weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 22:17
migrantbird schrieb:nett dass du für ihn antwortest, welch kollegiales Verhalten. :D
ich denke nicht, dass @Robin76 mir das übel nimmt. ;)
die forenregeln ändern sich ja deswegen auch nicht.
migrantbird schrieb:Halte dich damit bitte bei mir in Zukunft zurück
wie du willst. ^^ :note:


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 23:58
Hm hm hm hm, Sonjas Mutter berichtet von der Schwätzerin am Telefon,sie hatte das
Gefühl das sie ein bestimmtes Stichwort entlocken wollte dann gab sie wohl auf und
legte hörbar den Hörer ein.

Warum passt zu vielen Rätselhaften Puzzle Teilen ein zweites ?

Ich denke da an den völlig Sinnlos erscheinenden Anruf von Rosen Robert um 04 :00. Uhr
Morgens bei den Engelbrechts Tage nachdem Sonja bereits verschwunden war,
er knallte wie ihr ja wisst gleich den Hörer auf als Jemand von der Familie dran ging.

Haltet mich für verrückt aber ich werd das störende bohrende Gefühl nicht los das da
was in Gange war, nur was zum Henker ??


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 00:24
Cosmo69 schrieb:Haltet mich für verrückt aber ich werd das störende bohrende Gefühl nicht los das da
was in Gange war, nur was zum Henker ??
konkretisiere deine gedanken mal, vielleicht kann ich dann mit einsteigen. ;)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 01:02
@Theheist

Das is natürlich schwer mit dem konkretisieren weil die Gefahr (sehr) hoch ist das man
Zusammenhänge verspürt die dann doch falsch sind !

Gut das Knacken selbst in der Telefonleitung kann man als nicht Mysteriös abhacken die
gabs und gibts auch heute noch.

Wir haben aber doch ein Telefon Mysterium ,

1. Wie kam es das Sonja am Abend des 10.04 . 1995 doch plötzlich an den Apparat ging
trotzdem sie niemanden sprechen wollte an dem Tag und auch nicht mehr auf Tour
gehen,was besprachen Markbert und Sonja das es trotzdem losging ?

2. Warum war bei zwei Freundinnen die Sonja dabei haben wollte ständig besetzt,
waren die Hörer nicht aufgelegt ?

3. Der bekannte angebliche Spaßanruf aus der Julian Wohnung, vom Gefühl her zweifele
ich das der auch nur ansatzweise spaßig war.

4. Warum lässt sich eine 19. Jährige von Jünglingen belehren das man um 02:00.Uhr
Morgens keinen Familienangehörigen mehr stört, finde ich schwer zu glauben.

5. Das Drama am SMP. Markbert hat jetzt nichts mehr einzuwenden das Sonja ein
Familienmitglied anruft er unterstützt es sogar in dem er seine Telefonkarte der
Sonja gibt,steht dabei wie sie die erste Nummer wählt ,konnte er sich noch an
die Nummer erinnern, wenn ja war es die Anfangsnummer von Silvias
Rufnummer ?

6. Wie kann das angehen Telefonkarte schon drin Nummer gewählt,nie ein Anruf
bei den Eltern oder Silvia.

7. Warum der Anruf von Robert Rose in tiefer Nacht bei den Engelbrechts ,nur um
aufzulegen als wer ran ging ?


Für mich ist bereits nur die ganze wohl nicht mehr von der Polizei nachzuvollziehende
Telefonie auffällig, da brauch ich erst mal noch gar nicht den Vollmond warum danach
noch in die Julian Wohnung u.s.w. .


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 01:22
@Theheist

Nun hat man ja von anderen Vermisstenfällen gar nicht so viele Infos wie hier aber
ich bin mir sicher so schnell findet man keinen wo bereits nur die Telefonie so
merkwürdig ist wie hier !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 01:37
Wir haben aber doch ein Telefon Mysterium , [...] Für mich ist bereits nur die ganze wohl nicht mehr von der Polizei nachzuvollziehende
Telefonie auffällig, da brauch ich erst mal noch gar nicht den Vollmond warum danach
noch in die Julian Wohnung u.s.w. .
Und wo siehst du die Zusammenhänge zwischen deinen 7 Punkten untereinander und dem Verschwinden von SE, abgesehen davon, dass in allen Punkten ein Telefon vorkommt?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 02:09
@Minderella

Ich würde ja nicht von einem Mysterium sprechen wenn ich da jetzt klare
Zusammenhänge erkennen würde :) ich erkenne sie natürlich nicht.

Ich finde es nur unglaublich wie so viele Dinge nicht nur was die Telefonie angeht
so merkwürdig erscheinen und wie Zahnräder in einander greifen mit dem
Ergebnis das Sonja spurlos verschwand.

Das ist schrecklicher Weise wirklich ein Fall wo man nicht mehr zwischen Wahrheit
und Dichtung unterscheiden kann,diejenigen User/Menschen auf der Straße die
ganz kühl spekulieren das das ein ganz normaler Abend war (höchstens vielleicht etwas
Cannabis im Spiel) und Sonja wurde Zufallsopfer scheinen da besser dran
zu sein als diejenigen die da einfach nicht von los kommen das da ein ganz seltener
ausgeklügelter Plan dahinter stecken muss,also langsam beginne ich mich nicht mehr
ganz wohl zu fühlen in meiner Haut.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 06:52
@migrantbird
Ich sehe, dass theheist für mich geantwortet hat. Genauso ist es, ich bin hier nicht befugt PN-Nachrichten weiterzugeben. Aber wie ich gesehen habe, war theheist und auch bestimmt noch anderen Usern diese Gebüschgeschichte ebenfalls bekannt.

@Theheist
Danke fürs Einstellen dieser Telefonabhörgeschichte. Diese kannte ich doch bereits, brachte sie aber mit dem Anruf, den migrantbird genannt hat, nicht in Verbindung.
Für mich war Fr. Engelbrecht einfach in das Gespräch von jemand anderen geraten, als sie die Frau hörte, die Schmarrn redete. Ich habe weiter vorne schon erwähnt, dass man früher öfters plötzlich mitten in einem Gespräch von anderen Personen gelandet ist. Ich denke, dass das hier auch der Fall war. @crimefan hat das ja ebenfalls bestätigt.

Fr. Engelbrecht hat leider nicht erwähnt, um was es bei dem Schmarrn gegangen ist, so dass man daraus mehr schließen könnte. Ich bin mir sicher, dass niemand auf ein "Codewort" gewartet hat. Ich verstehe auch nicht, wieso Fr. Engelbrecht darauf kommt, dass Sonja etwas erfahren haben soll, was für sie nicht gut war. Wenn das der Fall gewesen wäre, so wäre das Sonja vielleicht nicht mal bewusst gewesen und sie hätte ahnungslos darüber geredet.

Wenn es denn so gewesen wäre, dass Sonja etwas wusste, dann hätten diese Personen bestimmt nicht den 17-jährigen Jungen benötigt, um Sonja aus dem Haus zu locken. Das hätten die sehr wohl ohne Markbert hingekriegt. Zudem war ja überhaupt nicht klar, ob die Sonja nicht doch mit einem Auto kommt.

Ausserdem hätten sich solche kriminellen Leute die Abhörerei gespart, die hätten Sonja sofort irgendwo abgepasst und verschwinden lassen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 09:14
@Cosmo69
Zu deinem 2. , vielleicht haben die Freundinnen ja miteinander telefoniert, dann wäre besetzt.
ISDN Anschlüsse waren damals noch nicht so verbreitet da erst ab 1994 verfügbar, und kosteten ja mehr. Anklopfen und Ähnliches gab es bei Analogen Anschlüssen noch nicht soweit ich das weiss. Kann mich noch erinnern wie ich aus dem Internet musste, wenn jemand telefonieren wollte :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 11:28
Die Gebüschgeschichte war nur eins - ein blödes Geschwätz.

Warum hat Robert eigentlich nur bei Sonja angerufen ? Und das mehrmals am Tag bis er sie endlich erreicht hat.

Wenn ich in meiner Clique die eine nicht erreiche, dann probiere ich es eben bei der anderen.

Vielleicht sind die anderen absichtlich nicht mitgegangen ..

SZ vom 16.10.1995
Im Dezember ließ sie sich einmal nachts von ihm aus der Disco abholen. Am nächsten Tag sagte sie zu Robert: „Das mach' ich nicht noch einmal.”
Im Dezember hat der Vater die Sonja und Robert von der Disco abgeholt und Robert nachhause gefahren.

Sonja soll dann am anderen Tag zu Robert gesagt haben das mache sie nicht nochmal ?

Aus Sicht eines 17jährigen sicherlich eine gute Erklärung warum Sonja die Schwester anrufen wollte und nicht wie üblich den Vater.

Wenn es hierfür aber nur Robert als Zeugen gibt, na ich weiss nicht so recht.

Da würde ich fast auf die Idee kommen das Robert das mit der Schwester nur gesagt hat weil er wusste das Sonja die

Nummer nicht weiss und weil ihn der Vater sicherlich auch nachhause gefahren hätte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 11:37
@DieKrähe
DieKrähe schrieb:Warum hat Robert eigentlich nur bei Sonja angerufen ? Und das mehrmals am Tag bis er sie endlich erreicht hat.
Vielleicht weil ihn Sonja darum gebeten hat? Irgendwie kann es ihr mit der Abwimmlerei nicht ganz so ernst gewesen sein, ansonsten wäre sie dann nicht doch an den Apparat gegangen. Sie musste schließlich davon ausgehen, dass Markbert dran sein könnte.

@DieKrähe
DieKrähe schrieb:Da würde ich fast auf die Idee kommen das Robert das mit der Schwester nur gesagt hat weil er wusste das Sonja die

Nummer nicht weiss und weil ihn der Vater sicherlich auch nachhause gefahren hätte.
Auch eine Möglichkeit. Aber angeblich wollte sie in der Wohnung auch schon die Schwester anrufen und das wurde dann von den beiden anderen Jungs auch noch bestätigt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 11:43
@Cosmo69

Also, ich sehe nichts Mysteriöses.

1. Sie wollte sich eben nicht mehr verleugnen lassen und Markbert konnte sie überreden. Evtl hatte sie ausgeschlafen und war nicht mehr so müde.

2. Frauen quasseln halt manchmal stundenlang.

3. Maria fand es ganz sicher nicht spaßig, aber gerade wenn sie bekifft waren, fanden sie es lustig. Oder denen war bisschen langweilig.

4.Die Bubis haben halt deren Meinung dazu gesagt und und da sie nicht ganz unrecht hatten, hat Sonja auf sie gehört.

5. Wäre es nicht asozial gewesen, ihr die Karte nicht zu geben? Vielleicht hat er gesagt, dass er es nicht so toll findet und es an ihrer Stelle nicht machen würde, aber sie wollte es halt doch tun. Dass er die Nummer kannte und/oder die Ziffern gesehen hat, glaube ich nicht.

6. Vielleicht hat sie gemerkt, dass sie die Nummer doch nicht kennt und hat den Anruf abgebrochen. Oder sie hat doch telefoniert. Man konnte ja nichts mehr feststellen.

7. Vielleicht war er besoffen, traurig, weil seine Liebe spurlos verschwunden ist und wollte wissen, ob es was Neues diesbezüglich gibt. Oder ob sie wieder da ist. Dann war er aber doch zu feige, um darüber zu reden. Es war ja sehr spät. Vielleicht war noch jemand bei ihm zuhause und hat ihn zur Vernunft gebracht, weil sich sowas eigentlich nicht gehört. Oder er hatte aus Versehen die falsche Nummer gewählt und einfach aufgelegt als er es gemerkt hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 12:09
DieKrähe schrieb:Die Gebüschgeschichte war nur eins - ein blödes Geschwätz.
Das ist das Problem. Wir wissen nicht, ob nicht doch Etwas dran war. Es ist hier immer sehr schlecht einzuschätzen, ob jemand herumtrollt oder die Wahrheit schreibt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 12:28
SZ 16.10.1995
Am frühen Abend des 10. April klingelt bei den Engelbrechts das Telephon. Sonja geht hin und verdreht genervt die Augen – Robert ist dran. Eigentlich ein guter Kumpel, aber in letzter Zeit wurden Sonja seine Anrufe etwas zu viel. Immer öfter ließ sie sich von ihrer Mutter verleugnen.
SZ 16.10.1995
Robert, 18, hat von einer tollen Kneipe gehört, dem „Vollmond” in Schwabing. Dort soll es „nicht so spießig” sein wie anderswo und gute Musik im Hintergrund laufen. Robert will mit Sonja hingehen. Sie zögert, sagt, sie sei müde. Dann läßt sie sich doch überreden. Aber sie will nicht alleine mit Robert hingehen. Also ruft sie Luci an, ihre beste Freundin
SZ 16.10.1995
„Wer geht denn alles mit?” fragt Luci, 19. Sonja weiß es noch nicht
Das man noch 2 Kumpels von Robert trifft wusste Sonja demnach nicht.

SZ 16.10.1995
Sonja redet davon, ihre Schwester anzurufen. Doch sie greift nicht zum Hörer
Aus der Homepage Sonja-Engelbrecht:
- Sonja konnte sich gar nicht sicher sein, dass sie ihre Schwester überhaupt telefonisch in deren Wohnung erreichen würde. Denn ihre Schwester übernachtete auch des öfteren bei ihrem damaligen Freund.
Angeblich äußerte Sonja bereits in der Wohnung in der Schellingstraße gegenüber Robert, Josef und Julian, dass sie ihre ältere Schwester anrufen möchte, um sich von ihr mit dem Auto abholen zu lassen. Da es bereits so spät in der Nacht war (ca. 1 oder 2 Uhr) wollen ihr die Jungs aufgrund der späten Uhrzeit davon abgeraten haben ihre Schwester anzurufen.
Sonja wollte bereits um 1 Uhr die Schwester anrufen und die Jungs haben sie daran gehindert, weil sie nicht wollten das die schon geht ?

Also wenn man davon ausgeht das man wirklich den ganzen Abend im Vollmond war, woran ich meine Zweifel habe, da könnte man auch spekulieren das man Sonja angeboten hat sie könne aus der Wohnung telefonieren.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 13:24
@DieKrähe
DieKrähe schrieb:Am frühen Abend des 10. April klingelt bei den Engelbrechts das Telephon. Sonja geht hin und verdreht genervt die Augen – Robert ist dran. Eigentlich ein guter Kumpel, aber in letzter Zeit wurden Sonja seine Anrufe etwas zu viel. Immer öfter ließ sie sich von ihrer Mutter verleugnen.
Oben fehlt ein Satz und zwar der Letzte.
Am frühen Abend des 10. April klingelt bei den Engelbrechts das Telefon. Sonja geht hin und verdreht genervt die Augen – Robert ist schon wieder dran. Eigentlich ein „Kumpel“, aber in letzter Zeit wurden Sonja seine Anrufe etwas zu viel. Immer öfter ließ sie sich von ihrer Mutter verleugnen. „Die Sonja schläft”, hätte Mutter Engelbrecht, auch diesmal gesagt. Aber Sonja war ein paar Sekunden vor ihr am Apparat.
Dieser letzte Satz deutet eher darauf hin, dass Sonja der Mutter zuvorkommen wollte, weil sie ihren Kumpel sonst wieder abgewimmelt hätte? Könnte das nicht auch sein?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 14:13
@Robin76

Das koennte alles sein, aber ich glaube einfach nicht, dass es von Bedeutung ist. Solches Drama gibt es oft bei Teenagern - er wollte sie noch mal sehen, bevor er in den Urlaub faehrt, welcher uebrigens hoechstwahrscheinlich von seinen Eltern arrangiert wurde. Alles komplett normal.

Fuer mich faengt die Geschicht damit an, dass sie mitten in der Nacht alleine in der Telephonzelle steht, die Strassenbahn wegfaehrt, und ihr klar wird, dass sie die Telephonnummer ihrer Schwester nicht weiss.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 14:48
Robin76 schrieb:Es ist hier immer sehr schlecht einzuschätzen, ob jemand herumtrollt oder die Wahrheit schreibt
oh ja.
überhaupt wenn user, bei welchen obige frage berechtigt erscheint, sich dann gegenseitig in ihrer glaubwürdigkeit anzweifeln.
DieKrähe schrieb:Da würde ich fast auf die Idee kommen das Robert das mit der Schwester nur gesagt hat weil er wusste das Sonja die Nummer nicht weiss und weil ihn der Vater sicherlich auch nachhause gefahren hätte.
also markbert hat sich laut deinen vermutungen eine geschichte ausgedacht, die besonders leicht zu entkräften gewesen ist?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 14:49
@AnnaKomnene
AnnaKomnene schrieb:Fuer mich faengt die Geschicht damit an, dass sie mitten in der Nacht alleine in der Telephonzelle steht, die Strassenbahn wegfaehrt, und ihr klar wird, dass sie die Telephonnummer ihrer Schwester nicht weiss.

Damit wirst du wohl auch recht haben. Wenn ein Mensch verschwindet, legt man alles was zuvor geschehen ist, auf die Goldwaage, obwohl es eigentlich alles Dinge waren, die täglich passieren.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 14:54
@Theheist
DieKrähe schrieb:Da würde ich fast auf die Idee kommen das Robert das mit der Schwester nur gesagt hat weil er wusste das Sonja die Nummer nicht weiss und weil ihn der Vater sicherlich auch nachhause gefahren hätte.
Das wäre auch komplett überflüssig gewesen, wenn wirklich etwas in der Wohnung geschehen wäre, wie die meisten annehmen.

Kurze Aussage: Sonja wollte nach Hause, ging alleine los. fertig.

Sollte Markbert alleine für ihr Verschwinden verantwortlich gewesen sein, so hätte er sich auch keine solche Story einfallen lassen müssen. Sie hätten sich am HBF sowieso getrennt. Dann wäre Sonja halt anschließend etwas passiert. Ganz einfach. Für mich ergibt sich kein Sinn darin, diese Stiglmaierstory erfunden zu haben.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

28.03.2016 um 19:51
@Robin76

Um noch einmal auf die Schmarrn redende Frau am Telefon zurückzukommen, Du
hast aber auch auf alles eine passende einfache Erklärung ;) Frau Engelbrecht
geriet aus versehen in das Gespräch einer anderen Person .

Du hättest Strafverteidiger werden sollen,glaube da wärst Du sehr erfolgreich. :)


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schachbrett-Mörder21 Beiträge
Anzeigen ausblenden