weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.05.2014 um 23:39
Vielleicht wäre es am besten einfach einmal abzuwarten was die Homepage mit sich bringt.

Möglicherweise sieht der ein oder andere die Ereignisse am damaligem Abend mit etwas anderen Augen.

Ich persönlich halte nichts davon den Thread "oben zu halten" indem man hier zum xten mal Dinge durchkaut die schon zig mal diskutiert worden sind. Was soll das bringen? Ist doch hier keine Beschäftigungstherapie zum Zeitvertreib. Hausfrauenthread

Das hier etwas nicht stimmt, bemerkt man doch eindeutig daran, das sich hier nicht mehr als eine Handvoll User beteiligen. Sagt doch eigentlich vieles aus.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 07:54
bärlapp schrieb:Das war evtl. auch der Grund, weshalb nicht sofort und umgehend reagiert wurde und auch weil man davon ausging, dass sie evtl. mit Markbert in Urlaub gefahren sein könnte. Diese These verstehe ich bis heute noch nicht, vor allem da die Eltern dies ja ausschlossen?
@bärlapp
Ich denke, in solchen Momenten ist es nicht gar so wichtig, was die Eltern ausschließen oder nicht, sondern es kommt auf den Beamten an, der die Abgängigkeitsanzeigen aufnimmt und dafür zuständig ist, was der denkt darüber und einleitet oder nicht.

Richtig wird auf alle Fälle sein, dass die Beamten damals wohl mehrheitlich dachte, "die wird schon wieder auftauchen". Was dann wohl in nachhinein ein Fehler war, dies würde ich aber trotzdem nicht wirklich den zuständigen Beamten anlasten wollen. Eben, deren ihre Erfahrung sagt ihnen ja auch, die meisten tauchen ja (Gott sei Dank) wirklich wieder auf.

Trotzdem ist mit jedem vergangenen Tag die Spur sicher kälter geworden. Und ich glaube, als die Ermittlungen so richtig anliefen, war gar keine heisse Spur mehr für sie zu finden. Weil eben eine längere Zeit (Wochenlang) wohl fast gar nix passiert ist.
Farfalle schrieb:Das hier etwas nicht stimmt, bemerkt man doch eindeutig daran, das sich hier nicht mehr als eine Handvoll User beteiligen. Sagt doch eigentlich vieles aus.
@Farfalle
Das wird wohl auch daran liegen, dass wir User hier nun bei Sonja Engelbrecht als Gruppendisku unterwegs sind. Da kommt nicht sehr viel "frisches" an Benutzern nach.

Das kann aber auch ein Vorteil sein, damit sich der Thread nicht wie ein Chatgespräch anliest mit geposteten Einzeilern ;)

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 08:20
Farfalle schrieb:Das hier etwas nicht stimmt, bemerkt man doch eindeutig daran, das sich hier nicht mehr als eine Handvoll User beteiligen. Sagt doch eigentlich vieles aus.
Liegt aber vielleicht auch an dem Diskussionsverhalten mancher User, die ständig irgendwelche Spitzen von sich geben müssen. Darum ist der Thread doch erst hier gelandet.

Ich persönlich weiß nicht, was ich noch beitragen könnte, was die Insider ja nicht eh besser wüssten. Also lass ich es.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 11:48
@Aliki
blackfairy2013 schrieb am 07.02.2014 um 11:29

...Markbert wurde nicht zu der Aussage der Nachbarin befragt. Die
Nachbarin machte ihre Aussage erst Jahre später...

Dein oben genanntes Zitat hat mich dazu bewogen, nochmal darüber nachzudenken, warum die Nachbarin so lange brauchte um ihre Aussage zu machen.
Ich habe aber bereits mehrmals geschrieben, dass es nicht an der Nachbarin lag das sie ihre Aussage erst so spät tätigte.
Aliki schrieb:Da drängt sich Nachdenken geradezu auf. Ich distanziere mich jedoch ausdrücklich von "verdächtigen". Ich habe eine Frage gestellt - wie man auch gut am Fragezeichen erkennen kann. Das ist keine Verdächtigung und kein Schluss, den ich ziehe.
Habe ich irgendwo behauptet, dass du jemand verdächtigt hättest? Ich habe dich noch nicht mal angesprochen. Den Schuh hast du dir doch selbst angezogen.
Aliki schrieb:Da Dich meine Überlegungen offensichtlich nicht erfreuen, könntest Du noch mitteilen, welche Gedanken zum Vermisstenfall Du hier wünschenswert findest.
Mir war bislang noch nicht klar, dass der Grund deines Mitwirkens hier ist mich zu erfreuen. Freut mich aber zu hören, dass ich eine so wichtige Person für dich bin :)


@bärlapp
blackfairy2013 schrieb:
Die Nachbarin hat sich nicht erst später gemeldet, sondern sie hat der Frau Engelbrecht direkt erzählt dass sie Sonja und Markbert im Hausflur gesehen hat. Frau Engelbrecht hat diese Info aber auf Grund

Markbert wurde nicht zu der Aussage der Nachbarin befragt. Die
Nachbarin machte ihre Aussage erst Jahre später...


@blackfairy2013
Wie sind deine beiden o.a. Aussagen zu verstehen? Die widersprechen sich eigentlich. Oder hat es Jahre gedauert, bis die Polizei bereit war, die Aussage der Nachbarin aufzunehmen?
Sie widersprechen sich nicht. Letzteres ist der Fall. Es dauerte Jahre bis die Polizei bereit war die Aussage der Nachbarin aufzunehmen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 12:16
Und die Nachbarin hat es nicht für nötig gehalten Ihre Aussage direkt nach dem Verschwinden zu tätigen? Oder wusste Sie vielleicht gar nicht, dass Sonja verschwand?

Sie hat Ihre Aussage nach JAHREN getätigt und wusste dann noch genau die Uhrzeit? Hat nichts dazu gedichtet? Was weggelassen? Wir alle wissen, wie das mit Zeugenaussagen so ist. Sie sind wichtig keine Frage aber gerade nach Jahren ... wie soll ich sagen.

Mir kommt das komisch vor ehrlich gesagt. Sorry! 3 Leute sagen einen anderen Ablauf wie jemand der Jahre später was anderes behauptet was dann in keinster Weise mehr nachgewiesen werden kann ... ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 12:44
Schnaki schrieb:Ich persönlich weiß nicht, was ich noch beitragen könnte, was die Insider ja nicht eh besser wüssten. Also lass ich es.
Richtig, so geht's mir auch. Es werden am laufenden Band Spitzen von und gegen bestimmte User verteilt, einem wird über den Mund gefahren, wenn man nicht in die bevorzugte Richtung "diskutiert" und an sinnvollen Infos von Seiten der Homepageersteller kommt hier auch nichts herum. Das Miteinander empfinde ich - trotz geschlossener Gruppe - als nicht sonderlich angenehm. Was soll man da noch groß sagen? Lasst den Thread doch schließen, bis die Homepage online ist, damit wir Hausfrauen uns nicht mehr in Sachen einmischen, für die wir scheinbar eh zu uninformiert und zu dumm sind. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 14:31
@Schnaki
Schnaki schrieb:Und die Nachbarin hat es nicht für nötig gehalten Ihre Aussage direkt nach dem Verschwinden zu tätigen?
Nein. Wie bereits gesagt, die Nachbarin wollte diese Aussage die ganze Zeit bei der Polizei machen. Die Polizei hat sich aber eine lange Zeit über geweigert ihre Aussage aufzunehmen.
Schnaki schrieb:Sie hat Ihre Aussage nach JAHREN getätigt und wusste dann noch genau die Uhrzeit?
Auch das ist so nicht korrekt. Die Nachbarin informierte die Engelbrechts direkt darüber, dass sie Sonja und Markbert an besagtem Abend gegen 22 Uhr im Hausflur gesehen hat. Sie hat das nicht erst Jahre später auf einmal behauptet.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 14:45
@blackfairy2013

Wie gesagt ich würde gerne Deine Homepage abwarten und dann sehen wir weiter. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Polizei da so arglos ist. Wie gesagt, Du erzählst hier immer nur aus der einen Sicht. Das aus dieser Sicht alles schlecht war ist mir klar. Um das alles bewerten zu können, müsste ich die Version der Polizei haben.

Sie haben Sie schon verhört, damals wusste sie von nichts, darum haben sie sie erst nicht ernst genommen ... da kann es 1000 Gründe geben, wie und warum was so abgelaufen ist.

Ich kann mich hier hinstellen und Dir an den Lippen kleben und sagen boah stell dir mal vor oder sagen, kann sein aber ich kann es so nicht bewerten ohne weitere Informationen. Ich bevorzuge letzteres darum sind dann bei mir auch immer ein paar Zweifel an dem nachgesprochenen von Dir der Engelbrechts.

Ich betone hier, dass ich niemanden des Lügens bezichtige, ich habe nur hier und da berechtigte Zweifel...

Edit:

genau wie die Engelbrechts auch


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 14:54
@Schnaki
Schnaki schrieb:Sie haben Sie schon verhört, damals wusste sie von nichts, darum haben sie sie erst nicht ernst genommen ...
Nein, sie haben die Nachbarin eben nicht damals verhört. Du kannst doch nicht einfach behaupten, dass sie damals direkt verhört wurde. Hast du mit dieser Frau gesprochen? Ich denke nicht. Die Engelbrechts haben aber mit ihr gesprochen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 15:03
@blackfairy2013
blackfairy2013 schrieb:Die Engelbrechts haben aber mit ihr gesprochen.
Genau und haben dieser Frau nicht viel Beachtung in Hinblick auf Ihre Aussage geschenkt. Noch nicht mal nachdem Markbert wieder da war und seine Version dargelegt hat.

Sogar in dem Bericht der Polizei, der hier vorliegt, steht, dass die Familie von Anfang an Markbert verdächtigte. Sie wurden ständig über die Ermittlungen informiert.

Trotzdem ist diese Frau mit Ihrer Aussage quasi unter den Tisch gefallen?

Willst Du mir jetzt sagen, dass Frau Engelbrecht das ganze erst JAHRE später wieder eingefallen ist, dass da eine Frau - die Nachbarin was erwähnt hat?

Ich vergaß ja, dass die Wohnung ja noch nicht mal Durchsucht wurde und somit natürlich auch die Nachbarn nicht befragt wurden.

Das ist im übrigen so eine Info, die ich nicht glauben kann und auch so nicht bewerten kann weil Sie nur aus einer Richtung kam und in allen Aufzeichnungen und Reportagen darüber auch nichts steht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 15:07
@Schnaki
Schnaki schrieb:Genau und haben dieser Frau nicht viel Beachtung in Hinblick auf Ihre Aussage geschenkt.
Nein, das stimmt nicht. Ich denke, du verstehst es falsch. Die Nachbarin hat es der Frau Engelbrecht direkt mitgeteilt, aber kurz nach Sonjas Verschwinden war Frau Engelbrecht verständlicherweise sehr geschockt und traumatisiert. Sie hat es damals einfach nicht richtig verstanden, was die Nachbarin ihr sagte. Erst später wurde ihr wieder bewusst, was ihr die Nachbarin eigentlich mitgeteilt hatte. Und von da an haben die Engelbrechts und auch die Nachbarin versucht diese Polizei zu bewegen, die Aussage der Nachbarin aufzunehmen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 15:09
blackfairy2013 schrieb:Erst später wurde ihr wieder bewusst, was ihr die Nachbarin eigentlich mitgeteilt hatte. Und von da an haben die Engelbrechts und auch die Nachbarin versucht diese Polizei zu bewegen, die Aussage der Nachbarin aufzunehmen.
Kannst Du das erst später mal näher erläutern, weil ich denke hiermit habe ich mein Problem ... was heisst denn später? 1 Tag, 1 Woche? 2 Jahre?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 16:42
@blackfairy2013

Ich weiß jetzt auch nicht, ob ich es richtig verstanden habe, aber war das so gemeint, daß, als Fr. Engelbrecht bewußt wurde was die Nachbarin mitgeteilt hatte, daß dann auch die Nachbarin zur Polizei ging und die Aussage schon tätigte, aber die Polizei die getätigte Aussage nicht gleich aufnehmen wollte, sondern erst Jahre später dazu bereit war sie aufzunehmen? Also daß die Nachbarin die Aussage eigentlich schon relativ bald bei der Polizei tätigte, aber die Polizei sie nicht aufgenommen hat?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 17:22
@blackfairy2013

Gestern hast Du geschrieben:
blackfairy2013 schrieb:Wenn ihr die Nachbarin verdächtigt etwas zu verheimlichen und ihre Söhne das sie jemand etwas in die Schuhe schieben wollten, warum klammert ihr die anderen Nachbarn aus? Da wohnten ja immerhin auch noch weitere Personen in diesem Haus. Eignen die sich nicht auch für irgendwelche Verdächtigungen?
Und heute hast Du mir wie folgt geantwortet:
blackfairy2013 schrieb:Habe ich irgendwo behauptet, dass du jemand verdächtigt hättest? Ich habe dich noch nicht mal angesprochen. Den Schuh hast du dir doch selbst angezogen.
Doch, wenn Du "Ihr" schreibst - und wir UserInnen hier im Thread, wie bereits von Farfalle festgestellt, sowieso seit längerer Zeit nur noch einige wenige zählen, dann fühle ich mich angesprochen!

Da Du hier im Thread offensichtlich die Insiderin-Deutungshoheit hast, würde es mich außerdem tatsächlich interessieren, welche Überlegungen Dir wünschenswert sind - ohne gleich den Anspruch zu haben, Dir zu gefallen. Aber wahrscheinlich hast Du Dir schon gedacht, dass ich nicht deswegen hier bin, nicht wahr!

Grundsätzlich schließe ich mich @Schnaki und @Minderella an - ich erlebe das hier ähnlich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 17:26
@Aliki

Ist das mein Problem von was du dich angesprochen fühlst? Ich denke eigentlich nicht. Schönen Tag noch :)


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 18:19
@Schnaki
Bitte entschuldige. ;)
Aber Du willst echt /wirklich erst die Version der Polizei haben um hier irgendetwas
bewerten zu können.
Dann frag da mal an die werden dir schön was husten.

Im übrigen werd ich heute durch TV. ,Radio,Zeitungen schon den ganzen Tag bombardiert
mit dem Kulac Fall aus Lichtenstein und was da Polizeilich so alles gelauffen ist.

Jetzt nicht was Sonjas Fall angeht,aber Polizei allgemein vorerst bei mir :N:


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 18:40
@Zfaktor
Wie immer hast Du ein Verständnisproblem ... Wie sollen wir bitteschön an die Version der Polizei kommen ... Eben drum kann man solche Aussagen nicht bewerten .... Weil Sie ja nur von einer Seite kommen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

14.05.2014 um 20:55
@Schnaki
Das ist schon eine sehr sehr schwierige Angelegenheit hier,wir haben die Engelbrechts
die seit gleich 20. Jahren in regelmäßigen Abständen mit ihrem Fall an die
Öffendlichkeit gehen.
Die Markberts und Co niemals und was die Polizei denkt /ermittelt hat wissen wir ja ,
SMP. Prostituierten Zeugen/ Arbeitshypothese SMP.
Das hab ich sofort gesehen und gehört bei der Xy.Spezialsendung im Dezember 012.
das da nichts zusammengeht zwischen den Engelbrechts und der Polizei
was Sonjas verschwinden angeht.
Nur was nun ?
Mit jedem Auftritt der Engelbrechts rutschen sie und diejenigen die das was die
Engelbrechts erzählen für glaubwürdig ansehen weiter über die Kante,geht ja nun
schon loß.
Hompage gut und schön,is aber nur die Sicht der Engelbrechts und ihrrer Anhänger,
ja was bitte solln wir denn tun wenn die anderre Seite das Mau.... nicht aufmacht .
Die Markberts und die Polizei sind niemandem rechenschaft schuldig und wenn
sie sich nicht bewegen kann ich nur einner Seite GLAUBEN den Engelbrechts.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.05.2014 um 23:04
@blackfairy2013

dass die Polizei die Aussage der Nachbarin erst nach einigem Hin-und Her aufnahm, verstehe ich nicht.
Zumal daran nichts 'Brisantes' war, bei der irgendwer geschützt werden muss oder so, es war doch einfach nur eine Uhrzeitangabe und wen sie im Treppenhaus gesehen hatte?
Und wenn man bedenkt, dass es sonst keine Zeugen gab, ist diese Aussage doch ziemlich wertvoll.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2014 um 03:30
@Suburbia
Sehe ich wie Du ,die Aussage der Schellingnachbarin ist doch (nur) eine Uhrzeitangabe
und wen sie im Treppenhaus gesehen hatte.Text
dieses angebliche zaudern der
Polizei, Spekulativ** könnte ich mir nur vorstellen (die beurteillen ja auch die Wichtigkeit
von Zeugen) das sie sagten,das ist unwichtig für den Gesamtverlauf des Abends
das tangiert nichts von dem was wir zu dem Abend/Nacht für Vorstellungen haben.


melden
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden