weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 13:55
@sonnsee
sonnsee schrieb:Wenn Sonja bereits in der Wohnung gesagt hatte, dass sie ihre Schwester zum Abholen anrufen will, warum hatte Markbert nicht gefragt, was das bringen soll?
Die drei Jungs haben es ihr angeblich in der Wohnung mit der Begründung, dass es schon spät sei, ausgeredet.

Aber ich denke mal, dass Markbert der Polizei schon gesagt haben wird, weswegen sie unbedingt ihre Schwester anrufen wollte, bzw. mit was sie es ihm begründet hatte.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 14:04
Aber ist es nicht so, dass eben dieser Grund niemandem bekannt ist?

Die Eltern sagen ja immer, dass es keinerlei Sinn gemacht hätte, bei Silvia anzurufen. Die Begründung für das Telefonat ist meines Erachtens der Dreh- und Angelpunkt für die Frage der Plausibilität.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:03
@sonnsee
Es heißt, sie fühlte sich beim Pinkeln im Gebüsch beobachtet und wollte deshalb ihre Schwester anrufen. Aber das kann nicht der wahre Grund sein, denn die Jungs hatten ja ausgesagt, dass Sonja schon in der Wohnung ihre Schwester anrufen wollte.
Ich könnte mir vorstellen, dass Markbert einen plausiblen Grund genannt hat, die Polizei diesen aber der Öffentlichkeit nicht preisgegeben hat. Zumindest glaubt die Polizei die Stiglmaierplatz-Geschichte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:08
Aber so richtig mit Zeugen (ausser den 3 Jungs) wurde Sie eigentlich nur um 22uhr an der Wohnung von Julian gesehen oder sehe ich das falsch?
Was macht eine 19jährige eigentlich abends mit 14 und 15jährigen Bubis? Ich meine ich war ja auch mal Jung - und die "Männer" mussten mindestens 2 Jahre älter sein. Ich wäre doch da nicht mehr mit Milchbubis rumgezogen.
Und der 17 jährige Markbert war ein Schulkamerad? d.h. Sie ist 2x sitzen geblieben bzw. Erst mit 7 in die Schule und dann eine Ehrenrunde? Also mit 19 fand ich den unterschied zu 17jährigen damals schon sehr gewaltig :D
Irgendwie komm ich mit dem ganzen Abend da nicht klar.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:13
@Akkarsy
Der Markbert war 17, wurde im gleichen Jahr noch 18. Sie war gerade vor ein paar Tagen 19 Jahre alt geworden. Das bedeutet, dass sie höchstens 1,5 Jahre auseinanderlagen. Ob die beiden jemals in die gleiche Klasse gegangen sind, ist fraglich, muss ja nicht sein. Was die dort gemacht haben? Es ging ein Gerücht um, dass dieser Julian aus der Schellingstraße etwas mit Drogen zu tun hatte. Vielleicht wollte man ja eine kiffen, muss aber nicht sein. Vielleicht verkehrten aber in diesem Vollmond Leute, von denen man Stoff bekommen konnte und die volljährige Sonja kam vielleicht leichter ran. Aber das ist jetzt eine reine Spekulation. Es muss überhaupt nichts mit Drogen gewesen sein. Aber bestimmte Äußerungen in der HP lassen in diese Richtung vermuten.
Vielleicht wurde der Clique auch im Vollmond gesagt, dass um die und die Zeit in diesem Gebüsch jemand etwas aushändigen könnte. Vielleicht wurde deshalb auch nur in der Wohnung überbrückt. Aber alles Spekulation. Ein Junge aus der Schellingstraße sagte eigentlich glaubhaft aus, dass man noch in die Schellingstraße ging, weil man einfach noch nicht nach Hause wollte.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:30
@Robin76

Also das kann ich mir jetzt beim besten Willen nicht vorstellen das Markbert der
Polizei einen plausibel klingenden Grund dafür nannte das Sonja die Schwester anrufen
sollte, wie Du schon geschrieben hast die Angst im Gebüsch kann es nicht gewesen
sein.

Irgend ein User schrieb hier mal das auf der Homepage einem eine Menge ein geredet
werden soll, die Zeitungsartikel wo das mit dem Gebüsch geschrieben wird
erwecken aber auch sehr den Eindruck das dort ein Täter auf der Lauer lag.

Verschiedene Seiten die Engelbrechts,Markberts,Polizei, Zeitungen so kommt es mir vor
versuchten hier Eindrücke zu erwecken, Spekulativ hat wohl niemand eine
Antwort darauf warum Sonja entgegen ihrem Wesen und aller Logik am
Stigelmeierplatz geblieben sein soll.

Ich kann das so was von Nachempfinden das die Engelbrechts da nicht locker lassen,
würde ich auch nicht !!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:36
@Robin76

naja, das ist recht pauschal ausgedrückt zu sagen, dass manche Dinge in allen Familien gleich oder ähnlich ablaufen. es gibt da riesige Unterschiede.

ich bin jetzt näher an Sonjas Alter als an dem ihrer Eltern, daher sehe ich das alles sowieso eher aus ihrer Sicht als aus der 'Elternsicht'. und ja, ich habe auch dummes Zeug gemacht, trotzdem kann ich beim besten Willen diese Anrufgeschichte null nachvollziehen. in dem Alter fühlt man sich oft von den Eltern etwas eingeschränkt und will seine Freiheiten genießen und dazu gehört auch, selbstständig zu werden und sich alleine zurecht zu finden.
ich kenne niemanden, der in so einer Situation seine Schwester angerufen hätte (zumal das ohnehin nicht üblich war bei den beiden) anstatt einfach mit der Tram heimzufahren.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:40
@Suburbia
ja eben - ich meine die Schwester hatte ja da wohl schon ein Kind - da ruf ich die doch nicht nachts an "hol mal deine feiernde Schwester ab" - Ganz sicher nicht :D


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:50
@Akkarsy

Also ich bin auch der Meinung das das vom Menschenverstand her bis auf eine ganz
klitzekleine Restwahrscheinlichkeit Theoretisch als unwahrscheinlich angesehen werden
kann das Sonja ihre Schwester anrufen wollte !

Das ist schon die Härte das trotz einer derart großen Unwahrscheinlichkeit man
den letzten Leuten die mit Sonja zu tun hatten nix nachweisen kann was gleichbedeutend
ist mit sie haben nichts rein gar nichts mit Sonjas Verschwinden zu tun !!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:51
Cosmo69 schrieb:Das ist schon die Härte das trotz einer derart großen Unwahrscheinlichkeit
Weil die Polizei es offensichtlich nicht als "eine derart große Unwahrscheinlichkeit" ansieht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:52
@Akkarsy

das schreibe ich seit gefühlten 100Jahren und in den nächsten 500 sicher immer noch.
was für mich aber auch nicht unwichtig ist: sollte die Anrufstory nicht stimmen, ist das eine weiter Ungereimtheit/Unsinn von seiten M. und dessen Fan bin ich sowieso schon nicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:53
@Minderella

woher sollte die Polizei einschätzen können, wie unwahrscheinlich oder wahrscheinlich es ist?
sie werden halt nicht beweisen können, dass es auf gar keinen Fall so gewesen ist.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 15:58
@Minderella

Ich schrieb es schon einige male , die Polizei ist die Polizei was die glaubt,nicht glaubt,
für wahrscheinlich oder unwahrscheinlich hält dem muss man sich beugen, da gibts
wohl nur wenige Juristische Möglichkeiten gegen an zu gehen.

Finde die Hartnäckigkeit der Engelbrechts toll (klar als Opferfamilie) sich nicht von ihrem
Kurs drängen zu lassen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:25
wobei natürlich - wenn man Markbert nicht glaubt - sehr viel andere Fragen offen bleiben.
Er ist ja wohl mit der Tram gefahren sonst hätte er den Fahrer nicht beschreiben können.
Was Sonja nach dem verlassen der Wohnung gemacht hat ist dann ja total offen. Ist Sie vielleicht ganz wo anders hin - wollte Sie bei einer Freundin/Freund in der Nähe übernachten?
Wollte Sie noch weiter Feiern (eher unwahrscheinlich da Sie ja wohl müde war).
Vielleicht ist ja auch in der Wohnung ein Unfall passiert und danach alles ganz anders weitergegangen. Vielleicht wurde die Leiche viel später (Tage später) weggebracht - sehr weit weg..
Schon alles sehr mysteriös...


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:28
Bitte Quelle dazu, dass Markbert den Fahrer treffend beschreiben konnte. Hatte ich bisher nicht in der Klarheit gefunden.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:32
@sonnsee
im Grunde steht das auf der Homepage
- Wie konnte Robert das Aussehen des Trambahnfahrers beschreiben, obwohl man als Fahrgast den Trambahnfahrer gar nicht richtig sehen kann, da er durch einen Vorhang abgegrenzt ist?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:33
Eben. Also hat er ihn doch gar nicht beschreiben können.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:35
doch hat er bei der Polizei - die Frage ist nur wie konnte er das machen wenn er gar nicht in der Tram gewesen wäre.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:35
ich such das dann nochmal - seine Aussage hat gestimmt hab ich irgendwo noch gelesen
Jetzt mach ich erstmal Feierabend :)


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:40
Die Homepage will wohl auf Folgendes hinaus: Die Beschreibung war ein Bluff, zwecks Alibi.

Wie beschreibt man schon einen Fahrer? "Alter 40-60, Haare kurz...?" Die Kleidung ist doch wg. Uniform gleich, oder?


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden