weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 00:15
@Theheist
Theheist schrieb:wie gesagt, diese angeblich schüchterne art steht im starken kontrast zu dem, was teilweise von sonja bekannt ist.
Sehr bezeichnend, bis dato keinerlei Antwort.Stellst hier Behauptungen auf und auf Nachfrage bekommt man dann keine Antwort alles klar.

Auch auf die klärung des Sachverhaltes mit den Jungs.......keine Antwort......


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 00:23
@Theheist

Ja sie wird einseitig dargestellt ,als Schüchtern,Vorsichtig,auch mit großem Gerechtigkeitssinn.

Es ist aber auch anzunehmen das sie so war wie @Suburbia es denkt,Heilige gibt es
nicht (vielleicht doch) die müssen dann aber erst Heilig gesprochen werden.

Sie war sicherlich normal,aber die genannten Eigenschaften (müssen die Eltern doch
wissen) sprechen einfach erst einmal dagegen das sie alleine per Anhalter
gefahren ist.

Aber wir sind ja schon einen Schritt weiter beim Trampen,wir wissen nicht warum
sie ihre Schwester nicht anrief ,was war da los ?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 01:30
Jetzt wickle ich den Faden mal ein Stück auf.

*M. überredete Sonja zum Ausgehen.

* Ziel war der Vollmond ,das wussten auch die Eltern von Sonja.

+ Jetzt kommt der erste Punkt,M. sagte man traf die beiden Js. dann zufällig im Vollmond.

Stimmt die Beobachtung der Schellingnachbarin dann war nicht der Vollmond sondern
die Schellingwohnung erstes Anlaufziel.

* Dann hätte man da niemanden angetroffen und ging anschließend zum Vollmond
wo man die zwei Js dann zufällig antraf.

* Dann Spaß oder nicht im Vollmond.

* Gegen 01.00.Uhr verlassen der 4. des Vollmonds.

* Sonja und M. folgten den beiden Js einfach zur Schellingwohnung nach.

* Sehr leise befanden sich die 4. dann bis cir.02:00.Uhr in der Wohnung bis einer oder
beide Js Sonja und M aufforderten zu gehen weil sie sich Schlafen legen wollten.

*Vorher gab es noch einen Scherzanruf beim Cliquenmitglied Maria und Sonja wollte
ihre Schwester anrufen.
Davon wurde ihr wegen der späten Stunde aber abgeraten,außerdem hatte Sonja
wohl auch Angst die Schwester anzurufen.

* Dann um 02:00.Uhr verließen Sonja und M die Wohnung.

*Dann Sonja und M auf dem Weg zum SMP mit dem Geschehen am Gebüsch,Sonja
äußert erneut das sie Angst hat beobachtet zu werden.

* Am SMP will sie nun aber nicht mehr weiter,hat vor die Schwester trotz der Angst
sie anzurufen es nun doch zu tun.

Alles sehr Sonderbar finde ich.

M hat Sonja scheinbar nicht gefragt warum sie denn Angst hat ihre Schwester anzurufen.

Er hat das Merkwürdige offenbar überhaupt nicht hinterfragt,Sonja warum willst du
deine Schwester trotz Angst davor anrufen,warum willst du überhaupt hier
am SMP bleiben.

@alle ,wer hätte sich auch so verhalten wenn sich eine Freundin so komisch verhält
und haut dann einfach ab ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 08:18
Habe gesehen die Facebook site ist nun auch offen.
Jetzt ein bisher stillen zeugen erreichen, ja das wär's.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 09:27
@Zfaktor
Zfaktor schrieb:wir wissen nicht warum sie ihre Schwester nicht anrief ,was war da los ?
Na weil sie die Nummer nicht wusste. Die Frage ist vielmehr, warum wurde behauptet, dass sie das wollte? Ich kann mir durchaus ein Szenario vorstellen, wie es von @Suburbia skizziert wurde. Dass nämlich der Begleiter Sonja - evtl. im Zuge eines Streits - alleine ließ und danach nicht die Courage hatte, das zuzugeben. Deshalb hat er die Geschichte mit dem Anrufwunsch erfunden, um einen Grund anzugeben, warum er alleine mit der Tram weggefahren ist. Dass diese Geschichte nicht plausibel ist, konnte er zu dem Zeitpunkt nicht wissen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 12:15
Zfaktor schrieb:@alle ,wer hätte sich auch so verhalten wenn sich eine Freundin so komisch verhält
und haut dann einfach ab ?
@Zfaktor
Wahrscheinlich von uns Usern hier niemand, aber trotzdem finde ich die Frage nicht wirklich gut.
Weil sie ja gar nix löst, wenn man so frägt.

Erinnert mich ein bisschen an die Anschläge von 9/11 und das mit dem Flugzeug ins Pentagon.
Da wurde auch gefragt: "Sehen sie hier ein Flugzeug?" Jeder wird antworten: "Nein". Weil ja auf den Bildern kein Flugzeug zu sehen ist. Trotzdem wird dort wohl ein Flugzeug reingedonnert sein. Aber da gibt es halt so "Tricks", Leser auf seine Seite zu ziehen, die normal kein seriöser Journalist so macht, nur Leute die schauen, dass ihr Buch gut verkauft wird.


Es gibt also Fragen, die sind nicht wirklich fair! Deine oben ist das nach meinen Gefühlen auch nicht. Und ich bin sicher kein Anhänger von Markbert ;) Aber ich denke nun sicher nicht, dass Du das absichtlich gemacht hast ;)
nephilimfield schrieb:Dass diese Geschichte nicht plausibel ist, konnte er zu dem Zeitpunkt nicht wissen.
@nephilimfield
Aber dass er dann bei dieser Geschichte bleibt? Und schließlich ist es eine Erzählung von einer Person, die Sonja nachweislich das letzte mal lebend gesehen hat, also ein wichtiger Zeuge. Da wäre es doch dämlich, wegen eines Streites vielleicht nicht vollauf die Wahrheit über den Ablauf zu erzählen.

Ich komm nicht umhin, dass ich mir denke, entweder stimmt die Abfolge welche Markbert erzählt oder wenn nicht.... dann dürfte der Grund nicht sein, weil die 2 vielleicht einen kleinen Streit vorher hatten. Das würde dann eher darauf hindeuten, dass Markbert i-was direkt mit Sonjas Verschwinden zu tun hätte?
Dafür gibt es aber keinerlei Beweise!!!

@all

Dies gehört eindeutig festgehalten, egal ob man eine junge Frau am SMP in der Nacht allein zurück lässt, es seltsam anzulesende Umstände gibt in der Erzählung, ....ABER einen nur hauchkleinen zarten Beweis, dass Markbert was mit dem Verschwinden von Sonja i-wie nur zu tun hätte, gibt es überhaupt nicht.
Das ist auch ein Fakt! Der zu akzeptieren ist - von uns Usern hier.

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 12:25
@Doverex

Ich glaube auch nicht, dass er direkt was mit dem Verschwinden zu tun hat. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er sie alleine gelassen hat oder sie nicht mehr mit ihm zusammen sein wollte, und dass sie dann von einem anderen entführt wurde.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 12:40
@Doverex
finde ich einen sehr guten beitrag :ok:


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 14:06
@alle

mir kommt es gerade spontan ziemlich dubios vor, dass die Jungs (denke mal nicht, dass es Sonjas Idee war) keine Skrupel hatten, diese Maria nachts anzurufen und zu erschrecken, aber als es um den Anruf bei Sonjas Schwester ging, fanden sie auf einmal ihre Manieren wieder und fanden es zu spät, um diese Zeit jemanden anzurufen?
Und hier ging es ja um einen verhältnismäßig wichtigen Anruf und keinen albernen Scherz.
Das passt doch nicht zusammen.

bin dabei, meine Theorie mit dem Streit wieder zu verwerfen, es hätte sich ja jemand melden können, der genau beobachtet hat wie Markbert ALLEINE Richtung Tram geht und einsteigt, dann wäre er ja doof dagestanden wenn er behauptet hat, dass Sonja dabei war.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 14:18
@Doverex

Wenn hier Beweise gegen Markbert vorliegen würden,hätte sich die ganze Diskussion wohl erübrigt.
So kann man leider nur auf die vielen Ungereimtheiten eingehen die der Fall so mit sich bringt.

Ansonsten bleibt eigentlich nur die Möglichkeit das sich alles so zugetragen hat wie Markbert erzählt hat.Und das halte ich für sehr unwahrscheinlich.


@Suburbia
Suburbia schrieb:bin dabei, meine Theorie mit dem Streit wieder zu verwerfen, es hätte sich ja jemand melden können, der genau beobachtet hat wie Markbert ALLEINE Richtung Tram geht und einsteigt, dann wäre er ja doof dagestanden wenn er behauptet hat, dass Sonja dabei war.
Vielleicht ging Markbert tatsächlich alleine zum Stiglmaierplatz und niemand kam ihm Unterwegs entgegen.Somit war er sich sicher und konnte erzählen das Sonja bei ihm war. (Spekulation)


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 14:18
@Doverex
....ABER einen nur hauchkleinen zarten Beweis ,dass Markbert was mit dem Verschwinden von Sonja i-wie nur zu tun hätte,gibt es überhaupt nicht.Text
Das stimmt !!Text


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 14:32
@Farfalle

hm, mir wäre es zu riskant, nur wenn mir keiner entgegenkommt, heißt es nicht unbedingt, dass mich niemand gesehen hat. Aus dem Fenster, aus einem Auto heraus, in einer Seitenstraße etc etc.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 14:40
@Suburbia

Da hast Du natürlich Recht. Obwohl der Tenor derjenigen die die Aussagen von Markbert als glaubwürdig einstufen dahingehend waren das um die Uhrzeit München ausgestorben war und niemand Unterwegs war.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 14:43
Der gemeinsame Gang zum SMP muss ja nicht angezweifelt werden. Ein etwaiger Streit kann auch erst am Ende dieses Weges eskaliert sein, was dann zur Trennung führte.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 14:50
@all

Wie erklärt Ihr Euch das Markbert auf Nachfrage bei den Verhören weder die Adresse der Wg Schellingstraße geschweige denn die Namen der 2 Freunde wusste ??


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 16:00
@Farfalle

waren das denn gute Freunde von ihm? Ich muss sagen, dass ich bei losen Bekannten auch nicht immer unbedingt die Nachnamen parat habe. Gut, mittlerweile ist das ja durch Facebook etc. anders aber damals?
Da hat es oft gereicht, wenn Freunde von Freunden sich zB mit 'hi, ich bin der Vladi' vorgestellt haben.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 18:01
@Farfalle

Immer vorausgesetzt die (wichtige) Schellingzeugin hat Recht das Sonja und M an
der Wohnung waren als die 2 Js bereits im Vollmond saßen,wie kann M dann
nicht die Adresse und den Namen des Js der dort wohnte gewusst haben ,hm :) .

@Doverex
Was die Frage betrifft ,gut ich habe sie an alle User gerichtet ob sie auch so handeln
würden wie M am SMP . Mir gehts darum das ich es nicht begreife wenn ein
Kumpel plötzlich äußert ich will meinen Bruder anrufen hab aber echt Schiss davor.

Bei wem den ich zu 90.% nicht kenne ok was gehts mich an,aber bei einem guten
Kumpel würd ich nachfragen,he hast du ordentlich Stress mit deinem Bruderherz oder
was ist los.

Aber das handhabt wohl jeder anders in der Realität.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 22:34
@Zfaktor

glaube eh, dass sie nicht direkt Angst vor der Schwester, sondern eher deren Reaktion hatte, sie nachts irgendwo abholen zu müssen, nachdem sie ja eh diesen kleinen Streit wegen dem Auto gehabt hatten vorher.
Je mehr ich darüber nachdenke, desto unlogischer erscheint es mir auch, dass Sonja ihre Schwester überhaupt anrufen wollte und nicht zu stolz dazu war.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 23:03
@Zfaktor
@Suburbia

Die Sache mit der "Angst" steht sowieso auf wackligen Beinen. "Soweit Sonjas Eltern es wissen", heißt es auf der Website.
Und wenn, dann würde ich diese "Angst" eher als Bedenken interpretieren, die ja nicht unbegründet waren: Ich würde auch zögern, jemanden wegen eines Gefallens um diese Uhrzeit anzurufen; zumal jemanden, mit dem ich vorher gestritten hätte.
Die Frage ist für mich nach wie vor: Warum will man angeblich jemanden anrufen, dessen Nummer man nicht weiß? Da ist der Wurm drin.


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.05.2015 um 23:14
@Suburbia
Je mehr ich darüber nachdenke,desto unlogischer erscheint es mir auch,dass Sonja
ihre Schwester überhaupt anrufen wollte und nicht zu stolz dazu war. Text
Erstens das und dann wenn sie sich hätte abholen lassen wollen wäre der Vater derjenige
gewesen der dafür zuständig war.

Es sei denn das Sonja das Bedürfnis vielleicht hatte sich mal ganz alleine mit ihrer
Schwester über etwas auszusprechen.

Vielleicht ergab sich sonst keine Gelegenheit dazu im Alltag (das Kind die Eltern,Lernen usw) so das Sonja eventuell Spontan die Idee hatte sich abholen zu
lassen um dann die Zeit für ein Gespräch unter Schwestern zu haben.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden