Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2015 um 17:28
@Theheist @Zfaktor @blackfairy2013 @Farfalle @latte3 @Blondi23 @Chicamausi1306 and @all

Es bleibt bei diesem Fall von Sonja Engelbrecht eben bei dieser so recht dünnen Faktenlage immer übrig, dass man spekuliert, kam sie überhaupt am SMP an oder doch nicht?
Beide Theorien kann man nicht ausschließen - leider.

Wir User hier sollten uns sicher nicht in i-welche "Fraktionen" begeben, sondern eben beide Theorien als möglich ansehen. Niemand hat ja einen Beweis in die eine oder andere Richtung.

Ich denke, was man wirklich als fast 100% Fakt ansehen könnte ist: dass wohl Sonjas Leiche seit nun 20 Jahren verschwunden ist. Denn das Sonja i-wo in der Welt noch lebt, kann man wohl wirklich ausschließen.

Das ganze ist wiederum nur ein schwacher Ansatz, um darüber nachdenken zu können, wieso hat der Täter Sonjas Leiche spurlos verschwinden lassen? Was könnte der Grund für den Täter sein, dies so zu handhaben? Kannte er Sonja? Gab es vorher schon Kontakt zwischen Täter und Sonja? Stammt er vielleicht aus einem erweiterten Bekannten, Verwandten oder Nachbarschaftskreis? Oder hat der Täter keine große Mühe dabei, die Leiche völlig und für immer verschwinden zu lassen???

Der Umstand, dass wohl Sonjas Leiche (höchst wahrscheinlich) nun schon 20 Jahre spurlos verschwunden ist, es muss ja dafür einen Hintergrund geben?

Lieben Gruß,
Doverex


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2015 um 20:59
@Doverex
Wir User sollten uns sicher nicht in i- welche "Fraktionen" begeben ,sondern eben beide Theorien als möglich ansehen. Niemand hat ja einen Beweis in die eine oder
andere Richtung.Text
Volle Zustimmung man kann Theoretisch finde ich überhaupt nixText ausschließen.

@Theheist
Hat ja nochmal aufgezählt was alles an Alltäglichem dazu führt das wer nach der
Uhrzeit fragt.

Da stimme ich voll zu, nach der Uhrzeit zu fragen ist zweifellos das Unverfänglichste
was man sich denken kann,auch wenn man von Öffentlichen
Uhren umgeben ist,aber hier beginnt man in der Gesamtschau der ganzen Dinge
(ich zumindest) das fragen nach der Uhrzeit zu hinterfragen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2015 um 22:47
@Blackfairy

Kompliment an Dich für die Erstellung der exzellenten und sehr informativen Homepage zum Fall!!

Ich gehe gerade den Abschnitt "Der Rückweg von der Schellingstraße zum Stiglmaierplatz"
durch.

http://sonja-engelbrecht.de/der-rueckweg-von-der-schellingstrasse-zum-stiglmaierplatz

Interessant, dass es 'Markbert' offenbar erst später einfiel, dass Sonja angeblich austreten wollte.
Und dass er nicht mehr genau sagen konnte, wo Sonja angeblich austreten musste, so dass er der Polizei drei verschiedene Orte nannte ...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2015 um 22:59
@Aggie
Und das er nicht mehr genau sagen konnte ,wo Sonja angeblich austreten musste, so das er der Polizei drei verschiedene Orte nannte ...Text
Ist schon komisch das M Schwierigkeiten hatte das richtige Gebüsch zu zeigen, aber
den Trambahn Fahrer den beschrieb er wohl genau.

Was für merkwürdige Gedächtnis Erscheinungen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2015 um 00:19
Habe mir gerade auf Sonjas Seite die Zeitungsartikel durchgelesen.

Was hat es denn mit diesen Satanischen Zeichen und dem Satz auf sich: "Du Bist Der Nächste"

Wo stand das denn genau ? Bei Robert an der Hauswand ? Gibt es davon ein Bild und weiss man das genaue Datum ?

Weisst du das @Farfalle oder vielleicht @blackfairy2013 ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2015 um 15:36
Aggie schrieb:Interessant, dass es 'Markbert' offenbar erst später einfiel, dass Sonja angeblich austreten wollte.
Und dass er nicht mehr genau sagen konnte, wo Sonja angeblich austreten musste, so dass er der Polizei drei verschiedene Orte nannte ...
Zfaktor schrieb:Was für merkwürdige Gedächtnis Erscheinungen.
find ich jetzt auch nicht so seltsam.
er wurde ja auch nicht sofort dazu befragt, weil er mit seiner familie auf urlaub war.
weiters schien er die von sonja offenbar wahrgenommene bedrohung nicht ernst zu nehmen, hat nicht nach dem rechten gesehen - da kann ich nachvollziehen, dass man vergisst wo jemand anderer pinkeln war.
wäre ja anders betrachtet ziemlich dämlich, sich die gebüsch-geschichte auszudenken, ohne ein "geeignetes gebüsch" im kopf zu haben.
Doverex schrieb:Wir User hier sollten uns sicher nicht in i-welche "Fraktionen" begeben, sondern eben beide Theorien als möglich ansehen.
jeder, wie er kann ;)


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.04.2015 um 01:00
@Theheist
find ich jetzt auch nicht so seltsam. er wurde ja auch nicht sofort dazu befragt,weil er mit seiner familie auf urlaub war.Text
Hm :ask: na ja immerhin konnte sich M an andere Dinge doch sehr präzise erinnern
wie dem Streifenwagen am SMP, wie viel Geld Haar genau Sonja noch gehabt
haben soll,das schon erwähnte Gesicht vom Tram Fahrer.

Komischer Weise soll er aber gerade beim zeigen des Gebüsches in der Schleißheimer
Straße ins straucheln geraten sein.

Ist natürlich sehr individuell mit dem Bewerten was komisch rüber kommt,was für
den einen Sonderbar ist für den anderen normal.

Das gilt ja eigentlich für alles bei Sonjas Fall.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

23.04.2015 um 07:06
@Zfaktor
der junge fuhr 1-2 tage darauf nach jugoslawien...


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 03:18
@Theheist
der junge fuhr 1-2 tage darauf nach jugoslawien...Text
Und- meinst Du das man nach 14.Tagen Urlaub erst mal konzentriert und angestrengt
in seine Erinnerung gehen muss ums noch zusammen zu bekommen wo man
was mit seiner Verschwundenen Bekannten gemacht,erlebt hat ? ;)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 07:10
@Zfaktor
Naja wenn man wohlmöglich an dem Abend ziemlich betrunken war, dann ja...

Ich kann mir nicht vorstellen, dass in der Wohnung kein Alkohol konsumiert wurde. Und dass das die Öffentlichkeit nichts angeht wenn Minderjährige betrunken sind ist ja klar. Da würden wohl die Eltern der 3 einen ziemlichen Aufstand machen....

Ich will hier nichts schönreden oder mich auf eine Seite schlagen. Ich lese und schreibe hier auch schon länger mit und ich finde, dass im Fall Sonja leider immer noch alles offen ist. Aber ich denke auch, dass man Markberts teilweise unlogischen Aussagen durch Alkohol erklären kann. Jeder der schon mal betrunken war wird das kennen, dass man vielleicht nicht mehr alles weiß was am Abend passiert ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 07:51
Zfaktor schrieb:Und- meinst Du das man nach 14.Tagen Urlaub erst mal konzentriert und angestrengtin seine Erinnerung gehen muss ums noch zusammen zu bekommen wo manwas mit seiner Verschwundenen Bekannten gemacht,erlebt hat ? ;)
Theheist schrieb:da kann ich nachvollziehen, dass man vergisst wo jemand anderer pinkeln war.
das ist ein unterschied.


@Chicamausi1306
da geb ich dir absolut recht. alkohol, und/oder andere drogen könnten als erklärungen dienen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 09:20
Und wenn man jetzt mal so denkt: Hier verdächtigen viele Markbert, dass er was mit Sonjas Verschwinden zu tun hat, aber dass er an dem Abend sturzbesoffen war traut ihm anscheinen keiner zu...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 09:40
Chicamausi1306 schrieb:Und wenn man jetzt mal so denkt: Hier verdächtigen viele Markbert, dass er was mit Sonjas Verschwinden zu tun hat, aber dass er an dem Abend sturzbesoffen war traut ihm anscheinen keiner zu...
gutes argument :ok:
anscheinend waren ja drei der vier minderjährig.
auch ist oft von "dubiosen gestalten" zu lesen, die die "schellinge-wohnung" regelmässig aufsuchten -
sind die auch alle zum o-saft trinken gekommen? :ask:


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 09:56
@Theheist
eben das ist der Punkt! Sicherlich wird keiner mitten in der Nacht sich noch auf einen O-Saft zusammensetzen... Und damals waren die Eltern der 3 sicher nicht dafür, dass die Öffentlichkeit erfährt, dass sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben und ihre Kinder Alkohol während ihrer Abwesenheit trinken. Noch dazu wenn in der selben Nacht eine gemeinsame Bekannte verschwindet.

Wenn man also annimmt, dass Markbert betrunken war (und die anderen vielleicht auch) kann man wohl nicht erwarten, dass er den Abend lückenlos wiedergeben kann.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 14:03
@Chicamausi1306
, aber dass er an dem Abend sturzbesoffen war traut ihm anscheinen keiner zu... Text
Theoretisch doch,auf jeden Fall,vielleicht auch noch mehr !Text

Aber auch dafür gibt es keinerlei Beleg, außer er hätte es nach zwei drei Wochen
der Polizei gebeichtet.

Gut andere Drogen hätte man (auch schon 1995 ? ) vielleicht an einer Haaranalyse
feststellen können.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 14:15
Und sollte M Alkohol Konsum der Polizei gestanden haben, stimmt es ?

Dann hätten die Doppel J s ihn wahrscheinlich auch zugegeben, was die ganze
Sache an dem Punkt dann ja für die Polizei wieder glaubhaft macht b.z.w nicht
zu widerlegen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 18:04
@Zfaktor

Eben! Nur dass die Polizei das nicht in den Medien bekannt gibt. Das würden doch die Eltern verhindern. Die Zukunft der Jugendlichen wäre ja auf dem Spiegel gestanden. Es wäre sicherlich ungünstig gewesen wenn bekannt geworden wäre dass drei minderjährige Alkohol trinken und eventuell sogar Drogen nehmen. Deshalb kann es aber trotzdem die Polizei gewusst haben. Und deshalb ist Markberts Aussage für sie vielleicht auch glaubhaft.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 19:35
@Chicamausi1306

Soweit mir bekannt ist darf man ab 16 Jahren in Deutschland Bier und Sekt frei erwerben und somit auch konsumieren.
Bier gilt deweiteren hier in Bayern als sogenanntes Grundnahrungsmittel und der Genuss wird selbst bei Jugendlichen nicht ganz so eng gesehen.

Das ein publik machen,das die Jungs Alkohol getrunken haben (auch ein wenig zuviel) und das das ihrem weiteren Lebenweg schaden würde, halte ich persönlich für maßlos übertrieben.

Das Jugendliche Alkohol zu sich nehmen, auch gerne zuviel, ist doch heutzutage gang und gäbe.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 19:43
@Chicamausi1306

Auch wurde schon oft in Filmbeiträgen bei XY dargestellt das der Täter oder auch das Opfer stark alkoholisiert waren.

In diesem Falle hätte dieser vermeintliche Sachverhalt sogar entlastend für Markbert wirken können.Da jeder Verständnis haben würde, das man in diesem Fall nicht mehr alles so genau weiß.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

24.04.2015 um 20:59
@Theheist
blackfairy2013 schrieb:
Welche Fragen hättest Du denn statt meiner offenen Fragen gestellt?


keine, in welchen nur angebliche widersprüche aufgezeigt werden sollen.


zum thread:

blackfairy2013 schrieb:
Da muss man meiner Meinung nach nicht subjektiv oder voreingenommen sein um sich die Frage zu stellen, wie jemand der die Uhrzeit wissen möchte eine derart gut sichtbare Uhr übersehen kann.


das übersehen der uhr und das spätere nachfragen in der tram kann soviele rationale gründe haben, zum beispiel dass

- die beleuchtung der uhr am stiglmaierplatz kaputt war.
- eben eventuell nicht nur o-saft, zigaretten und 1 bier konsumiert wurden.
- es leute gibt, die probleme mit dem (flotten) ablesen der uhrzeit an einer analogen uhr haben.
- er ziemlich in eile war - die szene am stiglmaierplatz soll sich ja innerhalb kürzester zeit abgespielt haben.
- dass er, warum auch immer, redebedürftig war und meinte, mit dem fragen nach der uhrzeit einen einfallsreichen aufhänger für ein gespräch gefunden zu haben.
- dass er generell vielleicht ein verpeilter mensch war. hab es früher auch geschafft, 2-3x auf die uhr zu sehen, ohne einen rewag daraus zu ziehen.
- ihn die uhrzeit schlichtweg erst in der bim interessiert hat.
Zweifellos kann es Gründe dafür geben, dass jemand eine Uhr übersieht. Das habe ich auch nicht bestritten. Ich schrieb ja nicht auf der Homepage "es ist ein Ding der Unmöglichkeit, dass Robert die Uhr übersehen
konnte". Ich wies vielmehr lediglich auf den Umstand hin, dass es ein eher ungewöhnliches Verhalten ist, eine sehr große und beleuchtete Uhr zu übersehen, auf die man gerade zuläuft.
Auch für ungewöhnliche Verhaltensweisen kann es logische Gründe geben. Das ändert aber nichts daran, dass es dennoch ein ungewöhnliches Verhalten ist - zumindest meiner Meinung nach.

Die Fragen die ich am Ende jedes Artikels gestellt habe, sollen die Besucher der Homepage zum Nachdenken anregen. Es obliegt dem Leser, welche Schlüsse er daraus zieht. Möglicherweise folgt er mir in meiner Überlegung, dass so ein Verhalten ungewöhnlich ist. Möglicherweise denkt er aber auch eher wie Du, dass das Übersehen der Uhr gute Gründe haben kann.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden