weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:44
Deswegen drängt sich natürlich schon mal der Gedanke auf:

WENN jemand den Fahrer beschreiben kann, dann hat er schon sehr genau darauf geachtet, z.B. um ein Alibi zu haben. In die gleiche Richtung geht das recht ungewöhlich ausführliche Erfragen des Uhrzeit.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 16:59
@sonnsee
Das ist eben immer eine sehr einseitige Sichtweise Engelbrecht. Vorhänge haben nunmal die Eigenschaft, dass sie nicht zugezogen sein müssen. Außerdem sind die meisten nur im Rücken, damit das Licht des Fahrgastraum nicht stört.


Tramfahrer werden von Ortunkundigen auch recht häufig befragt, da diese Netzpläne in München nicht gerade übersichtlich ist. Das erfolgt mit Blickkontakt.

Wenn er den Tramfahrer hinreichend beschreiben könnte, ist das ein starkes Indiz, dass er mit dieser gefahren ist, schließlich hat sich der Fahrer sicherlich aus dem Einsatzplan ermitteln können.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 17:26
@SCMP77

Gut das er den Tramfahrer beschreiben konnte ist ein starkes Indiz das er auch mit der
Tram gefahren ist.

Was sagt das aber über Sonjas Verbleib aus ??????


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 17:27
@Akkarsy
Akkarsy schrieb:ja eben - ich meine die Schwester hatte ja da wohl schon ein Kind - da ruf ich die doch nicht nachts an "hol mal deine feiernde Schwester ab" - Ganz sicher nicht :D
Lt. Homepage ging die Schwester aber an diesem Abend aus, um eine CD zurückzubringen und Sonja konnte lt. HP deshalb nicht wissen, ob die Schwester überhaupt zu Hause war oder bei ihrem derzeitigen Freund übernachtete. Silvia hatte eine eigene Wohnung, das Kind schlief aber - zumindest in dieser Nacht - bei den Großeltern. Die Oma ging auch am nächsten Tag mit der Kleinen zum Arzt. Ich könnte mir vorstellen, dass das Kind sowieso während der Woche bei den Großeltern schlief, weil Silvia ja täglich zur Uni musste.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 17:28
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Gut das er den Tramfahrer beschreiben konnte ist ein starkes Indiz das er auch mit der
Tram gefahren ist.
Es beweist zumindest schon wieder den Wahrheitsgehalt eines Teils seiner Geschichte.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 17:30
@Robin76

Eines Teiles seiner Geschichte !!

Freut mich doch jetzt wirklich das Du von einer Geschichte sprichts ! ;)


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 17:32
Cosmo69 schrieb:Freut mich doch jetzt wirklich das Du von einer Geschichte sprichts ! ;)
Für mich gibt es Lügengeschichten und Wahre Geschichten. Eine Geschichte ist doch nicht automatisch erfunden. Hast wohl in der Schule nicht aufgepasst, mein lieber @Cosmo69 :) :) :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 17:33
@Robin76

:( :( Habe ich wohl nicht !


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 17:55
@sonnsee
sonnsee schrieb:WENN jemand den Fahrer beschreiben kann, dann hat er schon sehr genau darauf geachtet, z.B. um ein Alibi zu haben. In die gleiche Richtung geht das recht ungewöhlich ausführliche Erfragen des Uhrzeit.
Hätte er den Fahrer nicht beschreiben können, so hätte man ihm wieder eine Lüge unterstellt und dass er gar nicht in der Tram war. Kann er aber den Fahrer beschreiben, dann hat er diesen zwecks Alibi ganz genau angeschaut.

Was hätte ihm denn so ein Alibi gebracht? Rein gar nichts, denn es hätte ja schon viel früher etwas mit Sonja passiert sein können.

Ich bin mir sicher, dass seine Geschichte stimmt auch wenn vielleicht manche Dinge etwas in abgeänderter Form an die Öffentlichkeit weitergegeben wurden, um eventuell keine anderen Personen zu diskriminieren.

Wäre etwas in der Wohnung passiert, wären alle beteiligt gewesen und demzufolge hätten sie erzählen können, dass Sonja gar nicht mehr mit zur Wohnung ging oder diese frühzeitig verlassen habe.

Sollte Sonja etwas passiert sein, als Markbert mit ihr auf dem Weg war, so hätte er sich diese Stiglmaiergeschichte, die ihm die Familie heute noch nicht glaubt, auch sparen können. Er hätte ganz einfach erzählen können, dass sie sich am HBF getrennt haben. Fertig.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:04
Im Grunde ja, aber: angenommen Markbert hätte gewußt, dass Sonja gleich verschleppt würde. Dann hätte er eben untermauern müssen, dass er nicht mitdrin steckt. Also Alibi. Z.b. genaue Infos zur Tram, inklusive Kommunikation mit dem Fahrer.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:05
@sonnsee
Das hätte er doch zuvor erledigen können. Die Tram wäre kein Alibi gewesen. Also weshalb sollte er sich das dann einfallen lassen? :) Er hätte sich am HBF sowieso von Sonja getrennt.

@all
Jetzt habe ich noch eine Frage an die Allgemeinheit. Wie war es denn 1995 mit dem Jugendschutzgesetz. Da war es doch bestimmt schon ähnlich, wenn nicht genauso wie heute. Jugendliche unter 18 hätten bis 24.00 Uhr eine Kneippe besuchen dürfen, alleine gar nicht, zumindest was die beiden 14- und 15-jährigen Jungs betrifft. Kein Wunder, dass die im Vollmond niemand gesehen haben will. Zudem wurde die Bedienung erst 1 Jahr später befragt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:08
Hypothese: Markbert verabredet mit dem Täter am SMP eine Verschleppung. Bevor es losgeht, steigt er in die Tram.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:09
@sonnsee
sonnsee schrieb:Hypothese: Markbert verabredet mit dem Täter am SMP eine Verschleppung. Bevor es losgeht, steigt er in die Tram.
Genau und deshalb hat er den ganzen Tag bei den Engelbrechts angerufen, damit ihnen auch gleich klar wird, dass der Markbert der Übeltäter war. Ne, das passt nicht. Hätte er in dieser Richtung etwas vorgehabt, hätte er den Leuten einen Tipp geben müssen, wann sie Sonja am besten alleine auf dem Heimweg antreffen, während er ein handfestes Alibi vorweisen hätte können.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:12
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Was sagt das aber über Sonjas Verbleib aus ??????
Erstmal nichts, weil Sonja nicht eingestiegen sein soll.

Aber letztendlich musst Du diese Frage Engelbrechts s stellen, warum thematisieren sie das überhaupt?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:14
An diesem Tag hat er doch nur 1x angerufen, das ist nicht verdächtig.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:14
@sonnsee
Hört sich aber bei Maischberger ganz anders an, oder?
Robert rief am späten Nachmittag des 10.04.1995 an einem Montag, mehrmals bei den Engelbrechts an und redete so lange auf Sonja ein, bis sie schließlich einwilligte, am Abend mit ihm auszugehen.
aus der Homepage


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:15
Ich weiß, aber diese Version ist etwas anders, als in den Berichten zuvor, oder?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:16
@sonnsee
sonnsee schrieb:ch weiß, aber diese Version ist etwas anders, als in den Berichten zuvor, oder?
Vielleicht könntest du ja so einen Bericht als Zitat einstellen, wäre nett von Dir.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:29
Jetzt habe ich mir auch nochmals Maischberger angehört. Könnte mir diesbezüglich jemand weiterhelfen.

Frau Engelbrecht hat erklärt, dass man mit ihr den Fahrplan durchgegangen sei, wie sie am besten nach Hause kommt. Das hört sich für mich so an, als ob Sonja mit den Öffis nach Hause kommen wollte.
Dann sagt aber Fr. Engelbrecht, dass sie nachts schlecht geschlafen hätte, weil sie nicht angerufen habe. Andererseits hört es sich dann wieder so an, als ob sie erst an der offenen Zimmertüre am Morgen festgestellt hätte, dass Sonja nicht da ist.
Sollte Sonja ursprünglich anrufen, damit man sie abholen konnte, weil die Freundinnen nicht dabei waren?


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

22.04.2016 um 18:40
@SCMP77

Wenn Du das bis heute noch nicht begriffen hast , Entschuldigung ;) !

Es gibt keine Erklärung die eindeutig ist warum :ask: :ask: Sonja am Stigelmeierplatz
geblieben ist !

Deshalb thematisieren die Engelbrechts das !


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden