weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 11:36
@Zfaktor

XY hat den Anruf ja irgendwie nachstellen müssen, sowie sie alles nach Erzählungen nachgestellt haben.

Ach, du spekulierst im Ernst in die Richtung, dass der Anruf bei Maria ein Zeichen für eine weitere Person gewesen sein könnte, jetzt loszufahren? Und was wäre gewesen, wenn Maria nicht zur Nachbarin gelaufen wäre, sondern sich an diese Person geklammert hätte und gebeten hätte, sie nicht alleine zu lassen? Ausserdem weiß die Polizei bestimmt, wer bei Maria war und hat diese Person eingehend verhört.

Ich denke, wir sollten uns - was das Treiben am SMP um diese Uhrzeit betrifft - schon auf Ortsansässige verlassen.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 11:59
Also nach nun 19 Jahren werden sich kaum noch zeugen finden die Sonja am smp gesehen haben. Außer es war eine sehr auffällige Situation. Wenn sie gewaltsam in ein Auto gezerrt wurde oder am smp niedergeschlagen wurde - ok. Das könnte jemand auch nach so langer zeit nicht vergessen haben. Aber alles andere merkt man sich doch nicht. Und von markbert wurde doch auch kein Bild veröffentlicht oder? Wie hätte man wissen sollen ob man ihn in der Tram gesehen hat?

Sonja ist seit 19 Jahren weg. Es muss mindestens 1 Person geben die etwas weis. Der Täter. Und vielleicht hat es ich jemandem anvertraut oder er hatte einen Helfer. Also könnte man doch versuchen noch einmal an deren gewissen zu appellieren. In allen großen Münchner Zeitungen einen Bericht über die engelbrechts veröffentlichen und klarmachen wie verzweifelt sie sind. Um einen Hinweis bitten wo ihre Tochter ist. Auch anonym! Dann kommen sicher viele Briefe von irgendwelchen Spinnern aber vielleicht ist doch DER Hinweis dabei! Wenn wenigstens Sonjas Leiche gefunden wird...


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 12:30
@Chicamausi1306
Du hast recht, dann sind gewiss viele Briefe von Spinnern dabei. Aber um festzustellen, welche keine Spinner sind, muss man allen Hinweisen nachgehen.

In diesem Thread hat es auch schon Hinweise gegeben. Aber komischerweise darf man ja hier auch keinen Hinweis Ernst nehmen, ohne von manchen Usern bezichtigt zu werden, einem Troll zu glauben. Aber wer ist ein Troll? Wer weiß das wirklich? Vll werden manche auch nur als Trolle abgestempelt, weil der Hinweis einfach nicht ins Konzept passt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 12:50
@bärlapp

Schon klar man müsste jedem Hinweis nachgehen. Der Polizei ist dass egal aber wenn z.b. ein Hinweis kommt wo Sonjas Leiche liegt könnte man dort ja suchen. Vielleicht würden sich ein paar Münchner finden die das machen. Ist ja kein so großer aufwand und wenn nix dabei rauskommt ist nicht viel kaputt. Aber selbst wenn es nur eine geringe Chance ist... Was bleibt uns denn noch?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 13:07
@Chicamausi1306
So einfach dürfte das nicht sein. Jetzt sagt z.B. jemand, Sonja ist am Lerchenauer See vergraben. Wo soll man dann zu suchen anfangen. Ausserdem bleibt mit jedem Jahr von einer evtl. Leiche weniger übrig, wird also immer schwieriger.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 14:07
Ja das stimmt schon. Es ist halt so eine Idee gewesen... Sie muss doch irgendwo sein. Ich finde es so schlimm dass man nix tun kann


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 16:43
@Chicamausi1306
Stimmt, man kann wirklich nur hoffen, dass dieser Täter überhaupt ein Gewissen hat, das er evtl. mal erleichtert. Es gibt auch keinen Fall (Kristin Harder und Bettina T. schließt die Polizei ja mittlerweile aus), den man mit dem Verschwinden von Sonja evtl. in Verbindung bringen könnte und so auf eine Spur kommen würde. Noch schlimmer wäre natürlich, wenn der Täter sein Geheimnis bereits mit ins Grab genommen hätte bzw. irgendwann nehmen wird.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 16:44
@bärlapp
Schreibt,, Und was wäre gewesen,wenn Maria nicht zur Nachbarin gelaufen wäre,sondern
sich an diese Person geklammert hätte.....

Genauso kann man sagen was wäre gewesen wenn das Auto in das Sonja evt. stieg oder
gezwungen wurde just in dem Augenblick einen Platen oder sonstigen
Defekt bekommen hätte,Du agumentierst häufig mit was wäre wenn.

Wenn bei allen Verbrechen dauernd was dazwischen kämme hätten alle bösen
Jungs/Mädels ein großes Problem und die Geselschaft würde fein dastehen.
Leider kommt bei Verbrechen wohl nur selten so arg was dazwischen das die
Verbrecher abbrechen müssen oder gar gestellt werden.


@bärlapp
Schreibt,Vll werden manche auch nur als Trolle abgestempelt,weil der Hinweis einfach
nicht ins Konzept passt.

Zwei Hinweise fand ich interesant,einmal die Betonfläche am alten Güterbahnhof
(kamm von Walter Xy ,der mein ich gesperrt wurde) und den Lerchenauer See.
Das kann (wird) wohl Trollwerk sein,ein Suchen mit Leichenspürhunden/Bodenradar
wird die Polizei aus Kosten und Personalgründen aufgrund derartigen Hinweisen
natürlich nicht durchführen,dazu müssten die Hinweise schon sehr viel
konkreter sein.
Da aber nichts konreterres folgte ,wahrscheinlich Trollwerk.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 16:49
@Zfaktor
Es kommt auch von manch anderer Seite nichts Konkretes, nur immer wiederkehrende Andeutungen, die aber nie genauer erklärt werden. Diese Leute werden aber nicht als Trolle abgestempelt. Weshalb?

Ja, sicher könnte ein Auto einen Platten gehabt haben. Aber bei der Person, die sich evtl. bei Maria befand und somit mit diesem Anruf indirekt den Auftrag bekommen hätte, nun zu starten, hätte es sich ja um einen ausgekügelten Plan von Markert handeln müssen und das passt meines Erachtens überhaupt nicht. 4 jugendliche Personen, die eine Entführung planen bzw. an Menschenhandel beteiligt sein sollen und auch durch Verhöre nicht umkippen. Nein, das glaube ich nicht, schließe ich sogar aus.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 17:04
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Wie weit wohl Maria von der Schellingstraße entfernt wohnte?
Wenn Maria nicht weit davon entfernt gewohnt hätte, dann wäre diese Gegend für Sonja ja kein Neuland gewesen. Dann hätte Herr Engelbrecht die Verkehrsverbindung nicht zuerst mit Sonja zusammen durchsprechen müssen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 17:44
Hochgradig Spekulativ****
Reduzierren wir doch mal die Mitwisser!
Was wenn die Vollmond Kidis gar nichts von einem Plan wußten.
Sonja und M. könnten kurz vor 22:00.Uhr bei ihnen in der Schellingwohnung geklingelt
haben,wir gehen ins Vollmond wohlt ihr mit.
Dann lief alles so wie die zwei berichteten bis Sonja und M. ihre Wohnung gegen
02:00.Uhr verließen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 17:51
@bärlapp
Ja das mit Marias Wohnung passt nicht,wie Du schreibst wär sie in der Nähe der
Schellingwohnung gewesen hätte Sonja die Gegend gekannt!
Da hast Du Recht.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 17:52
@Zfaktor
Die zwei vom Vollmond schließe ich sowieso aus. Aber dann kommt bei deiner Theorie immer noch die Person mit ins Spiel, die sich bei Maria aufgehalten haben soll und den Anruf von Markbert sozusagen als Startschuss erhielt. Diese Person ist weiblich, hast du geschrieben, demzufolge eine Freundin von Maria und diese Person sollte dann mit Markbert unter einer Decke gestanden haben. Also würdest du z.B. sogar so weit gehen, dass du keine Tat im Affekt vermutest, sondern ein Komplott. Und wen du mit dieser Person bei Maria vermutest, da brauchen wir ja nicht darüber zu diskutieren.

Wenn Markbert angeblich wirklich so in Sonja verliebt war, wie hier schon öfters betont wurde, dann lässt er sie nicht geplant wegräumen. Dann könnte höchstens noch eine Tat im Affekt in Frage kommen und dazu braucht er nicht schon zuvor jemanden anzurufen, der ihm behilflich ist. Das passt alles nicht. Ich halte diesen Markbert für unschuldig.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 18:08
@bärlapp
Spekulativ***
Eine Verschleppung durch Menschenhändler bei der nach der Annahme der Engelbrechts
M.eine Rolle gespielt haben soll kann doch nicht im Affekt geschehen sein,
wie soll das denn laufen,da müsste schon eine Plannung hinterstehen.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 18:11
@Zfaktor
Das Problem bei dieser Theorie und bei dieser Vermutung der Fam. Engelbrecht ist für mich nur, dass der Öffentlichkeit immer noch nicht gesagt wurde, welche Anzeichen eigentlich im Vorfeld schon dafür sprachen. Es wurde ja mal erwähnt, dass schon zuvor einiges darauf hinwies. Dazu wissen wir nicht mehr. Sollte es jedoch die zugegebenermaßen wirklich geschmacklose Bemerkung von Markbert nach dem Verschwinden von Sonja gewesen sein, dass er sie verkauft habe, dann sagt das für mich rein gar nichts aus.

Menschenhändler benötigen mit Sicherheit nicht einen 17-jährigen Jungen für so ein Verbrechen. Die ziehen sich doch keinen Mitwisser ins Boot, der beim kleinsten Druck beim Verhör umkippen würde.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 18:27
Menschenhändler können ihre "Ware" doch viel einfacher besorgen, in armen Ländern, Ostblockländern. Dort gibt es sogar genügend Mädchen, die sie nicht mal mit Gewalt, sondern lediglich mit Versprechungen zur Prostitution bringen können. Dort gibt es sogar soviele arme Menschen, die für Geld ihr Töchter sogar freiwillig mitgeben würden, um den Rest der Familie vor dem Verhungern zu bewahren. Außerdem geht die Familie ja davon aus, dass sich Sonja im Irak befinden könnte. Da würde für mich dieser ominöse Pornolink schon noch mehr Sinn machen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 18:32
@bärlapp
Habe ich selber schon öfter angesprochen das ich gerne mehr über die Monate,Wochen
Tage vor Sonjas verschwinden erfahren würde.
Reifte in dieser Zeit bei den Engelbrechts die Meinung das der Umgang Sonjas mit
M.und evt.anderren Cliquenmitgliedern nicht gut vieleicht sogar gefährlich für
sie sein könnte?
Vieleicht gibts noch mal Infos das man sich da mehr vorstellen kann.
Meine Meinung über den Sonja Verkauf Spruch kennst Du,typischer Fall von selber
Schuld wenn das nur eine Quatsch Äußerrung war,das ihm das vieleicht für
den Rest des Lebens wie Hundesch..... an den Hacken klebt.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 18:37
@Zfaktor
Also die Menschenhändlertheorie "mit Markbert" ist für mich ein absolutes "No go".

Ich könnte mir höchstens noch vorstellen, dass sich irgendein Psychopath oder alter, reicher Knochen (Geschäftsfreund aus dem Ausland mit anderer Mentalität) in die Sonja (evtl. in der Kanzlei über ihr Praktikum) verguckt hat und sich in den Kopf gesetzt hat, Sonja in seinen Besitz zu bringen. In vielen Ländern ist eine Frau Besitz. Aber das ist für mich jetzt auch schon sehr, sehr weit hergeholt.

Du meinst wieder gefährlich aufgrund von Satanskult. Ja, dann müsste man sich mal einigen, ob die Cliquenmitglieder aufgrund Satanskult gefährlich gewesen sein könnten oder ob Markbert sie an Menschenhändler verkauft hat.

Wenn die Clique so gefährlich gewesen wäre, bzw. polizeibekannt gewesen wäre, dann hätte man sie bestimmt bei Verhören weich geklopft. Ausserdem frage ich mich dann, weshalb Frau Engelbrecht nicht besorgt war, als Sonja mit diesen "Monstern" partymässig eine Woche zuvor unterwegs war.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 18:44
@bärlapp
Spekulativ***
Also M.(Clique) konnten nach Menschlichem ermessen keine Menschenhändler sein,nur
das M. evt.mit Struckturen zu tun hatte wo auch das Verschleppen von Menschen
denkbar wär,wie willst Du das ausschließen?


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2014 um 18:45
Zfaktor schrieb: Struckturen zu tun hatte wo auch das Verschleppen von Menschen
denkbar wär,wie willst Du das ausschließen?
Könntest du mal Klartext schreiben, Ich kann damit jetzt wirklich nicht anfangen. Bei welcher Art von Strukturen ist das Verschleppen von Menschen nicht auszuschließen?


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden