weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.02.2014 um 19:48
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein Mitglied der damaligen Clique sich bereit erklärt hätte, im Beitrag von xy 2012 aufzutreten und auszusagen, wenn es Zweifel am Ablauf des Abends geben würde.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.02.2014 um 22:39
Was waere jetzt gewesen, wenn markbert tatsächlich v-mann gewesen wäre und er sonja gebeten hätte, in irgendeiner lockvogelposition behilflich zu sein, voellig harmlos versteht sich. Die situation eskalierte, sonja bezahlte mit ihrem leben, wurde gekidnappt oder wurde zeuge von irgend einem groesseren verbrechen, so dass man gezwungen war, ihr im rahmen des zeugenschutzprogrammes eine neue idenditaet zu beschaffen. Muesste oder wuerde man in diesem fall die familie darueber zinformieren? Natuerlich reine spekulation, versuche nur den ablauf, das zurueckhaltende verhalten der polizei und das dadurch eingetretene unverstaendnis der eltern zu erklären.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.02.2014 um 23:48
@bärlapp
Schwer vorstellbar das wenn Sonja in einem Zeugenschutzprogramm seit gleich 19.Jahren
wäre ,dann eine Xy.Sendung zu produzieren über ihr Verschwinden.
Dann wäre der Xy.Film und das Gespräch mit den Eltern und Kommisar Bastian ja nur
Strategie eines Zeugenschutzprogrammes.
So was kann ich mir nur bei 007.vorstellen!


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 08:04
@Zfaktor
Ja, hast du auch wieder recht.

Aber mich stört jetzt z.B. dass angeblich nur noch die Nachbarin (kannte die Sonja und Markbert eigentlich zuvor) die Sonja gesehen hat.

Gab es gar keine Zeugen, die Markbert und Sonja am Hauptbahnhof auf ihrem Weg zum Vollmond gesehen haben? Dann muss man halt weiter vorne ansetzen.

Hat eigentlich Markbert der Polizei erklärt, weshalb Sonja nicht den Vater - wie üblich - sondern die Schwester anrufen wollte? Wenn es hierzu eine plausible Erklärung gäben würde, würde es selbstverständlich den Wahrheitsgehalt von Markberts Aussage fördern.


melden
MonacoFranze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 09:27
Bin heute Morgen bei den Nachrichten etwas zusammengezuckt: Coburg, Leiche aus den Mitte-90ern, Knochen bzw. Überreste gefunden - weiss jemand von Euch mehr davon?


melden
Vernazza2013
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 09:32
@MonacoFranze
Bin heute Morgen bei den Nachrichten etwas zusammengezuckt: Coburg, Leiche aus den Mitte-90ern, Knochen bzw. Überreste gefunden - weiss jemand von Euch mehr davon?

http://www.infranken.de/regional/coburg/Maennliches-Skelett-an-der-Lauter-in-Coburg-gefunden;art214,628383


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 09:32
@MonacoFranze
Vll ist dieser Artikel identisch. Dabei könnte es sich jedoch um die Überreste eines Mannes handeln.

http://www.kanal8.de/default.aspx?ID=1782&showNews=1345831


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 09:47
Aber trotzdem lässt dieser Fall dann wieder hoffen, dass der Fall Sonja auch noch geklärt wird. Dort wurde auch jetzt erst einem Hinweis nachgegangen, dass dort evtl. Mitte der 90er Jahre eine Leiche vergraben wurde. Hätte dieser Hinweisgeber hier geschrieben, hätten wir ihn bestimmt als Troll abgestempelt und aus dem Forum vergrault. :) Man sollte wirklich alle Hinweise ernst nehmen.


melden
xce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 10:25
Ich könnte mir vorstellen, dass nicht alles an Bertis Aussage stimmt.
So zB die Aussage, dass Sonja sich im Gebüsch beobachtet fühlte.. denn dann hätte er sie nicht alleine zurückgelassen, oder?

Hab ich das richtig verstanden und Berti war mit Sonja kurz alleine in der Whg des Jungen, deren Eltern vereist waren? Oder hab ich das missverstanden?
Wenn ja, dann frage ich mich warum..


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 10:33
@xce
Dass Markbert kurz alleine in der Whg des Jungen war, ist mir neu. Gibt es hierzu eine Quelle?


melden
xce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 10:36
NEin, eine Quelle habe ich nicht, meine es hier gelesen zu haben.
Deshalb frag ich ja..


melden
xce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 10:49
=> Zufälliges überreden/zufällig sturmfreie bude: Das finde ich nun einen sehr interesanten aspekt. Für mich paßt da die theorie von @Farfalle: markbert wollte vor seinem urlaub die gelegenheit einer sturmfreien bude mit sonja unbedingt nutzen. verbunden mit der zeugenaussage der nachbarin könnte man also folgern dass markbert gegen 22:00 uhr mit sonja diese bude stürmte und die 2 kleinen in den vollmond geschickt hat. Würde für mich sinn machen. Aber was passiert jetzt? Irgendwann später kommen die kleinen zurück und der scherzanruf wird getätigt. ist sonja da noch da?
1) falls ja war die ganze vorgeschichte bis zu diesem zeitpunkt ja irgendwie gar nicht relevant, denn dann wären wir jetzt wieder an dem punkt dass sonja mit den 3 büffeln alleine in der wohnung ist. dann würde auch die "vollmodlüge" ÜBERHAUPT keinen sinn mehr ergeben.
2) falls nein, d.h sonja ist zum zeitpunkt des scherzanrufes schon verschwunden - dann stellt sich die frage: markbert läßt eine freundin verschwinden (wie auch immer mord, verkaufen etc) und hat dann nichts besseres zu tun als eine andere freundin zu erschrecken? Wäre strange , aber möglich. Jedenfalls würde die möglichkeit "2)" mehr sinn machen als "1)".
Beitrag von armleuchter, Seite 403

Hat sich erledigt..


melden
xce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 10:53
Übrigens wird einerseits hier geschrieben, dass Sonja sich eben hübsch gemacht hat, weil sie ja ausgegangen ist und andererseits behauptet die selbe Person, dass Sonja nie im Vollmond war sondern nur in der Wohnung und das schon ab 22.00 Uhr.
Beitrag von bärlapp, Seite 398


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 10:58
@xce
Steht aber nirgends, dass sie Markbert alleine in der Wohnung war, sondern man hat lediglich spekuliert, wie es gewesen sein hätte können. Aber dies hat sich ja nicht bestätigt.


melden
xce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 10:59
Ja, ich hatte das falsch aufgefasst-sorry.


melden
xce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 11:03
Spekulation:

Sonja verschwindet freiwillig.
Nachdem sie in den ersten Tagen mitbekommen hat, dass sie nicht gesucht wird.. verlängert sie ihren Aufenthalt - bis sie irgendwann den Zeitpunkt, aus schlechtem Gewissen heraus, verpasst hat alles auf zu klären.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 11:11
@xce

Hatten wir alles schon. Aber es ist einfach alles möglich. Man kann hier in alle Richtungen spekulieren und zu einem Ergebnis kommt man doch nicht, weil einfach allgemein über den Fall, über die Aussagen der Freunde usw. zu wenig bekannt ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 15:39
@sylvana
@Zfaktor

finde das auch unfassbar mit den 700€. Ich meine hier geht es um Menschen.. wenn man bedenkt, wie oft Unsummen von Geld für irgendeinen Mist (Galas, bombastische Eröffnungen von wasauchimmer etc.) rausgehauen werden. Einfach nur skandalös.

@alle

also diese ganze Zeugenschutzprogrammsache finde ich völlig weit hergeholt.
Und auch dass Markbert, wenn er überhaupt ein V-Mann war, auch noch alleine bestimmen darf, wer als Lockvogel eingesetzt wird. Das würde ihm die Polizei doch sicher vorschreiben bzw. das eigenmächtig regeln.

Ich denke, dass es schon zu einem Treffen von Sonja, Markbert und den Jungs kam an diesem Abend.
Und dass entweder alle oder niemand im Vollmond gewesen ist, denn wenn nur die Jungs dort waren, wäre das Risiko doch viel zu hoch gewesen, dass jemand sie dort sieht und später aussagt, dass weder Sonja noch Markbert mit dabei waren.

Dieser angebliche Telefonanruf macht mir glaube ich - abgesehen von der Tatsache dass es keine Zeugen/Beweise dafür gibt/gab dass Sonja am SMP war - am meisten Gedanken.

a) Sonja hatte sich mit ihrer Schwester gestritten (und 'kriecht' dann trotzdem mitten in der Nacht bei ihr an?)
b) Sonja wusste laut ihrer Mutter die Tel.Nr. gar nicht auswendig.
c) Die Tram fuhr bis zum Hbf wo sie hätte umsteigen können nach Laim
d) Sie bleibt freiwillig allein am SMP obwohl sie sich vorher 'beobachtet fühlte' ?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 20:16
@Suburbia
Den Schwesternstreit würde ich gerne genauer einschätzen können!
Habe mir nochmal denn Xy.Film mit Silvias Damaligem Fernsehauftritt angeschaut,dieser
läßt ja keinen anderren Schluß zu als das Silvia zum Zeitpunkt des Interviews am
Stieglmeiplatz glaubte Sonja wäre wegen des Streits fort.
Auch ich hatte schon meine Familienstreitigkeiten und man kann dann schon ungewöhnlich
reagierren.
Spät Nachts geht einem der Zank noch durch den Kopf ,in der Regel meint man einiges
Derbes was man sagte ja gar nicht ernst, dann bekommt man mitmal das Bedürfniss
bei den Eltern anzurufen und sich zu entschuldigen.
Keine Ahnung wie schlimm der Streit der Schwestern war und ob dieser zu einem
Abweichen von Sonjas Normalem Heimkehrverhalten führte.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.02.2014 um 23:28
@Zfaktor

Sonja und ihre Schwester hatte an dem Abend keinen richtigen Streit. Das war eher eine Diskussion.
Es gab auch gar keinen Grund für einen riesen Streit. Denn es war so vereinbart, dass Sonja das Auto der Schwestern immer am Wochenende nutzte und Silvia unter der Woche. Es war Montag. Also stand Silvia das Auto sowieso zu und nicht Sonja.
Außerdem hatte Sonjas Vater ihr auch das Auto der Eltern angeboten. Wenn Sonja also unbedingt mit dem Auto hätte fahren wollen, dann hätte sie das ihrer Eltern nehmen können.


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden