weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 07:16
...vielleicht wurde aber im Vollmond mit jemandem ausgemacht, dass diese fehlende Person sich dann in der Schellingstraße melden solle. Vielleicht meldete sie sich gar nicht oder rief an und sagte, dass man sich bei dem Gebüsch treffen könne. Würde es so eine Person geben, hätte sie vielleicht ein Auto gehabt? Oder aber die Person traf gerade dann ein, als Sonja und Markbert losliefen oder noch möglicher, als gerade die Tram einfuhr und Markbert einstieg?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 09:13
Ich bin auf jeden Fall zu dem Entschluss gekommen, dass Sonja sich nicht wegen Markbert, der ihr anscheinend auf die Nerven ging oder wegen den beiden 15-jährigen Burschen in die neue Lederhose gezwängt hat. Das muss einen anderen Grund gehabt haben.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 12:26
@Robin76

Eigentlich ist es so das Nichts bei Sonjas Verschwinden einen Sinn ergibt und einigermaßen
nachvollziehbar ist.

- Wenn sie wirklich nur in Begleitung der Freundinnen ausging warum dann am 10.04 .1995 nur mit M. ?

- Warum drängte M. Sonja noch zum Ausgehen ?

- Das Ausgehen sollte nicht lange dauern,Sonja war nicht voll fit (was ja auch schon die
Eltern gesagt haben) wie Du schon schreibst warum musste die Neue Lederhose
gerade an dem Abend eingeweiht werden ?

- Das Schwester anrufen wollen bleibt ein sehr großes Rätsel (wenn Sonja es den je
so geäußert hat ? ), genauso wie die Gebüsch Sache.

Jetzt gibt es noch ein Paar andere kleinere Sachen die man Ausschlachten könnte aber
was solls ?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 12:27
@Robin76

Eigentlich ist es so das Nichts bei Sonjas Verschwinden einen Sinn ergibt und einigermaßen
nachvollziehbar ist.

- Wenn sie wirklich nur in Begleitung der Freundinnen ausging warum dann am 10.04 .1995 nur mit M. ?

- Warum drängte M. Sonja noch zum Ausgehen ?

- Das Ausgehen sollte nicht lange dauern,Sonja war nicht voll fit (was ja auch schon die
Eltern gesagt haben) wie Du schon schreibst warum musste die Neue Lederhose
gerade an dem Abend eingeweiht werden ?

- Das Schwester anrufen wollen bleibt ein sehr großes Rätsel (wenn Sonja es den je
so geäußert hat ? ), genauso wie die Gebüsch Sache.

Jetzt gibt es noch ein Paar andere kleinere Sachen die man Ausschlachten könnte aber
was solls ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 12:29
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:- Wenn sie wirklich nur in Begleitung der Freundinnen ausging warum dann am 10.04 .1995 nur mit M. ?
Na ja, so kann man es jetzt auch nicht sagen. Eine 19-jährige wird ja wohl auch mal alleine mit einem Mann ausgegangen sein und nicht ständig die Freundinnen im Schlepptau gehabt haben. Aus der Homepage geht auch hervor, dass sie mit dem Robert (Rose) auch mal aus war. Glaubst du, dass sie bei diesem Date auch ihre Freundinnen mitschleifte? Bestimmt nicht. Oder wenn sie sich mit Thomas, dem Student traf und unterhielt, waren da auch ihre Freundinnen dabei?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 12:38
@Cosmo69
Sollte es wirklich üblich gewesen sein, dass sie nie mit Markbert alleine ausgegangen ist, dann hätte dieser ja davon ausgehen müssen, dass mind. 1 - 2 Freundinnen mit zum verabredeten Treffpunkt kamen. Also für mich ist daran gar nichts außergewöhnlich.

Ich denke eher, dass die Sonja den Eltern nicht immer erzählt hat, wenn sie mal nicht mit den Freundinnen ausgegangen ist. Schließlich will man zu Hause nicht über jedes Treffen mit einem Freund Rechenschaft ablegen müssen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 13:55
@Robin76

Joa, sollte man dann vielleicht doch noch einmal über einen Unbekannten Freund
nachdenken.

Eine Verabredung zwischen Sonja und dem Hypo. Lover wäre schwierig gewesen,sollte
Sonja z.B. vom Vollmond aus ein Telefonat geführt haben hätte M. das angegeben.

Vielleicht hatte Sonja vor den Hypo. Freund vom SMP. aus spontan mitten in der Nacht
zu kontaktieren was auf jeden Fall nicht zu Stande kam da wohl
nachgewiesen werden konnte das am 11.04.1995 um 02:30. Uhr kein Telefonat von
den SMP. Telefonzellen raus ging.

Falls Sonja mit wem auch immer Telefonieren wollte es kam nicht dazu.

Eine Theorie das sie sich per Telefon einen Hypo. Lover zum SMP. bestellte und dann.......
scheidet also praktisch auch aus.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 14:38
@Cosmo69

Mir geht es jetzt gar nicht um einen unbekannten Freund, das wollte ich jetzt damit nicht sagen. Mir ging es jetzt ausschließlich mal darum zu demonstrieren, dass Sonja bestimmt kein verklemmtes 19-jähriges Mädchen war, das sich nur im Beisein ihrer Freundinnen vollwertig fühlte. Wenn das so gewesen wäre, hätte mir das Mädchen unsagbar leid getan. Dann hätte ich gesagt, dass sie absolut kein Selbstvertrauen gehabt hätte. Hier wird oft versucht, die Sonja als unselbstständiges, unbeholfenes Mädchen darzustellen. Irgendwie hat man sie anscheinend auch zu Hause als die Kleine (war sie ja auch) angesehen, die selbst noch nichts auf die Reihe bekam, ansonsten hätte man mit einer 19-jährigen auch nicht besprechen müssen, wie sie am besten wieder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause kam. Andererseits wird aber wieder geschrieben, dass sie erst 4 Monate den Führerschein hatte und es gewohnt war, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Das paßt doch nicht zusammen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 14:49
@Cosmo69
Robin76 schrieb:ss Sonja bestimmt kein verklemmtes 19-jähriges Mädchen war, das sich nur im Beisein ihrer Freundinnen vollwertig fühlte
Oder vielleicht doch? Weil die Freundinnen sie vielleicht wie eine 19-jährige gleichwertige Person behandelten und nicht wie ein Kleinkind, dem man sagen musste, was es zu tun und zu lassen hat und welche Freunde gut für sie sind und welche nicht und welche Musikrichtung ihr gefallen darf und welche nicht. Eventuell sind ihre eigenen Wünsche und Träume dabei völlig untergegangen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 15:33
@Robin76

Das was Du eben geschrieben hast kann man nicht beurteilen.

Ich war mit 16. bis 20. Jahren noch ein echter Hänfling ,da gabs über 18.Jahre hinaus
auch so ein Sicherungssystem .

Meine Eltern wussten wo ich war wann ich ungefähr zurückkomme und wie ,wenn das
mal grob abwich von dem Abgemachten bekam ich mit 18+ auch schon mal
den Anschi.... .

Deshalb aus eigener Erfahrung nicht alle vollenden das 18. Lebensjahr und sind
dann voll Selbständig.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 15:40
@Cosmo69
Das eine schließt das andere ja nicht aus. Es ist klar, dass man sich als Eltern auch Sorgen um die Kinder macht, wenn sie schon längst erwachsen sind, auch weit über 19 hinaus. Aber man muss dem Kind trotzdem Gelegenheit geben, sich frei zu entfalten, sich zu entwickeln. Ich kann mich hier gewaltig täuschen. Aber zwischen den Zeilen hört man eben immer wieder heraus, dass die Sonja ohne ihre Freundinnen richtig krass ausgedrückt eine "Null" war. Entweder wurde es hier falsch vermittelt oder es kommt bei mir komplett falsch an. Aber wie ich das momentan sehe, lebte das Mädel anscheinend nur in Gesellschaft ihrer Freundinnen auf. Wenn man dann noch Fotos anschaut, dann könnte man fast noch glauben, dass ich gar nicht so falsch liege. Im Kreise ihrer Freundinnen strahlt sie in die Kamera, während sie ansonsten eher nachdenklich, schon fast traurig schaut. Kann aber auch ein Zufall sein und ich liege komplett falsch. Zu Hause ist es auch mit 19 Jahren wahrscheinlich viel weniger lustig als bei Freunden. :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 15:44
@Robin76

Es gibt nun ja auch nur relativ wenige Fotos von Sonja !

Die Fotos sind häufig welche wo sie mit ihren Freundinnen abgebildet ist und auf diesen
sieht man durchweg eine lockere fröhliche Sonja,das deckt sich mit dem was die Eltern
sagen !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 15:44
@Cosmo69

Für die Annahme, dass Sonja überhaupt am SMP angekommen ist, gibt es auch nur eine einzige Zeugenaussage. Der man glauben kann oder nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 15:47
@Hammurapi
Hammurapi schrieb:Für die Annahme, dass Sonja überhaupt am SMP angekommen ist, gibt es auch nur eine einzige Zeugenaussage. Der man glauben kann oder nicht.
Ich habe es heute aber schon erwähnt. Es gibt aber auch keine Zeugenaussage, die bestätigt, dass während dieser Zeit auf keinen Fall die Sonja und der Markbert am SMP waren.
Von Markbert so eine Story zu erfinden, wäre meiner Meinung nach ziemlich riskant. Er konnte nicht wissen, ob nicht zwei, drei Fahrgäste am SMP auf die Tram warteten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 16:08
@Hammurapi
Sonja war definitiv am Stiegelmeyer, wie so oft in den vorangegangenen Monaten auch.
sie ist dort gesehen worden, und es war auch einem gewissen Kreis von Leuten bekannt,
dass sie da von dort des naechtens regelmaessig nach Hause oder in die Helmholtzstr trampt.
Sie ist wirklich von sehr vielen Leuten davor eindringlich gewarnt worden,
sie war wohl davon nicht abzubringen.
sie war stinke faul und kannte sich nicht aus,hatte einen mangelden Orientierungssinn
sie wusste weder den Weg vom Hauptbahnhof zum Stiegelmayer platz ,
noch umgekehrt.
Ich habe nun weiter vorn im Thread diesen Beitrag gefunden. Ob sich dieser User aber genau auf diesen besagten Abend bezieht, kann man jetzt nicht zu 100% herauslesen.

Der letzte Satz hört sich jetzt schon richtig boshaft an, würde aber dann doch erklären, dass die Eltern mit ihrer Tochter vor dem Weggehen noch besprachen, wie sie wieder nach Hause kommen hätte können. Aber wenn ich das Zitat oben so durchlese, habe ich das Gefühl, dass dieser User Sonja gekannt haben muss und möglicherweise nicht mal allzu gut auf sie zu sprechen war. Das hört sich alles etwas feindselig an.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 16:23
@Robin76

Wenn dieser User Sonja überhaupt kannte ,halte ich ihn für eine äußerst boshafte und
suspekte Person .


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 16:27
@Cosmo69
Egal ob er boshaft oder suspekt ist. Man sollte die Meinung aller Personen, die Sonja gekannt haben, anhören und nicht sofort im Winde zerschlagen, was nicht so ganz ins Bild passt. Eventuell wäre der Fall schon lange gelöst, wenn die Freunde und die Familie sich gegenseitig mehr respektiert hätten.

Aber richtig, wir wissen nicht, ob dieser User Sonja kannte. Aber was er zum Schluß schreibt,, macht mir auf jeden Fall verständlich, weshalb die Familie einer 19-jährigen erklären, wie sie am besten wieder nach Hause kommt.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 16:53
@Robin76

Ich bin echt sonst nicht so, aber dieser User ,sehn wir ihn mal als Troll an .

Troll ist Troll,dann ist er noch nicht boshaft.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 16:58
@Cosmo69
Genau das ist der Punkt. Dir passt nicht ins Bild, was der User geschrieben hat, dann ist er ein Troll. Der Familie passt nicht ins Bild, dass Lucie gesagt hat, dass Sonja getrampt sei. Also ist sie eine Lügnerin. Wäre es stattdessen nicht mal besser gewesen, dass sich die Freunde und die Familie zusammen an einen Tisch gesetzt hätten und jeder gesagt hätte, wie er Sonja gesehen hat. Vielleicht hätte sich dann ein Anhaltspunkt ergeben. Ein Hinweis, der sich aus vielen Puzzeln zusammengesetzt hätte. Schade.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

04.12.2015 um 17:12
@Cosmo69
Es gibt auch Dinge, die über Lucie hier geschrieben wurden und die niemand zuordnen kann. Ich habe mal einiges zusammengefaßt.
Das mit Lucie verstehe ich dann aber nicht. War die dann garnicht mehr die „Beste Freundin“ von Sonja ? Also wenn eine nur Drogen und Sekten im Kopf hatte, dann doch eher Lucie inklusive der ganzen Sippe.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mich wundert doch sehr wie Lucie heute lebt und wie sich sich damals verhalten hat.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das mit dem „Gastwirtssohn“ war nicht 2010 sondern glaube ich noch in den 90zigern.
Ausserdem sagt „Gastwirtssohn“ nur, das die Eltern eine Gaststätte, Hotel etc. betrieben haben – muss nicht heissen das der „Sohn“ das gleiche macht...
Fällt mir gerade ein ... was machen/machten die Eltern/Verwandtschaft von Lucie eigentlich beruflich und wo haben die denn gewohnt ??
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hat sich denn Luci nicht gleich an der Suche beteiligt ? Ja warum nicht ? Was ist mit den Eltern von Luci ?
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Markbert ist mittlerweile mit Claudia (könnte hier auch Lucie gemeint sein???) Sonjas ehm. besten Freundin liiert, hat mit ihr zusammen ein gemeinsames Kind und lebt in einem eheähnlichen Verhältnis! Was immer man daraus einige von euch jetzt ableiten wollen, ist nicht meine Aufgabe!


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden