weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:06
@Ludwig_01
Das hätte sie ihrem Verlobten aber sagen können, oder zumindest dann beim angeblichen Telefonanruf, und nicht von Auszeit sprechen.


melden
Anzeige

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:07
@Ludwig_01


Wäre ja auch vorstellbar, dass sie nur einen kurzen Ausflug plante, aber dass dann etwas schief lief.

Etwas offizielles wird es wohl an einem Samstag nicht gewesen sein.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:08
herzchen0712 schrieb:Was ich noch verdächtig finde, ist, dass der Verlobte Christian erst Wochen vor dem Verschwinden mit dem Joggen angefangen hat.
Hier im Thread ist irgendwo ein Link zu finden, wonach der Verlobte schon (Halb-)Marathon gelaufen sein soll. Wie gut oder schlecht die Zeit war, kann ich nicht einordnen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass im Film gesagt wurde, dass Christian seit einigen Wochen AUCH samstags joggen geht. Das kann man nun sehen wie man will. Für mich ist das der einzige Hinweis darauf, dass Maria ihren Weggang für diesen Morgen geplant haben könnte, da sie ja wusste, dass er für ein paar Stunden außer Haus ist.

Wie sinnig das ist, darüber lässt sich wieder streiten.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:09
Jetzt, wos langsam unangenehm kalt draußen ist, sind die Klamotten, die sie mitgenommen hat, praktisch nutzlos.
Irgendwas stimmt da nicht....


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:11
@Scioutnesciam


Ostern ist wichtiger. Wenn du von streng katholisch ausgehst.

Auch wenn Weihnachten größer gefeiert wird.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:17
@charms


Nach meiner Erfahrung läuft jemand der regelmäßig joggt mit der Zeit immer mehr. Das wäre in meinen Augen nicht ungewöhnlich.

Maria hatte so natürlich ein großes Zeitfenster zur Verfügung.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:20
Leute, ihr mit eurem "streng katholisch" kotzt mich langsam an...sorry für die Ausdrucksweise, aber ich kann es nicht mehr hören. Ich bin auch katholisch und deshalb noch lange kein "katholischer Taliban", der keinen Sex vor der Ehe hatte oder sonstige eurer Klischees erfüllt. Wäre sie evangelisch gewesen und käme aus Hamburg, würde auhc nicht dauernd darüber philosophiert. Oder die Eltern von Mirko, die auch in der XY-Sendung waren und irgendeiner komischen evangelischen Sekte angehören und die ganze Zeit so Sachen von sich geben, wie dass sie dem Täter schon ganz früh verziehen haben, die Mutter irgendwelche Erscheinungen und Stimmen vor der Tat hörte und sie "Mirko freigegeben habe" etc. DAS ist für mich strange (und darüber wird komischerweise kein Wort verloren), aber nicht ein normales, bodenständiges Mädel, das zufällig katholisch ist und sich in einem Jugendverband engagiert. Herjeh, man kann es auch übertreiben. Kommt doch gleich mit irgendeiner Missbrauchsnummer. Wahrscheinlich hat sie den Priester beim Missbrauch der Messdiener erwischt und der hat sie dann mit Weihrauch erstickt und hinter der Kirche verbuddelt. Ey sorry, aber ich kann es echt nicht mehr ertragen.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:23
bine63 schrieb:vielleicht solltet ihr eure beiträge nochmal lesen und dabei mit dem herzen eines angehörigen fühlen.
Ich weiß, hier haben nun schon so viele etwas dazu geschrieben, aber ich würde ganz gerne auch noch etwas dazu sagen, weil mir das echt auf der Seele brennt.

Ich kann verstehen, dass es den Angehörigen weh tut, wenn sie hier lesen und sie lesen hier bei all den Spekulationen mit Sicherheit auch Dinge, die nicht immer zutreffen.
Aber ich denke auch, dass den Angehörigen dann schon klar sein sollte, dass es sich dabei eben um Spekulationen in alle Richtungen handelt. Dass diese nicht immer schmeichelhaft sind, ist klar und auch dass man wütend wird, wenn die Leute scheinbar ständig in unbedeutende Richtungen spekulieren, aber so wie ich das sehe, wird hier größtenteils schon sehr respektvoll mit dem Fall umgegangen.

Die Betroffenen, die hier auch lesen, dürfen halt auch nicht vergessen, dass wir eben auch sehr viel weniger Informationen zur Verfügung haben.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:24
@Piranha007



Ich kann dir da nur voll und ganz zustimmen.



Viele sind in Jugendgruppen der Kirchen aktiv tätig. Ja, sie leben ihren Glauben, aber sie leben den Glauben nicht streng.

Oftmals ist man ja auch schon lange in diesen Gruppen, hat viele Freunde die auch dort aktiv sind. das ist doch nicht ungewöhnlich. Und je dörflicher man lebt, umso größer ist die "Chance" dass man dort ist und bleibt.

Da wird dann auch gemeinsam gefeiert, gemeinsam weggefahren, gemeinsam Spaß gehabt. Ich frage mich, wie ihr euch vorstellt, wie das abläuft, was die Menschen in solchen Gruppen machen.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:27
@charms

Im realen Umfeld wird sicher auch viel spekuliert, aber da bekommt man es nicht so zu Gesicht wie hier.

Ich weiß nicht, ob man sich das als Angehöriger antun sollte.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:27
@katinka111
Na die Leute basteln Rosenkränze und Keuschheitsgürtel in solchen Gruppen!


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:32
Ich weiß, guter "Wicht", wieder ein bisschen OFF-Topic...aber diese ganzen Anfeindungen gegen Katholiken sind auch Off-Topic und wenn ich deshalb gesperrt werde, dann war es mir das auf jeden Fall wert.
Hier mal ein Zitat aus einem Artikel über Mirkos Eltern bei Beckmann:
"Der Glaube der Schlitters nicht. Im Gegenteil. Wochen vor der Misshandlung und Ermordung ihres Kindes hat Sandra Schlitter eine Stimme gehört, die sie fragte: „Sandra, bist du bereit, mir Mirco zu geben?“ Na klar, Gott, habe sie gedacht, sie sei bereit. In Gottes Hand sei das Kind geborgen. Diese Sätze erschrecken, werden am Tag eins nach der Beckmann-Talkrunde diskutiert. Auch, oder gerade, weil sie in einer gewissen Fröhlichkeit herüberkamen."

http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/mircos-eltern-haben-glauben-der-verwirren-kann-id4562093.html

Und jetzt kommt hier noch einmal mit euren abstrusen Geschichten über katholische Mitbürger!


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:32
bine63 schrieb:vielleicht solltet ihr eure beiträge nochmal lesen und dabei mit dem herzen eines angehörigen fühlen.
Ich glaube nicht, dass dies der Sinn des Forums ist, mit dem Herzen eines Angehörigen all der Opfer, die hier besprochen werden zu fühlen. Das würde einen ja wahnsinnig machen.

Hier muss man sich distanzieren und möglichst neutral die Fakten versuchen zu sortieren. Natürlich sind Angriffe auf Opfer und Angehörige zu unterlassen aber wenn Diskrepanzen auftauchen dürfen sie diskutiert und in Frage gestellt werden. Wenn das Gefühle verletzt ist das bedauerlich aber in diesem Rahmen unvermeidbar.

Man kann natürlich von Moderationsseite jedes Hinterfragen von Angehörigen verbieten, aber das widerspricht m.M.n. dem Sinn eines solchen Forums.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:52
KonradTönz1 schrieb:Polizei und Verwandte scheinen sich aber einig darin zu sein dass es sich um freiwilliges Verschwinden handelt und gerade weil dieser Personenkreis mehr weiß als wir, tendiere ich auch zu dieser Hypothese.
Dem ist ja nicht so. Die Familie glaubte vielleicht anfangs noch an einen freiwilligen Weggang, aber nachdem sie sich nicht mehr meldete, glauben sie wohl eher, dass ihr irgendetwas passiert sein muss oder dass sie irgendwo unfreiwillig festgehalten wird. Zwischendurch kommt dann noch die Theorie mit den Verwirrtheitszuständen auf, so dass man eigentlich gar nicht weiß, was die Familie nun sagen will. Glauben sie eher, dass sie verwirrt war, als sie die Wohnung verließ oder glauben sie, dass sie eine kurze Auszeit wollte?!

Interessant ist ja, dass diese ganze Idee mit der Auszeit ja sowieso nur im Umlauf ist, weil Maria das am Telefon so kommuniziert haben soll. Inwiefern Maria aber vorher schon ihre Gedanken dahingehend kommuniziert hat, ist nicht bekannt. Auffällig ist halt, dass diese Idee von allen erst einmal so angenommen wird, obwohl die Art und Weise nicht ganz zu ihrer Person passt.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:53
piranha, fahr dich mal ein bisschen runter. deine kritik an der betrachtungsweise der katholiken teile ich, das rechtfertigt aber nicht die trauerbewältigung von mircos eltern hier in dieser art in die diskussion einzubringen. wir haben kein recht dazu, dies zu bewerten. zudem sind sie nicht angehöreige einer sekte, auch das ist diffamierend.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 22:55
@Thoelke
Ich diffamiere nicht die Trauerbewältigung von Mircos Eltern, weil mir das nicht zusteht. Ich möchte nur mal einen Vergleich heranziehen und aufzeigen, dass darüber komischerweise kein Wort verloren wird. Hier aber die abstrusesten Geschichten über Katholiken in die Welt gesetzt werden und das auch noch zur Lösung des Falles beitragen soll.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 23:02
einigen wir uns mal darauf, dass die religionszugehörigkeit bei diesem fall absolut nebensächlich ist.


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 23:05
@Thoelke
Damit kann ich eventuell leben.


melden

Maria Baumer

02.12.2012 um 23:06
katinka111 schrieb: Oftmals ist man ja auch schon lange in diesen Gruppen, hat viele Freunde die auch dort aktiv sind. das ist doch nicht ungewöhnlich. Und je dörflicher man lebt, umso größer ist die "Chance" dass man dort ist und bleibt.Da wird dann auch gemeinsam gefeiert, gemeinsam weggefahren...
Aber gerade deswegen frage ich mich wie es wäre, wenn es jm gäbe der auf einmal alles hinterfragt...seine Liebesbeziehung, seine bevorstehende Ehe...der vlt auch etwas tut was aus dem Rahmen fällt derer mit denen man sich umgibt. Meint ihr wirklich das eine mögliche öffentliche Lösung der Verlobung einer Vorsitzenden der katholischen Lj unkommentiert oder von allen Seiten wohlwollend aufgenommen worden wäre? Gerade im dörflichen Umfeld gäbe es mE einige in deren Augen dies ein Skandal gewesen wäre. Schließlich war der Termin in der Kirche schon fest und Einladungen verschickt. Sie hätte nicht nur sich sondern auch ihre Eltern in eine missliche Lage gebracht...ich kenne genug Dörfer in denen es noch zu geht wie vor 100 Jahren!
Da stimmt doch alles vorne und hinten nicht überein.


melden
Anzeige
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

02.12.2012 um 23:08
Ich denke ja eher, dass die Religionszugehörigkeit die Polizei in diesem Fall auf eine falsche Fährte geführt hat.


melden
175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden