weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:37
ich könnte mir ja vorstellen das sie einfach ausbricht ,aber ich verstehe nicht warum sie sich dann doch nochmal bei ihren freund meldet .
normal verschwindet man ohne bescheid ,oder man macht es so ,das sich keiner große sorgen machen muss


melden
Anzeige
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:37
elisab schrieb:Ich glaube, sie war eine starke Persönlichkeit, physisch sowie psychisch. So eine Person wird nicht so schnell umgeworfen.
Nicht schnell - aber wenn sie umgeworfen wird, dann richtig. Und das scheint für mich der Fall zu sein.
Vor allem ist es auch denkbar dass sie nicht so stark war wie sie vielleicht sogar selbst dachte dass sie es sei.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:38
@zweiter
Daß sie sich noch 2 mal gemeldet hat, konnte doch nicht nachgewiesen werden, da die Telefonate nicht nachgeprüft werden konnten. Das hat ja nur der Verlobte gesagt.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:39
Bezüglich der Anrufe ; man weiß ja nichtmal ob es diese überhaupt gegeben hat .. das kann auch alles sehr gut "vorbereitet" gewesen sein und gut durchdacht, sodass man die Anrufe nicht mehr zurück verfolgen kann ?!


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:39
@herzchen0712
Genau!


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:42
@elisab
ich weiß das der verlobte es sagte ,
aber ich muss ja auch die möglichkeit betrachten das es stimmt .
genauso wie ich es als nicht bewiesen ,weglassen kann.
und es dann aber zu seinem nachteil auslegen muss


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:43
Es ist eben komisch, dass man da nichts mehr zurückverfolgen kann. Und mit unterdrückter Nummer dann noch - auch sehr mysteriös, außer sie hat von irgendeiner Telefonzelle angerufen, aber das müsste doch dann irgendwie machbar sein, dass man es zurück verfolgt? Wenn sie sich irgendwo ein Handy geliehen hat, ist es ja auch sehr komisch, dass mit unterdrückter Nummer angerufen wurde... da hätte sie ja dann erstmal in den Einstellungen gucken müssen, wie man die Nummer unterdrückt.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:47
Würde ich freiwillig auf diese Art und Weise verschwinden, müsste es etwas geben was für meine Familie - von mir aus gesehen - schlimmer wäre, als mich zu vermissen und nicht zu erfahren, was los ist. Wenn ich mir überlege, was so schrecklich sein könnte, allenfalls dass ich z.B. fremdgegangen und mich dabei mit einer schlimmen Krankheit (z.B. HIV) angesteckt hätte. Könnte es sein, dass sie - kaum war der Freund aus dem Haus zum joggen - bei einem Labor wo man zB. anonym Tests machen kann, angerufen und dann ein höchst unerfreuliches Ergebnis erfahren hat? Das würde die von XY dargestellte Verzweiflung am Telefon erklären, würde für mich auch erklären warum sie nicht ihrer Familie angerufen hat. Und würde erklären warum sie ihre Lieben lieber so leiden lässt wie es jetzt ist. Sie könnte irgendwo sein; selbst in einem ausländischen Kloster ...

Dies ist mir einfach eingefallen weil mich beschäftigt wie verzweifelt M.B. bei ihren Anrufen dargestellt wurde ...


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:48
Wenn sie wirklich unglücklich war und eine Auszeit vorgehabt hätte, hätte der Verlobte doch sicher spätestens während des Grillens an dem Abend oder danach etwas gemerkt, man merkt doch, wenn ein naher Mensch unglücklich ist.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:51
Dass Außenstehende nichts merken würden, wenn es in einer Beziehung kriselt, ist ja fast schon normal, das zeigt man ja auch nur ungern. Ich kann mich mit meinem Mann auch herrlich im Auto fetzen und danach dann aussteigen und nett mit Freunden Kaffee trinken, ohne dass die merken, dass wir gerade mitten im schönsten Streit unterbrochen wurden. Wenn da also alle sagen, sie war doch glücklich, auch in der Beziehung, sag ich nur: Wie es wirklich war, weiß nur sie und er!


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:55
Wie Maria Baumer uns bisher dargestellt wurde und von ihrem bisherigen - uns bekanntgegebenen - Lebenslauf sich beurteilen lässt, handelt es sich um eher eine psychisch und physisch starke Persönlichkeit, die weiß, was sie will und der auch gelingt, was sie anpackt, eine Persönlichkeit, die nicht so schnell einknickt.

Es ist daher sehr mysteriös, dass sie sich in einem halben Jahr nicht ein einziges Mal bei ihrer Zwillingsschwester und ihren Eltern gemeldet hat. Sie hätte sich m. E. auch irgendwann bei der kirchlichen Jugendbewegung und ihrem neuen Arbeitgeber gemeldet. Dieses Verhaltensmuster passt nicht zu der Persönlichkeit und der Wertewelt von Maria Baumer.

Ich befürchte leider, dass sie keine Gelegenheit mehr hatte, sich bei ihrer Familie oder Dritten zu melden. Es ist bis heute nicht bewiesen, dass sie sich bei ihrem Verlobten tatsächlich telefonisch gemeldet hat.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:56
Ich frage mich gerade was passiert wäre, wenn die Eltern und Geschwister nicht so viel Druck gemacht hätten? Dass die Kripo erst nach mehr als 4 Wochen die Arbeit aufnahm ist doch sicher dem Druck zu verdanken. Noch einmal: wer freiwillig verschwindet darf nicht gesucht werden. Wenn eine glaubhafte Nachricht über ein freiwilliges Verschwinden vorliegt, darf nicht gesucht werden.

Also haben die nicht zu verfolgenden Anrufe und der zurückgelassene Ring zumindest 4 Wochen Vorsprung verschafft. Wem auch immer...


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:57
@Scioutnesciam
Ich stimme Ihnen voll zu!


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 19:59
@Scioutnesciam
Scioutnesciam schrieb:Wie Maria Baumer uns bisher dargestellt wurde und von ihrem bisherigen - uns bekanntgegebenen - Lebenslauf sich beurteilen lässt, handelt es sich um eher eine psychisch und physisch starke Persönlichkeit, die weiß, was sie will und der auch gelingt, was sie anpackt, eine Persönlichkeit, die nicht so schnell einknickt.
dieser absatz widerspricht aber den nächsten.
Scioutnesciam schrieb:Es ist daher sehr mysteriös, dass sie sich in einem halben Jahr nicht ein einziges Mal bei ihrer Zwillingsschwester und ihren Eltern gemeldet hat. Sie hätte sich m. E. auch irgendwann bei der kirchlichen Jugendbewegung und ihrem neuen Arbeitgeber gemeldet. Dieses Verhaltensmuster passt nicht zu der Persönlichkeit und der Wertewelt von Maria Baumer.
denn gerade wenn sie eine starke persönlichkeit ist ,kann sie ihr ding durchziehen.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 20:00
Ich frage mich, wie sie wohl damit umgegangen wäre, wenn die Diagnose wegen ihrer Gedächtnislücken eine Andere gewesen wäre? Würde/dürfte der Arzt dies überhaupt sagen (Schweigepflicht), wenn jemand vermisst wird? Was wäre, wenn sie da z.B. die Diagnose bekommen hätte, dass sie einen Gehirntumor hat und nicht mehr lang zu leben hat oder bald ein Pflegefall ist? Würde sie in Panik (auch wegen der Gedächtnislücken) abhauen und sich das Leben nehmen, um ihrer Verwandtschaft nicht zur Last zu fallen? Dazu könnte natürlich passen, wenn sie am Vorabend noch einen schönen Abend verbracht hat, dass ihr das noch mal richtig bewusst gemacht hätte, dass das alles vorbei ist bald, und sie DESHALB ging, wenn es am Schönsten war, wie man so schön (traurig) sagt.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 20:00
Eben, da bin ich dergleichen Meinung. Dann hätte sie doch auch bezüglich der Auszeit Bescheid gegeben, sodass sie ihren Job nicht gefährdet.. oder einen Krankenschein eingereicht oder oder oder. Ich glaube kaum, dass sie ihren Job einfach so "aufgibt", wenn sie doch vorhatte, in absehbarer Zeit wiederzukommen. Ich hoffe nur, dass so langsam mal Klarheit in den Fall kommt .. selbst als Aussenstehender nimmt es einen irgendwo mit.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 20:01
@Scioutnesciam
ich bin da auch ganz bei Ihnen. Im Grunde ist ja alles, was nach dem Grillabend passiert ist rein spekulativ und man hat nur die Aussage des Verlobten. Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass Maria baumer einfach so gegangen ist.

@zweiter
ich denke nicht, dass diese Aussagen sich widersprechen. Denn eine starke persönlichkeit zu sein hat nichts damit zu tun, dass sie egoistisch ist. Das wäre sie, zumindest für mich wenn sie einfach so fort gegangen wäre....


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 20:04
Scioutnesciam schrieb:Wie Maria Baumer uns bisher dargestellt wurde und von ihrem bisherigen - uns bekanntgegebenen - Lebenslauf sich beurteilen lässt, handelt es sich um eher eine psychisch und physisch starke Persönlichkeit, die weiß, was sie will und der auch gelingt, was sie anpackt, eine Persönlichkeit, die nicht so schnell einknickt.
Genau das ist der Grund, weswegen ich auch nicht an diese freiwillige Auszeit glaube. Eine Person wie sie hätte vermutlich ein ganz anderes Problemlösungsverhalten gehabt als einfach so abzuhauen.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 20:05
@pinkstring
Ich schätze Maria Baumer als korrekte Persönlichkeit ein, so wie ich das Haus kenne, aus dem ihre Familie stammt. Und deshalb hätte sie sich auf jeden Fall bei ihrer Familie gemeldet, wenn sie weggegangen wäre. Aber ich glaube nicht, daß sie weggegangen ist.


melden
Anzeige

Maria Baumer

02.12.2012 um 20:10
@pinkstring
da gebe ich dir recht ,kommt wohl auf die persönlichkeit an


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden