weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 15:15
Daraus resultierte die Möglichkeit, dass aufgrund evtl. connection
eine Verschleppung hätte stattfinden können.


Diese Version wurde aber mit Sicherheit von der Polizei überprüft und ist ebenfalls im Sand verlaufen.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 15:29
@Robin76

Ich werde noch mal die Zeitungsartikel durchforsten und schauen ab wann die Polizei
sich festgelegt hat das Markbert sowie Silvia nichts mit Sonjas Verschwinden
zu tun haben.

Erst einmal meine ich das Zeitungsartikel bereits im Mai 1995. sich festgelegt haben
das Markbert sowie Silvia sauber sind.

Das scheint also recht fix gelaufen zu sein die beiden aus dem Rennen zu nehmen !


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 15:33
@Robin76
Robin76 schrieb:Diese Version wurde aber mit Sicherheit von der Polizei überprüft und ist ebenfalls im Sand verlaufen.
Du pickst Dir immer das negative heraus,....warum?

Ich hatte doch klar signalisiert wie das ganze zustande kam, soll ich jetzt nochmal meinen post an Dich in den Raum stellen?

Mauros post Auszug:

>>>Fakt ist, Markbert ist in keinster Weise ein Fehlverhalten, betr. Sonjas Verschwinden nachzuweisen.

Deswegen muss er sich nach dieser langen Zeit auch keine Gedanken machen, dass Allmy-User noch über ihn und sein Vorgehen an diesem Abend weiterhin spekulieren.

Ohne triftige Beweise, oder ein eventuelles Auffinden der Leiche von Sonja wird es in diesem Vermisstenfall
keine neuen Errmittlungen geben.<<<


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 15:36
@Robin76
Robin76 schrieb: Sonja hatte ein gesundes Selbstbewusstsein und war kein schüchternes Mauerblümchen, das ihren Mund nicht aufbrachte.
Du musst kein Mauerblümchen sein...Du kannst selbstbewusst und offen für alles sein....wenn Du in schlechte Kreise gerätst und das unter ungünstigen Bedingungen, hast Du keine Chance.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 18:54
@Cosmo69
@Robin76
@Mauro
@Aggie

und @alle

hier sollte auf keinen Fall zugemacht werden. lieber sich noch ein paar Mal im Kreis drehen und optimistisch auf neue Erkenntnisse hoffen (und vielleicht in der Klapsmühle landen, wo wir uns dann alle gegenseitig besuchen) als dass die Kiste hier für immer dicht ist. das fände ich sehr schade!

was die Engelbrechts zu ihrem Verdacht Markbert gegenüber gebracht hat, wissen wir genau so wenig wie die Gründe der Polizei, ihn nicht für verdächtig zu halten. man sollte also die Haltung der Engelbrechts ebenso respektieren wie die der Polizei.

kommt mir auch vor als seien sowohl M. als auch Silvia relativ schnell entlastet worden.. ach, wie gerne hätte ich Akteneinsicht.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 18:59
@Suburbia
Suburbia schrieb:kommt mir auch vor als seien sowohl M. als auch Silvia relativ schnell entlastet worden.. ach, wie gerne hätte ich Akteneinsicht.
Nicht nur du, wir alle. Ich finde aber - müssen wir aber nicht - wir sollten einfach Silvia und Markbert vergessen, denn beide wurden von der Polizei ausgeschlossen. Aber was bleibt über?

1. Ein Zufallstäter
2. Serientäter
3. Ein abgewiesener, junger Mann, von dessen Gekränktheit niemand ahnte
4. Ein Unfall unter Trunkenheit
5. Der Mann, der in dieser Nacht mehrere Frauen angesprochen haben soll
6. Der Gastwirtssohn
7. Der Schlossherr/Immobilienmakler
8. Flüchtig Bekannter

Die Auswahl ist groß.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 19:09
@Robin76

auch wenn wir hier meist pro/anti Markbert diskutieren, habe ich mir auch schon so viele Gedanken um deine Punkte 1.-8. gemacht. diesen Schlossherrn würde ich aussschließen. es gibt eine Menge Leute, die sich so sehr für Kriminalfälle interessieren, dass sie sich Ausschnitte darüber aus der Zeitung aufbewahren. heutzutage setzt man halt ein Lesezeichen von der Website...wenn man meine Lesezeichen so durchgeht, findet man eine Menge, deswegen habe ich trotzdem niemanden umgebracht.

außer Serientäter (Taxifahrer Theorie) fände ich eben noch folgendes Szenario möglich, nämlich das des flüchtig Bekannten oder vermeintlich harmlosen Fremden, dem sie aufgrund seines Erscheinungsbildes vertraut hat und der ihr anbot, sie heimzufahren und dann zudringlich wurde, was eskalierte.
3. würde ich ausschließen, es sei denn derjenige war wirklich ein Stalker, denn er hat nicht wissen können dass sie um diese Zeit am SMP alleine ist.

9.) freiwilliges Verschwinden würde ich komplett ausschließen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 19:22
Wenn die Telefonzelle technisch überprüft worden wäre, dann hätte man vielleicht einen Anruf bei einer anderen Person feststellen können.

Das müsste eine Person gewesen sein, die sie aber sehr gut gekannt haben dürfte. Eine andere Person holt man nicht mitten in der Nacht aus dem Bett. Noch ein großer Vorteil, wenn diese Person alleine gelebt hätte. Natürlich könnte sie sich auch auf den Weg zum HBF gemacht haben und sogar in Laim angekommen sein. Aber genauso gut könnte sie sich auf den Weg zu einer Kneippe wie z.B. dem Backstage gemacht haben, wo sie vielleicht Personal kannte, das sogar in der Nähe wohnte oder sie heimgefahren hätte. ......Man könnte diese Liste ewig fortsetzen.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

16.04.2016 um 20:27
Suburbia schrieb:was die Engelbrechts zu ihrem Verdacht Markbert gegenüber gebracht hat, wissen wir genau so wenig wie die Gründe der Polizei, ihn nicht für verdächtig zu halten. man sollte also die Haltung der Engelbrechts ebenso respektieren wie die der Polizei.
Man sollte hierbei berücksichtigen, dass die Ermittler selber die Zeugenbefragungen duchgeführt haben, sie deutlich mehr Erfahrung besitzen in der Auswertung von Zeugenbefragungen und deutlich objektiver sein sollten als Engelbrechts . Die fehlende Objektivität wird auf der Homepage auch überdeutlich, wo schon Störgeräusche während Telefongesprächen dazu führen, darüber zu mutmaßen abgehört zu werden. Auch wurde ja hier schon umfangreich erläutert, dass sich Engelbrechts sich in Wirklichkeit niemals sicher sein können, ob sich nicht doch ihre Tochter die Telefonnummer der Schwester gemerkt haben könnte.

Wenn man subjektiv an einen Fall ran geht, so passiert es leicht, dass Ungenauigkeiten von Zeugenaussagen, alltägliche Vorgänge etc. immer nur im Zusammenhang mit einem möglichen Verbrechen gesehen werden. Das ist jedoch nicht zielführend. Man muss zwar die Ansicht von Engelbrechts respektieren, aber vermutlich ist diese deutlich weiter von der Wahrheit entfernt, als die der Ermittler.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 08:12
SCMP77 schrieb:Man muss zwar die Ansicht von Engelbrechts respektieren, aber vermutlich ist diese deutlich weiter von der Wahrheit entfernt, als die der Ermittler.
Dafür spricht nicht nur die Erfahrung der Ermittler, sondern auch das Wissen über alle Zeugenaussagen, das die Familie nicht haben dürfte.. Die subjektive Einstellung der Familie kann man nachvollziehen, lässt sich wohl kaum vermeiden. Als Betroffener, bei dem es um das eigene Kind geht, reagiert man emotional. Auch ist klar, dass man als Angehöriger voraussichtlich immer der Meinung ist, dass zu wenig getan wurde. Die Ungewissheit über das Schicksal des eigenen Kindes nagt an der Seele. Ich hoffe deshalb, dass auch der Fall Sonja irgendwann aufgeklärt wird.

Als Außenstehender denkt man jedoch auch an Markbert, den letzten Begleiter. Mit einer Schuldzuweisung zu leben, ohne mit dem Verschwinden zu tun zu haben, dürfte ebenfalls nicht leicht für den Betreffenden sein.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 11:47
@SCMP77

da hast du natürlich in gewissem Sinne Recht, es ist ja aber auch nicht so, dass die Behörden unfehlbar sind.

@Robin76
'der Meinung ist, dass zu wenig getan wurde' - nun, ob zu wenig getan wurde lass ich jetzt mal im Raum stehen, maße ich mir auch nicht an, aber es wurde eben viel zu spät damit angefangen.
die Engelbrechts wurden einfach nicht ernst genug genommen am Anfang.
und Unterstellungen ('Ausreißerin', Kommentare über ihr Aussehen) gab es da auch, die Engelbrechts sind da nicht die Einzigen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 13:04
@Robin76

Die Erfahrung der Ermittler, aber was haben die Ermittler für Zeugen , keinen einzigen
unabhängigen für die Nacht des Verschwindens.

Die Anderen sind so Allgemeinzeugen (80. sollen es sein) durch ihre Befragung hat man
die Vorlieben und kleinen Geheimnisse der 19. Jährigen herausbekommen so steht
es gleich zu Beginn der Diskussion.

80. Bekannte werden niemals genau wissen was Sonja für ein Mädchen war, höchstens die engsten Freunde und Freundinnen können das, von der Homepage her
sind diese Aussagen nun aber auch teilweise Ominös ,wie das was Robert Rose
sagte(gut nur zur Schwester) seine Aussage bei der Polizei kennen wir nicht.

Das Sonja nahm ihrer Schwester den Freund weg kann man wohl knicken die Aussagen
der Freundinnen waren gelogen, das Wahrscheinlich dem so ist dürfte hoch sein
ansonsten wäre wohl was los gewesen wenn die Engelbrechts die Freundinnen
einer Lüge beim aussagen bezichtigen würden.

Ich gehe deshalb davon aus das die Allermeisten Zeugenaussagen nur ein grobes Bild
über Sonja zuließen das wohl keine Erhellung über das Verschwinden gebracht hat,


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 15:01
Wäre ein Geschehen wie bei Tanja Graeff denkbar? Sonja tritt zu Fuß den Heimweg an und verunglückt unterwegs ohne Beteiligung Dritter? Felsen gibt es im Umkreis allerdings keine, aber vielleicht existierten damals Baugruben oder andere gefährliche Stellen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 17:31
@Egi
irgendwer hatte hier mal etwas von einer großen Baustelle oder so erwähnt, Parkhaus oder sowas ähnliches.
aber das wäre schon sehr kurios, finde ich.
Im Fall Tanja Gräff ist das viel leichter nachzuvollziehen, bei dem Gelände.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 17:32
@Cosmo69

das ist schon seltsam, dass die Menschen die 'näher' an Sonja dran waren, dann solche Aussage von wegen labil, Freund ausgespannt etc. machen. aber man weiß ja nicht, was sie sonst noch so (Positives?) ausgesagt haben.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 17:40
@Robin76 schrieb:
Ich habe auch irgendwann gehört, dass Markbert im Osten von München wohnte (kann mich auch täuschen). Das hätte bedeutet, dass Markbert am HBF nicht umsteigen hätte müssen. Er hätte durchfahren können und sie wäre am HBF alleine gewesen.
@Robin76

Die Trambahn-Nachtlinie N20 endet jedoch bereits am Karlsplatz ("Stachus"), der sich ganz nahe beim Hauptbahnhof befindet.
Markbert hätte demnach für die Weiterfahrt nach Hause spätestens am Stachus aus der Tram N20 aussteigen müssen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 18:46
Zitat aus der Homepage, den Weg von der Schellingwohnung zum Stiglmaierplatz betreffend:
Warum fiel es Robert erst später ein, dass Sonja angeblich austreten wollte?
http://sonja-engelbrecht.de/der-rueckweg-von-der-schellingstrasse-zum-stiglmaierplatz

Lässt sich daraus schließen, dass in der Erstversion der Ereignisse, welche Robert der Polizei präsentiert hatte, die 'Gebüsch-Episode' noch gar nicht enthalten war?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 21:47
@Suburbia

Noch mal kurz zu dem Schlossherr, wahrscheinlich hat seine eigene Kranke Kriminelle
Vorgeschichte plus das Auffinden von Sonjas Zeitungsartikel erst dazu geführt das
die Polizei sich näher damit beschäftigt hat und wohl auch ganz ordentlich
auf dem Schlossgrundstück herum forschte, mit dem Ergebnis das Alte Hundeknochen
entdeckt wurden.

Der war dann ein Krimineller mit Interesse an Sonjas Fall oder warum auch immer
er den Artikel hatte.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 22:32
Mal etwas Allgemeines (passend auf mehrere Threads, werd ich wahrscheinlich noch mehrfach posten) was ich im Buch "Ronny Rieken-Portrait eines Kindermörders" (S.170) von Heinrich Thies gelesen habe:
"(...) lässt sich dieser Begriff von der "Banalität des Bösen" auch auf Sexualstraftäter übetragen. Zwei Studien des Bundeskriminalamts, die 2002 und 2004 erschienen, liefern für diese Sichtweise die empirische Basis. Die Untersuchungen widerlegen den Mythos vom triebhaften Monster, das ruhelos durch die Gegend streift, um sich seine Beute zu suchen. Der überwiegende Teil der Sexualdelikte spielt sich im Lebensumfeld der Täter ab und ist ungeplant. Nahezu neun von zehn Vergewaltigern und Sexualmördern trafen demnach an einem Ort auf ihre Opfer, der keine 20 km von ihrem Wohnort oder 'Ankerpunkt' entfernt war. Die Taten entwickelten sich in der Regel aus der Alltagsroutine der Täter; wie im Falle Riekens auf dem Weg zur Arbeit oder nach dem Einkauf. (...) Danach ist der Täter nicht in erster Linie am Leichenfundort zu suchen, sondern am Ort der Kontaktaufnahme. Dass aber der Mörder jemand aus den eigenen Reihen sein könnte, ist für die örtliche Bevölkerung zumeist völlig abwegig, unvorstellbar. 'der kann nicht von hier sein', heisst es dann. 'No monsters here' - auf diese Formel bringen Ermittler die landläufige Reaktion. (...) Die räumliche Nähe ist laut Studie bei Sexualmorden häufig selbst eines der entscheidenden Tatmotive. Denn je geringer die Entfernung zum Wohnort des Opfers, desto größer das Risiko wiedererkannt und identifiziert zu werden - und somit der Wunsch, den einzigen Tatzeugen zu beseitigen.
Die meisten Sexualmorde sind nach den Erkenntnissen der BKA Experten ohnehin so genannte Verdeckungstaten und nicht etwa das Werk sadistischer Triebtäter, die zur Befriedigung ihrer Mordlüste töten. (...) Die BKA -Studie liefert keine Erklärungen, sondern Ermittlungshilfen. Aus den Befunden lässt sich lernen, dass es verfehlt wäre, bei Vergewaltigungen und Sexualmorden ausschliesslich auf personen zu starren, die bereits als Sexualstraftäter polizeilich bekannt sind. Die Untersuchung zeigt, dass 85 Prozent der Täter zwar schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren, nur 45 Prozent jedoch durch einschlägige Sexualstraftaten."
Die erwähnte Studie lautet: "Geografisches Verhalten fremder Täter bei sexuellen Gewaltdelikten" (2004)



Ich bin mittlerweile überzeugt dass es sich im Vorliegenden Fall um einen Fremdtäter handelt.

Ich zitiere auch nochmals ein anderes Buch, um den von Robin76 Sachverhalt "Die Polizei hat ihn freigesprochen", den er wie eine Fackel hier im Thread vor sich herträgt, komplett zu widerlegen. Wir alle hier haben keinen Einblick in die Ermittlerarbeit im Allgemeinen und im Speziellen. Sich daher blind auf Polizeiaussagen zu stützen macht jemanden genauso dumm und blind, wie den Täter der gefangen werden soll.:

Exposed: The Secret Life of Jodi Arias
von Jane Velez-Mitchell

Um Jodi Arias in Sicherheit zu wiegen, berichteten die Ermittler Freunden und Familie, dass Arias NICHT mehr auf der Verdächtigen Liste stünde (clear). Das obwohl sie schon fast die einzige tatsächliche Tatverdächtige war. In diesem Fall hat die Falle zugeschnappt.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.04.2016 um 22:50
@Aggie

Wie bei fast allem hier ist auch das unklar !

Für mich kämme es drauf an zu wissen wie viel später Markbert es einfiel das Sonja
austreten musste, erst nachdem er mit den Ermittlern während des Nachgangs
3. Mal am Gebüsch vorbeilief, einige Tage oder Wochen später ?

Ersteres könnte ich noch verstehen (Nervosität während des Nachgangs) das Zweite
und Dritte hm,hm ,immerhin entwickelte sich die Episode beim Pinkel Gebüsch ja
zu einem zentralen Punkt bei Markberts Aussagen.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden