weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 17:46
@mostellaria
mostellaria schrieb: Soll jetzt nicht heißen, dass ich jetzt anders darüber denke, nur eben zeigen, dass sie selbst Kritiker zum Nachdenken bringt.
Sicher bringt sie selbst Kritiker zum Nachdenken. Aber das Problem ist, dass eigentlich auch nichts anderes möglich ist, weil eigentlich nur Ungereimtheiten eine Person betreffend genauer erwähnt werden, während andere Personen, über die es bestimmt auch Einiges zu berichten gäbe, nur als Randfiguren erwähnt werden.

Z.B. finde ich, dass zu wenig über diesen Gastwirtssohn berichtet wurde, zu wenig über diesen Mann, der in dieser besagten Nacht Frauen angesprochen haben soll, zu wenig über den Robert Rose, den Thomas und gar nichts über andere Bekannte von Sonja. Was ich dann in der HP ganz vermisse, ist dieser Immobilienmakler aus München, der hier mal erwähnt wurde und der einen Zeitungsartikel über Sonja aufbewahrt haben soll.

Es hätte in der Homepage so viel zu berichten gegeben. Die HP erweckt eigentlich - zumindest bei mir - den Eindruck, dass eigentlich klar ist, wer für Sonja`s Verschwinden verantwortlich ist, diese Person nur noch überführt werden müsste.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 18:35
@Robin76

Hab mir jetzt die Homepage nochmal angeschaut und irgendwie finde ich jetzt vieles recht unsinnig... aus Gremlins werden Sektendrohungen und aus 14jährigen Kiffern Junkies...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 18:45
@mostellaria
Ich denke mal auch, dass das alles jeweils die Sichtweise ist, mit der man etwas betrachtet. Ich gehe davon aus, dass die Familie das wirklich alles so sieht, während @Nightrider64 und ich es gestern sogar geschafft haben, einen ganz normalen Abend zu konstruieren, wie er täglich bei Tausenden von Teenagern vorkommt.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 19:46
@Robin76

Du und @Nightrider64 habt gestern einen ganz normalen Abend konstruiert klar
warum auch nicht,man kann einen ganz normalen oder einen düsteren Abend
konstruieren.

Die Homepage zielt darauf ab das man den Abend und die Nacht als Sonja verschwand
hinterfragt,liest man sich die Homepage durch erscheint sie wie der Verzweifelte
Versuch von Sonjas Familie die Öffentlichkeit darauf hinzuweisen das mit ihrem
Fall etwas ganz und gar schief gelaufen ist was seine Aufklärung betrifft,so mein
Gefühl.

Die Fernsehauftritte ,Zeitungsinterviews und die Homepage bewirken aber fast nur
immer eines ,nämlich das die meisten Leute die sich überhaupt mit dem Fall
intensiver beschäftigen schnell in ihre eigenen Jugenderinnerungen gehen
und nichts ungewöhnliches am Verschwinde Abend von Sonja finden können.

Das ist jetzt sehr Spekulativ, das auf die Informationen der Engelbrechts in der
Regel solche Ansichten folgen liegt denke ich an den Infos selbst, im Prinzip sind
diese doch sehr vieldeutig und harmlos ,ich glaube das die wirklich Brisanten Infos
dieses Falles unter Verschluss sind und die Engelbrechts einen fetten Maulkorb tragen
könnten.

Was soll man den machen wenn es so sein sollte,als nur andeuten , Du hast dich
ja schon gewundert das Markbert nicht auf die Homepage reagiert hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 20:56
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb: glaube das die wirklich Brisanten Infos
dieses Falles unter Verschluss sind und die Engelbrechts einen fetten Maulkorb tragen
könnten.
Genau, die werden unter Verschluss sein. Haben deswegen vielleicht die Engelbrechts keine (oder zwischenzeitlich vielleicht doch) Akteneinsicht bekommen? Vielleicht weil in den Akten Dinge stehen, die nicht an die Öffentlichkeit gehören? Weil sie aber gleichzeitig beweisen würden, dass Markbert mit Sonja`s Verschwinden nichts zu tun haben kann?
Cosmo69 schrieb:Was soll man den machen wenn es so sein sollte,als nur andeuten , Du hast dich
ja schon gewundert das Markbert nicht auf die Homepage reagiert hat.
Ja, ich habe mich gewundert. Denn ich würde mir solche Anschuldigungen, diesen Rufmord nicht gefallen lassen. Da stellt sich die Frage, ob er einfach als Täter nicht entlarvt werden will und keinen Wirbel macht oder aber ob er von anderen Richtungen keine Anschuldigungen hört und sehr großherzig ist und für das Verhalten der Familie sogar Verständnis zeigt und einfach alles auf sich beruhen lässt?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 21:04
@Cosmo69
Die Polizei muss Beweise haben, dass Markbert mit der Sache nichts zu tun hat, ansonsten hätten sie den Fall doch aufgrund der vielen Ungereimtheiten, die die Familie zusammengetragen hat, längst wieder aufgenommen und Markbert und den Freunden schon längst auf den Zahn gefühlt. Sieht die Polizei diese "Ungereimtheiten" mit anderen Augen?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 21:41
@Robin76

Ich frage mich was so Brisant sein kann das es selbst wenns Markberts Unschuld
beweist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist, was Sexuelles ? :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 21:57
Gibt es eigentlich Zeugen, die Markbert am Stiglmaierplatz gesehen haben?

Laut Homepage konne sich der Trambahnfahrer der N20, den Markbert nach der Uhrzeit gefragt haben will, nicht daran erinnern:

[/b]
Die Tram will *Markbert* um 2:28 Uhr bestiegen haben. In der Tram will er dann eine Gruppe von sechs Amerikanern oder Engländern, die zu ihm in die Tram gestiegen sind, nach der Uhrzeit gefragt haben. Einer dieser Touristen soll auf die Frage nach der Uhrzeit hin scherzhaft geantwortet haben “zu spät für dich”. Nachdem *Markbert* von der Gruppe die Uhrzeit nicht erfuhr, fragte er nun angeblich den Trambahnfahrer nach der Uhrzeit. Dieser soll ihm die Uhrzeit dann mitgeteilt haben.

Der besagte Trambahnfahrer wurde später von der Polizei ausfindig gemacht. Er konnte sich allerdings nicht daran erinnern, dass ihn jemand in dieser Nacht nach der Uhrzeit gefragt haben will.
<...>
- Warum konnte der Trambahnfahrer nicht bestätigen, dass *Markbert* ihn nach der Uhrzeit fragte? In der Trambahn ist ein Schild angebracht, auf dem steht dass es verboten ist den Trambahnfahrer anzusprechen. Es ist anzunehmen, dass die meisten Menschen sich an dieses Verbot halten. Somit dürfte das Angesprochen werden für den Trambahnfahrer eine eher außergewöhnliche und erinnerungswürdige Situation darstellen.
http://sonja-engelbrecht.de/am-stiglmaierplatz


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 22:11
@Aggie

Das ist auch komisch mit dem Trambahnfahrer !

Spekulativ kann ich mir zwei Gründe vorstellen warum er sich wenns doch so selten
sein soll das Trambahnfahrer angesprochen werden nicht erinnern kann,
entweder er wurde erst sehr spät als Zeuge befragt 1.Jahr+,oder Alzheimer
im Anfangsstadium.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

12.03.2016 um 22:50
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, war dieser Anruf bei dieser Maria doch gegen 2 Uhr, oder?
Dann müssten Markbert und Sonja ja direkt danach gegangen sein, wenn Markbert um 2:28 die Tram genommen hat.

Der Weg beträgt laut Maps rund 15 Minuten. Dadurch das Sonja in den Büschen war und man vielleicht nicht "normal" gegangen ist, wird man bestimmt so 20 Minuten gebraucht haben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 06:56
Cosmo69 schrieb:Spekulativ kann ich mir zwei Gründe vorstellen warum er sich wenns doch so selten
sein soll das Trambahnfahrer angesprochen werden nicht erinnern kann,
entweder er wurde erst sehr spät als Zeuge befragt 1.Jahr+,oder Alzheimer
im Anfangsstadium.
Ich kenne da einen weitaus verbreiteteren Grund. Man hat einfach nicht zugehört, war mit seinen Gedanken ganz wo anders. Ist dir das noch nie so ergangen? Du bist in deine Gedanken vertieft und kriegst gar nicht mit, was dein Gesprächspartner dir eigentlich erzählt?
Es liegt mir eigentlich fern, dich zu kritisieren, aber dem Tramfahrer Alzheimer anzuhängen - auch nur als Spaß - das finde ich jetzt hier ganz fehl am Platz. Weißt du eigentlich wieviele Menschen in Deutschland an Alzheimer erkrankt sind? Informiere dich bitte mal, aber mach bitte hier keine Witze über Krankheiten. Auch du kannst schon morgen von dieser Krankheit heimgesucht werden.
Da ich jedoch davon ausgehe, dass du noch sehr jung bist, werde ich dir dies noch einmal verzeihen :)


Abgesehen davon hat man den Tramfahrer erst ausfindig machen müssen, also sind mit Sicherheit 2-3 Wochen vergangen, wenn nicht noch mehr und da soll sich der gute Mann daran erinnern, wann er von wem angesprochen wurde. Vielleicht hat er sich angewöhnt, komplett abzuschalten. Schließlich wird ja auch darum gebeten, den Fahrer nicht anzusprechen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 07:07
Sonja umgeschaut. Die Tram will Robert um 2:28 Uhr bestiegen haben. In der Tram will er dann eine Gruppe von sechs Amerikanern oder Engländern, die zu ihm in die Tram gestiegen sind, nach der Uhrzeit gefragt haben.
Hier steht "zu ihm in die Tram gestiegen sind". Das bedeutet, dass die Gruppe nach Markbert in die Tram gestiegen ist, entweder auch noch am Stiglmaierplatz oder später. Wenn er selbst nur bis zum HBF ist, dann kann es nur noch die Karlstraße gewesen sein. Aber da ich davon ausgehe, dass er - wie schon mal genannt wurde - weiter in den Osten ist, kann die Gruppe sogar am HBF zugestiegen sein.

Es wird mit keinem Wort erwähnt, dass die Gruppe auch am Stiglmaier eingestiegen ist, das wäre aber interessant zu wissen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 09:57
@Robin76
@Cosmo69
@nonameboy

ich denke, es ist gut möglich, dass Sonja direkt nach dem Anruf bei Maria sowas sagte wie 'jetzt reichts aber mit dem Unsinn, ich will heim'. Kann mir nicht vorstellen, dass sie das wirklich so lustig fand wie Markbert.
und wenn der erst am Hbf die Gruppe nach der Uhrzeit gefragt hat, stellt sich die Frage, wieso er nicht einfach an der Karlstr. oder am Hbf direkt nach einer Uhr geschaut hat, nachdem er schon am SMP dies versäumt hatte.
waren da nirgends Uhren in Sichtweite?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 10:55
@Suburbia
Das Problem ist, dass wir nicht wissen, wo die Gruppe eingestiegen ist. Gleich am Stiglmaier oder erst später. Von der Gruppe hat er die Uhrzeit sowieso nicht erfahren. Abgesehen davon weiß ich nicht, ob man ihm wegen der Uhrzeitfragerei etwas ankreiden kann. Manchmal ist es doch auch so, dass man gerade auf die Uhr geschaut hat und 5 Minuten später schon wieder auf die Uhr schaut. Das ist aber meistens, wenn man es eilig hat, noch rechtzeitig irgendwohin zu kommen.
Gehen wir mal davon aus, dass Julian nicht mehr groß etwas zum Kiffen im Haus hatte, aber Markbert wusste, dass z.B. am Ostbahnhof oder sonst irgendwo um diese Uhrzeit noch etwas zu holen war. Natürlich alles Spekulation. Sonja könnte es gereicht haben und deshalb blieb sie zurück.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 12:48
Hat man eigentlich jemals Hunde eingesetzt? Eher nicht, oder? Anfangs hat man ja den Fall nicht ernstgenommen und danach war es wohl zu spät. Aber so hätte man erfahren, ob sie zu Fuß zum Hauptbahnhof gegangen ist, was ich mittlerweile glaube. Vielleicht war sie sogar schon in Laim angekommen... Ich schätze mal, dass sie einer auf dem Weg abgegriffen hat und da kaum Leute unterwegs waren, hat sie niemand gesehen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 14:19
Hallo, ich vefolge den Fall Sonja Engelbrecht auch seit Jahren und schaue immer mal wieder sporadisch hier rein, ob es etwas neues gibt.
Ich möchte mal generell etwas anmerken, was mir in vielen Vermisstenfällen, so auch hier, zu kurz kommt, und zwar: Wie viele Menschen man eigentlich kennt, die das nähere Umfeld aber nicht kennt.

Ich hab mal überlegt, wie oft ich wenn ich mit Familie oder Freunden unterwegs bin, jemanden treffe, den ich zwar kenne, aber niemand sonst. Das kommt bei mir relativ häufig vor; man trifft jemanden, redet kurz und anschließend fragen einen die Eltern / Freunde "Wer war das denn?" Und das sind dann teilweise Leute, die ich relativ gut kenne, oder öfter mit Ihnen zu tun habe.

Würde ich verschwinden, würden meine Eltern und Freunde mit Sicherheit aussagen, dass ich nicht zu fremden Männern ins Auto steigen würde, was auch stimmt. Aber was ist mit den Leuten, die mein Umfeld gar nicht kennt? Da gäbe es durchaus den ein oder anderen, mit dem ich ziemlich bedenkenlos mitfahren würde.

Auf Sonja übertragen:

Variante 1: Was,wenn sie zum Beispiel in den letzten Tagen vor ihrem Verschwinden jemanden kennengelernt hat und die Hoffnung hatte, ihn an diesem Abend im Vollmond zu sehen? Würde erklären, warum sie trotz Müdigkeit und trotz, dass ihre Freundinnen nicht mit kamen, ausging. Sich sogar ordentlich dafür zurecht machte, neue Hose etc.

Variante 2: Sie hat an diesem Abend im Vollmond jemanden kennengelernt, vielleicht ein bißchen mit ihm geflirtet (auf dem Weg zur Toilette oder so) und dieser Typ sagte dann sowas wie "guck mal, dass du die Typen loswirst, dann unternehmen wir noch was". Würde erklären, wie sie Markbert abgewimmelt hat.

Variante 3: Sie steht in der Telefonzelle, will gerade ihre Schwester anrufen, da hält ein Typ mit dem Auto, den sie eben kennt (was weiß ich, zum Beispiel weil sie ihn morgens immer um die gleiche Zeit beim Bäcker trifft oder ähnliches). Wäre sie eingestiegen?

Was ich damit sagen will, man kennt so unglaublich viele Menschen, von deren Existenz das nähere Umfeld nicht mal weiß.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 14:27
@MrsBarnaby
@mostellaria

Ich denke eben auch, dass es eigentlich ein ganz normaler Abend war und dass auch Markbert Sonja nicht mehr überredet hat als alle anderen jungen Leute dies machen, wenn sie unbedingt ausgehen wollen, meinetwegen auch um zu kiffen, weil sich die Gelegenheit gerade bietet.

@mostellaria
Ich könnte mir zwischenzeitlich auch vorstellen, dass sie sich einfach auf den Weg gemacht hat und dort an die falsche Person geraten ist.

@MrsBarnaby
Das ist ein sehr guter Ansatzpunkt und ganz genauso ist es. Sonja hat bestimmt Leute gekannt, die weder ihre Freunde noch die Familie gekannt haben, aber Sonja wäre zu denen jederzeit eingestiegen. Aber diese Leute kann man sehr schlecht ausfindig machen. Sie könnte sie eben flüchtig vom Bäcker kennen, wie du schreibst oder auch der Bruder einer Schulfreundin, der diese schon öfters abgeholt hat oder der Freund der Nachbarin in Laim.......Alles nur Beispiele


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 14:32
@Robin76
Ja, das ist das Problem. Die Möglichkeiten sind quasi unendlich. Man kann glaube ich niemals genau ermitteln, wie viele Leute jemand wirklich kennt und mit wem man mitfahren würde und mit wem eher nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 14:34
@MrsBarnaby
Z.B. glaube ich nicht, dass sie sich an irgendeine Straße gestellt hat und den Finger hochgehalten hat. Aber irgendwann erwähnte jemand, dass München in den 90er Jahren ein großes Dorf gewesen sei. Auf der einen Seite also ausgestorben, aber auf der anderen Seite doch nicht ganz auszuschließen, dass gerade dann ein (flüchtiger) Bekannter vorbeikommt, wenn man ihn braucht.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

13.03.2016 um 14:41
@Robin76
Ich glaube auch nicht, dass sie im klassischen Sinne getrampt ist, was mit der Vorgeschichte der verschwundenen Schülerin und angesichts der Tatsache, dass sie einfach mit der Tram hätte heimfahren können oder ihre Eltern anrufen hätte können, ja auch keinen Sinn ergibt.
Aber die Möglichkeit, dass jemand vorbei kam, den sie kannte ist durchaus gegeben. Oder eben sie wollte Markbert loswerden, um sich noch alleine mit dem netten Typen von eben zu unterhalten. Oder sie hatte sich vorher schon locker mit dem süßen Kerl von gestern verabredet. Alles absolut möglich.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer259 Beiträge
Anzeigen ausblenden