weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 13:49
@all
zum Thema, 'Knacken in der Leitung' , 'mögliches institutionelles Abhörgebahren' zu der Zeit bei den E.brechts.. rein spekulativ zwei Möglichkeiten:
1. es besteht durchaus die Möglichkeit, dass das in Zusammenhang mt dem Staatsdienst des Vaters steht, sogar gängige Praxis bei Mitarbeitern mit dem potentiellen Sicherheitsstatus (Bundeswehr/ Verteidigung/Kenntnisse des Mitarbeiters über geheime Informationen)ist.
2. Es ging in dem Fall S.E. tatsächlich hintergründig um mehr als nur ein bißchen Wiese. Ergo bestand (vllcht unwissentlich) Kontakt zu größeren Nummern in der Drogenszene. Ich habe schon mal gesagt: It's a thin line between dealing with bits of Mary Jane and some potentielly bigger deal-contents.


Ach ja.. und der Plausibiltät halber noch die dritte Möglichkeit:
3. Es gab kein Knacken, dem bestimmte technische Handlungen vorausgingen.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 14:13
@migrantbird
Die "Abhörerei" (an die ich überhaupt nicht glaube) hörte auch nicht gleich nach Sonja`s Verschwinden auf. Aber hätte diese dem Vater gegolten, dann wäre diese Abhörerei weitergegangen.

Ich denke, dass wir alle in diesen Fall viel zu viel hineininterpretieren. Das Einzige, was ich mir noch eingehen lassen würde, das wäre, dass Sonja wirklich mal an eine größere Nummer geraten sein könnte und zum Schweigen gebracht wurde. Aber letztendlich ist auch das wilde Spekuliererei.

Bei einer größeren Nummer würde ja dann schon wieder Stefan Pecher in Frage kommen, der häufig am Rotkreuzplatz gesehen wurde.

Dieser Waltexy, der hier mal herumgetrollt ist, der erwähnte mal etwas von einem Briefkasten im Gebüsch. Da er sehr kryptisch schrieb, könnte ich mir höchstens vorstellen, dass es wirklich in dieser Richtung im Gebüsch etwas gab. Ein Versteck, wo für potentielle Käufer von Cannabis oder ähnlichem , Informationen hinterlassen wurden. Mögicherweise wollte sich Sonja deshalb noch irgendwohin auf den Weg machen und Markbert loswerden. Denn gehen wir mal davon aus, dass er wirklich V-Mann gewesen wäre, wie mal angeschnitten wurde, dann wäre er der Letzte gewesen, der von so einer Aktion etwas mitbekommen hätte dürfen.


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 14:50
@Robin76
Ja, das ist wohl so mit dem hin und her Interpretieren, der eine halt mehr hin, der andere halt mehr her..;)
Ist halt auch echt ätzend kaum etwas Definitives zu wissen, wobei ich natürlich generell der Meinung bin: Da wir hier niemals einen Fall lösen werden, ist diese Gegebenheit vllcht auch ganz gut so, bestünde doch immerhin das realistische Risiko mit unserer Rumrätselei dem potenziellen Täter noch in die Hand und ins Ego zu spielen, was ich für meinen Teil nicht möchte!
Mit dem Abhören, mhh.. es war wichtig genug, trotz des Eindrucks, eine sehr konstruiert wirkende Info zu sein, mit auf eine doch recht plausibel fragende HP zu gelangen, warum?
Ich halte es nicht für unmöglich, auch wenn das Knacken später nicht mehr zu vernehmen war, aus bereits genannten Gründen.
Kann auch sein, das es zumindest in der Zeit der Ermittlungen als Instrument diente, evtl. über Telefon eingehende Informationen, Zugriff auf den Anrufer nehmen zu können (es gab ja wohl den geheimnisvollen Anruf einer, zumindest den E.brechts unbekannten Frau, die vermeintliche Hnweise hatte, mit denen sie aber gar nichts anfangen konnten. Wir 'kühnen Narren' :D wissen es nicht.

Ja die Story V-Mann (übrigens Gang und Gäbe und nicht total abwegig) und Stefan P. hat mich nie ganz losgelassen, hat sie bzw. er zumindest mehr Spekulations- Bezug zu S. Verschwinden, als dieser ominöse Makler mit Zeitungsausschnitt. Die Info mit dem 'Gebüschbriefkasten' kannst du die mal raussuchen oder sie genauer inhaltlich beschreiben, bitte? Sie sagt mir gerade nicht viel.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 17:30
@migrantbird
migrantbird schrieb:ann auch sein, das es zumindest in der Zeit der Ermittlungen als Instrument diente, evtl. über Telefon eingehende Informationen, Zugriff auf den Anrufer nehmen zu können (es gab ja wohl den geheimnisvollen Anruf einer, zumindest den E.brechts unbekannten Frau, die vermeintliche Hnweise hatte, mit denen sie aber gar nichts anfangen konnten. Wir 'kühnen Narren' :D wissen es nicht.
Dieser Anruf galt dem Fall Kristin Harder. Es sei denn im Fall Engelbrecht gab es auch einen geheimnisvollen Anruf, von dem ich nichts weiß.

Das mit dem Briefkasten wurde schon lange gelöscht, habe es aber gelesen, weil sich ein User, der hier schon länger dabei ist, diese Infos kopiert hat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 17:49
ich habe bisher auch nichts von einem "geheimnisvollen anruf" im falle SE gehört. :ask:
wäre mir ganz neu.
kenne aber den anruf im fall harder mit dem hinweis auf ein haus bei haar oder neubiberg.. war auch wieder so ein kryptischer schwachfug, der im endeffekt nichts gebracht hat, außer noch mehr fragen.


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 17:56
@Robin76
Robin76 schrieb:Dieser Anruf galt dem Fall Kristin Harder. Es sei denn im Fall Engelbrecht gab es auch einen geheimnisvollen Anruf, von dem ich nichts weiß.
Nein Robin76, ich verwurste hier keine zwei Fälle zu Brät. Dieser Anruf der dubiosen, 'Schmarrn' redenden Frau, fand statt, und wurde in einem Zeitungsartikel über so als Aussage der Mutter geschrieben. Wie gesagt auch, dass sie ihn inhaltlich als 'schmarrn' bezeichnete. Du bist doch in dem Fall länger drin, als ich, wieso klickst du dich nicht mal durch die bestehenden Medien. Sie sind u.a. auch auf der HP als Kopien eingestellt.
Robin76 schrieb:Das mit dem Briefkasten wurde schon lange gelöscht, habe es aber gelesen, weil sich ein User, der hier schon länger dabei ist, diese Infos kopiert hat.
so so, aha, gelesen! Ein user, der hier schon länger dabei ist, Kopie des Beitrags,mhh. Ah so! Dann könntest du ja mal hinsichtlich einer stillen PM-Post intervenieren ;), sonst ist diese Info keine Basis für Spekus, da nicht nachvollziehbar für andere user.
gruß


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 17:57
@Theheist
Theheist schrieb:ich habe bisher auch nichts von einem "geheimnisvollen anruf" im falle SE gehört. :ask:
wäre mir ganz neu.
siehe post an @Robin76


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 18:17
@Theheist

Hi hi, kryptischer Schwachfug,das ist gut ,köstlich ! :)


Frohe Ostern @alle


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 19:00
Schade schade das man nicht die Wortlaute der Anrufe (Markbert an Maria) sowie der
Unfug (für Frau Engelbrecht so erscheinend) der unbekannten Anruferin kennt.

Die Engelbrechts haben ja wohl mit einer Fachperson gesprochen die sagte das obskure
Anrufe durchaus zum Zweck der Einschüchterung durch Sekten zur Anwendung kommen.

Ich kann mir nur leider nicht die Wortlaute vorstellen würde ich so etwas hören wüste
ich schon ungefähr ob das Spaß ist oder nicht .


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 19:22
Cosmo69 schrieb:Hi hi, kryptischer Schwachfug,das ist gut ,köstlich ! :)


Frohe Ostern @alle
naja, stimmt ja auch. wenn es etwas konkretes/handfestes zu berichten gebe, wäre die polizei aufzusuchen und kein anonymer anruf bei der familie notwendig.
gibt leider immer wieder leute, die sich am leid einer gebeutelten familie "aufgeilen".

dir auch frohe ostern. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 20:09
migrantbird schrieb:Du bist doch in dem Fall länger drin, als ich, wieso klickst du dich nicht mal durch die bestehenden Medien. Sie sind u.a. auch auf der HP als Kopien eingestellt.
wäre doch kollegialer gewesen, betreffenden artikel gleich mitzuliefern, statt belehrender worte..?


@Robin76
hier wird der anruf nebenbei erwähnt, vordergründig geht es aber um die abhör-geschichte:

http://sonja-engelbrecht.de/wp-content/uploads/2014/11/Sonja-Engelbrecht-AZ-02.jpg


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 20:41
Theheist schrieb:wäre doch kollegialer gewesen, betreffenden artikel gleich mitzuliefern, statt belehrender worte..?
@Theheist
what?? Ich habe doch gesagt, wo er diesen Artikel finden kann, ansonsten bitte spiel nicht leichtfertig bei mir auf mangelnde Kollegialität an, da ich ständig (gerade im direkten Vergleich zu @Robin76) meine Angaben und Aussagen hier mit Beitrags-und Artikelzitaten und Argumenten, statt mit Aussagen zu irgendwelchen persönlichen Einschätzungen oder nicht mehr nachzuvollziehenden user-Beiträgen untermauer(sogar mit@). Teilweise krieg ich noch nicht mal ne Antwort drauf und jammere dann auch nicht über mangelhafte Diskussions-/ oder kollegiale Qualität. Also bitte!
Nebenbei: Ich habe @Robin76 vor geraumer Zeit nett und kolliegal gebeten die Inhalte zum Thema Gebüschbriefkasten noch mal zu konkretisieren, da kam auch nix, ausser ich kenn da nen user, der hat mir mal ne Kopie geschickt oder so. Also man kann sich auch was zurechtspinnen. *lol


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 20:59
hallo an alle,
frohe ostern allen und mögen die eier bunt, die schokolade süß und die hasenohren lang sein. lg der loislige


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 21:04
@migrantbird
schon gut. ^^
problemchen, die du mit anderen hast, bespreche auch bitte mit betreffenden usern.
ich weiß, wie ich es mit quellen handhabe, wenn es bei dir anders ist, ist das auch ok. :ok:
migrantbird schrieb:Nebenbei: Ich habe @Robin76 vor geraumer Zeit nett und kolliegal gebeten die Inhalte zum Thema Gebüschbriefkasten noch mal zu konkretisieren, da kam auch nix, ausser ich kenn da nen user, der hat mir mal ne Kopie geschickt oder so. 
zur briefkastengeschichte sei gesagt, dass sie - wie beschrieben - hier in einem post erwähnung fand und im PN-bereich hohe wellen geschlagen hat.
nachdem der beitrag hier gelöscht wurde, könnte @Robin76 maximal PN-inhalte weitergeben, was der user angesichts der sanktionen, die dafür drohen, vermutlich nicht machen wird.

@loisel
danke dir, auch dir frohe ostern. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 21:05
hallo an alle,
also das knacken im telefon kenne ich seit langem. Bin generation wackerdorfer aktionsfront, lebte in wohngemeinschaften mit seegrasmatrazen. Es kam immer wieder auf: bei uns knackt es, wir werden abgehört. gerade in bayern dachte man da immer an FJS. Auxch da gab es aktionsgruppen. Da hat es auch geknackt. Wir stellen ne zeitlang das telefon in den kühlschrank, sollte helfen. Rückblickend hat uns niemand abgehört. Wir fühlten uns als revoluzzer, da gehörte das knacken dazu. Dies ist nur meine persönliche erfahrung mit dem knacksen im telefon.
lg der loislige


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 21:10
noch zur erklärung:
im telefon wären wanzen gewesen, die den ganzen raum abhörten. konnte man auch nicht entfernen ohne aufzufallen. Da stellte man dann das telefon in den kühlschrank bzw. den kühlschrank zum telefon ( je nach kabellänge ) und sprach dann von sex, drugs and rock and roll.Und keiner hat uns gehört. Mann muss grinsen beim schreiben. lg loisel


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 21:19
loisel schrieb:Mann muss grinsen beim schreiben. lg loisel
auch beim lesen kann man es sich nicht verkneifen. :D

für das "knacken" während eines telefonats kann es unzählige gründe geben. davon ist nur eine möglichkeit, dass man tatsächlich noch zusätzliche zuhörer hat.
für mich hier nicht vorstellbar.
ich frage mich aber, wie die familie auf diesen schluß kommt. normalerweise fühlen sich menschen abgehört, die zumindest eine kleinigkeit auf dem kerbholz haben - was doch hier bestimmt nicht der fall war.


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 21:24
@Theheist
Theheist schrieb:ich weiß, wie ich es mit quellen handhabe, wenn es bei dir anders ist, ist das auch ok. :ok:
ist es eben nicht. Ich belege meine Quellen oder verweise auf sie, und kennzeichne meine persönlichen Mutmaßungen. Und ich benötige diesbezüglich keinen Anstandsrüffel oder Anspielungen auf ...was auch immer du an semantischem oder charakterlichen Mangel da reininterpretierst. Halte dich damit bitte bei mir in Zukunft zurück, wenns keine Grundlage hat.
Theheist schrieb:nachdem der beitrag hier gelöscht wurde, könnte @Robin76 maximal PN-inhalte weitergeben, was der user angesichts der sanktionen, die dafür drohen, vermutlich nicht machen wird.
nett dass du für ihn antwortest, welch kollegiales Verhalten. :D
Weil ich das ahnte, hatte ich ihm schon nahe gelegt, es dann auch nicht zur Spekulation zu machen, wenn es so tabu und nicht zu eruieren ist.

@loisel
@Theheist
kann tatsächlich keinen bis einige Hintergründe haben. Wie ich heut schon mal schrieb:
Job des Vaters, Verdachtsmomente zum Zeitpunkt des Verschwindens von S. von Seiten der Polizei, gegen Vater oder andere mögliche Anrufer.
Unter anderem auch einfach nix.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 21:54
Ich glaub mich zu erinnern dass wir auch öfters Störgeräusche in der Leitung hatten, vielleicht war das einfach technisch so früher?
Ich glaube Verschwörungstheorien gab es schon immer, damals gab es doch auch schon Akte X und Ähnliches.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

27.03.2016 um 21:55
Ich glaube nicht, dass die Familie abgehört wurde. Wahrscheinlich war es was Technisches in Verbindung mit zu viel Fantasie. Und das mit dem V-Mann glaube ich auch nicht. Er war erstens noch ziemlich jung und zweitens ist sein Leben wohl in ordentlichen Bahnen verlaufen. Und vor allem : V-Mann in welcher Szene? Neonazis? Gangs? Grossdealer? Passt alles irgendwie nicht.


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden