Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.12.2015 um 19:11
Cosmo69 schrieb:Markbert , die 2. Jung Füchse (vielleicht Drogen Sachen).

Rosen Robert .

Der (Ex) Freund von Sonjas Schwester.

Eine (möglicherweise) Labile Sonja.

Vielleicht Streit zwischen den Schwestern .

Glaubt da so echt noch wer an den Zufallstäter/Serientäter ??
Ich. ;) Weil ich denke, dass es diese und ähnliche Geschichten in nahezu jeder Familie und jedem Freundeskreis gibt, nur hört man nicht davon und wenn, sind sie bedeutungslos, wenn danach niemand verschwindet.
Cosmo69 schrieb:Wenn Sonja mit jemandem mitgefahren ist muss er extrem sympatisch und ehrlich
gewirkt haben das Sonja dort einstieg, Logisch kaum nachvollziehbar ,allerhöchstens
bei einem Taxi !

Wenn Sonja am SMP war kann sie allerhöchstens in ein Taxi oder einer ihr absolut
Bekannten Person gestiegen sein.
Ich werfe ins Rennen: Jemand, den sie nicht kannte, der aber ihrer "Szene" angehörte. Da vertraut man auch sehr schnell.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

10.12.2015 um 23:11
@Robin76 schrieb:
Robin76 schrieb:Sicher gilt hier die Unschuldsvermutung. Aber wie theheist heute schon geschrieben hat, würde sich Nagel nicht so ins Zeug für Markbert gelegt haben, wenn er nicht von seiner Unschuld überzeugt gewesen wäre. Hätte sich nämlich im Nachhinein das Gegenteil bewiesen, wäre das für Nagel und die ganze Ermittlungsgruppe ein Armutszeugnis gewesen.
@Robin76

Leider kommt in es Kriminalfällen auch vor, das selbst erfahrene Ermittler mit ihren Hypothesen zum Geschehen danebenliegen.
Und wer weiß, vlt. besteht seitens der Ermittler die Tendenz, an ihrer bevorzugten Hypothese selbst dann noch festzuhalten, wenn diese durch neue Informationen in Frage gestellt wird?

Warum eigentlich gab der oben zitierte Kriminaloberrat N. erst am 32.05.1996 (also über ein Jahr nach Sonjas Verschwinden!) gegenüber ihren Eltern zu, dass 'Markbert' gestanden hatte, die obskuren und bedrohlichen Anrufe an Sonjas Freundin in jener Nacht von der Schellingwohnung aus getätigt zu haben?

Zitat aus der Website:
Gegen ca. 2:00 Uhr erhielt Sonjas Freundin Maria einen sehr sonderbaren Anruf. Jemand rief bei ihr zu Hause an und äußerte mit verstellter Stimme obskure Äußerungen und Drohungen. Maria war überzeugt, dass Robert der Anrufer war. Ihre Eltern waren nicht zu Hause und nur die Clique konnte dies wissen. Eine Schulfreundin war bei ihr. Maria hatte nach dem Anruf dermaßen Angst, dass sie zu ihrer Nachbarin ging. Im Rahmen der Einvernahme berichtete sie diesen Vorfall der Polizei. Die Polizei beurteilte diesen Anruf als nicht relevant, Maria wurde aber dennoch angehalten, hierüber Stillschweigen zu wahren
Ein ehemaliges Sektenmitglied deutet diesen Anruf als eine in der Sektenszene durchaus übliche Art der Androhung von Sanktionen bei Ungehorsam.

Laut Julian hat niemand in seiner Wohnung telefoniert. Und auch Robert stritt zuerst ab, den besagten Anruf bei Maria getätigt zu haben. Zumal man ja dort angeblich allgemein der Meinung war, um diese Zeit niemanden mehr mit einem Telefonanruf belästigen zu können.
Am 23.05.1996, gab Kriminaloberrat Nagel gegenüber Sonjas Eltern zu, dass Robert gestanden hat, diesen Anruf getätigt zu haben und zwar von Julians Wohnung aus!
http://sonja-engelbrecht.de/die-wohnung-in-der-schellingstrasse


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 00:58
@Aggie

Da ist es jetzt die Frage dauerte es 1. geschlagenes Jahr bis Markbert den Telefonanruf
bei Marie einräumte,es soll ja auch erst 1. Jahr nach Sonjas Verschwinden im
Vollmond nach Zeugen gefragt worden sein .

Brauchte die Polizei vielleicht 1. ganzes Jahr bis sie Markbert und den Wohnungsjungs
den Verlauf des Abends entlockten ?

Wenn der Polizei der Ablauf des Abends schon eher bekannt war warum nur wurde erst
1. Jahr später im Vollmond nach Zeugen gefragt ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 05:02
Beweist also, dass die polizei das telefon nicht überprüft hat, sondern sich nur auf zeugenaussagen verliess.genauso wenig wurde meines erachtens die telefonzelle überprüft. Für mich erschliesst sich nicht ganz, weshalb dieser anruf bei maria so relevant sein soll. Solche anrufe haben wir doch alle in der jugend schon gemacht, hat jetzt für mich mit sekte gar nichts zu tun. Näher interessieren würde mich eher, weshalb genau diese maria sich danach sogar von der clique terrorisiert fühlte. Ich könnte mir vorstellen, dass dieses ängstliche mädchen sich in etwas hineingesteigert hat und dementsprechende fehlinterpretationen an die familie weitergeleitet hat. Oder hat sie diese terroraktionen der polizei gemeldet und wurde diesen nachgegangen? Gibt es denn beweise, dass die clique mit sekten etwas zu tun hatte. Wenn ja, wundert es mich, dass sonja sich bei denen wohlfühlte, besonders weil irgendwo stand, dass sie mit drogen und sekten nichts im sinn hatte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 11:45
@Minderella
Minderella schrieb:Ich werfe ins Rennen: Jemand, den sie nicht kannte, der aber ihrer "Szene" angehörte. Da vertraut man auch sehr schnell.
Das ist ein guter Ansatz. Ich glaube, dass auf diese Idee bisher noch gar niemand gekommen ist. Wo war an diesem Abend etwas los? War der Pulverturm vielleicht doch geöffnet und Sonja wurde auf dem Nachhauseweg von jemandem mitgenommen?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 12:39
Es wurde doch mal behauptet, dass Sonja keiner bestimmten Szene angehört hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 12:58
@KapitänFuturo
Backstage, Turm, Flex, irgendwas das Hexenhütte oder so hies (muss etwas ausserhalb Münchens sein oder gwesen sein) und auch andere Bars und Kneipen wurden noch aufgezählt. Da war auch ein Photo dabei, von einem blonden langhaarigen Mädchen, dass ich eher vom Stil in die Independent (Backstage)-Ecke gestellt hätte, weniger Gruft (Pulverturm war auf jedenfall nur ein Lokation von vielen).
Auf einer Seite vom Pulverturm gab ein User obigen Beitrag ab. Er zählte Sonja rein vom Photo her nicht zu den Grufties vom Pulverturm.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 16:02
Ich komme aus Ländlicher Gegend,die Kreisstädte sind Kleinstädte.

Auch bei uns gab es in den 1980/90ger Gothics, im Volksmund Gruftis genant.

Jetzt habe ich schon Jahrelang keinen mehr gesehen.

Auf den Fotos die wir von Sonja kennen ,keine Spur von Grufti Aussehen und auch die
Kleidung in der Verschwinde Nacht würde ich da nicht zu einordnen (für mich war das
nur eine Sexy Kleidung).

Bei Xy . wird man aber durch die Einrichtung ihres Zimmers so ein Stück weit in die
Richtung gelenkt sie wäre Grufti mäßig so richtig drauf gewesen, da halte ich nicht
so viel von.

Interessant wäre es zu wissen wie die Clique drauf war,auch ob es Rivalitäten (um Jungs,
Männer gab) die Mädels die man auf etlichen Fotos sieht kamen ja mal in das
Alter wo es da vielleicht zu konkurenzen gekommen sein könnte.

Nicht uninteressant finde ich ja das Sonjas beste Freundin Heute mit Markbert ein
Paar plus Kind sein soll (das hat aber nun überhaupt nix zu sagen).


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 16:34
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Interessant wäre es zu wissen wie die Clique drauf war,auch ob es Rivalitäten (um Jungs,
Männer gab) die Mädels die man auf etlichen Fotos sieht kamen ja mal in das
Alter wo es da vielleicht zu konkurenzen gekommen sein könnte.

Nicht uninteressant finde ich ja das Sonjas beste Freundin Heute mit Markbert ein
Paar plus Kind sein soll (das hat aber nun überhaupt nix zu sagen).
Ich denke in diesem Alter wird es immer irgendwelche Rivalitäten wegen Jungs geben, das lässt sich nicht vermeiden und gehört irgendwie dazu. Da muss jeder durch, wenn er dann der "Verlierer" ist. Aber deswegen lässt man mit Sicherheit keinen Menschen verschwinden.

Was stört dich, dass Sonja`s beste Freundin mit Markbert zusammen sein soll? Meine Ex ist mit meinem Cousin verheiratet. Aber das sind alles Dinge, mit denen man leben muss. Meist hat es ja im Nachhinein auch etwas Gutes. :) :) :)
Ich bin z.B. überzeugt, dass diese Clique nicht halb so versaut war, wie sie hier manchmal dargestellt wird. Ich gehe davon aus, dass es ganz normale Jugendliche mit Ecken und Kanten waren wie andere Jugendliche auch. Was sie jedoch von anderen unterscheidet, dass ein Freundin seit 20 Jahren spurlos verschwunden ist.

Markbert und Lucie müssen damals noch absolut kein Interesse aneinander gehabt haben, oft entwickeln sich Gefühle auch erst im Laufe der Jahre. Ich habe es schon mal geschrieben, dass Lucie Markbert bestimmt nicht mit ihrer Konkurrenz ziehen lassen hätte, wenn sie in ihn verliebt gewesen wäre. Dann hätte sie sich angeschlossen, egal ob sie am nächsten Tag zur Arbeit gemußt hätte oder nicht.

@Cosmo69, aber es wäre nett, wenn du mir bezüglich Lucie und Markbert deine Theorie mitteilen könntest. Die würde mich jetzt schon interessieren.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 16:45
@Robin76

Was Lucie und Markbert angeht sehe ich es genauso wie Du,es hat (eigentlich ) überhaupt
nichts zu sagen !!

Nur rein Theoretisch ist das jetzt ein X. ? Punkt weil eben Sonja verschwunden ist !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 16:48
@Cosmo69
Voraussichtlich ging beiden das Verschwinden von Sonja sehr nahe. Das verbindet. Man redet, man tröstet sich. ....Vielleicht, nur eine Möglichkeit. Dabei meine ich jetzt aber wirkliche Anteilnahme und Mitgefühl und kein Trösten, weil man Etwas verbrochen hat.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 16:50
@Robin76

Hm, ja natürlich !!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 17:00
Ich will eigentlich nicht daran glauben, dass die beiden Dreck am Stecken haben uns so einer den Anderen praktisch erpressen hätte können. Aber ich hatte beim Durchlesen des Threads manchmal schon etwas das Gefühl, dass von manchen Usern ein ganz klein wenig in diese Richtung spekuliert wird, ohne es jedoch jemals ausgesprochen zu haben. Ich stelle mir dieses Verschwinden von Sonja für alle sehr schlimm vor. Ich denke mal, dass in so eine Situtation jeder von uns kommen kann. Was macht man z.B. wenn man mit dem Nachbarn ein Bier trinken gegangen ist, zusammen nach Hause gelaufen ist und er dann spurlos verschwindet. Man hat damit absolut nichts zu tun, wird auch von den Wenigsten offen angegriffen, aber man merkt, dass getuschelt wird. Damit muss man dann leben und das ist bestimmt nicht einfach.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 17:34
@Robin76

Es ist nun mal so wir alle kennen (bei keinem Almyfall) die Rückseite des Mondes und
auch bei der sichtbaren Vorderseite sehen wir nicht alles !

Wir sind also nur Spekulanten/Leute mit (Fixen) Ideen !

Bei keinem Fall würde ich jemanden echt verdächtigen,ich mach mir eben nun aber mal
meine Gedanken !

Ich kann nur sagen das ich mich mit dem Zufallsopfer Sonja (bis jetzt) einfach Theo.
nicht anfreunden kann.

Klar kann jeder von uns in die Situation kommen der letzte Begleiter einer Vermissten
oder umgebrachten Person zu sein,ist bestimmt Allgemein eine Furchtbare Sache !!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 17:42
@Cosmo69
Ich wollte jetzt auch nicht dich ansprechen. Mir fiel es nur allgemein auf. Im Endeffekt wissen wir alle nicht, was passiert ist, kennen Sonja nicht mal, sondern machen uns nur ein Bild von ihr, von dem was wir (ist nicht viel) von ihr gehört haben. Der eine interepretiert eine Information eben so und der Andere wieder ganz anders, deshalb entstehen auch verschiedene Ansichten und Meinungen, was letztendlich auch vollkommen in Ordnung ist.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 18:35
:) :fuya: @Robin76


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 18:48
@Robin76

Sonjas Fall sticht finde ich nun aber doch ein Stück weit heraus .

Seit ich die XY. Sendung (wo ist mein Kind) gesehen habe habe ich das Gefühl das das
Verhältnis Fam. Engelbrecht - Polizei belastet wenn nicht zerrüttet ist.

Die Familie setzt auf die Öffentlichkeit was ihr Schicksal betrifft, klar das man nun nur
die Sichtweise der Familie Engelbrecht kennt.

Die Familie Markbert schweigt seit 20. Jahren die Polizei bleibt bei ihrer Sichtweise.

Eigentlich eine Besch.... Situation.

Ich finde die Engelbrechts echt gut das sie trotzdem durchhalten,ich hätte das schon
längst aufgegeben ,aber echt !!


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 19:09
@Robin76

Wir befinden uns im Internet (in einem Forum) und nicht bei der Polizei oder vor Gericht !

Wenn ich aber an Markberts Stelle wär wär allmählich mal Schluss mit Lustig und ich
würde beginnen mich im Internet zu verteidigen.

Was Markbert nun denkt und macht keine Ahnung aber es gibt ja nun mal Facebook ,
Allmystery und noch mehr und ich würde jetzt doch mal reagieren.

Warum er das nicht tut (ist ihm zu blöd,der Anwalt rät sich nie zu äußern ??).


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 19:32
Cosmo69 schrieb:Warum er das nicht tut (ist ihm zu blöd,der Anwalt rät sich nie zu äußern ??).
Irgendwo wurde geschrieben, dass er schon richtig durch die Mangel genommen wurde. Letzendlich wurde seine Version als glaubhaft übernommen und wahrscheinlich nicht ohne Grund. Markbert wird sich ein Leben nach dem Verschwinden von Sonja aufgebaut haben wie jeder andere auch. Das Leben geht weiter. Da ich schon öfters von Usern, die sogar aus München kommen, gehört habe, dass sie diesen Fall gar nicht gekannt haben, so denke ich mal, dass Markbert bis auf die Anfeindungen der Familie und einigen Usern hier in Ruhe gelassen wird. Er hat also keinen Grund, sein Leben wegen einer Handvoll Menschen total auf den Kopf zu stellen und Rede und Antwort für etwas zu stehen, was er schon vor 20 Jahren gemacht hat. Letztendlich kann er nichts anderes erzählen. Zudem haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Familie manche Dinge einfach auch nicht hören will.

1. Sonja hat ihrer Schwester einen Freund ausgespannt. LÜGE
2. Sonja ist auch getrampt LÜGE
3. Sonja wollte ihre Schwester anrufen LÜGE
4. Sie waren im Vollmond LüGE

Vielleicht waren es Lügen. Aber es ergibt für mich keinen Sinn, weshalb die Freunde solche Dinge erfinden sollten. Man hätte vielleicht wenigstens mal in Erwägung ziehen können, ob nicht doch ein Fünkchen Wahrheit dabei ist. Sicher ist dies für die Familie nicht einfach, etwas zu hören, was sich danach anhört, als ob sie ihre Tochter gar nicht so gut gekannt hatten. Aber man kann die Engelbrechts trösten. Es wäre nicht normal gewesen, wenn Sonja so gar keine kleine Geheimnisse vor ihren Eltern gehabt hätte. Das hat jeder Jugendliche und sogar wir Erwachsene. Jeder Mensch hat ein Recht auf kleine Geheimnisse.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

11.12.2015 um 19:58
@Robin76

Ich weiß selber gar nicht was dieser Fall für mich ist.

Mit einem Brot in der Hand sah ich (zufällig) das Schicksal der Engelbrecht Familie aus
München im TV.

Eigentlich Theo. sag ich kann eigentlich es ja nicht automatisch heißen das ein
letzter Begleiter auch höchstwahrscheinlich der Täter ist.

Wiederum halte ich die Familie Engelbrecht für vernünftige Leute, sie MÜSSEN ja eigentlich
Grundkenntnisse haben warum sie Markbert zutrauen etwas mit dem Verschwinden
ihrer Tochter zu tun zu haben.

Hier wiederum vermute ,vermute,vermute, ich mal das der Familie Engelbrecht vielleicht
ein Behördlicher Maulkorb verpasst wurde, sollten sie sich Öffentlich je in
diese Richtung äußern könnten sie sogar im Knast enden.

Na so etwas würde nach dem Verschwinden ihrer Tochter ja noch fehlen,darum bleibt
auch alles auf der Sonja Homepage wage.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden