weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 21:15
Eine Korrektur zu meinem Beitrag von 16:15.Uhr!

Sonja hängte Markbert geziehlt am SMP. ab.
---------------------------------------------------------------------------------------------

Ich meinte Sonja und Markbert trennten sich abgesprochen am SMP.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 22:43
naja, meint ihr nicht Fußballstars haben besseres zu tun, als spätabends alleine in München rumzugurken und auf so wahnwitzige Ideen zu verfallen - kann ich mir nicht vorstellen. Und dann so als XY vom FCB seelenruhig die Leiche irgendwo zu verstecken, also bitte. Nun gut, es gibt anscheinend nichts, was es nicht gibt aber dennoch.

@Zfaktor

falls Sonja noch was vorhatte nach dem Abend mit M. und den Jungs, heißt das ja nicht automatisch, dass die davon gewusst haben (weil du sowas in der Art schriebst, falls ich mich nicht verlesen habe.)
Aber auch da habe ich Zweifel, denn wieso hätte sie sich dann überhaupt mit denen getroffen und nicht direkt mit dieser Person?

Am wahrscheinlichsten kommt mir noch das 'total besoffen' Szenario vor, sowas passiert halt ab und an, gerade in dem Alter und natürlich kommt es ungut, hinterher auszusagen, dass man kaum mehr was weiß deswegen. Würde aber Einiges erklären, z.B.

-warum sie so lange brauchten bis zum SMP
-warum Marbert die Uhrzeit dort nicht auffiel
-evtl. Unlogik des geplanten Anrufs bei Sonjas Schwester, dass sie im Suff eben dachte, so die ruf ich jetzt an, soll mich gefälligst abholen etc..dann natürlich auch vergessen, dass sie die neue Nr. nicht hatte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 23:46
Suburbia schrieb:naja, meint ihr nicht Fußballstars haben besseres zu tun, als spätabends alleine in München rumzugurken und auf so wahnwitzige Ideen zu verfallen - kann ich mir nicht vorstellen. Und dann so als XY vom FCB seelenruhig die Leiche irgendwo zu verstecken, also bitte. Nun gut, es gibt anscheinend nichts, was es nicht gibt aber dennoch.
da war auch als Gedankenspiel gemeint... ...oh man...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.08.2014 um 00:28
@Suburbia

Hab mich da etwas blöd ausgedrückt !

Ich hatte Spekulativ **** mir mal überlegt ob die Trennung von Sonja und Markbert nicht
vielleicht der Grund der ganzen Tour war.
Das würde aber bedeuten das die beiden (sowie Teile der Mädchenclique) von der
merkwürdigerweise keine einzige wollte, konnte an dem Abend das geplant hätten.
Um etwa Sonjas Date mit jemandem zu verschleiern wo es Zuhause vielleicht Ärger
gegeben hätte.
Das ist jetzt aber wirklich nur so eine ganz fixe Spekulativ **** Idee an die ich nicht
wirklich glaube.
Ein Spontanes sich von Markbert am SMP. trennen hm :ask: WARUM , war laut Eltern
nicht Sonjas Art,dazu ihre Vorsicht !

Spekulativ**** ! kann ich hin und her überlegen wie ich will ,ich hab einfach das
Gefühl das Sonja an dem Abend/Nacht ganz wo anders etwas zugestoßen ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.08.2014 um 12:36
Suburbia schrieb:naja, meint ihr nicht Fußballstars haben besseres zu tun, als spätabends alleine in München rumzugurken und auf so wahnwitzige Ideen zu verfallen - kann ich mir nicht vorstellen. Und dann so als XY vom FCB seelenruhig die Leiche irgendwo zu verstecken, also bitte. Nun gut, es gibt anscheinend nichts, was es nicht gibt aber dennoch.
Das war doch nur ein Gedankenspiel, weil man in diesem Fall gar nichts ausschließen kann.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

19.08.2014 um 15:29
@KapitänFuturo
Aber kein Schlechtes. Ich denke mal, dass fast jeder von uns zu einer bekannten (Persönlichkeit) ins Auto steigen würde, während er nie zu einem Fremden steigen würde. Es muss sich dabei ja nicht um einen Fußballstar, Filmstar oder sonst wen handeln. Es reicht ja schon, wenn es ein Klient aus der Anwaltskanzlei gewesen wäre (auch nur Gedankenspiel), der Apotheker um die Ecke, der Wirt meiner Stammkneipe, der Türsteher meiner Diskothek oder sonst wer. Einfach Menschen, die öffentlich bekannt sind. Weshalb sie zurückgeblieben ist, ist wahrscheinlich die einfachste Erklärung, nämlich dass sie immer noch dringend zur Toilette musste. Sie bat Markbert noch um die Telefonkarte, versicherte ihm vll noch, dass er ohne weiteres mit der Tram fahren könne und wollte wirklich ihre Schwester anrufen. Aber da sie so dringend musste, verschob sie das Telefonieren evtl. auf "Danach". Ich denke, dass dies die naheliegendste und plausibleste Erklärung wäre, die hier auch schon öfters diskutiert wurde. Ich denke, dass wir immer zu kompliziert denken.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.08.2014 um 12:48
@bärlapp
bärlapp schrieb:Es muss sich dabei ja nicht um einen Fußballstar, Filmstar oder sonst wen handeln. Es reicht ja schon, wenn es ein Klient aus der Anwaltskanzlei gewesen wäre (auch nur Gedankenspiel), der Apotheker um die Ecke, der Wirt meiner Stammkneipe, der Türsteher meiner Diskothek oder sonst wer. Einfach Menschen, die öffentlich bekannt sind.
Es muss sich nicht mal um einen Prominenten oder eine sonstige bekannte Persönlichkeit handeln. Selbst ein seriös ausschauender, etwas älterer Schlossherr würde einem jungen Mädchen gegenüber Vertrauen ausstrahlen, denke ich mal.

Wir sollten jedenfalls die Schlossherrentheorie (gefundenen Zeitungsartikel über den Fall bei diesem Herrn) auch nicht ganz vergessen. Warum trägt so ein Mann, der doch "vordergründig" keinen Bezug zu Sonja und zu diesem Fall hat/hatte solch einen Zeitungsartikel bei sich. Es kann sehr gut sein, dass da evtl. mehr dahintersteckt.

Weiß eigentlich jemand mehr über die Knochen die im Münchner Schließfach gefunden wurden? Wir diskutierten ja vor ein paar Tagen darüber. Es hieß ja angeblich, dass diese älter als zwanzig Jahre seien. Auf ein abschließendes Ergebnis von seiten der Medien warte ich noch bis heute.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.08.2014 um 14:57
@KapitänFuturo

Was die Schließfachknochen angeht wirds wohl nicht die große Sensation gewesen sein,bei
Sonjas Fall sowieso nicht wenn sie älter als 20.Jahre sind.
Also Schließfachknochen out für den Fall Sonja Engelbrecht.

Ja der Schlossherr weiß der Geier warum der einen Artikel (vermutlich :ask: ) über ihren
Fall besaß und dann der Hundeknochen, ist wohl nichts dran.
Spekulativ**** Es sei denn er war Teil eines kriminellen Ringes der Frauen/Mädchen
verschleppte zwecks Zwangsprostitution und so was,dazu würden seine vielen Inmobilin ja
passen.
Das es nicht von einigen Usern akzeptiert werden kann das Sonja höchstwahrscheinlich bei
niemandem einstieg den sie nicht kannte finde ich bemerkenswert stur, na jedem seine
Vorstellung.

@bärlapp
Dringend auf ein WC.müssen ist ein unberechenbarer Allerweltsgrund der nie ausgeschlossen
werden kann.
Bei Sonja haben wir (zum Tausendstel mal ;) ) eine Situation bereits in der Schleißheimer Str. das sie
Angst vor Beobachtung und vielleicht mehr hatte.
Wenn ich fürchte das mich wer überfallen will verkneif ich mir den schlimmsten Harndrang
oder mach mir in die Hose,nur von dort fort.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.08.2014 um 15:10
@KapitänFuturo
Ja, es ist auf jeden fall sehr seltsam, dass er diesen artikel noch nach jahren bei sich hatte. Deshalb wuerde mich seine stellungnahme dazu schon sehr interessieren.

An alle, die sich über die uhrzeitfragerei wundern. Ich hatte hierzu heute auch ein erlebnis und zwar in einem baumarkt. Ein mann fragte nach den arbeitshandschuhen, obwohl er direkt vor einem riesenwandregal stand.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

20.08.2014 um 16:43
Zfaktor schrieb:Bei Sonja haben wir (zum Tausendstel mal ;) ) eine Situation bereits in der Schleißheimer Str. das sie
Angst vor Beobachtung und vielleicht mehr hatte.
Wenn ich fürchte das mich wer überfallen will verkneif ich mir den schlimmsten Harndrang
oder mach mir in die Hose,nur von dort fort.
Theoretisch ja, praktisch kann ich das so nicht sagen. Mag ebenso sein, dass sie nach ein paar Schritten der Meinung war: "Mann, hab ich mir da aber gut was eingebildet, und pinkeln muss ich immer noch, hoffentlich lässt Markbert mich gleich allein..." Kann man ja leider nicht so pauschalisieren, wie alles an dem Fall. :(


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 11:12
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:Spekulativ**** Es sei denn er war Teil eines kriminellen Ringes der Frauen/Mädchen
verschleppte zwecks Zwangsprostitution und so was,dazu würden seine vielen Inmobilin ja
passen.
Es wurde doch schon behauptet, dass Sonja evtl. in Ungarn gesichtet wurde und dieser Schlossherr Immobilien in Ungarn besessen hat oder besaß.


@bärlapp
bärlapp schrieb:Ja, es ist auf jeden fall sehr seltsam, dass er diesen artikel noch nach jahren bei sich hatte. Deshalb wuerde mich seine stellungnahme dazu schon sehr interessieren.
Genau, der Schlossherr müsste dafür doch eine plausible Begründung abliefern.
Was mir halt immer noch Kopfzerbrechen bereitet ist, dass niemand Markbert und Sonja am Weg zum SMP und direkt am SMP gesehen hat... Ab dem Zeitpunkt nachdem Sonja in der Wohnung Schellingstr. eintraf ist in diesem Fall alles spekulativ.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 12:54
@KapitänFuturo
Gibt es denn Zeugen, die Markbert und Sonja vom Hauptbahnhof zum SMP und von dort bis zur Schellingstraße gesehen haben? Diesbezüglich ist auch nichts bekannt. Es gibt nach wie vor nur die Aussage der Nachbarin. Man könnte jetzt diese Aussage genauso anzweifeln wie die von Markbert. In beiden Fällen gibt es nur eine Person, die Sonja gesehen hat.

Sonja müsste dann doch eher um 21.00 Uhr in der Schellingstraße zusammen mit Markbert gesichtet worden sein, als nachts um 2.00 Uhr? 21.00 Uhr ist doch so die Zeit, zu der die Nachtaktiven ausschwärmen.

Abgesehen davon wurde hier ja schon mehrmals bestätigt, dass es in dieser Nacht ziemlich kalt war und in München um 2.00 Uhr nicht allzuviele Menschen unterwegs gewesen sein dürften.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 13:07
KapitänFuturo schrieb:Was mir halt immer noch Kopfzerbrechen bereitet ist, dass niemand Markbert und Sonja am Weg zum SMP und direkt am SMP gesehen hat... Ab dem Zeitpunkt nachdem Sonja in der Wohnung Schellingstr. eintraf ist in diesem Fall alles spekulativ.
bärlapp schrieb:Es gibt nach wie vor nur die Aussage der Nachbarin. Man könnte jetzt diese Aussage genauso anzweifeln wie die von Markbert.
Ich geh mal davon aus, das die Nachbarin die Wahrheit sagt, wenn sie es nicht würde, hätte man so gesehen keinerlei Angaben über den gesamten Verlauf des Abends, im Vollmond konnte sich ja auch schon keiner dran erinnern sie gesehen zu haben.
Nur quasi die Nachbarin würde somit in einem Punkt mit der Aussage von M übereinstimmten, das sie in der Schellingstr. waren.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 13:47
@senseless999

Wieso übereinstimmen? Markbert redete ja von ca. 1.00 Uhr nachts und die Nachbarin von 22.00 Uhr.

Bisher habe ich noch in keinem Zeitungsbericht gelesen, dass man Zeugen sucht, die Sonja und die Jungs im Vollmond gesehen haben. Der Aufruf galt immer nur für den SMP. Irgendwelche Erkenntnisse müssen der Polizei vorliegen, weshalb sie nicht an der Anwesenheit von Sonja in dieser Nacht am SMP zweifeln. Ich kann es mir einfach nicht anders vorstellen.

Wäre die Clique in dieser Nacht nicht im Vollmond gewesen, hätte sich dieser Stefan kaum vor die Kamera gestellt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 14:20
bärlapp schrieb:Wieso übereinstimmen? Markbert redete ja von ca. 1.00 Uhr nachts und die Nachbarin von 22.00 Uhr.
Dann sagt einer nicht die Wahrheit. Aber zu mindestens muss sie dort ja gewesen sein und wenn der Stefan sagt die waren im Vollmond dann waren sie bestimmt auch da, da hast Du Recht.
Kann es sein das M ein bisschen zuviel Alk oder etwas anderes hatte, wo er die Zeiten nicht mehr so genau nachvollziehen konnte, war der Stefan auch in der Schllingstrasse, wenn ja vielleicht erinnert er sich noch an die genaue Urzeit.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 14:54
Die Nachbarin sagt, dass sie Sonja und Markbert gegen 22 Uhr im Hausflur in der Schellingstrasse gesehen haben will. Die Jungs hingegen sagen, dass sie zusammen mit Sonja gegen 22 Uhr im Vollmond gewesen sein wollen.
Da beides gleichzeitig nicht sein kann, muss entweder die Nachbarin, oder die drei Jungs die Unwahrheit sagen.
Die drei Jungs haben mehrmals nachweislich die Unwahrheit gesagt (z.B. bezüglich dem Anruf bei Maria, den sie alle zuerst abgestritten haben. Und den Markbert letztendlich aber doch gegenüber der Polizei zugab).
Von der Nachbarin ist nicht bekannt, dass sie sich in Widersprüche verstrickte oder die Unwahrheit sagte.
Aus diesem Grunde ist die Nachbarin glaubhafter als die drei Jungs.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 15:00
@KapitänFuturo

Schreibt: Es wurde doch schon behauptet,dass Sonja evtl. in Ungarn gesichtet wurde und
dieser Schlossherr Immmobilien in Ungarn bessen hat oder besaß.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich hab ja nicht behauptet das das was neues ist !

Rein Spekulativ****
Ich finde jedenfalls das er gut in einen Ablauf passen würde wie er von der Familie Engelbrecht
sich vorgestellt wird.
Der Schlossherr könnte das verbringen und verstecken Sonjas übernommen haben.
Markbert hätte dann den Part gehabt Sonja an den Entführungsort zu locken.
Für mich die Schleißheimer Str. zwischen 2:00 und 2:30. Nachts.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 15:02
blackfairy2013 schrieb:Die drei Jungs haben mehrmals nachweislich die Unwahrheit gesagt (z.B. bezüglich dem Anruf bei Maria, den sie alle zuerst abgestritten haben. Und den Markbert letztendlich aber doch gegenüber der Polizei zugab).
Na wenn das so ist, dann sollte man schon in diese Richtung ganz genau ermitteln, wahrscheinlich ist halt da mit den drei Jungs und M dann doch etwas vorgefallen. Wann war der Anruf in der Nacht war er zu der Zeit als sie in der Schellingstrasse waren oder wann war er. Und um was genau ging es in dem Anruf.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 15:06
blackfairy2013 schrieb:Die Nachbarin sagt, dass sie Sonja und Markbert gegen 22 Uhr im Hausflur in der Schellingstrasse gesehen haben will. Die Jungs hingegen sagen, dass sie zusammen mit Sonja gegen 22 Uhr im Vollmond gewesen sein wollen.
Da beides gleichzeitig nicht sein kann, muss entweder die Nachbarin, oder die drei Jungs die Unwahrheit sagen.
Die drei Jungs haben mehrmals nachweislich die Unwahrheit gesagt (z.B. bezüglich dem Anruf bei Maria, den sie alle zuerst abgestritten haben. Und den Markbert letztendlich aber doch gegenüber der Polizei zugab).
Von der Nachbarin ist nicht bekannt, dass sie sich in Widersprüche verstrickte oder die Unwahrheit sagte.
Aus diesem Grunde ist die Nachbarin glaubhafter als die drei Jungs.
Exakt... das in Kombination mit den vielen "Seltsamkeiten" am SMP... Uhrzeitfrage, Sonja alleine lassen, kein Mensch hat die hübsche Sonja gesehen, trotz auffälligem Äußeren...

...

Konträr dem gegenüber steht die anscheinend felsenfeste Überzeugung der Polizei, das Sonja am SMP war... siehe XY-Beitrag etc... und ich bin jemand, der sehr viel von deutscher Polizeiarbeit hält... klar gibt es Pannen und schwarze Schafe, ansich denke ich aber, dass die deutsche Polizei verdammt gute Arbeit leistet... dort sitzen keine Idioten bei der Kripo, sondern überdurchschnitllich intelligente Menschen...

Wie schon eben gesagt wurde, an dem Fall ist alles mysteriös... und der eigentlich Tag des Geschehens schon so lang her...fast 20 Jahre... unglaublich


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.08.2014 um 15:09
senseless999 schrieb:Na wenn das so ist, dann sollte man schon in diese Richtung ganz genau ermitteln, wahrscheinlich ist halt da mit den drei Jungs und M dann doch etwas vorgefallen. Wann war der Anruf in der Nacht war er zu der Zeit als sie in der Schellingstrasse waren oder wann war er. Und um was genau ging es in dem Anruf.
wurde doch und es ging wohl damals um einen Scherzanruf um Sonjas Freundin zu erschrecken... und die Anrufuhrzeit wird sich schon mit den angaben, wann die 4 in der Wohnung waren decken, sonst wären die Aussagen der Polizei, das Sonja am SMP war ja überfällig...


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden