Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 13:52
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:as die Familie Engelbrecht bis heute an Markbert festhält ist für mich ein Zeichen das
sie Wissen haben und darauf basierend es ihm absolut zutrauen das er mit Sonjas
Verschwinden zu tun hat.

Das muss natürlich nicht bedeuten das er zwangsläufig damit zu tun hat aber Spekulativ
denke ich könnte da was sein das die Engelbrechts nicht Öffentlich sagen und
schreiben dürfen.
Ob sie es ihm zutrauen oder nicht, das steht hier aber nicht zur Sprache. Wenn die Fam. Engelbrecht Wissen hätte, das eindeutig auf Markbert hinweist, dann hätte die Polizei ganz anders reagiert.

Das leugnet aber niemand ab, dass die Familie leidet und auch immer leiden wird. Ich kenne z.B. eine Familie, deren Nachbarsohn als Teenie irgendetwas mit Schwarzpulver oder ähnlichem in einer Zündholzschachtel gebastelt hat. Ihr Sohn war von diesem Teil so fasziniert und hielt zwei Drähte zusammen, die er lt. dem Nachbarsjungen nicht anfassen sollte. Das Teil explodierte und der Junge war sofort tot.Ich habe diese Familie mein Leben lang bewundert, wie sie mit dem "Bombenbastler" umgegangen sind. Kein böses Wort, obwohl ihr einziger Sohn tot war. Die Familien haben bis zum Schluss Haus an Haus gewohnt.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:00
@Robin76

Rein Juristisch steht es natürlich nicht zur Debatte das ist Glas klar !

Wir sind aber keine Juristen sondern Spekulierende User und wenn die Engelbrechts
auch verrecken am Juristischen so gibt es hier doch einige User die sie Ernst nehmen
und dementsprechend spekulieren.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:01
Cosmo69 schrieb:User und wenn die Engelbrechts
auch verrecken am Juristischen so gibt es hier doch einige User die sie Ernst nehmen
und dementsprechend spekulieren.
Kannst du mir diesen Satz mal bitte übersetzen. Tut mir leid, aber den verstehe ich nicht.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:08
@Robin76

Es ist doch so Juristisch gibt es nichts was Markbert betrifft zu Diskutieren , das man uns
das immer noch erlaubt wundert mich.

Die Eltern von Sonja behalten ihn im Visier gegen alle Wiederstände so lange Zeit,das
einzige was sie haben sind Leute/User die das was die Engelbrechts sagen ernst
nehmen, mehr wird dabei nicht herum kommen.

Ich hoffe das das etwas verständlicher ist !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:12
@sonnsee
welchen Artikel meinst du?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:17
Süddeutsche Zeitung vom 16.10.1995

Lieblingsband "Deine Lakaien", Amulett, irgendwo da steht auch, dass die Eltern mit Pentagrammen etc. nichts anfangen konnten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:18
@sonnsee
danke :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:20
Minderella schrieb:Hat sich jemand hier schon mal die Mühe gemacht, die Wege, die sie vom SMP hätte Richtung nachhause laufen können, in einer Karte festzuhalten? Das wäre doch eventuell mal ein Ansatz.
@Minderella
Nicht wirklich ein Ansatz, es gibt unfassbar viele Möglichkeiten vom SMP nach Laim zu laufen (ohne jetzt die genaue Adresse zu kennen).


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:23
95777,1461241387,Bildschirmfoto 2016-04-21 um 14.21.39@Minderella


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:29
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:s ist doch so Juristisch gibt es nichts was Markbert betrifft zu Diskutieren , das man uns
das immer noch erlaubt wundert mich.
Ich gehe mal davon aus, dass das möglich ist, weil Markbert nichts dagegen unternimmt.
Ich denke, dass er einfach weiß, dass es zwecklos ist, die Familie von dieser Einstellung abzubringen.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:36
sonnsee schrieb:benso ist bekannt, dass in Julians Haus auch "Satanisten" verkehrten. Im Zusammenhang mit Maria suggeriert die Homepage ja au
Ich weiß jetzt nur,dass die Nachbarin von obskuren Gestalten gesprochen hat. Aber von Satanisten ist mir nichts bekannt. Gibt es dazu eine Quelle?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:41
@nadie0815
Danke! Macht es Sinn (und ist es technisch möglich?) eine Karte zu erstellen, die alle User bearbeiten können, und dort alle Punkte einzutragen, die wir aus dem Fall kennen? Und noch mal genau zu schauen, was sich herausfinden lässt, was im Jahr 1995 dort war? Vieles wurde hier im Thread ja zusammengetragen, aber eventuell würde so eine Karte neue Denkansätze fördern?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 14:45
Ich hatte gelesen, dass in Julians Haus "Schmierereien" waren und dass diese erst später entfernt worden seien. Ich meine, da tauchte auch der Begriff "obskur" auf. Was soll das bedeuten? Die wirre Frau am Telefon redete ja auch "obskur" daher, ebenso wie der Anruf bei Maria. Ich verstehe es so, dass es zumindest furcheinflößend war bzw. sein sollte.

"Obskure Gestalten" werden doch keine Kiffer / Penner sein, oder ist es etwa so gemeint?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 15:20
@sonnsee

für die ältere Generation ist man glaube ich, ganz schnell 'obskur' wenn man nicht rumläuft wie jeder 'Normalo'.
so wie auch die Gothik/Dark Wave Szene für manche gleich was mit Satanismus zu tun hat.

@Robin76
ich finde, die Engelbrechts werden hier schon von einigen härter kritisiert. da wurden Worte wie 'paranoid' oder 'Verwolgungswahn' erwähnt (sage jetzt nicht, dass du das warst), mir fehlt da das Verständnis.
Markberts Kommentar bzgl. er habe Sonja verkauft wird schnell verteidigt, der Junge war überfordert etc. aber die Einstellung der Engelbrechts ist natürlich stur und weltfremd. das finde ich nicht ok und das hat @Mauro ja auch schon in der Art erwähnt.

@Minderella
schaden kann das zumindest nicht mit der Karte. auch wenn sie natürlich an jeder Ecke da verschwunden sein kann und wenn ein Auto da was mit zu tun hat, ist es auch eher irrelevant welche Lokalitäten da in der Umgebung sind.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 15:29
ich hab da auch einen seeehr alten thread gefunden mit ganz interessanten aussagen

http://26014.foren.mysnip.de/read.php?1548,1025361,1025368#msg-1025368
geschrieben von: Saiddhâm
Datum: 14. Januar 2003 19:13

Wir wurden damit vor zwei Jahren konfrontiert. Allerdings lauteten die Informationen damals, dass sich besagte Sonja "in der schwarzen Szene" bewegte, also vermutlich auch im Turm. Uns machte es etwas stutzig, dass wir keine Fotos von Ihr gezeigt bekamen, obschon wir nahezu alle Uraltkenner der szene sind und sie auch aufhängen wollten und das Interview, welches Thaly absolvierte, ausschliesslich Richtung satanischer Ritualmord lief. Interesse an möglichen Freundeskreisen, Cliquen u.ä., welche zur Aufklärung des Falles oder - wenn leider den Tatsachen entsprechend - Ermittlung des Täters führen könnte, war nicht vorhanden. Fraglich.

Entgegengesetzt gab es mal definitiv einen Vermisstenfall im Turm. dann kam aber sofort die Polizei und die Jungs haben alle potentiell Beteiligten - auch uns - so richtig zerlegt und auf Grund der Informationen den Fall auch geklärt (in die Dom Rep abgehauen und übelst behandelt). Hingegen wirkt der von Dir angesprochene Fall etwas Suspekt. Ich hoffe das macht Dir momentan Mut


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 15:45
@Suburbia
Suburbia schrieb:Markberts Kommentar bzgl. er habe Sonja verkauft wird schnell verteidigt, der Junge war überfordert etc. aber die Einstellung der Engelbrechts ist natürlich stur und weltfremd. das finde ich nicht ok und das hat @Mauro ja auch schon in der Art erwähnt.
Fakt ist aber doch, dass er es nicht direkt zu Fr. Engelbrecht gesagt hat. Sie erzählte bei Maischberger, dass sie "vor kurzem" von Freunden erfahren haben, dass sich Markbert damit brüstete, Sonja verkauft zu haben.

Bei welcher Gelegenheit könnte er das gesagt haben? Wurde er gereizt? Hat er es überhaupt gesagt? Wenn ja, was hat er genau gesagt und wie abgeändert ist es dann endlich bei Fr. Engelbrecht angekommen.

Mittlerweile kursieren ja schon Gerüchte, dass er direkt zu Frau Engelbrecht gesagt haben soll: "Nein, frau Engelbrecht, die ist nicht tot, die wurde verschleppt."

Das muss man sich erst mal geben.

Suburbia erzähle heute mal etwas einer Freundin und die erzählt es weiter und das wird wieder 10 x weitegegeben und dann überprüfst du, was zum Schluss noch mit deiner Version zu tun hat. Du wirst staunen.

@sonsee
sonnsee schrieb:Ich hatte gelesen, dass in Julians Haus "Schmierereien" waren und dass diese erst später entfernt worden seien. Ich meine, da tauchte auch der Begriff "obskur" auf. Was soll das bedeuten? Die wirre Frau am Telefon redete ja auch "obskur" daher, ebenso wie der Anruf bei Maria. Ic
Schmierereien waren so weit mir bekannt ist an Markbert`s Haus. Könnte es sein, dass du
dies verwechselst?


Aber deine o.a. Auslegung von obskuren Gestalten ist jetzt der beste Beweis, wie etwas in einer ganz anderen Form weitererzählt werden kann. Plötzlich gab es dort Satanisten. :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 16:08
Es ist immer so, dass wenn man etwas in Richtung Satanismus anspricht, einem zunächst unterstellt wird, "Spießer" zu sein und keine Ahnung (inbesondere zu Details in der Szene) zu haben. Ich meine nicht dich, ich verstehe, was dein Punkt ist, das ist ok. Es ist jedoch eine allgemeine Tendenz, wie bei so vielen Phänomenen, bei denen Intoleranz vermutet wird.

Aber klar gefragt: Hat der Fall nicht ein "G'schmäckle" in dieser Richtung?

Was wäre eurer Meinung nach ein Synonym für "obskur", so wie es hier ständig verwendet wird?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 16:18
@sonnsee
Wir kennen die Nachbarin nicht und was für sie obskur bedeutet. Obskur hat viele Bedeutungen. Da diesem Julian schon mal nachgesagt wurde, dass er mit Drogen zu tun gehabt haben soll, so kann die Nachbarin damit auch Typen meinen, die ihr nicht ganz geheuer, nicht ganz lupenrein, vorgekommen sind. Vielleicht einfach Personen, die irgendwie nicht zu den Menschen in diesem Hause passten und wo man sich dann fragt, was die wohl bei einem 15-jährigen Jungen machen könnten. Aber ich könnte jetzt keine bestimmte Gruppe nennen. Das könnten sowohl Rocker, Skinheads, Zuhälter oder Mafiosi gewesen sein. :) :) :)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 16:23
Damals war doch auch in München noch um 1Uhr Sperrstunde oder irre ich mich?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

21.04.2016 um 16:41
@Akkarsy
Ja, das wurde hier mal erwähnt. Sie kann also um 2.30 Uhr in kein Lokal mehr sein. Die einzige Möglichkeit wäre gewesen, dass sie zu Fuß zum HBF gelaufen sein könnte, als sie bemerkte, dass sie die Nummer ihrer Schwester nicht zusammenkriegte.

Möglicherweise hätte sie vielleicht noch jemanden gekannt, der irgendwo in einem Lokal arbeitete und nach dem Aufräumen um diese Zeit nach Hause fuhr. Aber das ist jetzt weit hergeholt.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden