weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 18:22
Cosmo69 schrieb:Der Film bei XY. scheint nur aufgrund der Aussagen der Jungs so gedreht worden zu sein,
ob da von den drein einige Wochen wer etwas geschwitzt haben mag weil sich
nach so langer Zeit Hinweisgeber melden hätten können die an ihrer Version gekratzt
hätten ?
Die Redaktion von Aktenzeichen XY arbeitet grundsätzlich mit den ermittelnden Beamten zusammen und nicht mit irgendwelchen Privatleuten, das kann man auch in zig Berichten über die Sendung nachlesen. Es ist wohl so, dass die Kriminalpolizei sich an XY wendet und dann gemeinsam entschieden wird, ob und wie man den Fall aufbereitet. Manchmal werden noch Angehörige gefilmt oder bei der Vermissten-Sparte ins Studio eingeladen.
Dass XY einfach so hingeht und einen Fall aufgrund der Aussagen von Leuten, die mit dem Opfer zuletzt zusammen waren, rekonstruiert, ist Quatsch: Maßgeblich ist einzig und allein, was die Polizei ermittelt hat.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 18:38
Cosmo69 schrieb:Der Film bei XY. scheint nur aufgrund der Aussagen der Jungs so gedreht worden zu sein,
ob da von den drein einige Wochen wer etwas geschwitzt haben mag weil sich
nach so langer Zeit Hinweisgeber melden hätten können die an ihrer Version gekratzt
hätten ?
Hinweisender in Bezug auf welche Version der Ereignisse?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 19:18
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Der Film bei XY. scheint nur aufgrund der Aussagen der Jungs so gedreht worden zu sein,
ob da von den drein einige Wochen wer etwas geschwitzt haben mag weil sich
nach so langer Zeit Hinweisgeber melden hätten können die an ihrer Version gekratzt
hätten ?
Irgendwer hat mit Sicherheit geschwitzt, nur glaube ich selbst nicht daran, dass es die drei Jungs waren. Deren kleinere Flunkereien wurden von der Polizei bestimmt sehr schnell aufgedeckt und weil diese voraussichtlich nichts mit Sonja`s Verschwinden zu tun hatten, musste man diese kleinen Geheimnisse auch nicht der Öffentlichkeit präsentieren.

Dieser Stefan hat ja sogar bei XY gesprochen. Ich konnte keine Schweissperlen auf seiner Stirn erkennen. :)


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 19:20
@Minderella

Zum Beispiel das die Vier nicht im Vollmond waren ,oder Markbert alleine am SMP.

Aber nach so langer Zeit braucht wohl kaum mehr wer Zeugen fürchten.

Es gäbe ja Spekulativ auch die Möglichkeit das wer den Hinweis geben hätte können das
einer oder alle letzten Begleiter Verbindungen mit Pecher und Co . hatten.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 19:25
@Cosmo69
Wo sollten sie sonst gewesen sein, wenn nicht im Vollmond? Wären sie in einem anderen Lokal gewesen, hätte es vielleicht dort Zeugen gegeben, die sich gemeldet hätten. Aber von dieser Richtung kam ja ebenfalls nichts. Markbert alleine am Stiglmaierplatz? Was hätte er gemacht, wenn es Zeugen gegeben hätte, dass er nicht mit Sonja dort war? Wie hätte er das begründet?

Was heißt hier Pecher & Co.? Die Nachbarin aus der Schellingstraße hat doch geglaubt, dass Pecher dort ein- und ausgegangen sein könnte. Wer ist Co? Sicher hat sie es aber anscheinend nicht gewusst. Diese aufmerksame Nachbarin hat ja auch bemerkt, dass Julian die Straßenseite wechselte, wenn er das Suchplakat von Sonja sah. Komischerweise war die Polizei an deren Aussagen anscheinend nicht sonderlich interessiert, sonst hätten sie zu Protokoll genommen, dass diese Nachbarin auch Markbert und Sonja an diesem besagten Abend in der Schellingstraße gesehen haben will.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 19:36
@Cosmo69
Es ist nur zu hoffen, dass Sonja den Pecher nicht gekannt hat. Dieser machte krumme Geschäfte mit Personen, die nicht großartig fackelten. Ich denke, wenn Sonja diesen Personen in die Quere gekommen wäre, bzw. zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort gewesen wäre, dann hätten sie auch vor Sonja nicht Halt gemacht. So zur Abschreckung für Pecher, damit er sofort wusste, was auf ihn zukommen würde, wenn er nicht spurten würde. Die hätten nur annehmen müssen, dass Sonja Pecher`s Freundin sei.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:05
@Robin76
Aber warum sollte ein Mord im kriminellen Milieu, der am 10. Mai 1996, also mehr als ein Jahr nach Sonjas Verschwinden geschah, mit eben diesem Verschwinden in Verbindung stehen?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:32
Spekulativ , na ja der Pecher war Jung, vielleicht drückte ihn doch das Gewissen und er wollte
die Leute die Sonja haben verschleppen lassen ans Messer liefern .

Wer weiß wie viele Personen damals in diese Fiktive Entführung verstrickt waren und darauf
hin für immer weg waren von solchen Ambitionen.
@Noella


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:36
Interessant ist, dass pecher eine tschechische Waffe bei sich getragen hat. Spekulativer Zusammenhang zu markbert??


melden
melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:38
Audreyhorne schrieb:Interessant ist, dass pecher eine tschechische Waffe bei sich getragen hat. Spekulativer Zusammenhang zu markbert??
Weil man im ehemaligen Jugoslawien tschechische Waffen bevorzugte?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:40
Hmm... Der Bericht ist ziemlich aktuell. Keine Woche alt. Darin steht dass der Pecher immer wieder versucht hat an viel Geld zu kommen. Passend dazu die Aussage Markberts ("die Sonja habe ich verkauft")

Interessant auch, dass sich Pecher laut des Artikels kurz vor seinem Tod verfolgt gefühlt hat. Interessant wieder Zusammenhang zu Sonja (im Gebüsch "ich komme mir so beobachtet vor")

Sind lediglich alles Spekulationen. Aber finde ich mal einen interessanten Denkansatz


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:43
@Minderella nein, aber zeigt einfach einen eventuellen Bezug zum damaligen Ostblock. Ich will dem markbert sicher nicht ans bein pinkeln. Aber man muss halt die politische Situation von damals mit in Erwägung ziehen. Also das Waffenschmuggel über die Ostblockländer nach Deutschland, insbesondere München gar nicht sooooo selten war.

Sonja weg
Markbert Jugoslawien
Pecher tot (tschechische Waffe)

Lediglich ein Denkansatz.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:47
@Audreyhorne

Finde ich auch das der Mord Pecher was Gedankenspiele angeht doch nochmal näher bedacht
werden sollte (vor einigen Jahren hielt ich das für absoluten Unfug) aber über diesen
Fall kann man nicht nachdenken in dem jeder User Ausflüge in seine Jugend unternimmt,
das halte ich hier für Grund falsch.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:53
Man muss natürlich vorsichtig sein, mit Spekulationen in diese Richtung.

Aber einige Denkansätze durchzuspielen, halte ich für durchaus sinnvoll.

Pecher fuhr einen roten Honda. Da gab es doch noch diesen ominösen Gastwirtssohn, der ebenfalls ein auffälliges rotes Auto (glaube Porsche) gefahren haben soll.

Der Immobilienmakler, der jahrelang ein Bild von Sonja aufbewahrt haben soll (bzw Zeitungsartikel) wenn Pecher, Kontakt zu wohlhabenden Leuten gesucht hat. Vielleicht auch zu diesem??? (Absolute Spekulation meinerseits!!) dieser soll ja auch Immobilien in München gehabt haben. In dem Artikel wird ja auch beschrieben, dass Pecher Geld mit Immobilien verdienen wollte.

Interessanter Gegensatz: Sonja führte gewohnheitsgemäß immer nur wenig Bargeld mit sich, Pecher hingegen trug immer viel Bargeld mit sich herum.

Es gab ja hier mal die Verschwörungstheorie, dass das besagte Gebüsch als Drogenversteck gedient haben soll. Pecher soll ja auch gedealt haben (nachweislich!!)

Ihr solltet den artikel mal lesen, ich persönlich kann viele Gemeinsamkeiten zwischen beiden Fällen erkennen, was natürlich auch alles Zufälle sein können.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:57
"Stefan Pecher hat hochfliegende Pläne. Mal sind es Immobiliengeschäfte in Costa Rica, mal will er ein Vermögen mit Luxusuhren aus Osteuropa verdienen, mal in München ein Restaurant eröffnen"


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

17.05.2016 um 23:59
"Er erzählt, dass er sich bedroht fühle, dass er „Ärger am Hals habe“. Er will eine Pistole mit Schalldämpfer kaufen. Er legt sich einen Elektroschocker zu, im Kofferraum seines Sportwagens liegt ein Baseballschläger griffbereit. Er hat Angst. Unklar ist, vor wem. Kurz vor seinem Tod kommt Stefan Pecher an einen Haufen Geld. Freunde berichten, er habe Summen bis zu 40 000 Mark herumgetragen. Woher das Geld stammt, weiß niemand"


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.05.2016 um 02:08
Audreyhorne schrieb:Sonja weg
Markbert Jugoslawien
Pecher tot (tschechische Waffe)
Weil Markberts Eltern aus dem ehemaligen Jugoslawien stammten, ist er der logische Verdächtige im Mordfall um einen kriminellen Millionärssohn? Weil was, Leute mit Ostblock-Wurzeln alle kriminell sind, selbst wenn sie erst 17 sind?


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.05.2016 um 02:10
Cosmo69 schrieb:Spekulativ , na ja der Pecher war Jung, vielleicht drückte ihn doch das Gewissen und er wollte die Leute die Sonja haben verschleppen lassen ans Messer liefern .

Wer weiß wie viele Personen damals in diese Fiktive Entführung verstrickt waren und darauf
hin für immer weg waren von solchen Ambitionen.
Wenn es eine fiktive Entführung war, dann war es keine, und dann ist die ganze Geschichte nur ein böswilliges Gerücht.


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.05.2016 um 07:02
Die Tatwaffe, ein blutverschmiertes Küchenmesser mit einer etwa 15 Zentimeter langen Klinge, liegt unterhalb des Beifahrersitzes. Der Griff ist sorgfältig abgewischt.
Ganz genau das macht mich jetzt aber stutzig. Pecher hatte Kontakt zu den übelsten Waffenhändler und da wird er mit einem Küchenmesser ermordet? Weshalb nicht erschossen? Stefan Pecher wurde praktisch übertötet. Das bedeutet, dass sehr viel Hass und Wut im Spiel gewesen sein muß. Das passt jetzt meiner Meinung nach - obwohl ich es gestern noch für möglich hielt - überhaupt nicht zu den Waffenhändlern. Das passt sehr viel mehr zu einem Menschen, dem er sehr weh getan hat. Er dealte mit Drogen. Ich denke bei Pecher jetzt eher an einen Täter, den er finanziell total ausgebeutet oder dessen Kind er Drogen verkauft hat.

Eine Verbindung zu Markbert bezüglich den Waffen find ich schon sehr weit hergeholt. Ich könnte mir höchstens noch vorstellen, dass Pecher bei seinen Einbrüchen jemanden benötigt hat, der Schmiere gestanden hat. Aber auch diesbezüglich schließe ich Markbert aus, weil er sonst beruflich nicht dort wäre, wo er jetzt ist.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden