weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.04.2013 um 17:24
@RogerMortimer
.
RogerMortimer schrieb:Hinsichtlich ihrer aktuellen und begleitenden Emotion Angst, blieb sie scheinbar darüber hinaus allein am Stiglmaierplatz zurück, nahm in der vorhandenen Telefonzelle keinen telefonischen Kontakt mit ihrer Schwester auf, aber stieg vermutlich mit Courage in ein fremdes Fahrzeug ein...
Ein solches Szenario ist der Tat total widersprüchlich. Die einzelnen Elemente passen schlichtweg nicht zusammen.

Habe mir in den letzten Tagen die Nachtfahrpläne der Tram am Stiglmaierplatz (Richtung Hautpbahnhof/Stachus) angesehen: es fährt nur jede Stunde eine Tram (nach derzeitigem Fahrplan: jeweils 21 Minuten nach der vollen Stunde).
Die Nachttrambahn nach Laim (Haltestelle Hauptbahnhof Süd) geht 37 Minuten nach der vollen Stunde.
Vom Stiglmaierplatz bis zur Haltestelle am Hauptbahnhof Süd, wo die Nachttram nach Laim fährt, sind es zu Fuß ungefähr 10 Minuten.
Nach heutigem Fahrplan hätte Sonja, falls sie sich am Stigmaierplatz spontan entschied, nun doch die Nachttram nach Laim zu nehmen, dies locker zu Fuß in 10 Min bis Hauptbahnhof Süd geschafft - sie hätte also keinesfalls noch eine volle Stunde am Stiglmaierplatz auf die nächste Tram warten müssen.
Gibt es irgendwie eine Möglichkeit, die Münchner Tramfahrpläne von 1995 einzusehen?

Die ganze "Sonja wollte vom Stiglmaierplatz ihre Schwester anrufen"-Geschichte hängt auch insofern 'in der Luft', da wir leider nicht wissen, WO genau Sonjas Schwester wohnte.
Angenommen, die Schwester wohnte auch in Laim - dann hätte Sonja doch recht lange allein am Stiglmaierplatz ausharren müssen, bis sie dort endlich abgeholt wurde.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.04.2013 um 18:18
http://www.merkur-online.de/lokales/miesbach/landkreis/weyarn-laser-kanone-ueberfuehrt-sex-taeter-2861385.html

Hört sich sehr interessant an....

Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Miesbach übernommen.

In den späten Abendstunden des 18. April führten Beamte der Autobahnpolizeistation Holzkirchen in Zusammenarbeit mit Kollegen der Polizeiinspektion Holzkirchen im Ortsbereich der Gemeinde Weyarn eine stationäre Lasergeschwindigkeitskontrolle durch. Aufgrund einer Geschwindigkeitsübertretung wurden die Beamten auf einen VW Golf mit italienischer Zulassung aufmerksam. Auch wenn der Geschwindigkeitsverstoß nicht gravierend war, konnte der 43-jährige italienische Staatsbürger seine Fahrt nicht fortsetzen. Die Überprüfungen vor Ort ergaben, dass gegen den Mann ein internationaler Haftbefehl wegen eines Sexual- und Raubdeliktes aus dem Jahr 1990 vorlag. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Haftanstalt eingeliefert.

Der Täter hatte damals versucht, eine 22-jährige Angestellte beim Verlassen ihrer Arbeitsstelle in Miesbach zu vergewaltigen. Nachdem dies jedoch nicht gelang, raubte der bis dahin unbekannte Mann die Geldbörse der jungen Frau und flüchtete unerkannt.

Seinerseits ermittelte ebenfalls die Kripo Miesbach, wobei umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Durch die Möglichkeiten der verbesserten DNA-Analyse konnte im Jahre 2001 ein genetische Fingerabdruck aus den Asservaten gesichert werden.

Der Abgleich in der Datenbank führte die Ermittler der Kriminalpolizei Miesbach zu dem 43-jährigen Italiener, der 1997 in Hausham versuchte, eine Frau zu vergewaltigen. Damals klickten allerdings die Handschellen und der italienische Staatsangehörige wurde zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Dennoch konnte der Tatverdächtige bislang nicht wegen der versuchten Vergewaltigung aus dem Jahr 1990 angeklagt werden, da er nach Verbüßung eines Teils seiner Haftstrafe im Jahr 1999 nach Italien abgeschoben wurde. Seitdem wurde nach dem italienischen Tatverdächtigen mit internationalem Haftbefehl gefahndet.
Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.04.2013 um 18:30
Ich bin ein Cousin von Sonja.

Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll.....

Sicher ist es in diesem und ähnlichen Fällen sehr wichtig und hilfreich, dass die Öffentlichkeit sich beteiligt. Was aber äusserst kontraproduktiv ist, und im Endeffekt nur dem Ego der Spekulierenden dient, sind solche abgehobenen Thesen, allen vorweg die von Dir, "Cali".

Cali, Du hast Sonja nicht gekannt, stimmts? Also warum suchst Du Dir nicht ein anderes Hobby, und schmeisst nicht noch mit Dreck nach ihr, nur um Dich hier wichtig zu machen!!!

Das Ergebnis Deiner, anscheinend von Langweile getriebenen Thesen führen zu nichts. Dass Du damit die Familie, vor allem den Eltern mit deinen substanzlosen Phantasiegebilden noch mehr Schmerz zufügst, das ist Dir anscheinend nicht klar. Da fehlts wohl an Mitgefühl. Hauptsache Du wirst Deinen Schmutz los.

Nichts gegen diejenigen, die helfen wollen, die mitfühlen und noch wissen, wo ihre Grenzen sind, und die Grenzen dieser Familie, die genug gelitten hat.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.04.2013 um 20:42
@wurscht
Wenn Du ein Cousin von Sonja bist kannst Du ja klar sagen welche Theorien daneben liegen,dann brauchen wir an den Stellen nicht weiter zu spekulieren.
Gut in so einem Forum können keine Sachdienlichen Hinweise gegeben sondern nur spekuliert werden,@cali
ist ja neu hinzugekommen und macht den Eindruck wie alle hier helfen zu wollen Sonjas Schiksal zumindest zu erhellen.
Leider ,leider wird es nach so langer Zeit ohne wirklich Sachdienliche Hinweise wohl so sein das die nicht mehr kommen werden,solche Disskusionen sind wohl der einzige Ort wo sich VIELEICHT mal etwas herauskristalisieren KÖNNTE.
Mich würde interesieren ob die Familie Engelbrecht so eine Disskusion wünscht oder sie lieber beendet sehen würde?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.04.2013 um 22:05
@wurscht schrieb:
wurscht schrieb:Ich bin ein Cousin von Sonja.
Falls das stimmt, könntest Du uns immens weiterhelfen, z. B. mit der Antwort auf folgende Frage:
Wie lang wäre die Fahrzeit mit dem Auto von der Wohnung von Sonjas Schwester bis zum Stiglmaierplatz gewesen?


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.04.2013 um 22:23
@ wurscht

Ich habe auch schon oft darauf hingewiesen, dass einige hier etwas mehr Rücksicht nehmen sollten, im Fall von cali würde ich aber sagen, dass bei ihm wie bei einigen anderen einfach die Fantasie durchgegangen ist. Du solltest auf keinen Fall irgendwelche Absicht voraussetzen, da sich nicht jeder abstrakte Gedanken darüber macht, wie Äußerungen über Prostitution und Pornografie auf jemanden wirken könnten, der das Mädchen tatsächlich kannte und so etwas ausschließen kann.

Das Problem ist ganz klar, dass die Informationen sehr dünn sind und deswegen wild in alle Richtungen spekuliert wird. Ich glaube aber, dass die meisten selbst in diesen etwas anrüchigen Beiträgen nur etwas beitragen möchten, was eventuell eine logische Lösung des Falls mit sich bringen könnte. Umso besser wäre es, wenn jemand wie du, der aus Sonjas Umfeld stammt, ganz klar sagt, dass solche Sachen ausgeschlossen sein müssen.

Bis auf Wenige, die sich vielleicht auf Kosten dieses Mädchens zu sehr profilieren möchten, wollen alle nur die Hintergründe verstehen und helfen, diesen Fall irgendwie zu lösen. Ich fände es sehr toll, wenn du dich hier mit beteiligst und auch klar stellst, wie Sonja tatsächlich gewesen ist und vor allem, was man keineswegs mit ihr in Verbindung bringen darf.

Von meiner Seite möchte ich nur sagen, dass ich sehr gut nachvollziehen kann, wie sehr dieser zermürbend vage Verlust von Sonja die Familie an ihre Grenzen gebracht haben muss. Umso mehr hoffe ich, dass sich diese Geschichte irgendwann auflöst und wir erfahren, was mit ihr geschehen ist. Und hoffentlich gibt es dann wenigstens noch ein bisschen Gerechtigkeit, falls ein Täter involviert gewesen sein sollte.

Alles Gute der ganzen Familie. Und schön, dass du hier bist.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2013 um 00:03
Um noch einmal auf@cali
Theorie die die Familie Engelbrecht gekränkt hat zurückzukommen,solche Überlegungen werden aber auch durch die Polizei provoziert wenn die ausdrücklich in dem Fall auf ehmalige Prostituierte die den Ausstieg aus dem Milieu geschafft haben sowie auf Freier setzt.
Das damals in der Nähe des Stiglmeierplatzes ein Straßenstrich exeztierte ist eigendlich kein Grund so eine Aussage zu treffen .


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2013 um 09:46
@minihops
Sehr interessant und vor allem gut ist es natürlich immer, wenn solche aus dem Verkehr gezogen werden.
Leider gibt es aber unzählige solcher Monster, in jedem Bundesland.
manche waren auch schon in Haft.
Ich glaube nicht dass dieser was mit dem Fall Sonja zu tun hat...man muss der Polizei vertrauen. ..sie muss dies sorgfältig prüfen


melden
Gunther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2013 um 19:01
Hallo an alle, ich hätte da noch zwei Fragen. Hallo wurscht, war es bei Deiner Cousine eigentlich so üblich mit Lederkleidung in die Öffentlichkeit zu treten, oder hat sich Sonja sonst eher anders gekleidet? (Es klang ja bei Aktenzeichen xy schon so, als wenn es sonst nicht so üblich war, Kleidung wurde sehr in den Vorgrund gehoben).
Was mich auch noch interessiert ist ob bei Sonjas Verschwinden, direkt danach oder auch später, umpfangreiche Suchaktionen stattfanden, d.h. Wald , Feld und Flur der Umgebung von Polizeieinsatzkräften durchsucht wurden, wie es bei jedem verschwundenen Kind heutzutage üblich ist. Wurde das gemacht oder wurde es nur als Vermisstenfall betrachtet und somit keine Maßnahmen dieser Art eingeleitet?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2013 um 23:19
Da sollten die Frauen hier zukünftig bei @Gunther erstmal nachfragen wie sie sich anzuziehen haben und um seine Erlaubnis bitten bevor sie in die Öffentlichkeit treten.

@wurscht
Nichts gegen diejenigen, die helfen wollen, die mitfühlen und noch wissen, wo ihre Grenzen sind, und die Grenzen dieser Familie, die genug gelitten hat.



An die Familie Engelbrecht:

Nehmen Sie die Spekulationen und manche Kommentare hier nicht so ernst. Die Leute hier haben Sonja nicht gekannt und wissen es nicht besser, frei nach dem Motto „denn sie wissen nicht was sie tun.“ Gehörte am Anfang selber dazu.

Die meisten hier meinen es aber wirklich nur gut und wollen auf ihre Art helfen.


Wenn also die Eltern die Stiglmaierplatz Geschichte nicht glauben, dann tu ich das auch nicht. Und es ist mir so ziemlich sch.... egal was irgendwelche Ermittler glauben zu wissen


@Piranha007
Wieso hat der Begleiter überhaupt so großen Wert darauf gelegt, dass sie alleine abends noch dabei ist? Also ohne die anderen Mädels und obwohl sie gar nicht wollte. Und wieso war er auch der Letzte der sie gesehen hat? Zufall?

@Piranha007
Warum hat Robert sie überredet noch mitzukommen? Wollte er sie gezielt zu jemand ganz anderem locken? Also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er allein ein Verbrechen verübt und dann auch noch alle Spuren verwischt hat. Aber irgendwie hängt er da mit drin.

@Spiesserin
Sie wollte ja ihre Schwester anrufen, damit diese sie abholt, aber soweit ich es in Erinnerung hatte, wollte die Schwester doch selbst ausgehen und deshalb konnte Sonja das Auto nicht nehmen. Wie also wollte sie ihre Schwester erreichen, wenn diese auch noch on Tour war ?

@matula73
Warum will sie überhaupt ihre Schwester anrufen? Es ist doch höchst unwahrscheinlich, daß ihre Schwester um 2:30 Uhr überhaupt noch wach ist?

@Piranha007
An ein freiwilliges Verschwinden glaube ich im Fall Sonja nicht, weil sie nicht mal eine Handtasche mit hatte und mit 1,20DM brennt man auch nicht gerade durch....

@Ludwig_01
Der Filmbeitrag war sehr gut gemacht und von besonderer Suggestivkraft. ...soll andeuten, dass man der Story mit dem Spanner im Gebüsch nicht glaubt. Daher ist es mit voller Absicht so inszeniert und nicht etwa einem schlampigen Dreh geschuldet.

@armleuchter
in einem STZ Artikel aus 2000 steht auch noch was die Eltern vermuteten:

Version 1:
Robert hat Sonja gegen Bezahlung ihren Kidnappern zugeführt...

@DieKrähe
Wurde Sonja an einen Typ/Typen vermittelt/verkuppelt gegen Bezahlung ? Du besorg uns doch mal die Blonde. Wusste der überhaupt was er tut ? Würde zu der Geschichte passen die Robert damals ganz am Anfang „angeblich“ erzählt hat.
Ich kann es mir fast nicht vorstellen ...aber genau das wurde damals geredet.

@matula73
Ich habe mir den "Aktenzeichen XY"-Beitrag nochmal angesehen. Es heißt eindeutig, daß Robert die Nachttram Richtung/mit Endziel Ostbahnhof genommen hat


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 03:32
In Sonjas furchtbarem Fall gibt es so wenig Informationen,außerdem eine derart ausgeprägte Variabilität,das ich befürchte das wir da keinen Grund drauf kriegen werden.
Ich gehe fest davon aus das sollte Sonjas Fall noch gelöst werden wir höchstwahrscheinlich alle uns wundern werden was Damals wirklich geschah.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 15:06
Wenn Du wirklich ein Cousin von Sonja bist, könntest Du enorm helfen. Also ist doch klar dass sich wilde Theorien bilden, je weniger Infos man hat. :/ aber ich stimme Dir zu. 95% zeigen ehrlich Anteilnahme und möchten helfen. Alles andere bitte ich zu ignorieren. Fakten helfen. Einfach mal was über Sonjas Person erzählen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 15:06
@wurscht


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 19:51
Fakten aus einigermaßen glaubhaften Quellen wären schon gut,was Sonjas Character betrifft reichen aber die Aussagen der Eltern völlig,für mich sind die Eltern da die oberste Instanz.


melden
elisacol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 21:04
Ich glaube, mit diesem Ansatz würdest du nicht weit kommen. Wenn meine Eltern gewusst hätten, was ich als Kind und Jugendliche angestellt habe oder dass mich ein Erwachsener regelmäßig als Kind angefasst hat, dann wäre für die eine Welt zusammengebrochen.
Das, was Eltern glauben in ihren Kindern zu sehen, ist oft vom Wunschdenken geprägt. Nicht umsonst leiden viele Zweitgeborene darunter, dass man bei ihnen die gleichen Maßstäbe ansetzt, wie bei den Erstgeborenen, obwohl sie vollkommen andere Charaktere besitzen. Und nicht umsonst werden Eltern von lähmendem Entsetzen gepackt, wenn sie erfahren, dass ihre Kinder Rassisten, Drogenabhängige oder Gewaltverbrecher werden. Der Fall mit den beiden Bombenlegern aus Boston passt da hervorragend, denn die Mutter hatte ihren Sohn nach Bekanntwerden der Tat als Engel bezeichnet und das ganze Szenario als eine Verschwörung abgetan.

Vielleicht solltest du auch mal in dich hineinhorchen und darüber nachdenken, ob der Zfaktor, der sich unter Freunden, Bekannten und Beziehungspartnern auf eine bestimmte Art verhält, auch so von seinen Eltern eingeschätzt werden würde. Bei mir träfe das mit Sicherheit nicht im Geringsten zu. Eigentlich bei keinem, den ich kenne.

Noch schlimmer ist es im Fall Engelbrecht, weil die Eltern nur noch von der Erinnerung an das Mädchen Sonja zehren können, denn die Chance, sie als reife Erwachsene erleben zu können, wurde ihnen auf schreckliche Weise geraubt. Umso verständlicher ist die Projektion all dieser vermeintlich kindlichen Eigenschaften auf die erwachsene Sonja. Natürlich wird der Grundcharakter stimmen, doch wie rebellisch Sonja im Geheimen gewesen ist, davon weiß die Polizei garantiert mehr als ihre Eltern.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 21:24
@elisacol
Ja da hast Du Recht mit deinen Gedanken,wir wissen nun nicht ganz genau ob@wurscht
wirklich ein Cosin von Sonja ist ich weiß nur das Sonja Mutter sehr verbittert darüber ist wie mit ihrem Fall umgegangen wird,da schlagen solche Theorien wie von Cali natürlich unheimlich zu,obwohl nicht böse gemeint,ich hab den Eindruck das er wirklich helfen will,ob er nun noch weiter mitmacht?
Allso wir lauffen ja ständig Gefahr mit unserren Theorien die Eltern von Sonja uu.tief zu verletzen und ich weiß im Moment nicht was richtig oder falsch ist,vieleicht sollte man nicht mehr an dem Fall rühren und den Eltern die Erinnerung an das Mädchen Sonja laßen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 21:50
@wurscht

Das sind eben die Nachteile des Internetzeitalters. Jeder Kindskopp, der zuviel Krimis gelesen hat, kann mitschreiben. Wenn ihr wollt, könnt ihr ja Allmystery zur Löschung des Threads auffordern.

Ansonsten: Nicht mitlesen. Man muss sich diese Kindereien nicht antun. Ich tue es auch nur noch selten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 22:02
@Zfaktor


»Im Ganzen genommen existiert bei den Menschen eine
… hochgradige Unfähigkeit, den Seelen anderer auf den
Grund zu sehen. Theodor Fontane


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 22:21
@RogerMortimer

genau. weil man eben oft das sieht, was man sehen will


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2013 um 22:43
Die Seite 105. hats in sich das muß ich echt sacken laßen und dann eine Entscheidung treffen(sollte vieleicht jeder tun) ob das was wir machen Etisch-Moralisch noch vertretbar ist,wir wollen nur helfen aber wenn es der Familie Engelbrecht mehr schadet als nutzt kann ich das für mich nicht weiter verantworten.
Die Vorstellung das wir den Fall hier lösen können wird wahrscheinlich sowieso niemand haben.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden