weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 15:49
wenn man davon ausgeht, dass das verhältnis zwischen familie e. und markbert ziemlich zerrüttet war, ist es nicht verwunderlich, dass er sich nicht weiter erkundet hat. im urlaub stehen die probleme zuhause sowieso weniger im fokus, erst recht, wenn man sonjas verschwinden als vorübergehend betrachtete. außerdem hatte man ohnehin telefoniert, bevor er nach slowenien fuhr.

muss ja schon am abend des verschwindens extrem nervtötend gewesen sein, sonja vehement erreichen zu wollen und ständig die mutter am telefon zu haben, die ausreden vorschob, damit da bloß kein gespräch zustande kommen konnte.
wenn sonja und markbert bei ihrem treffen dann über diese aktion der mutter gesprochen haben, wird markbert spätestens da realisiert haben, dass mutter e. ihn nicht besonders gut leiden kann. ich würde mich auch hüten, dort nochmal anzurufen, egal aus welchem grund.
vorallem da es recht absehbar war, wer den schwarzen peter für das nicht heim kommen von sonja zugeschoben bekommt. man hatte ja bereits telefoniert, bevor man in den urlaub aufbrach, ich denke nicht, dass frau e. einen hehl aus ihrem argwohn markbert gegenüber machte.
das telefongespräch ist bestimmt sehr emotional verlaufen, aus selbstschutz vermeidet man dann eben weitere anrufe. finde ich jetzt menschlich nicht so daneben wie andere hier.


melden
Anzeige
Istwert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:12
Robin76 schrieb:Hmmh....Die Frau Engelbrecht hat ja dann bestimmt nachgehakt, was er damit meint bzw. diese Verschleppungsgeschichte sofort an die Polizei weitergegeben. Da wäre es interessant zu erfahren, was Markbert dazu geäußert hat, denn die Polizei hat nie mit einem Wort erwähnt, dass der letzte Begleiter unter Verdacht steht.
Die Polizei ist nicht dazu verpflichtet, jedes kleinste Detail der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Selbst die Staatsanwaltschaft München 1 räumte in einem persönlichen Schreiben an den Eltern ein, dass es Widersprüche und Ungereimtheiten gibt, warauf sie keine Antwort haben. Auch diese Tatsache ist der Öffentlichkeit lange Zeit nicht bekannt gewesen, wenn es dieses Schreiben nicht gäbe, wo dies schwarz auf weiss steht.
Theheist schrieb:wenn man davon ausgeht, dass das verhältnis zwischen familie e. und markbert ziemlich zerrüttet war, ist es nicht verwunderlich, dass er sich nicht weiter erkundet hat. im urlaub stehen die probleme zuhause sowieso weniger im fokus, erst recht, wenn man sonjas verschwinden als vorübergehend betrachtete. außerdem hatte man ohnehin telefoniert, bevor er nach slowenien fuhr.
Das ist so nicht korrekt. Das zerrüttete Verhälntis entstand erst nach Sonjas Verschwinden und dem eigenartigen Verhalten und späteren Äußerungen bei der Polizei seitens Robert.


Emotional aus der Sicht der Angehörigen nachvollziehbar, wenn die eigene Tochter spurlos verschwindet und die Person, welche mit Sonja an dem Abend zusammen gewesen ist, so gut wie nichts dazu beitragen kann, ein völliges Desinteresse zeigt und sich fast mit Aussagen wie sie wurde verschleppt, um Kopf und Kragen redet.

Aus der Sicht der Angehörigen, die dann angefressen sind, menschlich gesehen durchaus verständlich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:13
@Theheist

naja, aber wenn er wirklich äußerte, er denkt sie sei verschleppt worden, dann kann man das nicht als 'vorübergehend' betrachten. hoffe, ich hab dich da jetzt richtig verstanden. und selbst wenn es Probleme zwischen ihm und den Eltern Engelbrecht gab, so macht man sich doch trotzdem Sorgen um seine verschwundene Freunden? tut alles dafür, damit (wenn man schon ungut dasteht als letzter Begleiter) es nicht auch noch heißt, das interessiert den ja gar nicht richtig, was mit der Sonja ist.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:14
@Istwert
Wie erklärst du dir dann, weshalb Kommissar Nagel in einem Interview betont hat, dass der letzte Begleiter an den Pranger gestellt wird, aber es keine Hinweise gibt, dass er mit dem Verschwinden von Sonja zu tun hat? War der so raffiniert gestrickt, dass er die Polizei täuschen konnte?

Weshalb glaubst du, dass die Fam. Engelbrecht keine Akteneinsicht erhält?

Wenn er wirklich geäußert hat, dass sie verschleppt wurde, dann müsste das von Fr Engelbrecht sofort der Polizei gemeldet worden sein und aufgrund dieser Äusserung von Markbert hätte die Polizei sofort reagieren müssen. Hat Fr. Engelbrecht vielleicht vergessen diese wichige Info der Polizei mitzuteilen? Wie mir jetzt mitgeteilt wurde, hatte sie ja anscheinend auch vergessen, dass die Nachbarin, die Sonja und den Markbert in der Schellingstraße gesehen hatte. Das fiel ihr anscheinend erst später wieder ein. Klar, sie befand sich in einem Ausnahmezustand Aber dafür konnte sie sich alles, was Markbert betraf, sehr gut merken.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:24
Istwert schrieb:Nein, Nein Frau Engelbrecht, die ist nicht tot. Sonja wurde verschleppt.
Wenn ich mir diese Antwort von Markbert so anschaue, dann müsste da ja fast die Frage vorausgegangen sein, ob Sonja tot ist? Oder sehe ich das falsch?


melden
Istwert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:41
Robin76 schrieb:Wie erklärst du dir dann, weshalb Kommissar Nagel in einem Interview betont hat, dass der letzte Begleiter an den Pranger gestellt wird, aber es keine Hinweise gibt, dass er mit dem Verschwinden von Sonja zu tun hat? War der so raffiniert gestrickt, dass er die Polizei täuschen konnte?
Dieses Interview wurde 1995 bzw. 1996 mit Nagel geführt. Soweit ich informiert bin, ist das Schreiben der Staatsanwaltschaft München 1 weit nach dem Interview an den Angehörigen versendet worden. Nach massiven Druck der Angehörigen, dass in dem Vermisstenfall ihrer Tochter nichts passiert. Die Eltern haben jedes kleinste Detail aufgeschrieben und die Staatsanwaltschaft damit konfrontiert, die dann auch dieses Ungereimtheiten und Widersprüche nachweislich einräumte aber selbst keine Antwort darauf hatte.

Ich kann nicht beurteilen wie raffiniert oder gestrickt ein Robert ist, da ich diesen Menschen nicht kenne, um mir da ein Urteil zu erlauben.

Ich kann mich sehr gut an einem Fall erinnern, wo eine 15 Jährige einen Mann so schwer belastete und anzeigte, dass selbst Gutachter und Gericht auf dieses Mädchen reingefallen sind und der Mann unschuldig wegen angeblicher Vergewaltigung und sexuellen Mißbrauches dieses Mädchens, 5,5 Jahre unschuldig im Gefängnis saß.

Später stellte sich heraus, dass dieses Mädchen eine notorische Lügnerin war und selbst Gutachter und Richter blenden konnte. Durch einnen Hamburger Spezialisten für Wiederaufnahmeverfahren, wurde der zu unrecht Inhaftierte im Wiederaufnahmeverfahren dann freigesprochen.


ich will damit nur sagen, dass man selbst bei Minderjährigen sowohl in die eine noch in die andere Richtung nichts ausschließen sollte und kann.
Robin76 schrieb:Weshalb glaubst du, dass die Fam. Engelbrecht keine Akteneinsicht erhält?
Der damalige Rechtsvertreter der Engelbrechts hat bei der Staatanwaltschaft Akteinsicht angefordert und auch einen Blick in die Akte geworfen.

Er hat den Angehörigen davon abgeraten, dass es besser wäre die Akte nicht anzufordern und äußerte, dass er selten eine so chaotische Akte gesehen hätte. Weiteres ist dazu leider nicht bekannt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:44
Suburbia schrieb:naja, aber wenn er wirklich äußerte, er denkt sie sei verschleppt worden, 
woher stammt denn diese aussage überhaupt? dass die clique frau e. die "verkaufs-geschichte" erzählt hat, ist bekannt. aber dass dies bereits am telefon stattgefunden haben soll.. naja.

@Istwert
es gab vor dem verschwinden schon ein ernstes gespräch, das sonjas mutter mit der von markbert führte. kann mir nicht vorstellen, dass markbert davon nichts gewusst hat.. und wenn man abgewimmelt wird, checkt man das auch. von dem her denke ich nicht, dass die beiden gutfreund waren.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:54
Istwert schrieb:Er hat den Angehörigen davon abgeraten, dass es besser wäre die Akte nicht anzufordern und äußerte, dass er selten eine so chaotische Akte gesehen hätte. Weiteres ist dazu leider nicht bekannt.
Aber wurde hier nicht trotzdem mal erwähnt, dass die Familie die Akteneinsicht durchsetzen wollte? Ich kann mir nämlich schon vorstellen, dass man trotzdem Einsicht haben will, auch wenn sie chaotisch ist. Schließlich erhofft man sich doch neue Informationen, die weiterhelfen könnten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:54
@Theheist

Meine Freunde sind eigentlich auch im Schnitt 2-3 Jahre älter, aber es gibt halt Ausreißer, wie nach unten, so nach oben. Manche Freunde von mir sind schon über 30.

So viel ich weiß, hat Markbert doch beim Plakate aufhängen geholfen. Aber ich muss sagen, dass ich das Gefühl habe, dass es den Freunden doch recht schnell egal wurde. Wieso hat nie eine ihrer vielen Freundinnen was im Internet darüber geschrieben? Klar hängt nicht jeder in Foren rum, aber trotzdem... wenn es Markbert egal war, dann ist er kein Einzelfall.

Btw sind Gespräche ins Ausland teuer. Und die Menschen in Slowenien waren damals finanziell eher nicht so gut dran, glaub ich. Vielleicht waren sie ja auch in irgendeiner Datscha auf dem Dorf, wo es gar kein Telefon gab. Oder die Eltern haben eben sowas gesagt wie: "Willst du, dass deine Tante /Oma am Essen sparen muss, nur weil du quatschen willst? Jetzt warte halt mal die 2 Wochen, entweder sie ist da und ihr geht es gut oder sie ist nicht da und da kannst du denen von Slowenien aus nicht helfen. "


melden
Istwert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:56
Theheist schrieb:es gab vor dem verschwinden schon ein ernstes gespräch, das sonjas mutter mit der von markbert führte. kann mir nicht vorstellen, dass markbert davon nichts gewusst hat.. und wenn man abgewimmelt wird, checkt man das auch. von dem her denke ich nicht, dass die beiden gutfreund waren.
Wenn du das Abwimmeln auf Sonjas Anraten, der Telefonate durch die Mutter am Abend ihres Verschwindens als "ernsthaft" betrachtest? Ich weiss ja nicht...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 16:58
@Theheist
Theheist schrieb:es gab vor dem verschwinden schon ein ernstes gespräch, das sonjas mutter mit der von markbert führte.
Ja, an irgendetwas diesbezüglich kann ich mich auch erinnern. Ging es bei dem Gespräch nicht darum, dass Markbert irgendetwas mit Drogen am Laufen hatte. Ich habe diesen Beitrag hier gesucht, aber nicht mehr gefunden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 17:18
mostellaria schrieb:wenn es Markbert egal war, dann ist er kein Einzelfall. 
leider scheint es so. nachdem nicht alle freunde sonjas mit ihrem verschwinden zu tun haben können mutet es schon seltsam an.

@Robin76
da du (und auch andere) ebenfalls davon weißt (wissen) könnte es in einem gelöschten beitrag einer ehemaligen userin hier gestanden haben. sie war eine zuverlässige, familiennahe quelle.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 17:24
@Robin76

Mag schon sein, dass Markbert Drogen gegenüber nicht abgeneigt war, aber so viel ich weiß, hat er doch einen anständigen Beruf gelernt. War es nicht irgendwas mit Militär? Dann wird es wohl nicht so schlimm gewesen sein. In der Jugend experimentiert man halt. :-)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 17:26
@Theheist

genau das habe ich mich auch gefragt, habe von dieser Aussage am Telefon bis heute nämlich gar nichts gewusst.

@mostellaria
es war bei der Bundeswehr, glaube ich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 17:26
@mostellaria
Ja, irgendetwas mit Bundeswehr war da und ich glaube, dass man dort nicht willkommen wäre, wenn man ein tolles Vorstrafenregister aufzuweisen hätte. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 17:34
@Robin76

Man wird ja schon ausgemustert, wenn man positiv auf THC ist. Zumindest kenne ich welche, die sich so davor drücken konnten. xD Auf jeden Fall spricht seine Karriere gegen einen kriminellen Hintergrund. Oder zumindest gegen einen Aufenthalt im Drogensumpf.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 17:38
Möglich, dass er aufgrund seines Studiums der Sozialwissenschaften/Soziologie an der FH der Bundeswehr das Fach Psychologie zusätzlich belegte um Vergangenes ungeschehen, kompensieren bzw. zu verarbeiten!
@mostellaria
Ich habe nochmals hergesucht, was ein user hier mal eingestellt hat.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 18:44
Völlig neu für mich das bei dem Telefongespräch zwischen Frau Engelbrecht bei der
sie Markbert ja wohl nur fragte ob er wüsste wo Sonja sei es schon gleich
um Tod und Verschleppung gegangen sein soll !

Da glaub ich aber nun überhaupt nicht dran,wenn so etwas stattgefunden hätte hätte die
Familie Engelbrecht sicher versucht das der Polizei sofort zu melden.

Spekulativ hätte Markbert so etwas zu mir gesagt wäre aus 14.Tage Urlaub aber
nichts mehr geworden,dafür hätten sie mich dann auch ruhig anzeigen können.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 19:05
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Spekulativ hätte Markbert so etwas zu mir gesagt wäre aus 14.Tage Urlaub aber
nichts mehr geworden,dafür hätten sie mich dann auch ruhig anzeigen können.
Vor Dir kriegt man ja gleich Angst. :) Was bist denn du für ein wilder Tiger?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.03.2016 um 19:12
@DieKrähe schrieb:
Und das man den Abend in einer Wohnung verbracht hat, musste die Polizei erst umständlich ermitteln, da *Markbert* ja den Namen und die Adresse von seinem Kumpel und den genauen Ablauf des Abends vergessen hatte.
@DieKrähe

Markbert hatte sogar den Namen des Kumpels vergessen?? Wie lange kannte er ihn denn schon?


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden