Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord in Wolfsburg

5.207 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Frau, 2012, VW, Auftragsmord, Wolfsburg, Volkswagen, Sabine Bittner, Reislingen-süd-west +

Mord in Wolfsburg

07.09.2020 um 12:04
Zitat von MuePet353
MuePet353
schrieb:
Falls hier Konzernmitarbeiter mitlesen: Könnte mir mal bitte jemand die Hintergründe erklären, warum im November 2017 ausgerechnet den Führungskräften aus der Versicherungs- und Leasingabteilung überproportional häufig die Vollmacht entzogen wurde?
Ich kann beim besten Willen für ein Unternehmen dieser Größe ungewöhnlich viele Veränderungen erkennen. Es muss doch nur ein Mitarbeiter zwischen den Gesellschaften im Konzern wie üblich wechseln und schon erlischt die Prokura hier und taucht dort wieder auf.

Daraus lässt sich absolut nichts ableiten.



melden

Mord in Wolfsburg

07.09.2020 um 12:05
Korrektur : ich kann KEINE ungewöhnliche Häufung erkennen. Sollte aus dem Zusammenhang auch erkennbar sein. Sorry.



melden

Mord in Wolfsburg

08.09.2020 um 13:01
Zitat von Phisch
Phisch
schrieb:
Korrektur : ich kann KEINE ungewöhnliche Häufung erkennen.
Sehe ich ähnlich!
Zitat von MuePet353
MuePet353
schrieb:
Falls hier Konzernmitarbeiter mitlesen: Könnte mir mal bitte jemand die Hintergründe erklären, warum im November 2017 ausgerechnet den Führungskräften aus der Versicherungs- und Leasingabteilung überproportional häufig die Vollmacht entzogen wurde?
Ich bin im Konzern, daher kann ich mit meiner bisherigen Erfahrung sagen, dass das völlig normal ist. Umstrukturierungen, Wechsel der Abteilungen, auch innerhalb des Konzerns stehen quasi auf der Tagesordnung.
Ich kann gar nicht sagen, wie oft in allein in meiner Abteilung Chefs, Zuordnung etc. gewechselt wurden. Da hängt immer ein Rattenschwanz an Administration dran, eben auch Prokura.
Möglich ist aber, dass die Vorgänge auch mit dem Schwindel um die Schadensfreiheitsrabatten in Zusammenhang stehen. Das ist aber nur eine Vermutung von mir.



melden

Mord in Wolfsburg

12.09.2020 um 12:34
@Suppenhuhn79
@Phisch
danke für eure Einschätzung ;)
Zitat von Melonenchili
Melonenchili
schrieb am 15.02.2020:
Irgendjemand schrieb hier (Sorry ich weiß nicht mehr wer) dass nicht mal mit dem Dieselskandal so etwas wie Auftragsmord oder komische Todesfälle in Verbindung gebracht werden und das hat doch noch ein anderes Kaliber.
https://regionalheute.de/krimi-um-vw-abhoeraffaere-gab-es-einen-abschiedsbrief-1597392345/

@Melonenchili Wie denkst du nach dem Tod von Christian M., der in seinem Auto verbrannte, heute darüber?
Warum in einem Fall solcher Tragweite ausschließlich die lokale Polizei und nicht das Landeskriminalamt ermittele, heißt es seitens der Staatsanwaltschaft: "Das ist eine Entscheidung der Polizei, die nicht in unserer Zuständigkeit liegt." Thomas Figge, Pressesprecher der Polizeiinspektion Wolfsburg/Helmstedt bestätigt, dass derzeit in allen drei Fällen die Polizei vor Ort ermittele. Es sei eine interne Entscheidung, ob das LKA hinzugezogen werde. Dies hänge auch davon ab, wie viel Ermittlungsarbeit es gebe und ob die personellen Ressourcen ausreichten.
...ohne Worte...



melden

Mord in Wolfsburg

14.09.2020 um 12:46
@MuePet353
Ich hatte damals geschrieben, dass ich daran zweifele dass ein Auftragsmord aufgrund der Versicherungsschummelei dahinter steckt. Meine persönliche Meinung, diese geht zurück auf meine Erfahrungen im Konzern und eben die unterschiedliche Tragweite der Taten.
Die Abhöraffäre ist wirklich kurios. Allerdings irritiert mich die zeitliche Abfolge. Die Problematik mit Prevent ist (nach meinem Kenntnisstand) vom Tisch. Warum kommt der Informant jetzt erst damit um die Ecke? Wenn es um Erpressung geht, warum erst so spät? Viele Bänder waren bereits veröffentlicht, VW fand das sicherlich nicht super, der Umgang mit Lieferanten/ der Inhalt ist geschmacklos.
Bei all der schlechten Presse, aber noch das was am wenigsten in der Presse war.
Andererseits ist es kurios, dass nicht mal ein Zusammenhang ernsthaft vermutet wird. Die Stellungnahmen aus BS klingen eher lapidar.
Oder gibt es wirklich einen Abschiedsbrief?



melden

Mord in Wolfsburg

20.09.2020 um 16:59
@Suppenhuhn79
Für den Unwillen und die Unfähigkeit, Probleme anzupacken, musste dein Brötchengeber nicht nur in den letzten Jahren jede Menge Lehrgeld zahlen. Ich denke jedenfalls nicht (mehr), dass die lächerlichen Mauscheleien um Gebrauchtwagen bei der VW-Bank oder Luftpolicen beim VVD der Hintergrund bzw. der alleinige Grund für mehrere mysteriöse Todesfälle bei den Volkswagen Financial Services waren. Da muss schon etwas größeres dahinterstecken, mindestens etwas in der Dimension des VW-Devisenskandals, der damals den gesamten Jahresgewinn der Wolfsburger aufzehrte.

Mal sehen was deine Herren Kollegen IT-Transformation Manager in den Legacy Systems (Altsystemen) noch schönes entdecken, die alten Petzen... ;)



melden