Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 17:01
Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus, aber die Fälle, in denen man zunächst von "Satanisten-Taten" ausgingen, haben sich, so weit ich das überblicke, am Ende alle als anders motiviert dargestellt. Daher wäre meine Frage an dich, da du dich mit dem Thema befasst hast: Hast du von Fällen gelesen, in denen Satanisten Menschen verschleppt/entführt/ermordert/verletzt o.ä. haben? Und ich meine "organisierte" Satanisten, nicht die Einzeltäter, die dann gesagt haben: "Der Teufel hat mich gezwungen". Aber das weißt du. ;)


melden
Anzeige
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 17:05
@Minderella
Hab von keinen bekannten Fällen gelesen!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 17:11
Dann, so denke ich, können wir diesen Ansatz getrost verwerfen, wenn wir nicht in einen verschwörungstheoretischen Bereich gehen wollen.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 17:12
@Minderella
Kurz zu den Organisierten Satanisten,ich weiß gar nicht obs sowas gibt,denn laut ihrrer
Weltanschauung ist ja jeder sein eigner Gott,eigendlich spricht
das ja voll gegen einne Organisierung evt. noch mit Hierarchie.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 17:16
Ich hatte da auch ehrlich gesagt nur das Klischeebild okkulter Riten vor Auge, wo sich Menschen zusammentun, um nachts in Kutten den Teufel zu beschwören. :D

Demnach wäre eine satanistisch orientierte Tat ein "aus dem Weg räumen" unter einer Allmachtsfantasie, sofern SE den Täter daran hinderte, ein irgendwie geartetes Ziel zu erreichen, und wäre also kein Blutopfer, keine Besessenheitstat, sondern schlicht Mord aus niederen Beweggründen wie von jedem anderen Nicht-Satanisten auch?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 17:48
@Minderella
Allmachtsfantasien/Überzeugungen sind wohl der beste Ausdruck womit Satanisten durch die
Welt gehen.
Kommt es dann mal zu Kapitaldelikten geschen sie aus unserrer Normalo Sichtweise
(Cristliche Sichtweise) aus niederren (Bösen) Beweggründen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 17:51
Ich meinte eigentlich die niederen Beweggründe nach Gesetzeslage, die Mord von Totschlag unterscheiden. ;)

Gut, also ist dieser Ansatz nicht relevant, richtig?


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

26.05.2014 um 18:03
@Minderella
Nach Gesetzeslage müsste jeglicher Tötungsdelikt der auf der Satanistischen Denkweise
beruht eigendlich als Mord gesehen werden.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.05.2014 um 07:51
Ich bin mir in einem sicher und zwar, dass wir hier diesen Fall mit Sicherheit nicht aufklären werden. Der Fall konnte bisher von der Polizei nicht geklärt werden, wie sollten wir hier zu einem Ergebnis kommen, wenn wir nicht mal Fakten kennen. Wir wissen nicht, was welcher Zeuge ausgesagt hat, was die Freunde ausgesagt haben, wir wissen absolut nichts und mit Nichts kann man höchstenfalls Spekulationen anstellen und evtl. durch Zufall mal ins Schwarze treffen. Vll waren wir der Wahrheit schon manchmal recht nahe , aber genauso gut kann etwas vorgefallen sein, auf das wir hier nie kommen würden.


melden
Orchid1830
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.05.2014 um 16:06
@all

Was ist denn Eure Meinung zu diesen Satanismus Theorien ,die dieser Typ auf Facebook gepostet hat?

Der Autor klingt ziemlich wichtigtuerisch und unseriös. War derjeniege hier nicht Aktiv ? Vielleicht ein Edgar Allen Poe Fanboy.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.05.2014 um 20:21
@Orchid1830
Möglich ist eigentlich alles. Aber die Theorie mit dem Geburtstag klappt nicht, weil wir ja gestern schon festgestellt haben, dass die Satanisten ihren eigenen Geburtstag als das höchste Fest anschauen. Weshalb also dann den Geburtstag des Verfassers der satanischen Bibel feiern, passt nicht.

Wie siehst du denn den Fall? Was hast du für eine Theorie? Frischer Wind tut immer gut.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.05.2014 um 15:27
Anhang: (989 KB)Also ich habe mir jetzt das ganze nochmal auf Google Maps angeschaut. Hier ein Bild. Links ist die besagte Telefonzelle zu sehen. Damals waren es soweit ich weiß noch 2. Mir fällt immer wieder der Taxistand auf. Der ist ja unmittelbar neben der Telefonzelle...
Was wäre wenn man nochmal den Gedanken mit dem Serientäter aufnimmt? Der Täter gibt sich als Taxifahrer aus oder fährt freiberuflich nebenbei Taxi - um sich ein Opfer zu suchen. Er sieht Sonja in der Telefonzelle stehen und spricht sie an, dass er eben gleich Feierabend hätte und wo sie hinmüsste. Wäre sie da eingestiegen?

Ein Taxi passt wie schon oft erwähnt, auch sehr gut bei Kristin Harder oder Bettina Trabhardt. Mich lässt dieser Gedanke einfach nicht dauerhaft los.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.05.2014 um 17:03
@Chicamausi1306
Das ist eine nicht auszuschließende Theorie!
Für mich ist der Faktor Zeit am SMP.aber von ZENTRALER Bedeutung,wenn sie dort
wirklich war muß sich alles binnen weniger Minuten entschieden haben.
Sie muß sich entschloßen haben am Platz zu bleiben.
Sie muß die ganze Geschichte mit Schwester anrufen,das ihre Begleitung nicht von
der Schwester nach Hause gefahrren wird erzählt haben.
Dann noch übergabe der Telefonkarte.

Noch mal an die Münchner,vieleicht gelingt es ja doch noch mal wem EINDEUTIG
festzustellen ob Sonja am Hauptbahnhof nun noch eine Anschlußtram nach Laim bekommen
hätte oder nicht.
Das wär einne Superwichtige Info das hier als FAKT zu haben!!
Schlüßig wär für mich ein zurückbleiben Sonjas am SMP. nur wenn sie am Hauptbahnhof
festgesesen hätte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.05.2014 um 17:23
@Zfaktor
Das stimmt!
Wenn Sonja auch vom Hauptbahnhof nur mit längerer Wartezeit nach laim gekommen wäre dann ergibt es einen Sinn dass sie am smp geblieben ist. Dann könnte der taxi-Täter beobachtet haben wie sie sich von markbert verabschiedet und sie sofort nach abfahren der Tram angesprochen haben...

Sollte es aber eine Anschlussverbindung vom Hauptbahnhof gegeben haben dann muss es einen anderen Grund gehabt haben dass sie am smp blieb. Dies könnte dann auch der Grund für das was dann passiert ist sein....


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.05.2014 um 15:50
@Chicamausi1306
@Zfaktor

Es hätte eine Anschlussverbindung am Hauptbahnhof gegeben. Sonja wäre in rund 30 Minuten zu Hause in Laim gewesen, wenn sie die besagte Tram genommen hätte. Und auch später wären noch weitere Trambahnen am Stiglmaierplatz und am Hauptbahnhof gefahren.
Genau deshalb sagen wir immer, es gab keinen Grund zum Trampen. Sonja hätte jederzeit eine Tram nehmen können, oder einfach ihre Eltern anrufen können. Und Sonja war nicht der Typ, der zu einer fremden Person in ein Taxi oder ähnliches eingestiegen wäre.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.05.2014 um 15:57
Satanisten gibt es nicht? Das sind alles nur Verschwörungstheorien? Diese Dokus sagen da etwas anderes:





https://www.youtube.com/watch?v=P058AodqU1c
https://www.youtube.com/watch?v=nMl1OwIWxZA

Das heißt nun natürlich nicht, dass Sonja solchen Leuten in die Hände gefallen sein muss. Aber so lange wir nicht wissen wo Sonja ist und was ihr passiert ist, halte ich es für vermessen so etwas komplett auszuschließen. Zumal es auch Hinweise gab, dass Freunde von Sonja etwas mit Satanismus zu tun gehabt haben sollen. Und nein, das hat nichts mit einem bestimmten Kleidungsstil zu tun, bevor nun wieder jemand meint, es hätte jemand schwarz gekleidete Menschen direkt mit Satanisten gleichgesetzt.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.05.2014 um 16:08
@blackfairy2013
blackfairy2013 schrieb:Zumal es auch Hinweise gab, dass Freunde von Sonja etwas mit Satanismus zu tun gehabt haben sollen.
Was für Hinweise waren das genau? Gab es diese Hinweise schon vor Sonja`s Verschwinden?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.05.2014 um 16:15
für mich immer noch ein sehr großes Fragezeichen:

Die Frage nach der Uhrzeit von Markbert im Tram... weil er ja davon ausging, den letzten Tram erwischt zu haben und er müsste dann genau gewusst haben, dass dieser Tram um XX Uhr XX losfährt... also eine sinnlose Frage... die er sich eigentlich hätte selbst beantworten können...


Anderseits ist das auch so abwegig, das diese halben Kinder ein Mordkomplott schmieden, das der Überprüfung durch die Polizei stand hält...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.05.2014 um 16:21
@bärlapp
@blackfairy2013
blackfairy2013 schrieb:
Zumal es auch Hinweise gab, dass Freunde von Sonja etwas mit Satanismus zu tun gehabt haben sollen.


Was für Hinweise waren das genau? Gab es diese Hinweise schon vor Sonja`s Verschwinden?
Die Hinweise besagten, dass verschiedene Personen aus Sonjas Freundeskreis Satanisten gewesen sein sollen und das diese Personen auch wiederholt des Nachts auf Friedhöfen gesichtet worden sein sollen.

Sonjas Eltern erlangten davon erst Kenntnis, nachdem Sonja bereits verschwunden war.


melden
Anzeige
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

29.05.2014 um 16:24
@blackfairy2013
Gehen wir jetzt mal davon aus, dass an diesem Satanismus etwas dran ist. Vll war es ja auch so, dass Sonja mal an einer solchen schwarzen Messe (oder wie immer man das nennt) teilnehmen wollte, aber nicht gerade an diesem Abend. Aber Markbert hat sie dann doch überredet aber nicht in einer bösen Absicht. Vll gingen beide und auch die anderen Jungs zu einem solchen Treffen ohne zu ahnen, was auf sie zukommt. Jetzt ist die Sache aber in eine Richtung eskaliert, die niemand von den 4 Jugendlichen erahnt hätte. Die Jungs ergreifen die Flucht und Sonja bleibt zurück. Sie erfinden eine Geschichte, weil sie selbst Angst vor diesen Drahtziehern haben. Möglich.

Aber dagegen spricht der Anruf von Markbert bei M. Das passt einfach nicht. Hätten die Jugendlichen zuvor etwas Schlimmes erlebt, wäre Ihnen nicht nach einem Anruf bei Maria zumute gewesen.


Zudem hätte Markbert auf dem Weg zum SMP oder am SMP ohne Sonja gesehen werden können. Er hätte sich eine bessere Geschichte einfallen lassen müssen. Z.B. Die Sonja ging mit mir aus, hatte aber dann noch eine andere Verabredung. Ich sah sie ab 22.00 Uhr nicht mehr. So oder so ähnlich.

Gehörten diese Leute zu Sonja`s engem Freundeskreis und auf welchen Friedhöfen waren sie anzutreffen. Auf diesem Nordfriedhof?


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden