weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord in Wolfsburg

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:04
Squidward schrieb:Aber kein Mensch ist nur gut oder böse.
Das ist so nicht ganz richtig. Aber allermeistens stimmt es- da hast du völlig recht.
Squidward schrieb:liebenswerten Seiten hatte.
Warum sollte man ihr die absprechen?
Tue ich gar nicht. Ich halte sie für den empathischen teil der Beziehung.
Täuschung nicht ausgeschlossen, weil ich sie ja nicht kenne.
Aber auf mich wirkt sie angenehmer als er.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:05
was mir bei - jedem - Mordfall immer zu denken gibt, ist, dass dabei jede Kleinigkeit plötzlich potentiell totales Gewicht erlangt.

Ich frage mich manchmal, welche 'Abgründe' in mein (absolut nicht abgründiges ;-)) Leben 'hineingeheimnist' werden würden, wenn man mich plötzlich ermordet auffinden würde.

Ich schreibe manchmal etwas kryptische Dinge in mein Tagebuch (das ja, per definition, eigentlich niemand außer mir lesen soll, ich schreibe es ja nicht für Mordermittler, sondern für mich), ich mache manchmal etwas eigenartige fb-posts (die auch schon zu hektischen Rückfragen von Freunden geführt haben, einfach, weil ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt habe), ich habe auch schon seitenlange 'Briefe' an meinen Lebenspartner geschrieben (mit dem ich seit 19 Jahren mehr als glücklich bin) in Zeiten, in denen es mir (meistens eher mit mir selbst als mit ihm oder unserer Beziehung) nicht gut ging (und - nur nebenbei - diese 'Briefe' habe ich nur für mich geschrieben, es war mir einfach wichtig, es mir 'von der Seele zu schreiben' und danach ging's mir wieder besser). Und ja, diese Briefe habe ich auch teilweise mit der Hand geschrieben - und die enthalten keinen Adressaten (war ja nie gedacht, sie abzuschicken - wenn überhaupt, hätte ich sie übergeben) und ja, diese Briefe habe ich aufgehoben. (Was ich jetzt umgehend ändern werde ... come to think of it).

In einem Mordfall, gerade, wenn dann die Fragen der Ermittler á la 'ist Ihnen in letzter Zeit etwas Besonderes aufgefallen?', fallen den unterschiedlichsten Menschen die unterschiedlichsten Dinge ein. Die völlig harmlos, belanglos und vor allem zusammenhanglos mit dem Mordfall sein können. Je nachdem, wie diese aber bewertet werden, werden sie plötzlich 'wichtig' und wildesten Interpretations- und Einordnungsversuchen unterworfen (und - da gehe ich davon aus - auch seitens der Ermittler, nicht nur hier im Forum). Oh mein Gott, noch ein Grund mehr, zu hoffen, ich werde nie ermordet!
Squidward schrieb:Sabine Bittner kann resolut, prinzipientreu, straight und streitbar gewesen sein (und ihren Mann unterm Pantoffel gehabt haben) - aber das heißt nicht, daß sie nicht auch die ihr zugeschriebenen liebenswerten Seiten hatte.
genau das meine ich. ich denke jede/r von uns könnte - je nachdem, wen man wann wie fragt - so charakterisiert werden. Das ist alltäglich, passiert alltäglich, ist jedem - mehr oder weniger - bewusst und keine große Sache. In einem Mordfall aber ...


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:08
@Ylenia & Shire
Da war kein Link, es war einfach so in die Diskussion geworfen (oder ich kann nicht alle Links sehen, glaub ich aber nicht, die anderen hab ich ja auch gesehen).
Wenn derjenige, der es gepostet hat, das liest, kann er es ja bitte nochmal mit einem entsprechenden Beleg posten. Solange kann ich das nicht als Fakt sehen.

@leonpe
Da gehen unsere Meinungen über gut und böse einfach auseinander.
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum ich Sabine Bittner wie einen Serienkiller ansehen und ihr starke positive Persönlichkeitsanteile absprechen bzw. als Täuschung ansehen sollte. Oder mißverstehe ich Dich da?

@soundandvision
Okay, Dich hab ich offensichtlich mißverstanden, sorry!


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:09
@Squidward
Spielt das denn jetzt eine große Rolle, ob das Haus verkauft wird? Kann man mit dem Link dazu den Fall lösen oder gehts hier gerade ums Ego?


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:09
@nilhörnchen
Du hast bei mir nun einen Gedankenanstoss bewirkt.....oh ja...auch ich werde handschriftliche Aufzeichnungen ins Nirwana schicken müssen... :D
so wie du es beschreibst, man macht es oftmals für sich aus einer bestimmten Gefühlslage heraus....aber im Mordfall....


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:10
@Ylenia
:-D


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:11
Squidward schrieb:Solange kann ich das nicht als Fakt sehen.
Siehst du...da geht es mir bei vielen Dingen, die hier erfunden wurden gleich.. :D


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:12
@Squidward
das weiss ich, dass kein Link dabei war. Das habe ich auch nicht behauptet. Ich habe nur gesagt, dass ich es GELESEN habe ;-) hier im Forum
Stimmt, fakt ist das nicht. Ich glaube auch nicht, dass das wichtig ist für den Fall. Ich würde das Haus allerdings auch verkaufen, deshalb könnte ich es mir gut vorstellen, dass es stimmt.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:14
@Squidward
Handelt sich um ein Mißverständnis... Ich meine lediglich, das sich Frau Bittner auf der Arbeit, im näheren Bekanntenkreis doch verstellt haben könnte... In der Familie ist das unmöglich, weil es einfach zu anstrengend ist und auf Dauer zu sehr an die Substanz geht. Der Serientäter, egal ob Killer oder Kinderschänder verstellt sich auch während seiner Therapie... er will ja wieder raus... mit Möglichkeit wird er wieder aktiv... Man beachte die Rückfallquote


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:16
Also wissenschaftlich ausgedrückt ist jeder Mensch ambivalent. Also sowohl gut UND böse.
Nicht jeder mensch kann ambivalenz auch ertragen, denn dann muß man viel mehr geben, Man muß dann verzeihen können oder sich selbst entschuldigen etc. Deshalb neigt man dazu Menschen in Kisten zu stecken. Eben in die Gute ODER Böse.
Sollte man nicht, lernt man im Laufe des Lebens- als GESUNDER Mensch. Manche können das nicht lernen, aber das ist ne andere Kiste.
Leonpe hat aber auch recht.
Krankheitsbedingt gibt es einige (wenige )Menschen die außerordentlich böse sind und deren Trick und Überlebenstaktik ein guter Sinn für Manipulation ist. D.h. sie sind schwer zu durchschauen, daher fällt deren Störung nicht auf.
Da es eine Wesensstörung ( aka Persönlichkeitsstörung) ist, ist das unabänderbar.
Wie man HEUTE weiß. Die Leute können auch nichts dafür.
Deshalb hat man in der Justiz die "Schwere der Schuld " besonders bedacht.
Das hat seinen Grund.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:17
@soundandvision
wieder was gelernt, Danke


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:18
Ja der Schein trügt. Kurz bevor sie starb, hatte sie im Keller einen Koffer voller Dollars entdeckt. Kein Zweifel - es war Drogenkohle von ihrem Mann. Sie nahm konspirativen Kontakt mit dem Croupier aus dem Casino auf und schlug ihm folgenden Deal vor: im Koffer waren 2,5 Mio Dollar und der Croupier sollte zum selben Nennwert Blüten herbeischaffen. Sie würde dann die echten Dollars gegen die Blüten tauschen und mit dem Croupier zusammen nach Mexiko abhauen und untertauchen. In Wahrheit wollte sie den Croupier aber auch ablinken und alles für sich behalten. Am Abend vor dem Mord kam sie mit dem Taxi und einem Koffer voller Blüten vom Casino. Ihr kamen Zweifel auf, sollte sie das wirklich durchziehen? Leider hatten die Russen das ganze mitbekommen und hatten den Croupier an den Eiern gepackt, so dass er sie verpfiff. Sie tauschte nun nichtsahnend den Geldkoffer mit dem Blütenkoffer. Am nächsten Tag kamen die Russen als Möbelpacker verkleidet. Sie bekamen die Schlüssel vom Ehemann. Einer von den gefakten Möbelpackern schlich sich vormittags bevor sie vom Einkaufen zurückkam ins Haus, versteckte sich und wartete mit der Knarre in der Hand. Als sie reinkam, hielt er ihr die Knarre in den Nacken und zwang sie zu sagen wo der Koffer mit der echten Kohle ist. Sie hatte den Koffer in der Gefriertruhe versteckt. Als er den Koffer endlich wieder hatte, knallte er sie trotzdem ab. Wenig später klingelte der Nachbar und dann kamen endlich auch die Anderen mit den Möbeln. Später als dann soviel Trubel im Haus war, bemerkte selbst der aufmerksame Nachbar nicht, dass die Möbelpacker zu zweit ankamen und zu dritt wieder gingen. Ja, der Schein trügt, wenn er nicht echt ist, sondern nur ne billige Kopie.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:19
@soundandvision
gut beschrieben. :-) In Bezug auf SB ging es mir weniger um Gut und Böse, sondern eher in Richtung Doppelleben, von dem keiner etwas bemerkt hat. Das muss ja nicht unbedingt etwas absolut BÖSES gewesen sein. Deshalb auch gestern abend meine Frage, ob sie nur halbtags gearbeitet hat.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:22
@Schimpanski
So muss es gewesen sein :)


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:22
@Schimpanski
:-)


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:23
@Schimpanski

:LOL:


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:26
@Squidward

Frag @Granola, wegen dem Hausverkauf....er hat das recherchiert u. müsste darüber Auskunft geben können... :)
Granola

dabei seit 2012

Profil anzeigen
Direkte Nachricht


Mord in Wolfsburg10.02.2014 um 10:55

Übrigens nach meiner Recherche wird das Haus jetzt verkauft.
Ich denke mal mit großer Sicherheit ist es DAS Haus.


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:28
@obskur
Warum so dünnhäutig? Ich wollte keinem an den Karren fahren.

Wenn man in Erwägung zieht, daß der Behalt des Hauses für Herrn Bittner sehr wichtig gewesen sein könnte, finde ich, die Info Hausverkauf ist ein weiteres Puzzleteil.
Und ich könnte es gut verstehen, wenn man es, auch mit Verlust, verkaufen würde. Ich hätte keinen Fuß mehr in die Hütte gesetzt! Es widerspricht halt nur den bisherigen Aussagen.

Ich finde es nur lustig, daß einerseits entweder Fakten als Diskussionsgrundlage gewünscht werden bzw. angemahnt wird, Spekulationen auch als solche zu formulieren (zu Recht) aber andererseits die Info Hausverkauf ohne Beleg als Fakt angenommen und zur weiteren Diskussion verwendet wird. ;)

@leonpe
Ah, okay, jetzt hab ichs auch, danke!

@Ylenia
Danke Dir! :)


melden

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:30
Shire schrieb: ging es mir weniger um Gut und Böse, sondern eher in Richtung Doppelleben, von dem keiner etwas bemerkt hat. Das muss ja nicht unbedingt etwas absolut BÖSES gewesen sein. Deshalb auch gestern abend meine Frage, ob sie nur halbtags gearbeitet hat.
Ja ein Doppelleben ist ja als solches auch nicht zwingend strafbar, das darf man, so what? Siehst du ja auch so.
Ich persönlich traue eher ihm eins zu.
Ich ( also ich) sehe sie ( im Konjunktiv) als eher biedere Frau in den typischen Gefühlsschwankungen und Nebenwirkungen der Wechseljahre. Die sehr wohl nicht zu unterschätzen sind.


melden
Anzeige

Mord in Wolfsburg

19.02.2014 um 22:32
@soundandvision
es ist nicht strafbar, da hast Du sicher recht, aber es kann ein Auslöser zum Auftragsmord/Mord sein. Es könnte ein Motiv daraus resultieren. Das meinte ich.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden