weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 18:52
Das trifft natürlich auch auf ein Auto zu,Sonja alleine am SMP. oder auf dem Weg zum
Hauptbahnhof und plötzlich hält ein Wagen.

Am Steuer ein Mensch aus Laim den Sonja gut kannte.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 18:59
@Robin76
Robin76 schrieb:Die haben das doch nicht überprüft. Das geht aus Ungeklärte Morde auch genau hervor. Die sagten, dass es nicht mehr nachweisbar war, ob aus dieser Zelle telefoniert wurde oder nicht.
@Robin76

Aber war der Moderator der 'Ungeklärte Morde'-Sendung nicht genau der Ex-Kriminaloberrat (U. N.) welcher (laut Suchseite) Sonjas Elten gegenüber z. B. erst im Mai 1996 zugab, dass Markbert gestanden hatte, in jener Nacht von der Schellingwohnung aus den obskuren Drohnanruf an Sonjas Freundin getätigt zu haben? Markbert hatte dies zunächst abgestritten.

Zitat aus der Suchseite:
Am 23.05.1996, gab Kriminaloberrat N* gegenüber Sonjas Eltern zu, dass *Markbert* gestanden hat, diesen Anruf getätigt zu haben und zwar von Julians Wohnung aus!
http://sonja-engelbrecht.de/category/sonjas-verschwinden

Festzuhalten ist jedenfalls, dass zwischen dem, was U.N. damals in 'Ungeklärte Morde' über die Telefonzelle am SMP sagte, und dem, was Kommissar B. in der XY-Sendung dazu sagte, ein Widerspruch besteht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 19:05
Aggie schrieb:Am 23.05.1996, gab Kriminaloberrat N* gegenüber Sonjas Eltern zu, dass *Markbert* gestanden hat, diesen Anruf getätigt zu haben und zwar von Julians Wohnung aus!
Weshalb er das nicht früher erzählt hat, ist mir ein Rätsel. Weil er es nicht für wichtig hielt? Weil man auch andere Personen angerufen hatte. Aber eins wird mit dieser Aussage Markbert`s klar, dass das Telefon in der Schellingstraße auf jeden Fall nicht überprüft wurde.
Aggie schrieb:nfalls, dass zwischen dem, was U.N. damals in 'Ungeklärte Morde' über die Telefonzelle am SMP sagte, und dem, was Kommissar B. in der XY-Sendung dazu sagte, ein Widerspruch besteht.
Das ist ein Widerspruch. Richtig. Aber ich denke mal, dass Kommissar Bastian von den Aussagen der Familie ausging und diese ja keinen Anruf mehr bekommen haben. Es hätte sich schlecht angehört, wenn er so direkt erwähnt hätte, dass man die Telefonzelle nie überprüft hat, weil man ursprünglich davon ausgegangen war, dass Sonja auf jeden Fall wieder zurückkommen würde.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 19:05
Robin 76 schrieb:
Robin76 schrieb:Fährt die Tram eigentlich in Laim weiter oder ist dort Endstation? Man stelle sich vor, da sitzt jemand mit Sonja in der Tram und steigt dann einfach mit ihr aus......Aber wohin dann mit der Leiche. Das passt auch nicht. Die Person muss motorisiert gewesen sein. Oder Sonja wird dort in ein Auto gezogen oder in eine Wohnung.
@Robin76

Es ist keine Endstation - die Tram fährt noch weiter bis Pasing.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 19:07
@Aggie
Danke. Aber ein Mitinsasse würde sowieso keinen Sinn ergeben, der hätte Sonja tot nie wegschaffen können.

In Pasing parken sehr viele Pendler. Da wäre es kein Problem gewesen, Sonja mit dem Auto wegzuschaffen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 19:31
@Robin76 schrieb:
Robin76 schrieb:Weshalb er das nicht früher erzählt hat, ist mir ein Rätsel. Weil er es nicht für wichtig hielt? Weil man auch andere Personen angerufen hatte. Aber eins wird mit dieser Aussage Markbert`s klar, dass das Telefon in der Schellingstraße auf jeden Fall nicht überprüft wurde.
Zitat aus der HP:
Die Polizei beurteilte diesen Anruf als nicht relevant, M* wurde aber dennoch angehalten, hierüber Stillschweigen zu wahren.
http://sonja-engelbrecht.de/category/sonjas-verschwinden

Wenn der Anruf angeblich nicht relevant war, warum wurde M* angehalten, darüber Stillschweigen zu wahren?
Wollte die Polize abwarten, ob Markbert in der Vernehmung den Anruf zugeben würde?

Der Anruf ist - vom Aspekt der Zeitleiste - durchaus relevant: denn wenn Markbert in der Schellingwohnung noch um 2 Uhr nachts in 'Stimmung' für makabre Scherz-Drohanrufe war, dann dürfte Sonja zumindest um diese Uhrzeit noch gelebt haben ...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 19:35
@Aggie
Der Anruf ist - vom Aspekt der Zeitleiste - sehr relevant: den wenn Markbert in der schellingwohnung noch um 2 Uhr nachts in 'Stimmung' für makabre Scherz-Drohanrufe war, dann dürfte Sonja zumindest um diese Uhrzeit noch gelebt haben ...
Richtig. Deshalb gehe ich auch davon aus, dass die Geschichte von Markbert im Groben und Ganzen so stimmt wie er sie erzählt hat.

Aber für mich ergibt sich nach wie vor kein Sinn, weshalb sie am Stiglmaier zurückgeblieben ist. Sie hat doch in der Wohnung schon davon gesprochen, die Schwester anrufen zu wollen. Also kann Angst vor einem Beobachter nicht der Grund gewesen sein.


melden
kritiker92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

05.03.2016 um 23:11
Ist dieser Robert denn wirklich mal intensiv in den Fokus der Polizei geraten? Auf der Internetseite bzgl Sonjas Verschwinden wird darauf nicht vertieft eingegangen. Die Geschehnisse werden aber zumindest so dargestellt, dass Roberts Verhalten und Aussagen widersprüchlich und zweifelhaft sind


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 06:53
@kritiker92
Diskussion: Der Fall Sonja Engelbrecht - Zeitungsartikel, Links, Berichterstattung
Hier hat sich eine Userin die Mühe gemacht, ein paar Zeitungsartikel über das Verschwinden von Sonja zusammenzufassen. Aber es sieht nicht so aus, als ob Markbert nach Verhören als Täter gesehen wurde - wie z.B. der letzte Begleiter bei Kristin Harder.
kritiker92 schrieb:Die Geschehnisse werden aber zumindest so dargestellt, dass Roberts Verhalten und Aussagen widersprüchlich und zweifelhaft sind
Die Ersteller der Homepage dürften ihre Informationen ausschließlich von der Familie haben. Die Homepage stellt deshalb ausschließlich die Sichtweise der Familie dar. Das ist eigentlich schade, aber woher hätten die Ersteller sonst ihre Informationen bekommen sollen.


melden
kritiker92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 16:07
Robin76 schrieb:Die Ersteller der Homepage dürften ihre Informationen ausschließlich von der Familie haben. Die Homepage stellt deshalb ausschließlich die Sichtweise der Familie dar. Das ist eigentlich schade, aber woher hätten die Ersteller sonst ihre Informationen bekommen sollen.
Ok, danke. Die Darstellungen sind aber auch wirklich seltsam. Die Anrufe, die verschiedenen Zeitangaben, Telefonterror bei Freundinnen. V.a. der Bericht bzgl des Zeitpunktes an der Telefonzelle und später in der Tram sind seltsam (unbedingtes Wissen nach der Uhrzeit, obwohl zwei Stationen später am HBF überall Uhren waren. Und dann auf der kurzen Strecke den Tramfahrer nach der Uhrzeit fragen, welcher wiederum keine Erinnerungen an Robert hatte)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 16:17
@kritiker92
Vielleicht sollte man mal nicht nur die Ungereimtheiten bezüglich dem letzten Begleiter betrachten. Es gibt genauso Ungereimtheiten was die Schwester und den Verehrer Robert betreffen. Diese Dinge werden aber leider bagatellisiert.


melden
kritiker92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 19:04
@Robin76

was für Ungereimtheiten bzgl der Schwester meinst du denn?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 20:01
@kritiker92

Man hat leider nur eine Zeitleister über den Verschwinde Abend/Nacht der Sonja,fast
noch interessanter wäre eine Langzeitzeitleiste.

Man hat das Gefühl mit Betonung auf Gefühl als wenn in den Ermittlungen irgendwie
der Wurm drin steckte,schon das offenbar die Bedienung des Lokals Vollmond wo
Sonja plus ihrer drei Jungen Begleiter gewesen sein soll erst nach 1. Jahr
gefragt wurde ob sie sich an die Vier erinnern kann (was sie natürlich nach so viel
Zeit nicht konnte) mutet komisch an,zumindest für jemanden der nun nicht
weiß wie genau solche Ermittlungen ablaufen.

Genau das selbe (fast noch unbegreiflicher) ist das mit dem Fragen nach der Uhrzeit
bei dem Tramfahrer,da diese ja nicht während der Fahrt angesprochen werden
dürfen sollte dieser sich doch eigentlich daran erinnern können wenn ein
Fahrgast in tiefer Nacht ihn trotz des Verbotes nach der Uhrzeit fragt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 20:25
@Cosmo69

das finde ich auch seltsam. Niemand weiß ein Jahr später, wer genau an einem bestimmten Abend im Lokal gewesen ist, wenn dort nichts Besonderes, Erinnerungswertes vorgefallen ist und schon zweimal nicht, wenn es so voll war.
und die Nachbarin in der Schellingstraße wurde doch auch erst so spät befragt?
ich kann es mir nur so erklären, dass der ganze Fall am Anfang (leider) nicht so ernst genommen wurde, man ein Ausreißen/freiwilliges Verschwunden vermutete und daher evtl. wichtige Spuren aus den ersten Tagen nicht beachtet worden sind.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 21:02
@Suburbia

Ich spekuliere auch das die Ermittlungen aufgrund einer Falscheinschätzung ,Sonja mit
Markbert in Urlaub wenn ich mich recht entsinne (warum überhaupt mit Markbert ? )
nur weil der sie Abends abholte schon mal zu spät in die Gänge gekommen sind.

Ob das allerdings das einzige war was vielleicht bei den Ermittlungen falsch gelaufen
ist ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 21:20
@Cosmo69

naja, Markbert fuhr halt am Tag oder 2 Tage darauf in den Urlaub und wenn man dachte, Sonja sei ausgerissen, kam man wohl auf die Idee, sie könnte mit ihm mitgefahren sein, zumal die Beiden eh befreundet waren.
Aber ich verstehe auch einfach nicht, wieso Sonja überhaupt den Eindruck einer Ausreißerin erweckt hat, bei solchen Ausreißern gibt es fast immer irgendeine Vorgeschichte, wirklich schlimme Streits innerhalb der Familie, Schule schwänzen, wiederholtes Weglaufen etc. das war doch alles bei Sonja nicht der Fall.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 21:59
@Suburbia

Denke ich auch das da meistens Vorgeschichten bestehen.

Es war ja wohl auch noch so,als die Engelbrechts nachhakten das die Polizei sagte
lassen sie uns mit der Ausreisserin in Ruhe , wie kamen die nur darauf ?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

06.03.2016 um 22:04
@Cosmo69

ja, das ist unglaublich. was man da als Eltern empfinden muss.
vielleicht war es in dem Moment hektisch auf der Polizeiwache, aber das ist trotzdem keine Rechtfertigung.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2016 um 06:18
@Suburbia
@Cosmo69
Ich gehe mal davon aus, dass sich dieses Ausreißerin nicht auf eine Vorgeschichte von Sonja bezieht, sondern nur ganz einfach auf die 2200 Personen, die in München jährlich als vermisst gemeldet werden. Davon kommt der Großteil - vor allem Jugendliche - nach ein paar Tagen, Wochen, Monaten meist von alleine zurück. Die Polizei ging mit Sicherheit davon aus, dass die hübsche 19-jährige Sonja auch in diese Kategorie einzuordnen war. Sie war volljährig und konnte tun und lassen was sie wollte, ihr letzter Begleiter war in Urlaub gefahren und sie hatte Ferien.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

07.03.2016 um 08:14
@kritiker92
Eine gewisse Vorbelastung ergab sich natürlich dadurch, daß die Vernehmung von Sonjas Schwester Silvia, aussage gemäß, lautstark, unharmonisch, und unter verschiedenen “Vorhalten”, hierbei insbesonders Mordunterstellung, Bezichtigung der Lüge, etc. verlief. Die Polizei begründete dies mit der 2-maligen Verschiebung des Einvernahmetermins durch Silvia. Nachweislich war dies aus gesundheitlichen Gründen zwingend geboten (u.a. Pfeiffersches Drüsenfieber, ärztliche Behandlung, etc.).
Ihr wurde dabei eine staatsanwaltschaftliche Vorführung udgl. angedroht. Letzteres wäre ohnehin im Sinne von Sonjas Eltern gewesen, weil sie sich erhofften, daß der Vermißtenfall dadurch der Staatsanwaltschaft zur Kenntnis gelangt, falls nicht schon bekannt, und dadurch diese dann die Ermittlung übernahm bzw. sich diese qualitativ verändert.
Silvia wurde auch deswegen des Mordes beschuldigt, weil Mädchen aus Sonjas Clique gelogen haben. Lucie, Anna, und Elli sagten vor der Polizei aus, Sonja habe Silvia den Freund weggenommen, dies trifft jedoch nicht zu!
Das hier zu deiner Frage, welche Ungereimtheiten es bezüglich der Schwester gegeben hat. Ich denke nicht, dass Silvia etwas mit Sonja`s Verschwinden zu tun hat. Aber mich würde trotzdem interessieren, weshalb die Polizei ihr einen Mord an ihrer Schwester unterstellt und sie auch der Lüge bezichtigt hat. Ich finde, wenn schon die ganzen Ungereimtheiten, die Markbert betreffen, hier auf den Tisch gelegt werden, so hätte man in der HP auch informieren können, weshalb Silvia überhaupt in den Focus der Polizei geraten war, wenn doch angeblich klar war, dass Sonja sie nie angerufen hat.

Dasselbe gilt für den 2. Robert, der Sonja mal eine Rose mit einer Liebeserklärung vor die Tür gelegt hat. Wenn der eine Woche nach Sonja`s Verschwinden morgens um 4.00 Uhr bei den Engelbrechts anruft, um dann wieder aufzulegen und später gegenüber Silvia behauptet trotz Suchplakaten nichts von Sonja`s Verschwinden gewusst zu haben, dann ist das für mich auch ein Kandidat, der näher unter die Lupe genommen werden musste (was wahrscheinlich auch so war, aber in der HP auch nicht erwähnt wird). Zudem hat er in die Welt gesetzt, dass Sonja labil gewesen sei und er einen Suizid nicht ausschließe.


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden