weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Sonja Engelbrecht

18.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Verschwunden, München, 1995, Sonja Engelbrecht

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 20:52
@migrantbird
Und noch etwas zum Thema Spekulationen: Warum sollte es okay sein, seitenlang über Markbert und die Schelling-Jungs, die damals überdies noch Minderjährige waren, zu spekulieren, aber nicht (und das ausschließlich auf den Fakten, die auf ihrer Page veröffentlicht wurden, basierend) darüber, welche Ungereimtheiten es in den Äußerungen der Familie von Sonja gibt? Zumal niemand die Eltern oder die Schwester bezichtigt hat, irgendwie in Sonjas Verschwinden verwickelt zu sein, Markbert und die anderen beiden aber praktisch täglich in Rotlichtnähe, Dealerei-Verdacht und schließlich sogar in eine Kumpanei mit einem verurteilten Schwerverbrecher gerückt werden?

Das sind übrigens die Worte, mit denen Du in einem einzigen Posting die Spekulationen anderer User bezeichnest:
völlig übertrieben und sinnentleert, lächerlich, diskreditierend und einfach grenzüberschreitend, romantisch verklärte Einseitigkeit
Ich mag eine solche Art zu kommunzieren nicht und bin sicher, dass es auch möglich ist, Argumente zu zerpflücken ohne dem anderen Lächerlichkeit. nicht nachdenken und Grenzüberschreitungen zu unterstellen.


melden
Anzeige
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 20:55
@Noella
Noella schrieb: wäre meiner Meinung nach jemand gewesen, dessen Nummer man auswendig weiß, gerade, weil die Schwester ja auch des öfteren bei ihm war.
Vermutung..Spekulation... wie auch immer man es nennen mag, es ist nicht 'sicher' abzuleiten, ich lasse es dennoch als Überlegung stehen. ;)
Noella schrieb:Aber wie gesagt: Selbst wenn Sonja die Nummer ihrer Schwester nicht auswendig wusste, wäre das kein Problem gewesen, denn über die Auskunft hätte sie die problemlos innerhalb weniger Sekunden bekommen.
Ist okay für mich, alles kann, nichts muss, wie es so shön heißt!
Setzen wir bei der Überlegung allerdings spekulativ ;) voraus, dass die Karte funktionierte, worüber sich noch nicht mal Markbert völlig sicher war, obwohl er ja stellenweise hier herausgestellt, aber wahrscheinlich nur annehmend, beim anfänglichen Wählversuch in der Zelle dabei gewesen sein könnte.. aber darauf lege ich mich nicht fest.
Seine Aussage im Interview war ja, dass er es nicht war, sondern dass er direkt bei erreichen der Telefonzelle zur Tram spurtete.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 20:58
Noella schrieb:Aber wie gesagt: Selbst wenn Sonja die Nummer ihrer Schwester nicht auswendig wusste, wäre das kein Problem gewesen, denn über die Auskunft hätte sie die problemlos innerhalb weniger Sekunden bekommen.
@Noella
Ähhh.. und welche Nummer hat die Auskunft? *kopfkratz*
migrantbird schrieb:Meine Behauptung allerdings ist, dass wir nicht genug wissen, und Diskrepanzen in den Aussagen bleiben, die uns hier im thread genug Zunder geben, zu spekulieren, dass das nicht zwingend heißen muss, dass es keinen Zusammenhang gibt, sondern dass keiner ermittelt werden konnte, aber das es intern politischer Konsens gewesen sein kann, das so nicht zu formulieren.
@migrantbird

Diese Deine Behauptung ("wir wissen nicht genug") unterschreib ich blind.
Dies trifft auch sicherlich auf die damaligen Ermittler zu (denke ich) und auch den heutigen Stand aller Nachforschungen.

Die Spuren & Faktenlage im Fall Sonja Engelbrecht ist so extrem dünn, dieser Umstand öffnet fast jeder (auch recht absurden) Spekulation Tür und Tor - leider.

Lieben Gruss,
Doverex


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:02
@migrantbird
TÄhhh.. und welche Nummer hat die Auskunft? *kopfkratz*
Das stand damals in jeder Telefonzelle, und dazu vorne auf den Telefonbüchern und in den Telefonbüchern auch noch - aber eigentlich wusste man die auch auswendig, weil man sie wirklich oft brauchte, damals, in den dunklen Zeiten, als es noch keine Handys gab.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:04
@Doverex
Die Telefonauskunft war immer eine dreistellige Zahl, die jeder kannte. Ich glaube immer 118.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:04
@Noella
Ich wusste weder das noch das >>>
Noella schrieb:stand damals in jeder Telefonzelle, und dazu vorne auf den Telefonbüchern
war aber damals auch schon auf der Welt.

Wenn mir wer also gesagt hätte, "ruf doch mal die Auskunft an", hätte ich nach der Nummer der Auskunft gefragt. Ist kein Witz!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:07
@Doverex
Doverex schrieb:Wenn mir wer also gesagt hätte, "ruf doch mal die Auskunft an", hätte ich nach der Nummer der Auskunft gefragt. Ist kein Witz!
Wenn ich mich recht erinnere, hing die Nummer der
Auskunft auch immer in den Telefonzellen aus, bzw.
stand auf den Apparaten drauf. Wenn ich mich recht
erinnere, war die Nummer damals 118.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:08
@Doverex
Ich war damals schon auf der Welt und kann mich noch erinnern, dass es ganz alltäglich war, die Auskunft anzurufen, ein bisschen wie googeln heute. Aber die Nummer (118, wie @Nightrider64 schon sagte, wusste ich nicht mehr, so schnell vergisst man).


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:13
Leider wissen wir auch nicht, in welchem Stadtteil Silvia`s Freund wohnte, ob es tatsächlich Sinn ergeben hätte, dass Silvia auf dem Nachhauseweg die Sonja mitgenommen hätte. Möglicherweise wollte Silvia sowieso nicht nach Hause fahren, wenn sie denn bei ihrem Freund gewesen wäre.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:13
@inci2
Na ja, ich bin nicht aus Deutschland.
Bei uns gab es wohl sicher nicht diese >>> 118 (glaub ich).

Aber so ein Wissen, etwa wo die Auskunftnummer genau steht (und ich schließe nur von mir selbst her) hatte ich nie, weil mich das wohl nie interessiert hat.

Hätte wer also zu mir gesagt "ruf die Auskunft an", hätte ich nach der Nummer der Auskunft gefragt.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:16
@Doverex

Ich weiß das auch nur, weil ich Telefonzellen der altertümlichen
Art selbst noch kenne.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:22
Nehmen wir doch mal an, dass alle brav und anständig an diesem Abend waren. Sie tranken Orangensaft, plauderten und musizierten. Warum sollten die drei Jungs eigentlich der Sonja ausreden, ihre Schwester oder eine andere Person anzurufen, damit sie sie abholen konnte? Wenn ich das richtig verstanden habe, kannten sich Sonja und die beiden Schelling Boys erst ein paar Stunden und somit konnten sie über Sonjas Gewohnheiten und einen möglichen Fahrdienst mit der Schwester nicht viel wissen. Normalerweise würde doch jeder, ich zumindest, so einen späten Anruf erlauben, um eine sichere Heimkehr zu gewährleisten. Ich würde vielleicht noch fragen, ob die betreffende Person zu dieser späten Stunde überhaupt noch wach ist. Wie passt das nun mit der Beobachtung der Jungs zusammen, dass man Sonja und ihren Begleiter förmlich vor die Tür setzen musste? Wenn sie ihre Schwester anrufen wollte, beabsichtigte sie doch bereits, die Wohnung zeitig wieder zu verlassen. Oder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht?!?!


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:28
Die Frage ist nur, ob die Telefonauskunft die Nummer überhaupt hatte oder schon aktualisiert hatte.
Ich kann mich daran erinnern, das man dann die alte Nummer bekam. Wenn man dann sagte,nein, das ist die alte Nummer, schaute die Telefonistin noch einmal in einer anderen Liste/Datei nach.

Auch kann ich mich erinnern, das viele Leute sich nicht haben ins Telefonbuch eintragen lassen. Dann hatte auch die Auskunft die Nummer nicht.
Das haben damals viele gemacht wegen Werbung. Deshalb hatte man eigentlich immer irgend etwas dabei, wo die Nummern der wichtigsten Freunde/Leute drauf standen.

Entweder man nahm sein Telefonbüchlein mit und hatte zu Hause alles noch mal schriftlich gesichert, oder umgekehrt. Man notierte die wichtigsten Nummern auf einen kleinen Zettel, den man dann im Portemonaie mitführte.
Eben auch, weil man nie wissen konnte ob man nun bei der Auskunft die Nummer bekommt.
Dann war bei der Auskunft auch öfters besetzt (später Warteschlange).

Und das mit der Nummer auswendig lernen, das lief auch nur so nebenbei. Irgendwann hatte man die Nummer, so oft gewählt, das man eben bei bestimmten Menschen die man häufig anrief nicht mehr seinen Zettel/Telefonbuch herausholen musste


@Stutenkerl
Die Diskussion bezüglich Fahrdienst wurde hier auch schon kontrovers seitenlang diskutiert.

Einige halten es für durchaus üblich, das Wochentags um 2:30 nachts die Schwester anruft, worauf die andere Schwester dann aufsteht,sich anzieht und quer durch München fährt und sich 2 Stunden später wieder hinlegt.
Andere halten das für realitätsfremd,das man dies üblicherweise so tat.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:28
@Stutenkerl
Entweder weil man nicht nur Orangensaft getrunken hatte und die Wohnung in der Schellingstraße wegen den Eltern der Jungs auf keinen Fall mit härteren Sachen (egal ob Alkohol oder Drogen) in Verbindung gebracht werden sollte oder aber weil die Jungs es tatsächlich für nicht in Ordnung hielten, die Silvia nachts um diese Zeit noch anzurufen. Ich frage mich jetzt gerade, ob Sonja klar und deutlich gesagt hat, dass sie abgeholt werden will oder ob Sonja die Schwester nur anrufen wollte. Da würde mir dann wiederum ein anderer Grund einfallen, der aber schon wieder massiv in Richtung Spekulation gehen würde.


melden

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:31
@inci2
Ok, daran sieht man wie unterschiedlich die Menschen doch sind.
Es gibt Umstände, wo sich eben dann die Menschen recht unterschiedlich (geschickt oder auch recht ungeschickt) anstellen.

Wie Sonja sich angestellt hat (hätte), man darf meist nie dies so 1:1 übernehmen, wie man sich selbst bei diesem Umstand angestellt hätte.
Ich selbst wohl eher recht ungeschickt (Beispiel), wenn ich an Sonjas Stelle gewesen wäre damals.
Ich hätte keine Ahnung gehabt, wo die Nummer der Auskunft in der Telefonzelle steht. Vielleicht hätte ich unter A >>> Auskunft im Telefonbuch die Nummer gesucht? Dabei steht sie eh groß oben am Tele-Buch drauf?

Das hat nix mit Intelligenz zu tun, sondern wenn wem was überhaupt nicht interessiert (etwa die Auskunft und wo genau diese Nummer steht), hat man auch dann meist wenig bis gar keine Ahnung drüber.


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:44
@Noella ..
ich nehms mir Stück für Stück vor okay...
Noella schrieb:@migrantbird
Und noch etwas zum Thema Spekulationen: Warum sollte es okay sein, seitenlang über Markbert und die Schelling-Jungs, die damals überdies noch Minderjährige waren, zu spekulieren,

das war hier schon im Gange, lange bevor ich dazu stieß, und ist vermutlich, wenn nicht wahrscheinlich dem Umstand geschuldet, dass es Markbert (ein damals fast Volljähriger ;) ) auch dafür genug Anhaltspunkte durch Auffälligkeiten und Diskrepanzen in Aussagen, die einige nun mal nicht wirklich gut nachvollziehen können, geliefert hat. Und der Tatsache, dass man sich damit durchaus, zumindest laut Forumsregeln noch im grünen Bereich bewegt, sofern man sich nicht, und das tue ich NICHT!, in Anschuldigungen und Bezichtigungen einer Straftat oder der Verunglimpfung seiner Person ohne belegbar strittige Grundlage ergießt.
Noella schrieb:aber nicht (und das ausschließlich auf den Fakten, die auf ihrer Page veröffentlicht wurden, basierend) darüber, welche Ungereimtheiten es in den Äußerungen der Familie von Sonja gibt?
Ich verbiete euch doch gar nicht zu spekulieren, könnte ich auch nicht. Wenn man hier allerdings immer nur einseitig den moralischen Zeigefinger hebt, was an Spekulationen vertretbar ist, und das dann auch bei mir, die sich selten subjektiv, sondern i.d.R. faktenbezogen äußert (und seine Aussagen und Widersprüchlichkeiten sind nun mal gegeben), dann wage ich es ganz dreist anzumerken, dass ich viele andere Aussagen hier wesentlich grenwertiger im Kontext zu Sitte, gutem Ton und Moral empfinde.
Noella schrieb:Zumal niemand die Eltern oder die Schwester bezichtigt hat, irgendwie in Sonjas Verschwinden verwickelt zu sein,
habe ich auch nie behauptet, unterstellt..whatever. Lediglich angemerkt, dass es hier schon einige subjektive und subtil anrüchig anmutender Äußerungen hinsichtlich z.B. des Geisteszustands/emotionaler Verfassung/, familieres Gefüge/soziales Gefälle, oder emotinaler/juristischer Nachvollziehbarkeit des offensiven Bemühens der Eltern, etc. mancher hier gab, sogar wurde Sonja schon ein Verhältnis mit dem Freund ihrer Schwester angedichtet (solche Blüten treibt das moralisch lupenreine Spekulieren hier :palm: )
Noella schrieb:Markbert und die anderen beiden aber praktisch täglich in Rotlichtnähe, Dealerei-Verdacht und schließlich sogar in eine Kumpanei mit einem verurteilten Schwerverbrecher gerückt werden?
Boa@Noella, tut mir leid, ich kann beim besten Willen langsam nicht mehr nachvollziehen, was du mir eigentlich vorwirfst.
All diese Aspekte sind nun einmal Teil der bekannten Infos hier, die ich mir aber nicht aus den Fingern gesaugt habe, sondern die schon lange hier, teilweise durch Aussagen der auf der HP genannten Zeugen(Hausbewohner) oder von usern hier ins Spiel gebracht wurden.
Du kannst mir glauben, ich springe hier nicht sporadisch von thread zu thread und kack alle mit meinen abstrusen Verleumdungstheorien zu, sondern beschäftige mich auch unabhängig von dem Forum mit Infos und Quellen zu diesem Fall, und da ist selbst von Seiten der Kripo der Zusammenhang zur örtlichen Nähe des SMP's zum Rotlichsektor schon ins Feld geführt worden. Und was den Stefan P. angeht, der wurde hier mal von nem anderen user reingebracht, als jemand der die Schelling-Jungs angeblich kannte, dort also spekulativ auch in Funktion eines Dealers>> Verbindungen der Clique zu Drogen sind übrigens wieder etwas, worauf hier andere gerne rumreiten<<, gewesen sein kann.
Also, was möchtest jetzt von mir?? Beziehe ich mich auf theoretische Themen wie Zeugenaussagen, Vernehmungstechniken, verschiedene Theorien zu Verschleierung, Verdrängung, Lügen, Grauzonen und paare sie mit ner Aussage wie :
'Leute, wir wissen, dass wir nichts wissen!!
Ready to shake this all up and start up all new?'
Dann ist es nicht recht, weil ich angeblich dem armen Markbert nur Lügen und Mord unterstelle... angeblich! Zitate bitte!
Beziehe ich mich auf die Themen, die sich hier hundert andere user täglich durch die Birne rollen lassen, ist es auch nicht recht!
Verwehre ich mich gegen einzelne Aussagen, ich sei hier der große VT'ler der ganz unsentimental das Leben der Markberts und schelling-Jungs durch den Kakao zieht, indem ich jeden, der sich angesprochen fühlen möchte, auf seine eigenen subjektiv wertenden Spekus aufmerksam mache, ist es auch nicht legitim. :palm:
Das sind übrigens die Worte, mit denen Du in einem einzigen Posting die Spekulationen anderer User bezeichnest:

völlig übertrieben und sinnentleert, lächerlich, diskreditierend und einfach grenzüberschreitend, romantisch verklärte Einseitigkeit


Ich mag eine solche Art zu kommunzieren nicht und bin sicher, dass es auch möglich ist, Argumente zu zerpflücken ohne dem anderen Lächerlichkeit. nicht n
Nochmals, Noella, ich weiß nicht, worüber du dich aufregst und warum du dich überhaupt so angesprochen fühlst, kanns mir aber denken-... :D
nur weil ich eine attributive und stilistisch abwechslungsreiche Art habe zu schreiben, bin ich in meinen Aussagen manchen posts hier ggüber nicht schlechter oder abwertender, als einzelne andere hier.
Und tut mir leid, dass ich nicht in Tränen ausbreche, weil du konstatierst, dass du keine Lust mehr hast hier zu posten, sondern mit dir in den Diskurs geh ohne Befindlichkeiten zu zeigen, oder meine zumindest jetzt nicht zu dramatisieren.
Wir hab uns doch eigentlich ganz sachlich und gut unterhalten. wenn du das nicht so siehst, tuts mir leid. Dann jedem das Seine.


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:46
@Noella
@migrantbird

TÄhhh.. und welche Nummer hat die Auskunft? *kopfkratz*


Das stand damals in jeder Telefonzelle, und dazu vorne auf den Telefonbüchern und in den Telefonbüchern auch noch - aber eigentlich wusste man die auch auswendig, weil man sie wirklich oft brauchte, damals, in den dunklen Zeiten, als es noch keine Handys gab.
falsch ge@tet, ist nicht meine eine Aussage ;)

boa..hier gehts echt ab, komm kaum noch bei mit lesen :D


melden
migrantbird
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 21:54
@Doverex
Doverex schrieb:Die Spuren & Faktenlage im Fall Sonja Engelbrecht ist so extrem dünn, dieser Umstand öffnet fast jeder (auch recht absurden) Spekulation Tür und Tor - leider.
WORD! Aber dass meine Spekulationen nun die abstrusesten und in Gänze irrelavant (also nicht nur ein Satz davon) sind hier im thread, wage ich u bezweifeln. Sorry! ;)
Aber ich geh mit, am schlechtesten zu belegen, wenns um Polizeiinternas geht!


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 22:05
Man ist hier heute das Kampfschreiben ausgebrochen, ich habe gleich keinen Überblick mehr ! :) :) :)

@Suburbia
Du hast geschrieben das die Schellingjungs sagten jetzt geht doch mal, aus Erfahrung (die hatte
ich jetzt nicht so oft aber auch mal ) weiß ich das wenn man erst einmal so ein Volk
an der Backe hat (Du weist ja das ich so eine Situation jetzt wieder habe,nur nicht mit Menschen
:) ) die nicht gehen selbst wenn man so Andeutungen macht , Mensch ist mir übel ,oder so.

Nach wie vor habe ich das Gefühl das Master Markbert die Sonja so mitschleifte, was das
sollte es so gewesen sein für einen Sinn hatte ?


melden
Anzeige

Der Fall Sonja Engelbrecht

01.06.2016 um 22:13
@Cosmo69
Was ist denn Deine Idee?
Warum sind die überhaupt los gezogen durch die halbe Stadt an einem Montag Abend wo eh kaum was los ist ?
Schon gar nicht in München.
Da kann ich mir nicht so einen richtigen Reim drauf machen.


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden