Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 01:11
pinkstring schrieb:Nur vll ein paar Informationen geben können um die ganze Diskussion wieder spannender zu gestalten.
Diese Aussage allein reicht mir schon, ist das deine Intention, warum du hier schreibst???
Wie sind hier nicht bei "CSY - Schieß - mich-tot", das ist ein realler Mensch der von seinen Angehörigen vermisst wird!!!


melden
Anzeige

Maria Baumer

05.12.2012 um 01:16
und weil es einige wohl nicht gelesen oder schon vergessen haben, obwohl es noch keine Woche im Thread steht:

die Schwester von MB hat sich am 29.11. geäußert:
2. bei den ermittlungen wurde auch bei uns keine ausnahme gemacht, was bedeutet, dass ausführlich und genau von innen nach außern ermittelt wurde. wer den verlobten außerdem kennt oder ihn im augenblick über einen längeren zeitraum sieht, der weis wie sehr in das alles mitnimmt. anschuldigungen sind völlig ohne fundament und zudem äußerst verletzend, auch wenn das nicht die absicht gewesen sein mag.
Was macht ihr mit der Mitteilung der Schwester? Ihr ignoriert sie und verdächtigt den Verlobten. ich verstehe, dass der Threadstarterin @leoniesa jedes Interesse vergangen ist, sich an solchen Diskussionen zu beteiligen.


melden
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 01:18
@lawine Danke, konnte leider zwischendrin nicht hier schreiben, aber genau das ist es , es wird so vieles ignoriert ....


melden
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 01:30
Was ich gerade noch schreiben mag, gelich nach dem XY Beitrag habe ich auch gedacht, entweder sie ist freiwillig weg, oder es war ihr Verlobter, ein direkter Impuls, weil anders kann es nicht sein, aber gleich danach im übrigen durch eure Beiträge, oder zumindest einiger bin ich etwas vorsichtiger geworden. Aber spätestens nach Barbaras Beitrag war das Thema durch für mich, aber das muss jeder selbst entscheiden....

Jetzt ziehe ich mich wirklich vorerst zurück, auch weil ich glaube ich mit dem erstellen des Threads schon genug Unheil angrichtet habe, auch wenn dies nach der Sendung zweifellos jemand anderes getan hätte....


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 02:07
@leoniesa
du hast mit der Erstellung des threads kein Unheil angerichtet. Du bist ernsthaft um den Verbleib von MB besorgt. Was keiner wissen kann ist, wie sich eine Diskussion entwickelt. Und auch nicht, wie das in Zukunft sein wird.
Wird es zu krass, kann durch die Moderatoren die Diskussion geschlossen werden.


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 02:14
@pinkstring: autsch...

geht's noch:

angehörige, die die diskussion durch preisgabe von mögl. täterwissen spannend halten..

ich hab grad echt fremdschämen...


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 02:33
Ich glaube nicht, dass es was bringt, wenn wir nun alle auf dieser Aussage rumtreten...


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 02:39
@herzchen0712
herzchen0712 schrieb:Ich glaube nicht, dass es was bringt, wenn wir nun alle auf dieser Aussage rumtreten...
stimmt, auf einem Statement rumtreten bringt nichts.

Wie wäre es mit Nachdenken?


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 06:54
@leoniesa
Ich bin dir dankbar, diesen thread eingerichtet zu haben.
Der momentane Frust kommt m.E. daher, dass mit unseren Informationen das Thema hier erschöpft sein dürfte. Dann beginnt die Fadenspalterei.
Auf der anderen Seite ist hier kein Mord oder Mordmotiv zu diskutieren, sondern die Familie möchte ihre Tochter wiederhaben. Dazu hat sie sich an die Öffentlichkeit gewandt. Ferner hat sie kundgetan, dass ihr die verschiedentlichen Verdächtigungen des Verlobten nicht gefallen.
Das ist ein echtes Dilemma für jede Seite. Die Familie möchte nicht ihre intimsten Angelegenheiten öffentlich preisgeben, was verständlich ist, die user hier würden gerne mehr Informationen von der Familie haben, auch um vom Verlobten mehr absehen zu können.
An diesem Punkt bleibt wohl nur die Zurückhaltung übrig, denn "wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen" (L. Wittgenstein).


melden
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 08:31
Meine Güte, man kann auch immer jedes Wort auf die Goldwaage legen. "Spannender" ist vielleicht unglücklich ausgedrückt, aber meint wohl nur, dass wir einfach ein paar neue Infos bräuchten, um uns etwas Neues auszudenken. Das ist wohl alles.
Mir geht die Betroffenheitslyrik mancher hier gehörig auf den Geist und das Geheuchel. Im Grunde ist doch keiner da, der das Ganze nicht auch mit einer gewissen Neugier verfolgt. Da nehme ich mich nicht aus. Mir tut die Familie leid und wenn ich irgendwas dafür tun könnte, dass Maria gefunden wird, würde ich es tun. Das ist mein Mitgefühl. Andererseits macht es mich auch einfach neugierig, wohin eine Frau, die so ungefähr mein Alter hat, plötzlich verschwindet und vor allem weshalb. Das eine schließt das andere doch nicht aus. Also Mitgefühl und Neugier. Mir ist es eher suspekt, wenn hier manche ständig den erhobenen Zeigefinger heben müssen.


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 08:58
Mir gehen diese Gedächtnislücken nicht aus dem Sinn. Dafür MUSS es physische oder psychische Ursachen geben! Ich bin mir sicher, dass Maria darunter gelitten hat, nicht zu wissen was mit ihr los ist. Ich habe bisher keine Info darüber gefunden, vielleicht jemand von euch: Hat sich Maria in der Zeit der Gedächtnisausfälle auffällig verhalten? Oder war es eher so, dass sie einer Tätigkeit nachging und hinterher sagte "oh, das weiß ich gar nicht mehr". Je nachdem wären die Ausfälle unterschiedlich zu gewichten.

Prinzipiell ist natürlich auch ein Unfall mit Todesfolge und anschließender Vertuschung möglich, wie z.B. das sie (wenn während der Ausfälle verwirrt) auf einer Landstraße vor ein Auto lief.


melden
elisab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 09:14
@Diyana
Diyana schrieb:Prinzipiell ist natürlich auch ein Unfall mit Todesfolge und anschließender Vertuschung möglich, wie z.B. das sie (wenn während der Ausfälle verwirrt) auf einer Landstraße vor ein Auto lief.
Meinst Du, nach ihren zwei angeblichen Anrufen? Dann hätte doch die örtliche Verkehrspolizei den Fall aufgenommen, denn so ein Unfall hinterläßt Spuren.
Oder meinst Du am Morgen ihres Verschwindens? Dann hätte es ja die angeblichen Anrufe nicht gegeben.


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 09:24
@Piranha007
danke, genau so sollte das auch gemeint sein und was dein Beitrag angeht bin ich ganz auf deiner Seite. Für alle anderen, das habt ihr falsch verstanden.. Es ging mir doch nicht darum, dass wir hier alle CSI Spielen und am Ende bringen wir hier den Täter zur Strecke.
Meine Intention ist, und ich denke wird bei allen hier so sein, sonst würden sie nicht hier diskutieren, Licht in das Verschwinden von Maria B zu bringen und sich darüber auszutauschen. Was sonst ist der Sinn eines solchen Forums?????????
Es ging mir doch nicht darum, dass hier seitens der Angehörigen informationen bereit gestellt werden, die eine eventuelle Aufklärung des Falls erschweren würde. Im Grunde ging es nur um die beiden Fragen, die hier immer wieder zu unklarheiten geführt haben.
a) wo stand das Auto von Maria
b) wann sind die Anrufe wirklich eingegangen?


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 09:36
Leider werden wir das verschwinden wohl nicht hier aufklären können,
aber gegen angeregtes austauschen von Theorien spricht nichts, auch wenn dem ein oder anderen mal die Pferde verbal durchgehen, es ist ja auch immer eine Gradwanderung.

Gerade, das der noch abgenommene Verlobungsring noch da ist und die Anrufe den Verlobten mehr belasten als entlasten, spricht für ein Verschwinden am Samstag morgen.

Ich finde den Ansatz von Zweiter sehr interessant:

mit den Anrufen falsche Spuren legen - von wem auch immer und dann übrlegen was ohne die Anrufe gewesen wäre.
Die Polizeimaschinerie wäre auch noch nicht angelaufen, die Angehörigen hätten vermutlich im Nahbereich gesucht.


Ich frage mich wirklich, wo eine junge Frau ohne Spuren so lange untertauchen könnte.
Zum Ablauf und finanziellen Aufwand einer Pilgerreise fehlen mir leider die Kenntnisse.
Ein Aufenthalt im Kloster und ein Zurücklassen der Angehhörigen im Sorge kann ich mir auch nicht so recht vorstellen...


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 09:37
Nochmals zu den Klöstern. Auch diese sind angehalten neu aufgenommene Mitglieder anzumelden. Zumindest in Deutschland dürfte dies nach 6 Monaten erfolgt sein. Es kann also schon deswegen fast ausgeschlossen werden, dass sie sich dort aufhält, zumindest was die BRD betrifft.

@Diyana,

was diese Gedächtnislücken betrifft, so glaube ich mittlerweile nicht mehr daran, dass diese ausschlaggebend für das Verschwinden waren. Organische Ursachen konnten ja ausgeschlossen werden. Ein schweres Trauma als mögliche Ursache ist zumindest von außen nicht ersichtlich.

Es bleiben dann immer weniger Möglichkeiten, was die Ursachen für das Verschwinden sein könnten.


melden
charms
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 09:42
So jetzt schreibe ich einmal, was mich hier stört:

1. Mich stört, dass sich hier einige User mittlerweile echt im Ton vergreifen, wenn sie ihren erhobenen Zeigefinger heben. Die TE hat selbst geschrieben, dass sie nach der Sendung dachte, dass der Verlobte etwas damit zu tun haben könnte oder dass sie freiwillig gegangen ist. Warum dürfen das andere dann nicht?

2. Mich stört, dass man hier mittlerweile sehr auf seine Wortwahl achten muss, damit man ja niemandem hier auf die Füße tritt, der hier ja mitlesen könnte. Da ist piranha richtig, hier wird jedes Wort viel zu sehr auf die Goldwaage gelegt. Meine Güte, es kann doch mal sein, dass man sich doof ausdrückt, weil einem die Wörter fehlen.

3. Mich stört, dass die Angehörigen hier zwar mitlesen und sich hier auch einmischen, aber keineswegs zur Klärung einiger Fragen beitragen. Dabei geht es gar nicht darum, diesen Fall hier spannender zu gestalten, sondern um "Aufklärung". Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass aus ermittlungstaktischen Gründen diese widersprüchlichen Angaben von der Polizei gewollt sind.

4. Mich stört, WIE sich die Angehörigen hier einmischen. Es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe eher das Gefühl, dass hier die User dadurch noch gegeneinander aufgestachelt werden, weil sich diese Einmischung eben fast nie auf einer sachlichen Ebene vollzieht. Eben dies wäre für einen vernünfigen Ton oder Umgang hier aber sinnvoll gewesen.

5. Mich stört, dass man hier nicht in alle Richtungen spekulieren darf, weil die Angehörigen etwas sagen, wofür WIR aber keinerlei Anhaltspunkte haben. Im Grunde genommen werden hier nur sehr wenig Theorien zugelassen, für die es aber auch gar keine Beweise gibt.

Die Frage ist hier nämlich auch, wenn die Familie schon eine freiwillige Auszeit annimmt (was schon hinsichtlich der Darstellung gegen ihr Wesen spricht), warum sollte dann eine längere Auszeit nicht auch infrage kommen? Soweit ich das mitbekommen habe, gibt es eigentlich keinerlei Hinweise darauf, dass zwischendurch ein Verbrechen stattgefunden haben könnte, außer vielleicht die fehlenden Kontobewegungen. Und selbst dann müssen ja auch noch die beiden Anrufe ins Bild passen.

6. Was ist nun mit dem Verlobten? Wir schreiben uns hier alle doof und dämlich und konzentrieren uns auf diesen Samstag und mögliche Hinweise, wenn die Tat längst schon in der Nacht zuvor hätte passieren können.


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 09:46
@charms
genau das stört mich alles auch, und man hat ja an meinem Beitrag gesehen, wie schnell ich "an den Pranger " gestellt wurde, nur weil ich mich versehentlich falsch ausgedrückt habe. Aber genau die Punkte, die Sie angesprochen haben, wollte ich kritisieren.
Danke für diesen Beitrag, vll hilft es uns ja....


melden

Maria Baumer

05.12.2012 um 09:54
@ Elisab

Das ganze ist schwierig zu beurteilen. Wir wissen nicht, wie es um die Beziehung der beiden stand. Wenn man Mordfälle betrachtet, in denen eine Beziehungstat vorlag, zeichnet sich häufig (nicht immer!) dasselbe Bild: Auch wenn die Beziehung nach außen hin intakt wirkte, gibt es Freunde/Bekannte/Familienangehörige die später berichten, dass es doch Streit gab, Schulden, Trennungsabsichten. In einer "normalen" Beziehung wird nicht gleich gemordet, wenn es mal Streit gibt. Dann wird Z.b. die bestehende Verlobung gelöst (siehe hier das Ablegen des Rings).

Wenn wir voraussetzen, dass es sich wirklich so zugetragen hat, wie berichtet: Jeder weiß, das es keine Kontobewegungen geben darf, wenn man sich absetzen will. Auch das Handys zurück verfolgt werden können. Was tut man also? Neues Handy besorgen, Geld beiseite legen, Abstand zwischen sich und den Ort bringen, den man verlassen will. Dafür braucht man Zeit, welche sie sich möglicherweise durch die Hamburgstory etc beschafft hat. Demnach ging sie freiwillig - alles spricht dafür. Aber was passierte dann?

- sie entschied während dem Wochenende, vorerst nicht zurück zu kehren
- ihr passierte ein Unfall (sie wurde von einem Auto angefahren, tödlich verletzt und das Ganze wurde vertuscht)
- ihre psychischen Probleme waren schlimmer als angenommen, sie lief durch Wälder etc. und beging Selbstmord
- sie wurde Opfer eines Gewaltverbrechens

Mehr Möglichkeiten gibt es leider nicht...


melden
bine63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 10:10
nachfolgend ein artikel über die aktuelle arbeit der ermittler:

Wo ist die 26 Jahre alte Maria Baumer? Auch eine Woche nach der TV-Fahndung bei "Aktenzeichen XY ungelöst" ist die Frage nach dem Verbleib der vermissten Oberpfälzerin noch nicht beantwortet. Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilte, werden jetzt nach und nach die mehr als 70 Hinweise geprüft, die nach der Fernsehsendung eingegangen sind. Man setze dabei auf die Hilfe von Polizeidienststellen in ganz Deutschland, erklärte Polizeisprecher Albert Brück. Von Regensburg aus werden sie mit Bildern der Vermissten und konkreten Fragen an mögliche Zeugen versorgt. Die Antworten werden dann wieder in Regensburg ausgewertet. Bisher war aber noch keine heiße Spur auf die junge Frau dabei. Sie war im Mai von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden.

Mi. 05. Dez., as
http://www.charivari.com/aktuell/meldungen/article/ueber-70-hinweise-aber-keine-heisse-spur-von-vermisster-oberpfaelzeri...

leider gibt es wohl doch keine heiße spur.


melden
Anzeige
bine63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

05.12.2012 um 10:16
@charms
zu punkt 6. deiner ausführungen hat barbara b. doch bereis am 29.11. stellung bezogen.

barbara schrieb:

2. bei den ermittlungen wurde auch bei uns keine ausnahme gemacht, was bedeutet, dass ausführlich und genau von innen nach außern ermittelt wurde. wer den verlobten außerdem kennt oder ihn im augenblick über einen längeren zeitraum sieht, der weis wie sehr in das alles mitnimmt. anschuldigungen sind völlig ohne fundament und zudem äußerst verletzend, auch wenn das nicht die absicht gewesen sein mag. er ist außerdem auch kein kontrollfreak oder sowas. wisst ihr denn nicht was eure liebsten so treiben und wo sie sich so aufhalten?....er kennt bestimmt nicht jedes ihrer geheimnisse aber im ganzen wissen wir alle über das leben der anderen bescheid, was völlig normal ist.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden