weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 20:51
@Cosmo69

richtig. kleiner Boss ist viell. überspitzt, aber wie ich auch schon meinte, er wusste sich ganz sicher durchzusetzen.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 20:56
@Themis

Irgend ein User bezeichnete die Gegend Hauptbahnhof - Stigelmeierplatz damals
als Kitz von München.

Ich gehe Theoretisch davon aus das man er ausschließen kann das Sonja freiwillig
wie bei XY. dargestellt bei einem Jedermann ins Auto einstieg !

Theoretisch im Moment (meine Theorien wechseln) denke ich wieder verstärkt das sie
nicht am Stiglmeierplatz war oder das sie abgehängt durch Markbert dort alleine
gewaltsam von einer oder mehr Personen überwältigt wurde.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 21:07
@Cosmo69
@Suburbia


Unter irgendeinem Youtube-Video zu dem Fall hat mal jemand die Theorie gepostet, dass Sonja eventuell tatsächlich beobachtet wurde, als sie das Gefühl hatte. Irgendjemand sieht die beiden und sieht, wie Markbert verschwindet und Sonja alleine da stehen lässt und schließt daraus, das Sonja zum Straßenstrich gehört. Er spricht sie an und überwältigt sie und zerrt sie ins Auto. Eventuell auch mehr als einer. Ausschließen tue ich auf jeden Fall, dass sie freiwilig zu Fremden ins Auto gestiegen ist.

Meine zweite Theorie ist, dass sie tatsächlich jemanden angerufen hat und der sie abgeholt hat.

Mit ist gerade aufgefallen, dass der Fall Sonja Engelbrecht viel Ähnlichkeit mit dem Fall Katrin Konert hat. Ich denke nicht, dass es da wirklich Verbindungen gibt, aber es ist schon erschreckend, wie sich die Erde aufmachen kann und so junge Frauen einfach verschwinden.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 21:15
@Themis

Die beiden Fälle finde ich auch Streckenweise ähnlich .

Bei beiden Fällen kann man spekulieren ob nicht organisiertes Verbrechen hinter dem
Verschwinden steckt !

Leider erschlagen ein andere User mit dem Argument das es keine bekannten Fälle
von Verschleppungen durch Rotlicht Kriminelle in Deutschland gibt .

Und doch glaube ich das es sie gibt, möglicherweise mehr als man denkt !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 21:22
Cosmo69 schrieb:Leider erschlagen ein andere User mit dem Argument das es keine bekannten Fälle
von Verschleppungen durch Rotlicht Kriminelle in Deutschland gibt .
Wer will denn das ausschließen? Es ist doch Tatsache, dass es leider viel zu viele Fälle gibt, bei denen Mädchen spurlos verschwunden sind:

Sonja Engelbrecht (19)
Katrin Konert (15)
Tanja Mühlinghaus (15)
Georgine Krüger (14)

Und wahrscheinlich habe ich noch viele vergessen. Und alles auffallend hübsche Mädchen. Alle spurlos verschwunden, ich denke da kann man nichts ausschließen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 21:40
@Themis

Es ist ja so das ich es mit dem Suchen im Internet leider bisher nicht so drauf habe,
ich Google so umher,dabei hatte ich schon vor einem Jahr einen Fall am Wickel
wo ein Zuhälter aus Hamburg seine Prostituierten an einen Zuhälter in
München verkauft hat, aber hallo dachte ich da.

Ich finde das aber nicht mehr. :(

Man sieht also das da Dinge im Rotlicht vor sich gehen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 21:43
@Cosmo69

http://www.mopo.de/hamburg/zwangsprostitution-lisa--25--aus-hamburg---mein-vater-hat-mich-verkauft---3694874

Den Fall meinst Du, aber das war sogar der eigene Vater. Auf keinen Fall sollte man aber dieses Mileu unterschätzen. Ich denke, als Normalsterblicher kann man sich gar nicht vorstellen, welche Abgründe es gibt.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.04.2016 um 21:44
@Themis

He danke das war es !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 06:06
@Cosmo69
@Themis
Na ja, dieses Mädchen war die Tochter von einem Zuhälter und wurde von ihrem Vater ebenfalls zur Prostitution gezwungen. Wenn es heißt, dass in Europa jährlich 400.000 junge Menschen versklavt werden, dann glaube ich das. Was ich aber nicht glaube, dass hierzu deutsche Mädchen von der Straße entführt werden. Weitaus leichter tut sich dabei eine Organisation, wenn sie Mädchen aus den Ostblockländern mit Versprechungen nach Deutschland lockt.

Wenn jetzt Tanja Gräff nicht nach 8 Jahren gefunden worden wäre, hättet ihr sie wohl auch in der Zwangsprostitution vermutet? Und wo war sie?

Sicherlich gab es da einen User, der Sonja mal auf einer Erotikseite erkannt haben will und diesen Link auch der Polizei übermittelt hat. Von dieser Spur hat man in der Öffentlichkeit nie berichtet, also verlief sie voraussichtlich im Sande. Zudem wäre das Bild einer Zwangsprostituierten nicht auf einer Erotikseite abgebildet worden.

Nein, ich glaube, dass man hier auch viel zu viel hineininterpretiert wie bei Tanja Gräff. Letzendlich ist Sonja zu jemandem ins Auto gestiegen, den sie persönlich zwar "flüchtig" gekannt hat, aber den man nicht zum Bekanntenkreis von Sonja zählte und deshalb auch nicht verhört hat.

Wir sind als Kinder auch mal vom Bahnhof nach Hause gelaufen, weil gerade kein Bus fuhr. Damals kam auch ein Zugschaffner vorbei, den wir vom Zug kannten, dort stiegen wir bedenkenlos ein. Aber letztendlich wäre niemand auf ihn gekommen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 06:14
@Cosmo69
@Themis
Noch etwas. Wohin verschwinden dann die vielen Frauen über 50 spurlos, die hier im Forum vermisst werden? Doch wohl nicht in die Zwangsprostitution? :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 06:50
Ich muss da gerade an eine Geschichte denken. Wir waren alle im Alter von Sonja, und kamen auch bei einem Kumpel im Partyraum zusammen. Es gab keine Sauferei, alles im Rahmen. Als sich dann drei eingeladene Mädels verabschiedeten und gerade über den Gartenweg zum Auto liefen, stürzte sich einer aus unserer Clique plötzlich von hinten auf eines der Mädels, warf sie zu Boden und schrie sie an. "Was fällt Euch Schlampen überhaupt ein? Hier aufzutauchen, alle scharf zu machen und dann einfach wieder zu gehen?" Es fielen auch einige Schimpfwörter und wir mussten ihn von dem Mädchen wegreißen. Der Kumpel, der das machte, war ein total ruhiger Typ, der fiel nie auf, der machte sich nie an ein Mädel ran. Alle waren wie vor den Kopf geschlagen.

Was ich damit sagen will. Sonja könnte einen stillen (im wahrsten Sinne des Wortes) Verehrer gehabt haben, der sie immer nur von der Ferne beobachtete und sich in seinen Träumen so Einiges ausmalte. Der könnte sie gestalkt haben und bei passender Gelegenheit Sonja seine Hilfe, Mitfahrgelegenheit angeboten haben. Er könnte das schon als Interesse an sich verstanden haben und das Verhängnis nahm seinen Lauf. Aber auch so ein Typ müsste die Leiche beseitigen, so dass man sie nicht mehr findet.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 13:30
Dein letzter Absatz passt ja wie die Faust aufs Auge auf Markbert.@Robin76


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 14:06
@LOLeander
LOLeander schrieb:Dein letzter Absatz passt ja wie die Faust aufs Auge auf Markbert.@Robin76
Ist es denn erwiesen, dass Markbert in Sonja verliebt war?

Aber so habe ich es gar nicht gemeint. Ich habe jetzt eher an jemanden gedacht, der sich ganz still verhielt. Vielleicht eine Person, die sich ganz im Hintergrund aufhielt und bei der niemand auf die Idee gekommen wäre, dass er Sonja eventuell sogar vergötterte. Das kann auch eine Person gewesen sein, die man nur flüchtig kannte. Jemand, den sie aus der Disko kannte, aus der Schule oder aus der U-Bahn oder Tram.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 14:15
@Robin76

achso, du denkst da an jemanden, der gar nicht in der Clique war oder all zu viel mit Sonja zu tun hatte?
das kann schon möglich sein. da fällt mir auch ein Typ aus meinem Bekanntenkreis ein, der sich 1:1 genau so verhalten hat wie dein Kumpel auf der Party, bzw. hat sich halt irgendwann rausgestellt, dass er heimlich in ein Mädchen verliebt war, mit dem er flüchtig zu tun hatte, ihr wohl auch öfter mal einen Gefallen tat, aus Nettigkeit wie sie dachte, bis er eines Tages wegen einer Kleinigkeit vollkommen ausgerastet ist, sie beschimpft und quasi gestalked hat, böse Mails geschrieben etc. sie hätte ihn 'ausgenutzt', ob ihr nicht klar sei wie sehr er sie liebt und so weiter.
auch das ein absolut ruhiger, fast schon antisozialer junger Mann und genau in dem Moment als ich das hörte dachte ich eben auch, oh je, diese Typen die das Maul aufreißen aber harmlos sind, die gibt es also auch in umgekehrt.

ich denke aber nicht, dass Sonja jemanden aufgrund seiner vermeintlichen Nettigkeit zum Abholen bequatscht hat.
die hatte ja auch Rober Rose ziemlich direkt Bescheid gesagt, dass sie kein Interesse an ihm hatte.
bzw, wenn sie diesen Mr. X an den du da denkst, öfter für solche Gefälligkeiten zu Hilfe gerufen hätte, das hätte doch sicher jemand mitbekommen.

@Themis

Prostituiertenmilieu, hmm. bei Georgine Krüger bestand ja Interesse am Modeln, kann gut sein dass jemand das für seine Zwecke benutzt hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 14:29
@Suburbia
Suburbia schrieb:ch denke aber nicht, dass Sonja jemanden aufgrund seiner vermeintlichen Nettigkeit zum Abholen bequatscht hat.
die hatte ja auch Rober Rose ziemlich direkt Bescheid gesagt, dass sie kein Interesse an ihm hatte.
bzw, wenn sie diesen Mr. X an den du da denkst, öfter für solche Gefälligkeiten zu Hilfe gerufen hätte, das hätte doch sicher jemand mitbekommen.
Ne, so meinte ich das nicht. Ich glaube nicht, dass Sonja da jemanden bequatscht hat. Ich glaube eher, dass es genauso ein Typ war, den du gerade beschrieben hast, dass dieser vielleicht wenig oder gar keine Freunde hatte und sich komplett auf seine Traumfrau Sonja konzentriert haben dürfte. Wahrscheinlich hatte er schon längst herausgefunden, wo sie wohnte, kannte etwas ihre Gewohnheiten. Deshalb könnte ich mir vorstellen, dass er so "zufällig" am Stiglmaierplatz oder auf ihrem Weg zum HBF vorbeikam und ihr das Mitfahren anbot. Da sie lt. Eltern zu keinen Fremden ins Auto gestiegen wäre, muss sie ihn flüchtig oder sogar besser gekannt haben, ohne ihn aber je wirklich registriert zu haben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 14:35
@Suburbia
Das könnte auch ein Nachbar oder ein Bruder oder sonst etwas von einer Freundin gewesen sein, so dass er dann sogar noch an Informationen kam, was Sonja gerade tat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 15:05
@Robin76

ah, ok. aber das wäre schon heftig, wenn er das gewusst hätte was sie an dem Abend so vorhat. woher denn. und ich glaube, die Beiden (also Sonja und Markbert) hatten selbst keinen so ganz genauen Plan für den Abend und dessen Verlauf hätte auch niemand vorher sagen können. er konnte nicht wissen, dass sie um die Zeit am SMP sein würde und dass sie da alleine stand und Markbert abfuhr, konnte er auch nicht ahnen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 15:13
Ja, stimmt. Die hatten ja selbst keinen genauen Plan. Da hast du recht. Dann könnte so eine Person die Sonja nur wo abgepasst haben, wo sie einfach vorbeikommen musste. Wie z.B. am HBF oder an der Tramstation in Laim. Irgendwann musste sie dort wieder ankommen. Ja, ich weiß auch nicht. Ich mache mir halt meine Gedanken.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 16:07
Selbst diese Gedankenspiele führen am Ende alle wieder zu Markbert.

Würde man so ein schönes Diagramm an die Wand tackern, wie man das gerne in Thrillern sieht - mit Fäden, Fotos und Pins, dann würde in der Mitte das Foto von Markbert prangen und alle Fäden gehen von ihm aus.

Zum Thema "stille Verehrer" Typen:

Ich kenne auch einige solcher Exemplare. Die müssen auch gar nicht immer still sein, im Gegenteil - das gibt es durch die Bank bei allen Männertypen. Ein großer Teil der jungen Männer reagiert angepisst und ekelhaft bei der Abfuhr der Angebeteten. Viele tatsächlich so, dass es in plötzlich entflammten "hate" umschlägt, auch wenn sie sich bis dato lieblichst verhalten haben.
Mit Beispielgeschichten könnte ich den Thread anfüllen, aber das könnten hier sicher einige. Das kann man auch einfach als eine Verhaltensweise hinnehmen die gegeben ist: "Verletzte Eitelkeit/Stolz + Zurückweisung + Liebeskummer/Heartbreak" - äußerst explosive Mischung für Beziehungstaten.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.04.2016 um 16:31
@LOLeander
LOLeander schrieb:Selbst diese Gedankenspiele führen am Ende alle wieder zu Markbert.
Siehst du das so? Ich überhaupt nicht. Für mich sieht alles so aus, als ob da einer recht glücklich darüber sein dürfte, dass sich der ganze Focus der Familie auf den letzten Begleiter richtet.

Markbert ist wahrscheinlich einer der wenigen Verehrer von Sonja (war er denn das überhaupt?), der von der Polizei ausgiebig verhört wurde. Dasselbe gilt natürlich für diesen Thomas oder auch für den Robert Rose. Aber da dürfte es bestimmt noch welche im Hintergrund gegeben haben, die nie großartig in Erscheinung getreten sind. Aber natürlich kann auch alles ganz anders gelaufen sein und es handelte sich einfach um einen Zufallstäter.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden