weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 13:56
@watson123
woher kennst du die inhalte des briefes? Aus diesem Forum hier oder von woanders? Du sagst ja, Du hast die Stern TV Sendung nicht gesehen. Der Brief würde mich im gesamten auch brennend interessieren. Aber das geht wohl nicht nur mir so. ;-)


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 14:01
@cwenzl
Es wurde hier im Forum aus dem in Stern TV gezeigten und in Teilen vorgelesenen Brief zitiert. Ich habe jetzt leider keine Zeit, das herauszusuchen, aber ich würde um Seite 100 schauen.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 14:03
@watson123
danke, ich schau mal...


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 14:03
@cwenzl
Squidward s. 69 schreibt dazu und später hat noch jemand eine Passage, die nicht verlesen wurde, entziffern können.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 14:10
@watson123
danke, dann kenne ich diese Zeilen wohl doch schon.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 14:20
@cwenzl
Interpretiere ich zu viel vom Wortlaut weg?


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 14:27
Ich werde mal deutlicher: Wenn zu mir der Werksschutz käme und sagte:"wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass... bitte seien Sie vorsichtig...keine Unterlagen mit nach Hause.....", würde ich meine Frau auch nicht darauf ansprechen und in meiner eigenen Ejhe fremd werden.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 20:32
@watson123
wie sind Deine letzten Sätze gemeint - die mit dem Werksschutz? Habe ich was verpasst?


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 20:41
Auch in den 68er Seiten fragte jemand, ob Frau Bittner möglicherweise ursprünglich aus der DDR kam.

Ich weiß nicht, ob dem so ist. Wenn ja, könnte sie sich ursprünglich mal an EM "herangemacht" haben, in dem Auftrag, sich mit einem aufstrebenden Ingenieur der Westindustrie zu verbinden, um diesen auszuspionieren.
Es gab ja auch Fälle, in denen Paare "geflüchtet" sind, um dann zu spionieren. Vom Alter her könnte es noch hinhauen.

Aber wenn SB im Westen geboren wäre, könnte sie natürlich auch Spionage betrieben haben. Wobei das dann wohl eher Räuberpistole ist.

Ich komme darauf, da der Adressat des Briefes die info offensichtlich überhaupt nicht in Zweifel gezogen hat. Und ihr Wunsch sich zu rechtfertigen, würde dazu passen: Ursprünglich handelte sie aus Berechnung, später war es Liebe....

SPEKULATION - SPEKULATION- SPEKULATION

Dann wären die Täter vielleicht in einem anderen Bereich zu finden, aber auch EM könnte Auftraggeber sein, weil er keine Lust hatte, mit jemandem, der ihn nie geliebt hat (aus seiner Sicht) das in der Ehe Erwirtschaftete zu teilen.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 20:52
@watson123
OK, wäre natürlich möglich. Die Ausdrucksweise "Informant" ist schon recht eigenartig. Würde ja bedeuten, dass SB gar nicht weiß, woher er die Info hat. Welche "Info" auch immer. Würde mich mal interessieren was FB darauf der Soko geantwortet hat.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 20:55
Tja, ein Königreich für die Akteneinsicht....


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 20:56
Man kennt SBs Sprache nicht, aber ich würde jemanden aus dem Bekanntenkreis oder der Familie, der irgendwas ausgequatscht hat, auch anders bezeichnen.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 20:58
Mir war es ursprünglich nicht aufgefallen, aber das Zeigend er Bilder Früher/heute weist auch eindeutig in die Richtung, dass es um etwas weiter Zurückliegendes gehen könnte.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 21:10
@hubertzle

Ein interessanter Aspekt, gibt es möglicherweise eine Verbindung in die Ex-DDR ?
Könnte Frau S.B. eine Mitarbeiterin des MfS gewesen sein und im Rahmen ihrer neuen beruflichen Tätigkeit womöglich einem hohen Offizier der Stasi begegnet sein ?
Viele mittlere und hohe Dienstgrade haben nach 1990 in der Autobranche angefangen.........


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 21:16
Es ist allerdings solange absolut spekulativ, wie wir nichts über die Herkunft von Frau Bittner wissen....


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 21:17
@crimepix
Aber hätte man es heute noch nötig, wegEn lang Vergangenem (25 JahRE!!!) ZU MORDEN???


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 21:21
@watson123

Oh ja, die Seilschaften aus dieser Zeit sind noch immer aktiv !
Und einige Millionen Euro aus dunklen Quellen der KoKo-Connection sind ein gewichtiges Argument für eine Mord nach DDR-Hinrichtungsschema.....von dem Schaden für einen enttarnten Promi will ich hier nicht sprechen.


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 21:30
Laut XY waren die Worte eines Briefes vermutlich der Frau an den Mann Bittner: "Ich habe einen Riesenfehler gemacht, du hast mir nie die Chance gegeben zuzuhören.." dann weiter hier aus dem Forum aufgeschnappt: "Ich weiß ja nicht, wie lange du die Info schon hast.." (Quelle: Stern TV??)

Ich sehe den Riesenfehler eher "interfamiliär irgendwie" - bezogen auf Ehemann - sie gibt ein Eingeständnis (brieflich) eigener Unzulänglichkeiten an: im Sinne von Entfernung von Familie durch "Abdriften" Richtung Kirche denkbar?? Taubheit dann für außerchristliche Argumente möglich?? Überdruss des Mannes bzgl christlicher Ansichten seiner Frau?? Er stellt dann auf "Durchzug"
(-würde damit dem im Brief geschriebenen gerecht..?)?

Auf den XY Bildern einst sah sie unbeschwerter aus. Das neuere(?) Foto wirkte schwermütig, was evtl auf die häusliche Situation zurückzuführen sein könnte. Ich könnte mir deshalb vorstellen, dass es schwerwiegendere Probleme (interfamiliär) gab.."wie lange du die Information schon hast": auf Aupair oder Arbeit bezogen? Irgendwas gemeinsames scheint es ja sein, zumindest etwas, was beide mehr oder weniger betroffen haben könnte.

Sie hätte genauso gut schreiben können: "ich weiß ja nicht, wie lange du das schon bemerkt hast/weißt". Vielleicht hat sie bewußt diesen unpersönlichen Schreibstil gewählt, weil sie weiß, daß ihr Mann sonst "allergisch" reagiert (also gleich "auf Durchzug" stellen würde).

Bzgl. der Austauschschülerin: vielleicht konnte sie sich nicht richtig an diese schwierige häusliche Situation anpassen, ging eigene Wege, "irgendwohin"? Welche Wege wären das gewesen?
@crimepix
@watson: meint ihr, Frau Bittner hätte eine ehemaligen "Wirtschaftsspion, Stasischergen erkannt"? Dieser fühlte sich enttarnt und setzte einen Killer an? Dieser Killer hätte dann von der Möbellieferung wodurch auch immer "Wind bekommen"?


melden

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 21:34
Richtig Sinn macht es eigentlich nur, wenn er auch er aus der DDR gekommen wäre.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

16.02.2014 um 21:37
@zmkkck
@watson123
Es ist möglich. Frau S.B. könnte durchaus nach vielen Jahren aus irgeneiner, möglicherweise dienstlichen Situation, heraus von Dingen aus ihrer Vergangenheit eingeholt worden sein.
Es ist nicht zwingend schlüssig das auch der Ehemann eine solche Vergangenheit hat. Aber dazu
fällt mir die Aussage ein "Dazu ist mein Russisch nicht gut genug"......Russisch war in der DDR Pflichtfach an allen Schulen.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden