Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer

Maria Baumer

11.12.2012 um 14:10
Wir treten hier alle auf der Stelle, weil wir nicht den Ermittlungsstand kennen und von keiner Seite eine Klarstellung der Fakten erfolgt. Auch seitens der Familie der Vermissten erfolgt hier im Forum nur dann eine Reaktion - und dann ziemlich schroff -, wenn sich die Familie persönlich angegriffen oder sogar verunglimpft sieht und meint, sich "verteidigen" zu müssen.

Maria B. hätte, selbst wenn sie Probleme gehabt hätte, die sie Niemandem offenbart hat, niemals ihre Familie über ein halbes Jahr so im Unklaren gelassen über ihre Existenz und ihren Verbleib. Weder Schwangerschaft, Krankheit, Kloster, Jakobsweg, Stress, Überforderungssymptome und alles, was hier diskutiert worden ist, hätte für Maria B. ein Grund sein können, sich so gegenüber ihrer Familie dauerhaft zu verhalten. Das passt nicht zum Wertemuster und der Sozialisation dieser jungen Frau.

Für mich gibt es nur einen Schluss: Maria ist unfreiwillig bis heute verschwunden. Und: Maria würde sich melden, wenn sie nur könnte.

Einige User hier im Forum halten wie ich die Indizienkette für den Verlobten für mehr als kritisch. Der Verlobte weiß, warum er sich hier im Forum nicht äußert. Der Verlobte war nach unserem Kenntnisstand die letzte Person, die Maria gesehen hat. Wenn der Verlobte tatsächlich gemeinsam mit Maria gegen Mitternacht am Freitag, den 25.12.2012 vom Haus/Reiterhof seines Bruders Bruders aufgebrochen ist, kann ab diesem Zeitpunkt alles denkbar Mögliche passiert sein.

Bei Fallkonstellationen wie dieser handelt es sich kriminologisch sehr oft um eine sog. Beziehungstat.

Nur der Klarstellung halber möchte ich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich betonen, dass ich den Verlobten nicht einer Straftat beschuldige, da ich ihm nichts beweisen kann.

Leider befürchte ich, dass dieser Fall lange Zeit nicht aufzuklären sein wird, bis eines Tages Kommisar Zufall helfen wird.

.


melden
Anzeige
bine63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

11.12.2012 um 14:30
@Tourino
zur videoüberwachung auf bahnhöfen habe ich folgendes gefungen:

Die Auswertung der Erkenntnisse zu den versuchten Bombenattentaten auf Regionalzüge der Deutschen Bahn AG im Sommer 2006 veranlasste den Gesetzgeber dazu, die Speicherfrist für die Videoaufzeichnungen durch die Bundespolizei auf bis zu einen Monat auszudehnen. Bisher waren diese Bilddaten unverzüglich zu vernichten, soweit sie nicht zur Abwehr einer gegenwärtigen Gefahr oder zur Verfolgung einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit benötigt wurden.
http://www.bfdi.bund.de/cln_007/nn_530528/DE/Themen/InnereSicherheit/Bundespolizei/Artikel/VideoueberwachungBahnhoefe.ht...

demnach konnte die kripo keine aufnahmen anfordern und die polizei wird nicht so umfangreich ermittelt haben...leider!


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 14:35
Also, so schlimm wie es klingt, die Tatsache, dass sich nach der XY-Sendung keine Spur ergeben hat und sie offenbar niemand gesehen hat, lässt darauf schließen, dass sie sich nicht in Deutschland und vermutlich auch nicht in umliegenden NAchbarländern aufhält. Eher klingt es nach "spurlos verschwunden", was in der Regel auf ein Verbrechen schließen lässt. Das ist auch der Polizei klar. Darum werden jetzt die Ermittlungen in die wenigen möglichen Richtungen intensiviert werden...


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 14:44
@Scioutnesciam
@Axolotl
Es scheint so zu sein, ich bin sehr deprimiert.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 14:47
@Axolotl

Angebliche Telefonanrufe von Maria, hierzu ständig andere Anrufzeiten, die Benennnung von Orten wie Nürnberg und Hamburg, das angeblich verängstigte Verhalten von Maria B. am Telefon, angebliches Auszeitnehmen von 3 Tagen, das angebliche Mitnehmen von nur 3 T-Shirts und einer Funktionshose ( 3 T-Shirts suggeriert 3 Tage Auszeit, Funktionshose suggeriert Wandern, erholen, Kopf frei bekommen ): Das alles beruht auf nicht nachprüfbaren Angaben des Verlobten.

Nur bei der Dauer des Joggens am Samstag Morgen im Zusammenhang mit den angeblichen Telefonaten scheint sich der Verlobte bei der Kripo in Widersprüche gesetzt zu haben.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:05
@ Scioutnesciam

Genau. Vielleicht sollte man die Verhöre noch einmal intensivieren. Übrigens: jemand, der verdächtigt wird, weiß dies in der Regel auch. Die Frage ist, wie er auf Dauer mit diesem Druck umzugehen vermag.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:05
Aber mal anders herum gefragt: WAS triebe ihn denn dazu, seine Verlobte zu ermorden?
Möglicher Zeitraum wäre ja ab Ende Grillparty, auf der die Welt noch in Ordnung schien, bis ca.10Uhr, oder noch etwas länger. WAS treibt einen jungen Medizinstudent, der im September heiraten will dazu, seine Freundin umzubringen, die Leiche zu beseitigen und sich dann die Story vom freiwilligen Verlassen der Wohnung auszudenken. Klar, die Story ist plausibel, was sollte er auch anderes zusammenreimen.
Aber wieso dann solche Kleinigkeiten, wie das der Ring im Nachttisch unter der Wäsche lag? Wenn er sich das Ganze selbst zusammenreimt, hätte er dann nicht eher gesagt, der Ring lag auf dem Küchentisch als ich vom Joggen heim kam...dann wäre ja zumindest noch offensichtlicher, dass MB freiwillig ging. Das ist mir irgendwie zu komplex.
Ich weiß nicht ob mich einer hier versteht.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:11
Andeinerseite schrieb:Aber wieso dann solche Kleinigkeiten, wie das der Ring im Nachttisch unter der Wäsche lag? Wenn er sich das Ganze selbst zusammenreimt, hätte er dann nicht eher gesagt, der Ring lag auf dem Küchentisch als ich vom Joggen heim kam...dann wäre ja zumindest noch offensichtlicher, dass MB freiwillig ging. Das ist mir irgendwie zu komplex.
Der Ring kam ja erst später ins Spiel, hätte er offen dort auf dem Tisch gelegen, wäre sofort der Grund für ihr Verschwinden bekannt gewesen und zwar einer, der auch dem Verlobten hätte klar sein müssen. Ein versteckter Ring dagegen bedeutet ja, dass es ein evtl. Verhältnis zu einem Anderen gegeben haben könnte, von dem der Verlobte aber nichts wusste. Ausserdem ist das mit dem Ring vielleicht erst später gekommen, als händeringend nach Gründen für ihr Verschwinden gesucht wurden. Zu einem späteren Zeitpunkt konnte er aber nicht mehr offen auf dem Tisch liegen.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:14
@shirleyholmes
Aber er muss ihr ja bzw der Leiche, den Ring abgenommen haben, sollte er sie ermordet haben.
Das muss er ja dann nur getan haben, um ihn (den Ring) vorsätzlich mit in seine Story einzubauen. Dann schiene es mir aber einfacher, er hätte ihn auf den Küchentisch plaziert. Man hätte ihm doch dann sofort abgekauft, das MB freiwillig ging und vlt.einen Anderen hat.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:18
Ich würde nicht so sehr auf dem Ring "herumreiten" wollen... ich schätze, sie hat ihn zum Reiten abgenommen, alles andere (auf der Wäsche, unter der Wäsche) hat sich später so ergeben. Ich glaube auch nicht an einen MOrd, sondern an eine Affektgeschichte, einen tödlichen Unfall, an dem jemand Schuld hatte oder an eine unterlassene Hilfeleistung, die zum Tode geführt hat. Dann kam es zur Panik und jemand hatte dann die Idee, dass es besser sei, es so aussehen zu lassen, als sei M. verschwunden.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:19
Das find ich gar nicht so schlecht. Mit dem Unfall. Vllt ein Unfall der mit ihren Blackouts zu tun hatte usw. Und nun versuchen ein paar Leute das zu vertuschen.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:21
@Andeinerseite

Man muss doch nicht gleich von Mord sprechen !
Es gibt auch Totschlag und Unfall.
Vielleicht war der Grillabend gar nicht so harmonisch wie der XY-Film gerade ausdrücklich suggeriert. Es wäre möglich, dass Maria sich anlässlich des Grillabends skeptisch über die bevorstehende Hochzeit geäußert oder sogar den Bestand der Beziehung zu ihrem Verlobten in Frage gestellt hat. Ein Streit oder eine verbale Auseinandersetzung kann sich auf dem Nachhauseweg im Auto fortgesetzt haben. Vielleicht hielt man an und redete erregt weiter. Vielleicht stieg man aus und spazierte etwas im Wald oder an einem See. Passiert sein kann dann Vieles.Was passiert sein kann muss der Verlobte ja nicht unbedingt so gewollt haben. Es gibt auch so etwas wie Affekthandeln.

Ich habe meine Zweifel, ob Maria überhaupt von Freitag, den 25.05.2012 auf Samstag, den 26.05.2012 zu hause in ihrem Bett geschlafen hat. Beweisen kann ich nichts.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:21
Ring und Handy in der Schublade zu platzieren macht schon Sinn wenn von einer Auszeit ausgegangen werden soll. Ich bin mir jedoch nicht so sicher wie andere Foristen was den Verdacht gegen den Verlobten betrifft.
Es könnte durchaus auch ein "enger" Freund evtl. aus Studienzeiten die Ursache für die "Auszeit" sein. Vielleicht wollte Sie eine heimliche Beziehung endgültig beenden und gab eine Auszeit für dieses Vorhaben an. Allerdings benötigt man dazu in der Regel nicht 2-3 Tage...


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:36
@Andeinerseite
Andeinerseite schrieb:Wenn er sich das Ganze selbst zusammenreimt, hätte er dann nicht eher gesagt, der Ring lag auf dem Küchentisch als ich vom Joggen heim kam...dann wäre ja zumindest noch offensichtlicher, dass MB freiwillig ging.
dann wäre er genauso wenig oder viel verdächtig wie jetzt. Macht keinen Unterschied, man könnte es ihm glauben, dass MB freiwillig Ring ablegte u. fort ist. Oder nicht glauben.

Warum kann niemand verstehen, dass MB eine Auszeit zum Nachdenken brauchte? Da hat sie den Ring zwar nicht dabei gehabt, aber für den Verlobten auch nicht offensichtlich auf den Tisch gelegt.

Wäre sie zurückgekommen wenn er zur Arbeit ist, hätte sie den Ring wieder schnell angezogen - kein Problem. Er hätte keinen Grund, eine Beziehungsauszeit zu vermuten.

Und im Fall einer längeren Auszeit war ihr klar, dass er den Ring finden würde und die richtigen Schlüsse daraus zieht.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:38
Zu Ring und Handy:

Ring und Handy wird Maria B. mit Sicherheit mit zum Reiten und Grillfest mitgenommen haben. Das Handy braucht sie, falls beim Reiten etwas passiert. Den Ring braucht sie, um sich nicht der Frage dort auszusetzen, warum sie im Gegensatz zu ihrem Verlobten keinen Verlobungsring mehr trägt.

Also: Ring und Handy sind in der gemeinsamen Wohnung der Verlobten wieder angekommen. Das ist bewiesen. Ob Maria B. wieder in die Wohnung zurückgekommen ist, ist unbewiesen.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:42
lawine schrieb:Und im Fall einer längeren Auszeit war ihr klar, dass er den Ring finden würde und die richtigen Schlüsse daraus zieht.
Im Fall einer "längeren Auszeit" hätte sich aber irgendjemand nach der xy-Sendung gemeldet, der sie gesehen hat.

Zu Ring und Handy:

Der Verlobte war doch mit zum Reiten. Anschließend wurde doch gegrillt. Es ist doch nicht unüblich, eine Ring beim Sport abzulegen! Das Handy brauchte sie nicht, weil der Verlobte mit war. Ich nehme auch kein Handy mit, wenn ich alle meine Lieben bei mir habe!


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:51
@Axolotl
ich geh wohl bisschen anders vor als du ;-)

erstmal versuche ich für mich zu klären, ob es schlüssig ist, dass Maria ihre Dinge für eine 3tägige Auszeit so zurückgelassen hat wie vom Verlobten geschildert.
ist für mich stimmig; ich glaube es

DANACH kann ich schauen, ob und warum sie nicht zurück ist.
hat sie ihre Auszeit auf unbestimmte Zeit verlängert?
Ein neues Leben begonnen und ihre gesamte Familie zurückgelassen?
Hat sie jemanden getroffen?
Ist ihr etwas zugestoßen?

ich kann aber nicht sagen, weil keiner sie gesehen hat, kann sie den Ring und das Handy nicht ins Schränkchen gelegt haben. Unlogisch.

ich kann aus den fehlenden Sichtungen vorsichtig schließen, dass ihr etwas zugestoßen ist.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:51
Also ich hab mir jetzt zum 4. mal den XY Beitrag angeschaut. Hier noch ein paar Dinge die mir aufgefallen sind.

Ich glaube wirklich nicht an die "Auszeit Theorie". Maria scheint WIRKLICH Glücklich zu sein, ich kann mir kein einziges Ereigniss Vorstellen welches so einschneidend sein könnte das sie (so wie es aussieht) innerhalb von ein paar Momenten (in der Zeit in der ihr Verlobter Joggen gegangen ist) beschließt ALLES komplett hinter sich zu lassen. Das scheint mir zu weit hergeholt.

Und mir ist was aufgefallen:
/watch?v=dXJjR1B_ciU
50:41 min. Da schein Maria um einiges dünner zu sein als heute. Für Gewichtszunahme gibt es doch immer einen Grund oder? Meistens Psychisch. Aber das nur am Rande.

Im XY Beitrag wird nebenbei erwähnt: "..nur noch ein paar Einladungen müssen verteilt werden."
Das sagt mir a) es sind schon welche verteilt und b) sie verschicken sie nicht, sondern verteilen sie eben (weil das hier ja mal Thema war)


Ihr Verlobter sagt, er ist gegen 07:00/07:15 Uhr los um zu Joggen und kam gegen 10 Uhr zurück. Es wird auch noch erwähnt das er erst seit ein paar Wochen jedes Wochenende joggt.
Mal eine frage, ist das möglich das ein scheinbar ungeübter Läufer fast 3 std läuft?
Und ganz nebenbei, sollte nicht schon gegen 09:00 Uhr ein Anruf von Maria gekommen sein? Den er entgegen genommen hat?

Christian sagt, das sie ihm auch nur ganz ganz knappe Antworten gegeben hat. Klar, je weniger antworten er bekommen hat desto weniger kann/muss er dazu sagen. ;) Mir ist der Verlobte nicht ganz geheuer. Kann ich nur immer wieder sagen.


melden

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:54
@Axolotl

Selbst wenn Maria den Ring beim Reiten ausgezogen hätte, hätte sie den Ring doch auf die Fahrt dorthin mitgenommen und dann dort ausgezogen. Sie lässt doch nicht ihren Ring zu hause, wenn sie mit ihrem Verlobten gemeinsam fortgeht.

Der Verlobte ist m.E. selbst dort nicht mitgeritten - wie der XY-Film es darstellt. Zum Reiten nehme ich doch selbstverständlich mein Handy mit, es könnte ja etwas passieren. Sind schon Reiter vom Pferd gefallen.

Außerdem,in aller Regel nehme ich doch mein Handy mit, auch wenn ich mit meinem Partner fortgehe. Es könnte ja vielleicht auch mich jemand anrufen. Oder ist das so abwegig ?

Ring und Handy:
Es lässt sich doch für die Kripo eindeutig klären, ob Ring und Handy mitgeführt wurden. Es gibt hierzu ja noch den Bruder und dessen Ehefrau als Zeugen. Wenigstens der Ring muss ja dort gesehen worden sein. Und wenn Maria den Ring bei der Familie des Bruders vor dem Reiten ausgezogen hätte, wäre das umso mehr diesen beiden Zeugen bekannt.


melden
Anzeige

Maria Baumer

11.12.2012 um 15:57
Und übrigens, hier wurde auch mal das Thema angeschnitten das Barbara ja nacH Hamburg fuhr, in diese bar ging, sich aber heraustellte dass das nicht Maria am Telefon des Fremden gewesen ist weil die Person auf der anderen Seite nur Englisch spricht.
Im XY Beitrag wird gesagt das der der die andere (vermeintliche Maria) anruft nur Englisch spricht, nicht die unbekannte Frau auf der anderen Seite des Telefons. ;)


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden