weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.08.2014 um 10:17
Nur ein Beispiel:
Für mehr als ein Jahrzehnt waren die Telefonate am Abend nur typische Teenietelefonate, heute heißt es von der Anti-Markbert-Fraktion, Markbert hätte Sonja zum Ausgehen gedrängt. Gedrängt? Zum einen war sie die Altere der Beiden und hätte problemlos Nein sagen können. Wenn man nicht will, will man nicht. Zum anderen hat Sonja noch eine ganze Zeit lang rumtelefoniert, ob ein paar ihrer Freundinnen Zeit haben. Danach hat sie sich stadtfein gemacht (wer würde das tun wenn man nur mürrisch ausgeht?) und ist los. Das klingt eher nach umentschieden denn gedrängt.
Danke @Höhenburg
dieser Einwand ist gut und legitim, und ich verstehe auch was du damit meinst!
Weiters habe ich auch Schwierigkeiten damit, dass ein 17Jähriger was mit dem Verschwinden einer 19 Jährigen zu tun haben soll.

Aber es gibt auch einen Umstand, der hier nicht so erwähnt wird im dem Thread, nämlich der Hintergrund vom Balkan, wenn man von dort herstammt. Und hierin sollte man schon wissen, wenn die Engelbrechts etwa keine deutsche Familie gewesen wäre, sondern eine zum Beispiel aus Albanien oder Mazedonien und er geht mit einer Tochter von solch einer Familie aus, so weiß sehr wohl auch ein 17 Jähriger, der den jugoslawischen familären Hintergrund selbst hat, dass er OHNE dieser Tochter NIEMALS heimkommen kann/darf.

Dieses "in die Strassenbahn springen" und Sonja am SMP völlig alleine zurückzulassen, kommt ja schon den Leuten hier seltsam vor, die diesen jugoslawischen Hintergrund nicht haben oder kennen. Wenn man also dazu noch weiß, dass hätte er nie getan oder sich je getraut, wenn Sonja aus einer (Beispiel) mazedonischen Familie her gestammt hätte, ist dieses "Sonja allein zurück lassen" noch merkwürdiger.

Weiters wäre er bei so einer Familie, obwohl die Tochter mit der er fort war nun als verschwunden ist/gilt, kurz danach einfach so in seine Heimat zu fahren ...... ich glaube & denke nicht, dass er da bei den Albanern oder Mazedoniern je nach Deutschland zurückkehren hätten können, wahrscheinlich hätte er sich i-wo in Asien sein ganzes Leben verstecken können. Das muss man natürlich wissen, und ich habe genug Freunde & Bekannte etwa aus Mazedonien, Serbien etc. um zu Wissen, dass dieses Verhalten bei so einer Familie ihm in akute Lebensgefahr gebracht hätte.
Das ist sicher so!

Nachtrag: Es geht mir hier nicht in der Diskussion ob solche "ungeschriebenen Gesetze" richtig oder falsch wären, es geht mir nur darum dass Markbert sie wohl gut kannte, wenn er Jugohintergrund hatte.

Lieben Gruß,
Doverex


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.08.2014 um 10:29
Naja ob ein 17 Jahriger dazu nicht fähig wäre eine Person verschwinden zu lassen bzw mit ihrem verschwinden zutun zu haben?

Würde ich auch so pauschal verneinen, wenn es denn nicht Falle geben wurde, wo weitaus jungere weitaus grausamere Taten begangen haben...

Ist schon alles seltsam hier in diesem Fall... wie bei so vielen...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.08.2014 um 02:07
@Orchid1830
Nein. Sicher nicht. Und wenn Du nicht so sehr von Dir selbst überzeugt wärst, würdest Du das auch merken. Das, was Du hier gerade betreibst, hat mit Intellekt und Inhalt nichts zu tun. Es ist einfach nur armselig, wenn man versucht, sich selbst über einen Vermisstenfall zu profilieren.


melden
Orchid1830
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.08.2014 um 02:30
@Schneewi77chen

Vielen Dank für Deinen konstruktiven Auswurf. Ich sehe die Sachlage genauso wie Du. Einfach nur armselig wenn man sich über das Forum profilieren muss, einwahrlich jämmerliches Verhalten. Danke das Du die selbe Sichtweise an den Tag legst wie ich selbst. So soll es sein und nicht anders. Danke


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.08.2014 um 12:17
@Schneewi77chen
Zuerst mal ein dickes Danke an Schneewi77chen für die Unterstützung.

@Orchid1830
Ich habe heute morgen von deinem zugegebenermaßen geschmacklosen Beitrag gehört. Zwischenzeitlich wurde dieser ja wieder gelöscht.
Es ist richtig, das "Dumm" kommt nicht von Dir. Ich habe aber geglaubt, dass dies die passende Definition für den "IQ einer Stubenfliege" ist. Mein Fehler.
Irgendwie scheinst du mit Hausfrauen ein kleines Problem zu haben, wobei Du anscheinend noch nie daran gedacht hast, dass auch eine Hausfrau einen Beruf erlernt hat und diesen auch noch stundenweise neben ihrer verantwortungsvollen Hausarbeit erledigt.
Zwischen den Zeilen meine ich bei dir herauszuhören, dass du gerne so eine Hausfrau in Deiner Nähe hättest. Es ist ja bekannt, dass hinter jedem erfolgreichen Mann auch eine starke Frau steht und zwar auch in diesem Sinne, dass sie ihm den Rücken freihält, was natürlich auch die Hausarbeit mit einschließt. Tut mir leid, dass du bestimmte Dinge alle selbst erledigen musst. Eine bezahlte Putzfrau ersetzt nämlich keine Haus- und Ehefrau. Noch schlimmer ist es natürlich, wenn man sich keine Putzfrau leisten kann und seinen Dreck selbst aufräumen muss.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.08.2014 um 12:26
@Orchid1830
Abgesehen davon verstehe ich nicht, weshalb du hier über Hausfrauen herfällst. Einerseits erwartest Du Respekt gegenüber der Familie von Sonja und andererseits beleidigst du mit deinen Hausfrauenwitzen auch Frau Engelbrecht. Es ist allgemein bekannt, dass sie sich vorwiegend um den Haushalt, ihre Kinder und jetzt auch die Enkelkinder kümmert. Hast du damit ein Problem?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

15.08.2014 um 12:42
Och Man dauernd sind @Orchid1830
Beiträge weg wenn ich hier bin,ich will auch mal lesen worüber sich unsere Hausfrauenermittler
den so aufregen ?
Aber im Moment scheint wohl niemandem etwas konstruktives einzufallen deshalb dieser
Kinderkram !


melden
Orchid1830
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.08.2014 um 02:39
@bärlapp

Wenn ich wollte könnte ich mir eine komplette Fußballmannschaft von Putzfrauen leisten. Aber das habe ich nicht nötig, trotz meiner zeitlich begrenzten Freizeit schaffe ich es noch ab und an den Putzlappen selbst in die Hand zu nehmen. Die Diskussion über den Besitz von Hausfrauen ist kontraproduktiver Nonsens.Völlig substanzlos! Meine Intention ist nach wie vor das Schicksal von Sonja aufzuklären.

Im Gegensatz zu Dir habe ich es nicht nötig mich über ein Forum zu definieren oder zu profilieren, mein Privatleben ist mehr als ausgefüllt und zufriedenstellend, wobei das hier eigentlich nichts zur Sache tut. Es ist mehr als auffällig wie Du fortwährend jegliche Polizeiarbeit glorifizierst, dabei weiß jedes Kind dass da wo Menschen arbeiten, auch Fehler passieren und Ereignisse falsch rekonstruiert werden.
Dies ist ein völlig normaler Sachverhalt, der in jedem Beruf passiert. Mehr will ich dazu auch nicht anmerken. Geistige Inkontinenz ist in diesem Forum Gang und Gäbe.
Anstatt selbst aktiv zu werden, alles in Frage zu stellen, eigene Erkundigungen einzuholen, wird hier völlig kontraproduktiv über Hausfrauen sinniert, was der Angelegenheit keinesfalls zuträglich ist. Der Begriff Hausfrau wurde völlig aus dem Kontext gerissen und dahingehend eine völlig falsche Illustration dargestellt, muss nicht weiter kommentiert werden und zeigt deutlich Dein nicht vorhandenes Niveau auf.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.08.2014 um 03:45
KapitänFuturo schrieb:Das kann letztendlich nur die Polizei bewerten und solange man die Aussage von Markbert nicht entkräften kann, bleibt sie halt so bestehen. Ob es tatsächlich eins zu eins so abgelaufen ist wie Markbert es beschreibt, weiß nur ganz alleine Markbert.
So ist es, und das bleibt solange so, bis sich Zeugen finden.

Und solange man nicht anderes beweisen kann ist die Aussage von M nicht anfechtbar.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.08.2014 um 07:31
@Orchid1830
Dann bin ich ja beruhigt, dass bei Dir alles bestens läuft. Dann kannst Du dir deine abfälligen Äusserungen über Hausfrauen sparen und wir können endlich wieder zum Thema zurückkehren.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.08.2014 um 02:26
@Orchid1830

Schreibt: ......dabei weiß jedes Kind dass da wo Menschen arbeiten,auch Fehler passieren und
Ereignisse falsch rekonstruiert werden.
.......................................................................................................................................


Bei der Tathergangs Hypothese der Polizei fehlt mir wie sich die Polizei Sonjas zurückbleiben
am SMP. das ja wohl nicht nötig war erklärt.
Dies hat sich bei meinen Spekulativ *** Überlegungen zum Zentralsten Punkt
überhaupt entwickelt.
Son Stück weit hab ich den Eindruck das die Polizei da vielleicht doch
nach dem
Rasiermesser Prinzip geht,ja dann stand sie halt am SMP. und stieg in Absicht
per Anhalter nach Hause zu fahren in das Fahrzeug einer Person die vielleicht nur
einen wagen Plan im Kopf hatte.
Vielleicht erklärt sich die Polizei Sonjas zurückbleiben am SMP. aber auch anders ?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.08.2014 um 02:48
Jetzt stelle man sich mal vor,zwei Menschen unternehmen eine Tour.
Beim Nachhauseweg müssen sie über die selbe Hängebrücke eine Schlucht überqueren,eine
Person tut es und die andere die danach nie mehr gesehen wurde
tat es nicht.
Da ist es doch absolut notwendig zu erforschen warum ging die Person nicht über die
Brücke und was stieß ihr dann zu ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 00:31
das mit den Hausfrauen war doch sicher nur im Sinne von 'Hobbydetektive' gemeint, aber das sind wir ja eh alle. Aber einfach nur ein Mindestmaß an Respekt vor den Mitschreibenden hier allerseits ist hoffentlich nicht zu viel verlangt.

@Zfaktor

ja. am Vergleich ist was dran, nur dumm dass bei deiner Situation nicht so viele verschiedene Faktoren mit reinspielen können wie in unserem Fall, wo es auf einem Platz in München passiert, wo an jeder Ecke (grob und übertrieben gesagt) irgendwas Unbekanntes,Gefahr lauern kann, nichtmal das muss passiert sein - reicht ja, wenn irgendwas einfach nur total blöd lief.
So kann es gut sein, dass dem Zurückbleiben von Sonja ein Streit/Meinungsverschiedenheit vorausging, wobei man (und ich will ihn sicher nicht verteidigen) viell. verstehen kann, dass Markbert das später lieber nicht aussagte, aus Angst dann in Verdacht zu geraten.


melden
Orchid1830
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 01:16
Servus oder wie man in Österreich sagt Griaß Eich,

ich verabschiede mich auf diesem Weg in meinen wohlverdienten Jahresurlaub, den ich dieses Jahr gemeinsam mit meiner Freundin Elisabeth in der weltberühmten Beethovenstadt Salzburg verbringen werde. Auf meiner Exkursion durch die Festspielstadt werde ich mir nochmals Gedanken zum Fall machen und das kulturelle Treiben in der Stadt genießen. (FürKulturbanausen, wie hier zuhauf zugegen, wahrscheinlich schwer verständlich)

Als respektlos würde ich vielmehr das Verhalten gegenüber meiner Person bezeichnen, das Akzeptieren und Tolerieren anderer Meinungen sprich Ansichten wurde mir bereits in meine Wiege gelegt. Im Gegensatz zu vielen anderen die anscheinend im Schnellzug durch die Kinderstube gerast sind. Auch würde ich mich nicht als Hobbydetektiv bezeichnen wollen, mein Engagement reicht bis weit in die 90iger Jahre zurück.

Melde mich zu gegebener Zeit wieder

Ciao und Baba


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 09:09
Unser Orchid1830 meint bestimmt die Mozartstadt Salzburg.
@bärlapp
Ja sicher, nachdem er dort die erste Mozartkugel gelutscht hat, wird er seinen Irrtum erkennen ;)

Aber nachdenken in dieser schönen Stadt über das Verschwinden von Sonja, ist allemal nicht schlecht. Solange er dabei nicht die ganzen Sehenswürdigkeiten übersieht... das wäre schade.

Direkt zum Fall Sonja Engelbrecht fällt mir selbst nicht mehr viel ein, aber wenn es was NEUES gibt, gibt mir hoffentlich wer Bescheid von Euch per PN - BITTE!

Lieben Gruß und einen guten Start in die neue Woche!
Doverex


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 15:16
weltberühmten Beethovenstadt Salzburg

Boah, der ist gut!!!!!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 15:59
Nur mal wieder ein Gedanke von mir:

Was wäre gewesen, wenn z. B. in dieser Nacht 1995 zufälligerweise ein Fußballstar von damals vom FC Bayern München oder 1860 München am SMP vorbeigefahren wäre, Sonja erblickt hätte und ihr angeboten hätte sie nach Hause zu fahren. (Und dann mit ihrem Verschwinden etwas zu tun hätte???)

Was glaubt ihr, hätte Sonja ja oder nein gesagt?

Möchte mal wieder etwas "Brainstorming" in diese Diskussion zurückbringen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 16:15
@Suburbia
Du hast Recht das bei meiner Brückensituation nicht so viele Faktoren sind wie am SMP.
Im Prinzip gibt es ja nur zwei Hauptfaktoren die Sonjas überqueren der
Brücke verhindert haben können.

Faktoren die Sonja und Markbert betrafen.

+ Streit , in der Tram wäre genug Platz gewesen sich 5.Minuten aus dem Weg zu gehen !

+ Dringendes Bedürfnis (WC) Sonjas,weiß jetzt nicht wo am SMP. WCs sind,wie ihr
Zustand ist,ob die Benutzung etwas kostet.
Sollte sie geschaut haben ob in umliegenden Lokalen ein WC.Gang möglich ist hätte das
auch einige Zeit in Anspruch genommen,da hätte sie den Heimweg nicht unbedingt
unterbrechen müssen.

+ Sonja hängte Markbert gezielt am SMP. ab.
Dann hätte aber der ganze Abendablauf mit Markbert und der Clique geplant sein müssen,
Markbert und zumindest Teile der Clique hätten wohl gewusst was Sonja
vor hat,ausreißen,unbekannten Lover treffen usw.


+ Verbrechen Markberts , geplant oder ungeplant .

+ Party Unfall mit Vertuschung der Beteiligten Personen.

+ Totales Betrunken/Bekifft sein von Sonja und Markbert so das beide gar nicht mehr
wussten was am SMP. Sache war ?

Alle Überlegungen natürlich rein Spekulativ**** !


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Äußere Faktoren

+ Doch Verbindungsprobleme mit der Tram nach Laim,die es notwendig machten das Sonja
den Vater,ausnahmsweise mal die Schwester anrufen wollte um abgeholt zu werden ?

+ Irgend ein Typ(en) die am SMP. ,oder vorher Markbert von Sonja trennten ihn
verjagten und er gibt diese Schmach Sonja nicht verteidigen zu können bis heut
nicht zu ?

Sonja ging es sehr schlecht (Erbrechen,Orientierungslosigkeit, Schwindel ) und Markbert
war es Peinlich mit ihr gesehen zu werden ?


Alle Überlegungen natürlich rein Spekulativ**** !


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 18:13
@KapitänFuturo

So einen Gedanken hatte ich auch schon. So ein Prominenter wäre natürlich schon eine Person, zu der man eher einsteigen würde als zu einem Autonormalverbraucher. Aber dann müsste es immer noch einen Grund geben, weshalb sie überhaupt zurückgeblieben ist.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.08.2014 um 20:23
An leroy72

Es ist richtig, ich habe keinen Beitrag in FB eingestellt. Was diese ganzen Fake-Accounts für einen Zweck verfolgen sollen, ist mir ein Rätsel.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden