Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:02
armleuchter schrieb:Ich denke nicht das irgendjemand so eine seite gänzlich objektiv gestallten könnte. Natürlich fließen da - wenn auch ungewollt - eigene meinungen und einschätzungen in die formulierungen mit ein. Ich finde die seite aber ok und formulierungen kann man im übrigen auch ändern. Das beste an der seite ist jedoch, dass sich die engelbrechts freuen und ggf. wieder hoffnung haben. Schon deswegen hat es sich m.E. gelohnt.
die engelbrechts freut es, und es wird darauf aufmerksam gemacht, dass hier eine verschwundene person immer noch fehlt, immer noch schmerzlich vermisst wird - da bin ich bei dir.

auf der anderen seite steht wohl ein, vielleicht vollkommen unschuldiger, mann, für den es weniger schön ist... das kann ich leider nicht gänzlich aus den augen lassen..


melden
Anzeige
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:06
@armleuchter

Danke,letztendlich kann man immer nur die Dinge in Frage stellen die soweit bekannt sind. Das das letztendlich zwangsläufig auf die letzten Personen zuläuft mit denen Sonja beisammen war ist selbsterklärend.

Ansonsten hätte man ja eine Seite erstellen müssen die einzig und allein die Frage beinhaltet:

"Wo ist oder was geschah mit Sonja"


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:08
@Farfalle
ich zum bleistift hätte mir eher die hand abgehackt, als zb. hackedicht bei meinen eltern anzurufen, dass sie mich abholen kommen sollen.. da rief ich eher einen "brother in crime" an - und ich denke nicht, dass ich so ein ausnahmefall bin.
wenn ich wen loswerden wollte, bzw. einfach alleine heimwollte, hab ich oft geschwindelt, dass meine schwester/bruder/mama/papa mich abholen würden..


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:11
@Theheist
wenn ich wen loswerden wollte, bzw. einfach alleine heimwollte, hab ich oft geschwindelt, dass meine schwester/bruder/mama/papa mich abholen würden..
Text
Dann stellt sich nur die Frage warum wollte Sonja denn gegebenenfalls alleine nach Hause,vielleicht liegt ja darin die alles entscheidende Frage......


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:18
Farfalle schrieb:Dann stellt sich nur die Frage warum wollte Sonja denn gegebenenfalls alleine nach Hause,vielleicht liegt ja darin die alles entscheidende Frage......
wer sagt denn, dass sie tatsächlich heimwollte...? ;)
vielleicht wollte sie jemand treffen, der für sie interessanter war.
den schmäh muss zwangsläufig nicht er gemacht haben, das kann eine reine schutzbehauptung ihrerseits gewesen sein.
auch das ist bei mir früher mal vorgekommen - dem einen erzählst du, dass du heim ins bett wanderst - dabei hüpfst überall hin, nur nicht ins eigene bett :P


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:21
@Theheist

Da Sonja ja angeblich schon in der Wohnung geäußert hat das sie angeblich ihre Schwester Frühmorgens anrufen wollte stellt sich mir die Frage wie sie das denn gegebenenfalls begründet hat? Wäre es nicht normal das die letzten Begleiter in diesem Fall gefragt hätten: "Warum möchtest Du Deine Schwester um die Zeit anrufen?,Du hast doch eine gültige Fahrkarte? oder findest Du nicht? Also womit wurde das begründet?

Und nochmal, warum wurde es seitens der Polizei dann nicht publiziert das die beiden wie Du es beschreibst "hackedicht" waren? Ist doch nichts ungewöhnliches in dem Alter und wer hat noch nie einen über den Durst getrunken?

Die ganze Geschichte beinhaltet soviele Ungereimtheiten das ich mir nicht vorstellen kann das es den großen Unbekannten gibt. Aber letztendlich weiß ich es auch nicht.

Es wäre viel geholfen wenn die Polizei zumindest öffentlich machen würde warum sie devinitiv davon ausgeht das
Sonja am Stieglmaierplatz war.Und solange das nicht erwiesen ist halte ich mich persönlich lieber an das was soweit bekannt ist.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:26
@Theheist
Theheist schrieb:wer sagt denn, dass sie tatsächlich heimwollte...? ;)
Um halb drei Uhr Morgens ?

Dann wäre derjenige bestimmt auch bereit gewesen Sonja abzuholen.Demzufolge nach wäre er dann auch derjenige der Sonja etwas angetan hat. Wegen nächtlicher Ruhestörung wahrscheinlich.

Sie wollte an besagtem Abend nicht mehr ausgehen und dann fällt Sonja Nachts um halb drei plötzlich ein das sie noch jemanden besuchen könnte. Dazu fällt mir eigentlich nichts mehr ein.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:41
Farfalle schrieb:Um halb drei Uhr Morgens ?
sie war halt keine alte omma, das zeigen doch die aktivitäten der tage vor dem verschwinden, oder...?
mit 19 verwindet man schlafentzug noch ziemlich gut.
Farfalle schrieb:Wegen nächtlicher Ruhestörung wahrscheinlich.
*rolleyes* sehr subtil ;) - wieso sollte ein unbekannter täter kein motiv haben können, markbert aber schon?
Farfalle schrieb:Wäre es nicht normal das die letzten Begleiter in diesem Fall gefragt hätten: "Warum möchtest Du Deine Schwester um die Zeit anrufen?,Du hast doch eine gültige Fahrkarte? oder findest Du nicht? Also womit wurde das begründet?
hahaha, sorry - ich habe noch nie in meinem freundes/bekanntenkreis beim treffen laut geschrien "schauts, ich hab eine gültige fahrkarte, mit der fahr ich dann heim!" ^^
auch erinnere ich mich, dass sie angeblich mit den beiden anderen, wesentlich jüngeren burschen kaum oder gar nicht bekannt war - wie sollen die beurteilen können, wie sonja normalerweise des nächtens heimkommt?
oder warum sollte es sie überhaupt interessieren? lt webseite musste man sonja und markbert ja beinahe "rauswerfen", damit sie endlich gingen...?
ich würde burschen in dem alter nicht derlei weitsicht andichten..

wenn mich ein jüngerer (noch dazu ohne auto) damals gefragt hätte, wie ich heimkomm, hätt' ich ihn gefragt, ob er leicht lust hätte, mich am gepräckträger nachhause zu bringen und damit wärs gut gewesen ^^


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 14:47
Farfalle schrieb:Sie wollte an besagtem Abend nicht mehr ausgehen und dann fällt Sonja Nachts um halb drei plötzlich ein das sie noch jemanden besuchen könnte. Dazu fällt mir eigentlich nichts mehr ein.
dass sie dennoch freiwilig ausging - ohne an den haaren rausgeschliffen zu werden - führt diese aussage der mutter e. doch ad absurdum.

uiuiui, wenn dir nichts mehr einfällt, ists besser, ich wappne mich schon mal ;)


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 15:01
@Theheist

Glaube eher das Dir nichts mehr einfällt.Und wenn Du früher durch fremde Betten gehüpft bist dann ist das schön für Dich aber muss mit Sicherheit nicht auf andere zutreffen.Und von sich auf andere schließen bringt sowieso nichts.
Theheist schrieb:*rolleyes* sehr subtil ;) - wieso sollte ein unbekannter täter kein motiv haben können, markbert aber schon?
Du hast doch oben geschrieben:
Theheist schrieb:vielleicht wollte sie jemand treffen, der für sie interessanter war.
und jetzt schreibst Du:
Theheist schrieb:- wieso sollte ein unbekannter täter kein motiv haben können, markbert aber schon?
Auf einmal wird aus einem Intressantem ein Unbekannter,so schnell kann es gehen Rolleyes :) was jetzt eigentlich, hab ich richtig verstanden sie wollte also den Interessanten, Unbekannten treffen.......HA HA HA

Angeblich haben die Jungs geäußert das Sonja um diese Uhrzeit doch nicht mehr ihre Schwester anrufen könne.Also was spricht dagegen das dann in diesem Zusammenhang die Frage aufkäme warum sie nicht mit der Tram oder Ubahn heimfährt.Total ungewöhnlich aus Deiner Sicht......

Laut Aussage der webseite:Diese Aussage tätigte der "Wohnungsinhaber" gegenüber Sonjas Vater auf dessen Nachfrage und ist nicht erfunden.

Ebenso seltsam das man angeblich beide fast hinauswerfen wollte obwohl Deiner Ansicht nach Sonja noch ein Treffen in Planung hatte.Sehr einleuchtend ;) Warum hat sich Sonja dann nicht schon nach dem Besuch in der Kneipe abgeseilt sondern ging noch "unerwünschtereise" der 2 Jungs aus der Wohnung in Selbige ???????


Komm lassen wir es einfach, es bringt nichts mit Dir zu diskutieren, Sorry


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 15:58
ach komm, das ist ja echt reines perle vor die säue werfen..
Farfalle schrieb:Und wenn Du früher durch fremde Betten gehüpft bist dann ist das schön für Dich aber muss mit Sicherheit nicht auf andere zutreffen.Und von sich auf andere schließen bringt sowieso nichts.
das strotzt davon, dass du einfach nicht lesen bzw. nur zu deinem vorteil interpretieren willst/kannst. :vv:

ich schrieb hier:
Theheist schrieb: dabei hüpfst überall hin, nur nicht ins eigene bett :P
packt dich der neid? oder ist wort-im-mund-umdrehen wirklich das einzige, was du mir noch entgegen zu bringen hast?
ist eigentlich ein tolles kompliment :) also danke.
ich schließe nicht von mir auf andere, da würde ich dir mehr andichten, als wozu du scheinbar fähig bist.
Farfalle schrieb:Auf einmal wird aus einem Intressantem ein Unbekannter,so schnell kann es gehen Rolleyes :) was jetzt eigentlich, hab ich richtig verstanden sie wollte also den Interessanten, Unbekannten treffen.......HA HA HA
ich fass es nicht... -.-... ernsthaft, wie kann man sich freiwillig so darstellen.
da nichts davon bekannt ist, dass sie sich noch mit jemanden treffen wollte schrieb ich UNBEKANNTER täter...

irre... wirklich. lass es einfach. außer spot und absichtliches missverständnis hast du mir eh nichts entgegenzusetzen.. doch, vielleicht noch beleidigungen via doppel-account ;)
und jetzt melde meinen beitrag, weil deine argumentationslinie mal wieder lachhaft ist, los.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 23:19
Jetzt wo die TZ. auch auf die Homepage Sonjas aufmerksam gemacht hat hoffe ich das
diese von sehr vielen Leuten besucht wird.

Diese ausführliche Homepage ist wahrscheinlich der Intensivste Versuch doch noch
den Fall aufgeklärt zu bekommen.

Was ich sehr wichtig finde ist auch das die Fragen der Familie Engelbrecht in der
Hompage unverzerrt zum Zuge kommen.

Ich hoffe sehr das die Homepage der Familie Engelbrecht wirklich weiter hilft.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.04.2015 um 23:47
@Farfalle
nope, bei beleidigen, drohen, stalken und wissentlich lügen verbreiten herrscht null toleranz. egal in welchem bereich. wirst auch du noch erfahren.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.04.2015 um 00:16
@Theheist

Von Dir lasse ich mich bestimmt nicht bedrohen.Und lügen hab ich auch keine verbreitet. Schau mer mal ;)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

30.04.2015 um 02:34
@Farfalle
bitte, heul hier jetzt nicht auch noch rum, nachdem du hier (vermeintliche) persönliche daten meinerseits postest und dein beitrag dafür gelöscht wurde.

kein mensch bedroht dich, nicht ich bin dein richter.
und gut ist es jetzt mit antworten an dich.

das ist nicht deine, sondern sonjas bühne. zeit, dass sie auch für sie genutzt wird.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.05.2015 um 04:09
@Farfalle

Ich frage mich ja wie so etwas angehen kann das die 3 Jugendlichen in der Wohnung
Sonja es ausgeredet haben das sie sich um 02:00.Uhr in der Früh von
ihrer Schwester abholen lassen wollte.

Als was wollten die sich da aufspielen,Hüter der Nachtruhe oder was ?

Komisch aber auch das Sonja sich da dann wohl von den Jungfüchsen hat beeinflussen
lassen und nicht ihre Schwester anrief.

Dem Jungvolk hätte ich geholfen mir zu raten was ich tun soll oder nicht.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.05.2015 um 04:37
Dieses Ausreden die Schwester anzurufen wäre das 2.Mal wo Sonja sich an dem
Abend/Nacht hat von den Fritzen überfahren lassen.

Das erste Mal von dem einen noch los zu ziehen obwohl sie völlig Platt war,dann das
zweite Mal in der Wohnung nicht ihre Schwester anzurufen.

Deutet erst mal daraufhin das Sonja sich da nicht durchsetzte mit dem was sie
eigentlich wollte.

So etwas kann auch Folge dessen sein wenn man total Schlapp ist.

Das Verhalten der 3 Jugendlichen sehe ich erst einmal als grob ungehobelt an,die
Krone war dann das davon stürmen des letzten Begleiters am SMP.

Aber ungehobeltes Benehmen von Jugendlichen ist keine Straftat.

Für an den Haaren herbeigezogen halte ich Theorien von der berechnenden Sonja
die geschickt ihren letzten Begleiter austrickste um irgendwo wer weiß noch
was zu unternehmen.


melden
Farfalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.05.2015 um 13:22
Damals wurde behauptet man hätte gesehen wie Sonja angeblich noch die erste Nummer gewählt hat.Anhand dieses Artikels hier kann man wohl davon ausgehen das das nicht möglich gewesen sein kann.Sobald eine Karte nicht genügend Guthaben aufwies oder defekt war,war es nicht möglich einen Wahlvorgang überhaupt erst zu starten.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13491917.html

Wünsche allen einen beswingten 1 Mai.mit hoffentlich gutem Wetter.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.05.2015 um 16:06
Theheist schrieb:so ehrlich muss man sein: sonja war eine ausnahmeerscheinung. vorallem in dem, an diesem abend getragenen, outfit. mir wäre sie bestimmt aufgefallen, und meinem lebensgefährten ebenfalls :D.
nur wo niemand ist, kann niemand etwas gesehen haben - und hier muss man gleich nochmal ehrlich sein: das ist sehrwohl möglich. in der ecke von münchen hat der bär damals sicher nicht mehr gesteppt als heute...
Hi @Theheist !
Ich denke es nützt nicht sehr viel, Städte direkt miteinander zu vergleichen. Sondern es kommt ja immer drauf an, wo und auf welchen Platz befindet man sich in dieser Stadt gerade.
Und ich meine, der SMP ist sicher auch nicht gerade der einsamste Platz um diese Uhrzeit in München.

Aber wie man es dreht und wendet, weder das eine noch das andere kann ja ein Beweis dafür sein, ob Sonja am SMP wirklich ankam oder nicht.
Leider kommen wir dadurch hier alle nicht weiter. Ich denke wirklich sicher ist nur, dass Sonja und Markbert gemeinsam die Wohnung verließen...(weil es dafür andere 2 weiter Zeugen gab) was danach geschah lässt einfach leider zuviel Raum für weitere zahlreiche Möglichkeiten.

Nur das Ergebnis steht fest, eben dass Sonja seit über 20 jahren spurlos verschwunden ist.
Die Polizei geht davon aus, dass sie am SMP in ein Auto gestiegen ist. Dies kann auch gut möglich gewesen sein, ich dachte dabei aber nicht an jemanden Fremden, sondern eher an einen Bekannten, dem sie vielleicht aus einen der Lokalitäten die sie besuchte her kannte. Oder aus der Schule, oder eben aus der näheren Nachbarschaft?

An einen völlig Unbekannten kann ich nicht wirklich glauben, eben weil der ihre Leiche wohl für immer verschwinden ließ, sowas tut aber eher wer (nicht immer - ich weiß) der das Opfer auch kannte. Auch das Sonja wohl angeblich eher nicht zu einen Unbekannten ins Auto gestiegen wäre, würde eher auf einen näheren Bekannten hinweisen.
Klar sind da eine Menge Unsichterheitsfaktoren drinnen - ohne Zweifel, aber an was willst Dich halten bei der dürftigen Faktenlage?

Bleibt genauso die Möglichkeit, dass sie schon ganz in der Nähe der Wohnung vielleicht gewaltsam in ein Auto gezerrt wurde? Auch das kann man nicht völlig ausschließen und würde ja trefflich erklären, warum sie nie jemand auf den Weg zum SMP und am SMP selbst gesehen hat.

Lieben Gruß,
Doverex


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.05.2015 um 16:18
@Farfalle

Wie soll sie überhaupt gewählt haben, wenn 1) sie die Telefonnummer der Schwester nicht auswendig wusste, 2) die Nummer nicht im Telefonbuch stand und 3) Sonja ihr Notizbuch mit der Nummer nicht dabei hatte?
Es heißt ja auch, Sonja wollte in der Wohnung schon ihre Schwester anrufen, was ihr aber von den Begleitern ausgeredet wurde. Aber wie hätte sie das überhaupt bewerkstelligen sollen? Es war ja höchstwahrscheinlich in der Wohnung auch keine Nummer der Schwester verfügbar.
Das führt mich zu der Frage: Ist es gesichert, dass Sonja die Nummer nicht auswendig wusste? Auf wessen Aussage beruht das?


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden