weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.04.2016 um 22:49
@Cosmo69
Es hieß "fast bedroht". Was ist das für eine Aussage? Entweder er hat jemanden bedroht oder nicht.

@Nightrider64
Ob es tatsächlich so gewesen ist, wissen wir nicht. Aber es sieht tatsächlich sehr danach aus, dass es von zu Hause nicht erwünscht war, dass Sonja mit Markbert ausgeht. Andernfalls kann ich mir einfach schlecht vorstellen, dass Sonja ans Telefon ging, wenn sie absolut ihre Ruhe wollte. Es weist einfach daraufhin, dass das eine Entscheidung der Mutter war und Sonja eventuell sogar sauer war, als sie bemerkte, dass man Markbert nicht weitergegeben hatte.

War sie an diesem Abend vielleicht niedergeschlagen, weil es zu Hause einen Streit gegeben hatte? Wollte sie aufgrunddessen einfach das Heimfahren hinauszögern? Wollte sie deswegen ihre Schwester anrufen?


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.04.2016 um 23:01
@Robin76

Ok, spekulativ wäre es jetzt ja nicht soo ungewöhnlich das es von Seiten der Eltern
nicht so gerne gesehen wurde das Sonja mit Markbert loszieht ob nun 19. Jahre
oder nicht.

Es ist ja so das häufig die Eltern mosern weil sie sich einfach Sorgen um ihre Kinder
machen.

Von den Kindern wird das denn als Versuch der Eltern angesehen sich in ihr Leben
einzumischen und aus Trotz wird genau das gemacht wovor die Eltern warnen.

Da liegt auch ein Punkt,sollte es so gewesen sein das Sonjas Eltern den Umgang mit
Markbert nicht guthießen warum ?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

08.04.2016 um 23:13
@Robin76

Jetzt stell dir mal vor Du hast eine Tochter ,selbst wenn diese volljährig ist, Du hast
aus irgend einem Grund echt Sorgen das sie mit bestimmten Personen sich
abgibt und gerade als sie mit denen unterwegs war verschwindet sie für immer
spurlos.

Wenn Du jetzt schreibst das Du ganz neutral gegenüber diesen Personen wärst,
bitte entschuldige glaube ich Dir das nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 06:59
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Wenn Du jetzt schreibst das Du ganz neutral gegenüber diesen Personen wärst,
bitte entschuldige glaube ich Dir das nicht.
Klar kann ich verstehen, dass man gegenüber dieser Person die Nerven verliert. Das würde anderen Eltern ganz genauso ergehen. Dafür habe ich volles Verstänndis.

Stelle dir aber mal die andere Seite vor. Du bist der Vater von Markbert und deinem Kind wird unterstellt , dass es mit dem Verschwinden einer guten Freundin zu tun hat. Vielleicht fallen sogar noch Beleidigungen oder Schuldzuweisungen. Was würdest du machen? Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Eltern von Markbert gar nicht sofort etwas unternommen haben. Aber wenn dein Kind halt dann öfters absolut niedergeschlagen nach Hause kommt, weil es vielleicht sogar öffentlich der Mitschuld angeprangert wurde, dann unternimmst du etwas, das ist doch ganz klar. Du bist für das Wohl deines Kindes verantwortlich.
Laut der Polizei hat Markbert mit der Sache nichts zu tun. Er gilt als unschuldig. Die Gedanken der Fam. Engelbrecht kann niemand verbieten, aber man sollte dann schon überlegen, was man in der Öffentlichkeit sagt. Ich finde es teilweise schon hart, dass eigentlich nicht zu überhören ist, wen die Fam. Engelbrecht verdächtigt. Es wäre bei Maischberger mehr gefallen, wenn Fr. Maischberger nicht sofort ausgebremst hätte und es wäre mit Sicherheit auch bei XY mehr gefallen, wenn die Fam. Engelbrecht nicht vielleicht vor Beginn der Sendung in ihre Schranken gewiesen worden wäre. Aber auch bei Kommissar Bastian habe ich bemerkt, dass er nicht so konnte wie er wollte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 11:15
Wahrscheinlich ist Markbert bei dem Telefonat schon etwas energischer geworden, weil er gemerkt hat, das die Mutter ihn "aus eigenen Interesse" abwimmelte und ihn nicht weiter verbunden hat.

Vielleicht wusste er auch durch ein Telefonat mit anderen Cliquenmitgliedern, das Sonja sehr wohl bereit war an dem Abend auszugehen und die Eltern das nur nicht wollten und ihn deshalb nicht weiter verbinden.
Das wird dann andeutungsweise im Nachhinein so gedreht, als sei es ein Teil irgend einer geplanten Verschwörung.

Vielleicht ist sowas ja auch bereits vorgekommen, das die Eltern ihrer Tochter mal einfach Anrufe vorenthalten hatten und diese hinterher sauer war.

Ich weis jetzt nicht mehr wer genau das hier geschrieben hat, aber ein User mit Insiderwissen schilderte, das es in der Familie alles nicht ganz so harmonisch zuging, wie das auf der HP immer dargestellt wurde.
Mir persönlich sind jedenfalls so einige "Ungereimtheiten" auf der HP aufgefallen, die eben nur sehr subjektiv dargestellt sein können.

und
wenn ich mich in Markberts Lage versetzte, dann ist klar, das er irgendwann auch mal zu macht,den Kontakt mit den Engelbrechts abbricht und sich auf den Standpunkt "Ich habe alles was ich weis der Polizei gesagt, nun ist auch gut" zurück zieht.
Ebenso sehe ich das bei den Bekannten von Sonja, denen ja teilweise auch das Wort im Mund umgedreht wird und sie der Lüge bezichtigt werden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 11:37
Man sah bei Maischberger auch sehr deutlich, dass Frau Engelbrecht ausweichend reagiert hatte, als sie auf das Kontaktverbot der Freunde angesprochen wurde. Die Gestik sprach Bände.

Die Engelbrechts sind sich sicher, dass Markbert mehr weiß. Aber ich schließe nicht aus, dass sich der wahre Täter ins Fäustchen lacht, denn so lange die Familie ihre ganze Aufmerksamkeit auf Markbert richtet, wird von ihm abgelenkt. Die Engelbrechts tun ihm praktisch unbewusst einen Gefallen.

Aber wenn ich dann wieder so einen Fall wie jetzt den von dem männlichen Model M.M. aus München betrachte, dann kann ein Suizid nie ausgeschlossen werden.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 13:28
@Robin76

Ich denke aber das bei Sonja dann doch zu wenig vorhanden war das man verstärkt
an einen Suizid denken kann,das war bei Bettina Trabhard ja wohl anders da
die Polizei aufgrund der Umstände sich dort auf einen Suizid festlegte.

Ich frage mich immer mal wieder warum Robert Rose jetzt wohl den Eindruck hatte
Sonja könne Suizid gefährdet sein und sei Labil ?

Da ist man aber wieder an so einem Punkt angelangt ,das schrieb ich ja schon mal
das man hier nicht weiß wie eng Robert Rose - Markbert und die 2. Jungs vom
Vollmond miteinander zu tun hatten.

Das Robert Rose Markbert kannte scheint klar da er ja zu Sonjas Schwester sagte der
Markbert wisse schon wo sie sei.

Da jetzt aber auch Markbert und die Vollmond Jungs davon sprachen das Sonja so
ein wenig Depri drauf war könnte man auf die IDEE kommen das zwischen
Rosen Robert sowie Markbert und den Vollmond Jungs eine Absprache bestand
was die Depressionen Sonja betrifft.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 13:37
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:a jetzt aber auch Markbert und die Vollmond Jungs davon sprachen das Sonja so
ein wenig Depri drauf war könnte man auf die IDEE kommen das zwischen
Rosen Robert sowie Markbert und den Vollmond Jungs eine Absprache bestand
was die Depressionen Sonja betrifft.
Das passt doch jetzt überhaupt nicht. Das mußt du doch selbst merken, oder? Zuerst reitet der Robert Rose den Markbert noch rein, in dem er erzählt, dass dieser schon wüsste, wo sie sei. Im gleichem Atemzug wirfst du dann den Verdacht ein, dass zwischen den Jugendlichen eine Absprache bestanden haben soll.

Vielleicht war es ganz einfach so, dass sie labil oder melancholisch gewesen ist. Schau dir doch mal Fotos von ihr an. Ich meine, wir kennen nur wenige. Aber trotzdem gibt es darunter doch welche, bei denen auch eingie von uns den Eindruck hatten, dass sie nachdenklich, melancholisch usw. wirkte.

Abgesehen davon könnte man bei Robert Rose diese Info auf Markbert hinweisend auch so deuten, dass er von sich selbst ablenken wollte. Aber die Polizei wird wissen, was genau er damit gemeint hat und wird dies auch überprüft haben.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 13:39
@Robin76

Keinen Verdacht @Robin76 ! Nur eine Spekulation- Idee !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 13:40
@Cosmo69
Aber ich finde, dass du langsam in den Fall zu viel reininterpretierst. Da verschwindet ein 19-jähriges Mädchen, dann sollen sämliche Freunde irgendetwas gedreht haben. Das kannst du doch selbst nicht mehr glauben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 13:43
Cosmo69 schrieb:Da jetzt aber auch Markbert und die Vollmond Jungs davon sprachen das Sonja so
ein wenig Depri drauf war könnte man auf die IDEE kommen das zwischen
Rosen Robert sowie Markbert und den Vollmond Jungs eine Absprache bestand
was die Depressionen Sonja betrifft.
Das würde ja bedeuten, das die alle an einer großen "Gymnasiastenverschwörung" beteiligt sind, die diese "grünen Jungs" so durchziehen, das das kein Ermittler rausbekommt. Sehr unwahrscheinlich meiner Meinung nach.

Ich denke schon, das Sonja ihre Probleme hatte. Mit den Eltern, der Schwester und auch schulisch. Sie war mit 19(!) in der 11. Klasse. Da wird auf der HP kein Wort darüber verloren, das es da ja wohl schon schulische Probleme gegeben haben muss.

Dennoch halte ich einen Suizid für unwahrscheinlich.
Aber ich denke auch, das dies in den Ermittlungen durchaus in Erwägung gezogen wurde.
Die Schulprobleme, ihr wohl sehr konservativ autoritärer Vater, die immer wieder durchsickernde Fremdbestimmung obwohl längst volljährig.
Auch deshalb zog man wohl zwischenzeitlich auch die Möglichkeit in Betracht, das sie sich einfach abgesetzt hat.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 13:48
@Robin76

Das wird natürlich keinem von uns gelingen so einen Beziehungs Baum zu erstellen wer
hatte mit wem was zu tun,wer hatte mit wem Ärger - wo bestand Eifersucht u.s.w.

Selbst wenn man das könnte würde man nicht sicher sagen können wer der/die Täter
sind.

Vom Gefühl/Spekulativ - nach unseren Infos war Sonjas Umfeld ein brodelndes Etwas
und ich hoffe das sich die Kripo da richtig drum gekümmert hat !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 13:51
Cosmo69 schrieb:Das wird natürlich keinem von uns gelingen so einen Beziehungs Baum zu erstellen wer
hatte mit wem was zu tun,wer hatte mit wem Ärger - wo bestand Eifersucht u.s.w.
Und genau das wird die Polizei können und auch getan haben.
Und deshalb werden sich die Ermittler auch ziemlich sicher sein, das der Markbert eben nichts mit dem Verschwinden zu tun hat.
Und ich glaube Ihnen das auch.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 14:07
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Vom Gefühl/Spekulativ - nach unseren Infos war Sonjas Umfeld ein brodelndes Etwas
Ein brodelndes Etwas? Lawman, das Mädchen hatte Freundinnen, war die Woche zuvor noch fast täglich mit diesen unterwegs. Auf sämtlichen Fotos mit den Mädels lacht sie, fühlt sich anscheinend in der Gesellschaft ihrer Freundinnen pudelwohl. Selbst wenn man zwischendurch einen Joint geraucht hat oder hätte und hier vielleicht Markbert der treibende Punkt gewesen ist oder wäre, so unterscheidet sich diese Clique doch mit Sicherheit nicht von anderen Jugendlichen in München 1995. Dass man auch Dinge gemacht hat, die den Eltern vielleicht nicht so gut gefallen haben, ist auch völlig normal. Das sieht man ja an dem Nasenpiercing, den sie zuerst vor ihrem Vater versteckt hielt. Aber auch so etwas ist normal. Wenn Sonja als 19-jähriges Mädel stets nur nach der Pfeife ihrer Eltern getanzt hätte, dann hätte ich gesagt, dass in ihrer Entwicklung etwas schief gelaufen ist. Aber so war es nicht und das Stechen des Nasenpiercings beweist nur, dass Sonja ein gesundes Selbstbewusstsein hatte und dafür auch einen Streit mit ihren Eltern in Kauf nahm. Deshalb schätze ich sie auch nicht so ein, dass sie Markbert nicht klipp und klar gesagt hätte, dass sie keinen Bock hat, wenn das so gewesen wäre.

Jetzt brodelt es und zwar zwischen Markbert und Sonja`s Familie und wenn Markbert sich - wie es aussieht - nicht so zurückhalten würde, wäre schon längst ein Vulkan ausgebrochen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 15:58
@Nightrider64

Mit 19 in der 11ten, ja, ungewöhnlich, gebe ich zu, aber war es nicht so, dass sie auf dem 2ten Bildungsweg war? Vielleicht wusste sie mit 17, nach der Realschule, nicht, was sie werden will, hat Praktika gemacht etc. Ist vielleicht doch nicht sooo ungewöhnlich.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 16:00
Unterschiedliche Sichtweisen, Meinungen und Theorien zum eigentlichen Verschwinden – kein Problem.

Man sollte sich aber schon in gewissem Rahmen an die bekannten Fakten halten.

Der letzte Begleiter wird plötzlich zum Gymnasiast, die eine labert hier was von gedroht der andere plappert es seitenlang nach, beschwert sich dann am anderen Tag warum man über solchen Blödsinn redet.

Schulische Probleme, irgendein User mit angeblichem Insiderwissen der irgendwann mal irgendwas geschrieben hat und so ein Geschwätz ...

Das Auto wurde plötzlich absichtlich verweigert, das Familienauto nur zum Schein angeboten, den Fahrplan absichtlich falsch durchgegangen und alles um zu verhindern das Sonja mit dem kleinen Drogenhändler weggeht, der bei den Eltern ja urplötzlich so einen schlechten Ruf hat.

Also ich muss schon sagen, selbst auf der Homepage kommt Robert nicht so schlecht weg wie bei euch !
Der wird den Teufel tun, sich bei ein paar u ... k..... I.... für irgendwas zu rechtfertigen !


Manche User(innen) erinnern mich doch sehr an meine Nachbarin zwei Häuser weiter.

Landauf und landab als Tratschl bekannt, wobei sie es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt.

Früh morgens schon unterwegs um Nachbar D. brühwarm zu erzählen was Nachbar A. denn angeblich gesagt, getan und die Mutter der Schwester von der Nichte des Onkels schon wieder alles gemacht hat, laut Aussage eines Arbeitskollegen von ihrem Mann.

Hinter ihrem Rücken nennen wir die übrigens „Frau Bildzeitung“.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 16:54
@DieKrähe
DieKrähe schrieb:ie eine labert hier was von gedroht
Ich redete von "fast gedroht", genauso hat es die Fr. Engelbrecht bei Maischberger gesagt. Entweder Markbert hat gedroht oder er hat nicht, aber ein "fast gedroht" gibt es eben nicht.
DieKrähe schrieb:Schulische Probleme, irgendein User mit angeblichem Insiderwissen der irgendwann mal irgendwas geschrieben hat und so ein Geschwätz ...
Redete nicht dieser Stefan/Joseph bei Aktenzeichen XY von schulischen Problemen und Zukunfstängsten?
DieKrähe schrieb:kleinen Drogenhändler weggeh
Dass Markbert auch etwas mit Drogen gehabt haben soll, wurde hier aber schon geschrieben und zwar von einer Userin, die sich nach Insiderin anhörte. Zudem wurde hier nur spekuliert, ob nicht die Mutter den Jungen abgewimmelt hat. Es weist zumindest daraufhin, ansonsten wäre Sonja nicht anschließend selbst ans Telefon gegangen und wäre dann auch noch mit dem Jungen ausgegangen, vor dem sie sich den ganzen Tag verleugnen ließ.
DieKrähe schrieb:Landauf und landab als Tratschl bekannt, wobei sie es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt.
Von Tratsch und Ratsch kann also nicht die Rede sein.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 17:12
DieKrähe schrieb:Früh morgens schon unterwegs um Nachbar D. brühwarm zu erzählen was Nachbar A. denn angeblich gesagt, getan und die Mutter der Schwester von der Nichte des Onkels schon wieder alles gemacht hat, laut Aussage eines Arbeitskollegen von ihrem Mann.
Liebe @DieKrähe, ob wohl die Nachbarin in der Schellingstraße auch zu dieser Kategorie gehört hat? Schließlich ließ sie sich auch über die obskuren Gestalten aus, die dort ein- und ausgegangen sind und statt zur Polizei zu gehen und auszusagen, dass sie Markbert und Sonja im Hausflur gesehen habe, erzählt sie es Fr. Engelbrecht. Zudem will sie dann auch noch beobachtet haben, dass dieser J. sogar die Straßenseite gewechselt hat, als er ein Suchplakat von Sonja gesehen hat. :) :) :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 18:56
@Robin76

Na ja bevor man die Schellingnachbarin jetzt in die Kategorie Frau Bildzeitung einordnet
muss man erst einmal wissen wann die Ecke Vollmond-Schellingwohnung überhaupt
in den Fokus der Ermittlungen kam und wie intensiv.

Immerhin dauerte es ja 1. Jahr laut Homepage bis im Vollmond nach Zeugen gesucht
wurde ob Sonja und die 3. Jungs dort waren.

Nicht auszuschließen das die Ecke der die Eltern ja eine Zentrale Rolle beim Verschwinden
von Sonja zuschreiben längere Zeit in einem Dornröschen Schlaf lag was die
Polizeilichen Ermittlungen betrifft.

Sollte dem so sein könnte die Schellingnachbarin dann erst einmal gar nicht gewusst
haben das das Haus im Fall Sonja Engelbrecht eine Rolle spielte.

Allerdings müsste das Auftreten von Sonja und Markbert (wenn sie es denn waren) ja
aus irgend einem Grund einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben das sie
sich auch noch nach etlicher Zeit (1. Jahr ? ) genau sogar noch mit Uhrzeit
erinnern konnte.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

09.04.2016 um 19:14
Die Polizeilichen Ermittlungen sind für mich Sibirische Wälder,anhand der Zeitungsartikel
vom Sommer/Herbst 1995. stand für die Polizei da ja schon der Ablauf des
Abends fest, an der Version hat sich bis heute nix aber nicht das geringste geändert.

Was sollte dann wenn im Herbst 1995. was Markbert betrifft alles geklärt war noch
die Zeugensuche im Vollmond 1. Jahr später ?


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden