Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 08:27
@MarcoW.

Moin Marco,


Die Frau ist tot, da hat also jemand eine Grenze überschritten.
Verschwörungstheorien hin oder her...
Wir alle wissen doch nur was uns serviert wird... das kommt dann schonmal sowas mysteriöses raus...

Was besseres als das Internet kann der Kripo doch nicht passieren...
hier machen sich doch viele unabhängige, noch nicht festgefahrene Gehirne Gedanken um ihren Fall, den es zu lösen gilt...
Denke schon, dass hier der ein oder andere Ansatz aufgetaucht ist, den die Kripo vorher noch nicht berücksichtigt hat...

Ich finde das auch alles hochinteressant, nicht nur diesen Fall hier, sondern allgemein alles, was so bei XY gezeigt wird...


melden
Anzeige
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 08:32
@leonpe

Morgen Leonpe
Da hast du meine volle zustimmung sehe das auch so dass die polizei mit sicherheit gerne hier rein schaut aus verschiedenen gründen.

Meinte mit verschwörung die kirchen sache und die vw affäre das glaube ich mit sicherheit nicht, aber dass sich hier jemand mit täterwissen oder aus dem direkten umfeld des opfers umschaut und auch mit schreibt halte ich allgemein für solche fälle durchaus für möglich.


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 08:41
@MarcoW.

Ist schwer zu sagen mit Kirche und VW- Affäre...
Irgendwo muß ja ein Motiv liegen... ob das nun gerade da zu suchen ist!?
Keine Ahnung, kann ich mir aber auch nicht vorstellen.

Ich vermute entweder ein finanzielles Motiv oder einer von Beiden hatte ein Verhältnis.
Andere Gründe werden uns seitens des Filmfalles bei XY oder in Zeitungsartikeln nicht suggeriert...

Wenn hier jemand mit Hintergrundwissen mitschreibt, hat der in jedem Fall von Internet keine Ahnung.


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 08:47
@leonpe

Kann daran auch nicht glauben, da es für mich überhaupt keine anhaltspunkte gibt absolut null.

Meine ich auch aber mann kann das denke ich nicht ausschließen.


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 08:56
@MarcoW.

Natürlich nicht... Die TE, ich habe mir gestern mehrmals ihre Beiträge durchgelesen, kam wohl aus WOB, und hatte lt. eigener Aussage indireken Kontakt mit dem Opfer und dem Ehemann (gleiche Kirche, und sie konnte mit Gewissheit sagen, dass sie den Ehemann im Werk schon gesehen hat).
Wenn man so etwas behaupten kann, in so einem Werk, wo so viele Menschen arbeiten, kann es schon sein, dass hier aufgrund dieser Aussage intensiv gefahndet wurde...

Ich denke, dass sobald hier jemand behauptet, Opfer oder Ehemann auch nur im Entferntesten zu kennen, besteht für die Kripo Redebedarf... Und diese Person muß dann logischerweise erst einmal aus dem öffentlich zugänglichen Verkehr gezogen werden um die Ermittlungsstrategie nicht zu gefährden


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:01
@ leonpe


Genau nur bist du sicher das die besagte person hier sowas behauptet hat? Habe ich gar nicht mitbekommen, wenn das stimmt dann MUSS die kripo mit der person mal ein wörtchen reden.

Gruß


denke doch dass die polizei sowas schnell feststellen kann wer hier hinter welchem profil steckt


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:03
@leonpe
leonpe schrieb:Irgendwo muß ja ein Motiv liegen...
Es ist doch wohl ganz klar, wo das Motiv liegt: persönlicher Hass. Kannst du dir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die ihren Partner so sehr hassen, dass sie ihn umbringen? Das kommt doch sehr häufig vor. Insbesondere bei Menschen, die nicht reden können, und das war ja bei diesem Mann offenbar der Fall ("Bitte nicht schon wieder eine Grundsatzdiskussion!", "Ich will nicht schon wieder reden.").

Die Frau hat ihn gestört, er hat sie gehasst und wollte sie loswerden. Eine Scheidung? Zu teuer. Denn auch wenn sie keinen Unterhalt bekommen würde - was wir nicht wissen - steht ihr die Hälfte von allem zu. Das heißt: entweder wird das Haus etc verkauft und jeder bekommt die Hälfte - oder er bezahlt sie aus.

Und wenn die Kinder bei ihr bleiben: Unterhalt für die Kinder MUSS er zahlen. Evtl darf sie laut Scheidungs-Urteil mit den Kindern im Haus wohnen bleiben - und er muss ausziehen.... Das sind doch alles Unwägbarkeiten, die er sicher nicht haben wollte. Er wollte nichts für sie zahlen, keinen Cent. Und er hat sie gehasst.

Gibt es ein besseres Motiv?!

Vielleicht war sie ein schwieriger Mensch mit Prinzipien, das klingt doch in dem Film an.... Es gibt doch solch schwierige Menschen, mit denen man nicht leicht zureckt kommt. Vielleicht hat sie viel gezetert, herumkommandiert etc.... Und bei ihm hat sich Hass aufgebaut, den er im Auftragsmord entladen hat.

Der Fall gibt doch gar keine Rätsel auf. Und: ist doch klar, dass er Nebelkerzen wirft und versucht, Verschwörungstheorien zu konstruieren. Das machen Täter mit offenkundigen Motiven aber immer.


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:04
@MarcoW.

Du kannst das ab Seite 1 selbst nachlesen... Die Person hat insgesamt 24 Beiträge geschrieben und die von mir erwähnten Aussagen getroffen... Auch, das sie die Wohngegend des Opfers kennt.

Mit unserer IP ist unser Standort wohl in Sekunden lokalisierbar...


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:07
@Forensikerin

Bin da voll auf Deiner Seite Forensikerin... Für mich kam nie jemand anderes als der Ehemann in Frage...
Aber die Beweislage ist trotz der ganzen Widersprüche, die im Filmfall verdeutlicht werden, recht dünn


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:08
@Forensikerin

Ohne den Täter oder einem vermeintlichen Mitwisser geht dieser Fall als ungelöst in die Geschichte ein


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:08
@leonpe

Ja das mit der IP wusste ich.

Also entweder dass war wirklich eine person die indirekt zu den im fall relevanten personen kontakt hat (hatte) oder es ist einfach nur ein spinner der sich wichtig macht?


Gebe euch beiden da voll recht für mich ist der mann die einzig logische erklärung


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:17
@MarcoW.
@Forensikerin

Sein Alibi ist einfach zu perfekt...
Ich als Kripobeamter würde mit allen Beteiligten eine gleichzeitige Befragung starten...
Also Kinder, Ehemann, Taxifahrerin, Au-Pair- Mädchen und dessen Freundin...
Mehr Beteiligt scheint es ja nicht zu geben...
Vielleicht noch den Autoverkäufer, den Radwechselmann und die Möbelpacker...

Bei dieser Vernehmung einen Verhaltensforscher/ Psychologen zugesetzt und dann auswerten...

Wäre schon interessant was da so ans Tageslicht kommen würde... rechtlich wohl nicht umzusetzen


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:20
@leonpe


Eine gute idee ja aber denke nicht das dass in unserem rechtssystem machbar ist schade. Hoffe das es bald etwas neues in dem fall zu berichten gibt denn es wird jeden tag schwerer ihn zu lösen.


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:36
@MarcoW.

Wie gesagt, die Polizei kann ermitteln wie sie will, wenn in diesem Fall keiner "umkippt", wird der Fall niemals zu lösen sein...
Der Mann hat ein Alibi, ihm muß eine Verbindung zum Täter nachgewiesen werden...
Wo soll die Kripo denn noch ansetzen?
Die Vernehmung der Taxifahrerin scheint abgeschlossen zu sein, was ich persönlich für einen Fehler halte... zu merkwürdig ihre so genaue Aussage nach so langer Zeit...
Mehr hat die Polizei doch auch nicht, nur noch Personen in Autos und auf Feldwegen...


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:36
@Forensikerin: "Und bei ihm hat sich Hass aufgebaut, den er im Auftragsmord entladen hat."

Ein Auftragsmord im Affekt, gab es jemals so einen Fall?


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:39
@Schimpanski

Ich finde den Gedanken von forensikerin nicht abwegig, ich kann doch jemanden hassen und ihn "auf Zeit" beseitigen...!?
Mit ihr leben musste er sowieso... ein paar Tage mehr oder weniger war für ihn wohl nicht so entscheidend... Hauptsache der Auftrag wird im Sinne des Auftraggebers ausgeführt und stimmt im Ergebnis...


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:50
Ich denke, die Zeit kann auch FÜR die Ermittler spielen. Denn es gibt recht viele Personen, die auspacken könnten, die sich, wenn die Tat in den Hintergrund tritt, doch mal verplappern. Oder aufgrund der Gewissensqualen jemandem offenbaren. Jeunedemoiselle hat ja sinngemäß geschrieben, man solle Wolfsburg nicht unterschätzen, dort gebe es nicht nur VW, sondern auch anderes, Kriminalität, auch eine bestimmte Szene. Man könne dort sehr wohl an Leute kommen: einer kenne den, der wiederum kenne einen anderen, der wiederum kenne jemanden um die Ecke, der dann über entsprechende Kontakte verfügt (so ähnlich hat sie/ er es gesagt). Könnte übersetzt heißen, dass er bei mehreren Personen nachgefragt hat, ob sie jemanden kennen, der Kontakte ins Milieu hat. Es gibt also nicht nur den Auftraggeber und den Täter, sondern eventuell eine oder mehrere Personen, die Kontakte geknüpft haben, also Personen, die nicht ganz so professionell die Sache wegstecken. So jemand könnte irgendwann auspacken. Darauf hoffe ich.


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 09:56
Was mir beim erneuten anschauen, des XY Berichtes aufgefallen ist, wie sie fast schon "allergisch" reagiert, dass der Eheman den Töchtern alles durchgehen lässt.
Gesetzt den Fall, ihr ist etwas an sexueller Gewalt angetan worden, in ihrer Kinder- und/ oder Jugendzeit?
Jetzt hat es der Täter von damals zu etwas gebracht(?).
Sie entschliesst sich nach langem Ringen mit ihr selbst, deshalb vielleicht wirkt sie so, das Erfahrerene zur Anzeige zu bringen.
So bekommt es Täter mit der Angst zu tun, sie treffen sich wegen Unterredung (Taxifahrten?).
Sie ist aber fest entschlossen, die ganze Sache auffliegen zu lassen!
So hat der Täter, will er nicht sein Geld, seine Karriere was weiss ich was, verlieren nur mehr eben die, dieses Opfer zu ermorden.
Da er scheinbar genug Geld hat, sich selbst jedoch keinen Mord zutraut, heuert er, vielleicht bestehen Kontakte zur Unterwelt, einen professionellen Killer an, um das Opfer/zeugin zum schweigen zu bringen.
Vielleicht ist es für die Polizei deshalb so wichtig Zeigen auf der Kreuzfahrt zu finden, weil das Mordopfer gerade auf dieser wieder, ihren ehemaligen Peiniger, oder deren Kinder wieder getroffen, sodass sie sich entschieden hat, jetzt endlich eine Anzeige zu machen?

Ich weiss das ganze klingt extrem wie in einem Film, aber was würdet ihr dazu sagen @all?


melden

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 10:07
@MaWu
nichts ist unmöglich ;)


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

14.02.2014 um 10:08
Oder könnte es auch so sein, dass SB in einem völlig falschen Licht dargestellt wurde, als diejenige,
die die Familie zusammen halten wollte und wieder Hoffnung am Horizont sah, deswegen auch der Möbelkauf^^, während sie sich tätsachlich auch schon in so einer "Auszeit" Phase befand, wäre ja nicht aus der Welt bei ihrem Verhalten der Taxifahrerin gegenüber.....und bevor sie sich wirklich trennte, dass er dann noch schnell die "Situation" nutzte....??


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden