weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:10
@KlaraFall
KlaraFall schrieb:Pistorius going to prison no matter what: Legal expert
Also ich hoffe doch, dass daran niemand zweifelt.
Über das Strafmaß kann man sich streiten, aber doch nicht ob er in den Knast muss.
Dafür muss man auch kein "legal expert" sein, dafür reicht der gesunde Menschenverstand.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:12
Also rausspazieren, ne ganz sicher nicht...

@Dusk
Happy Allmy-Bday! :)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:13
@zwicker

Das ist interessant.
"Four shots into the toilet, you have to be sure you're going to hit someone. You must know you're going to kill that person, if not by a direct hit then by a ricochet."

The evidence thus far is damning.

* Three neighbors said they heard a woman scream before and during the sound of gunshots.

* A police ballistics expert said the first shot hit Steenkamp in the hip and caused her to collapse but didn't immediately kill her. The second shot missed, meaning she likely had time to yell out.

* The pathologist who did the autopsy said it would have been "abnormal" for Steenkamp to not scream.

Pistorius is hoping that incompetent police work and testimony by his own forensic and ballistics experts will bolster his case.

But Booth said cop mistakes won't save the sprinter.

"If they didn't find Oscar on the scene and had to link him via fingerprints ... There would be more case for an acquittal."

But Pistorius has admitted that he fired the deadly shots.

"What more do you need if you're a prosecutor?" Booth said.


Read more: http://www.nydailynews.com/news/world/pistorius-prison-matter-legal-expert-article-1.1731211#ixzz2yKrZcgej
Der Artikel ist ein paar Tage älter und der Pathologe wurde ja auch schon von Nel zerlegt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:21
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/pistorius-beziehung-zu-reeva-steenkamp-von-eifersucht-gepraegt-a-963206.html
Pretoria - Oscar Pistorius war in der Beziehung zu Reeva Steenkamp manchmal "unsicher und eifersüchtig". Das sagte der wegen Mordes angeklagte Profisportler vor Gericht in Pretoria. "Ich war sehr verliebt in sie, ich war vernarrt in sie, aber ich glaube, ich stand mehr auf sie als sie auf mich", sagte der Paralympics-Star. Zu Beginn der Beziehung sei er von Steenkamp besessen gewesen.
Wann hat er das denn ausgesagt, hab ich gar nicht in Erinnerung?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:23
KlaraFall schrieb: Three neighbors said they heard a woman scream before and during the sound of gunshots.
Das ist für mich das alles entscheidende. Wenn er das nicht wegkriegt, ist es Mord. Ob dann im Affekt oder mit Vorsatz muss das Gericht entscheiden.
KlaraFall schrieb:* A police ballistics expert said the first shot hit Steenkamp in the hip and caused her to collapse but didn't immediately kill her. The second shot missed, meaning she likely had time to yell out.

* The pathologist who did the autopsy said it would have been "abnormal" for Steenkamp to not scream.
"Abnormal" denk ich auch. Aber es ist eben nicht unmöglich. Alleine das ist für mich noch kein Beweis, erst in Verbindung mit vielen anderen Unwahrscheinlichkeiten.

Das gefundene Essen in Reevas Magen wiegt für mich auch noch ganz schwer. Das wollte die Verteidigung auch weg haben.

Allerdings gibt es auch ein paar Punkte, die mMn für eine Einbrecherstory sprechen.

Aber das Zünglein an der Waage sind mMn die Schreie. Kann er das schlüssig erklären oder besser zeigen/belegen, dann hat er die Chance auf die Einbrecherstory.
Sonst wird es Mord.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:24
@Rabenfeder

Das hat er nicht gesagt...aber verkauft sich scheinbar besser.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:35
@Interested
In diesem Artikel steht auch dass er sie mehr liebte...
ist m.E. nicht im Einklang mit den SMS...
aber nunja, viele Unklarheiten in dieser Geschichte...

http://www.bild.de/news/ausland/oscar-pistorius/oscar-pistorius-prozess-zeuge-kreuzverhoer-staatsanwalt-35415178.bild.ht...
Warum sagt Pistorius aus?
Angesichts des komplizierten Indizienprozesses hätte Pistorius darauf spekulieren können, dass er mangels eindeutig zu beweisender Schuld vom Mordvorwurf freigesprochen werden müsste.
Experten glauben, dass in dem Mordprozess bisher die Zweifel an den Darstellungen von Pistorius gewachsen sind.
„Die wichtigsten Beweise der Staatsanwaltschaft sind verschiedene Aussagen von Nachbarn, die alle von einem Streit mit seiner Freundin Reeva Steenkamp berichtet haben“, betonte der Rechtsexperte William Booth. „Es gibt sicher keine Grundlage dafür zu behaupten, dass irgendeiner dieser Zeugen lügt.“
Immerhin muss Pistorius die Richterin davon überzeugen, dass er in der Nacht zum 14. Februar 2013 seine damals 29 Jahre alte Freundin nur aus Versehen erschossen habe, weil er einen Einbrecher hinter der verschlossenen Toilettentür seines Hauses vermutete.
Der Ruf von Pistorius in den Zeugenstand berge enorme Gefahren, meint der renommierte Jurist Booth. „Ein falsches Wort“ könne unter Umständen genügen, dass ihm das Gericht die ganze Geschichte nicht mehr abnehme.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 00:41
@Rabenfeder
@Interested

ich lese das "cih glaube, ich stand mehr auf sie, als sie auf mich" auch ständig, allerdings erst heute, gestern soll er es gesagt haben. Na ja, ich hab morgen viel Zeit ;)

Aber ich habe vorhin (irgendwann) mal geschrieben, dass wir nur wissen, dass er kein Held beim Textnachrichtenschreiben war.
(Ist mein Ex auch nicht, der bricht sich eher die Finger, der ruft lieber an oder steht vor der Tür. Trotzdem war es eine harmonische und wunderbare Zeit - und ich lebe auch noch)

Was wissen wir über sein Telefonverhalten?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 01:06
Hach, ich habe gerade eben mal noch etwas in Reevas Twitteraccount gestöbert. Um viertel vor neun hat sie das letzte mal gepostet an diesem Tag und 6 Stunden später war sie tot :(

So langsam sollten diese Anfeindungen hier übrigens mal aufhören, es nervt nämlich....Ignoriert euch doch einfach, das ist wohl die beste Lösung!
Des Weiteren ist es wirklich nervig, dass man einigen Leuten hier alles 1000 mal erklären muss, vor allem zum Thema Notwehr und Putativnotwehr...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 01:12
@Rabenfeder
@Interested )

(Teil 2 :)

Bei seiner Aussage am Morgen hatte der 27-Jährige eingeräumt, dass es auch Streit und Spannungen mit seiner Freundin gegeben hatte. Er sei zudem manchmal auch eifersüchtig und unsicher gewesen. Pistorius betonte, wie sehr er Steenkamp geliebt habe. Er sei „vernarrt“ in sie gewesen, „aber ich glaube, ich stand mehr auf sie als sie auf mich“, sagte er.
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.oscar-pistorius-vor-gericht-ich-stand-mehr-auf-reeva-als-sie-auf-mich.832a59d1-...

Ich glaube, dass er das zumindest so empfunden hat. War da nicht auch irgendwo die Aussage, dass er ihr Luft und Freiraum lassen soll?
Klingt so, als ob er - vorsichtig formuliert - sehr stark ihre Nähe gesucht hätte.

Schon bald bemerkt Cecil Myers – Reevas Johannesburger Ersatz-Vater – auch die „besitzergreifende“ Seite Oscars: „Wenn Du diese Frau haben willst, dann musst Du ihr mehr Raum lassen“, habe er ihm zu verstehen gegeben.
http://www.derwesten.de/panorama/paralympic-star-oscar-pistorius-vor-mammut-mordprozess-id9049342.html

Er wird schon irgendwie immer "da" gewesen sein und sich auch um sie bemüht haben. Oder was auch immer darunter versteht.
Zumindest kann man nur die Textnachrichten an sich nicht isoliert betrachten, wenn die Nähe in der Beziehung der beiden besprochen wird.

Man kann sicherlich nicht alles mit "früheren Erfahrungen" entschuldigen (wo kämen wir denn da hin :) ), aber ich kann mir trotzdem vorstellen, dass sein "Klammern" mit der Tatsache zu begründen ist, dass beide Elternteile "weg" sind. Daddy lebend, aber abwesend, kein vertrauliches Verhältnis, Mum tot.

Dass nicht jeder innerhalb der ersten 6 Monate "Ich liebe Dich" sagt, finde ich auch nicht ungewöhnlich.
Die Übersetzung von deeply in love lautet: tief in Liebe ODER schwer verliebt ODER tief verliebt ODER sehr verliebt. Wir reden hier also nicht von Rhett Buttler, der seine Scarlett wortwörtlich geliebt hat, sondern eher wieder von einer unterschiedlichen Übersetzung.

Also unterm Strich sehe ich persönlich kein so schlimmes Verhalten an seiner Schreiberei.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 01:13
@Lumina85

:) Du hast Recht :)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 01:17
Man könnte übrigens in der Aussage, er hätte sie mehr geliebt als sie ihn auch den Grund für die Eifersucht sehen. Klar, er ging davon aus, dass sie ihn nicht stark genug liebe (wovon er immernoch ausgeht) und deshalb war er so eifersüchtig. wahrscheinlich war sie auch die erste Frau an seiner Seite, die so selbstbewusst war. deshalb glaube ich ihm schon, dass er vernarrt war. dieses Selbstbewusstsein und die Unabhängigkeit, ja, das kann faszinieren...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 01:20
@Lumina85
ich tippe mal ganz wild, dass ihm DA inzwischen ein ganzer Kronleuchter aufgegangen sein sollte. (Thema berechtigte und unberechtige Eifersucht) DER hat sich Gedanken gemacht, jede Wette ;)


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 01:39
Danke @schokoleckerli

ich hatte bis dato eher den Eindruck, dass sich Reeva inhaltlich mehr um die Beziehung bemüht hatte..
Bei der offensichtlichen Macho-Kultur in SA blickt man nicht so ganz durch
wie die wirklichen Gefühle aussahen, mag schon sein dass manche Männer die etwas
sensibler gestrickt sind in so einer Welt emotional untergehen während sie sich rein
äußerlich mehr als anpassen an die begehrten Verhaltensweisen..
man kann die Dinge nicht drehen wie sie passen, entweder ich supporte diese
Machowelle als Mann und ordne mich den Anforderungen unter oder ich zieh da weg
aus so einem Land - schließlich ist das mit Geld auch möglich
die Verinnerlichung der Strukturen war vielleicht zu stark, möglich dass er tatsächlich
dachte er müsse sich ständig mit der Waffe verteidigen (siehe Kindheit, Bruder, Jagd usw.)
Verfolgungswahn, Beschützerwahn, Paranoia usw. möglich ist alles...
wobei er sich gegenüber seiner Nachbarin nicht grad gentlemanlike benahm...
Notwehr paßt nicht zu den ganzen Teilen des Puzzlespiels, den häuslichen Vorfällen,
zum Streit und den Schreien Reevas die Nachbarn hörten, Prothesen oder nicht,
den vier Schüssen (die er ja nicht gehört haben will wegen der Taubheit durch die Schüsse..) oder die seine gewesen sein sollen, und der Pause dazwischen, nicht zu dem Eindruck den er sonst öfter hinterließ, nicht zur Familiendarstellung, nicht zu den SMS.
Ich hoffe die Sache klärt sich noch... das ist wirklich alles sehr merkwürdig zumal klar ist
dass eine Geschichte nach Indizien immer gestrickt werden kann...


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 01:56
@Rabenfeder
natürlich ist es unendlich kompliziert, einen Indizienprozess durchzuziehen und zu gewinnen (was ja immer im Auge des Betrachters liegt)
Für uns hier ist es noch viel schwieriger, weil wir ja von unseren Gewohnheiten und übllichen "Sitten" ausgehen.

Die Paragraphen, die immer benannt werden, sind wichtig. Aber es ist auch mindestens genauso wichtig, gerade aus der Entfernung betrachtet, die Umstände zu kennen.
Wenn ich nur ein Detail aus dem Prozess nehme und es angucke, dann kann ich auch nur eine einzige Meinung haben. Weil sich das mit meinem Denken gar nicht vereinbaren lässt. Nehme ich ein zweites dazu, muss ich abwägen.
Und ich darf nie vergessen, dass ich in meinem kleinen deutschen Städtchen sitze, in dem viele Dinge ganz anders sind.

Die Schreie, die wohl augenscheinlich nur gesichert von einer Zeugin kommen, sind gut für die Anklage und schlecht von OP.
Aber auch hier muss geguckt werden, ob - juristisch! - das dann verwertet werden kann. Es ist nicht mein Fachgebiet, aber was ist dann mit Aussage gegen Aussage? Sie hat - er hat nicht gehört.

Hier geht es vielen um das Rechtsempfinden. Und vielen um die Justiz. Auch das muss unterschiedlich bewertet und hingenommen werden. Zumindest hier bei uns ;)

Von OP ist privat ja nicht allzuviel bekannt. Nur das, was jetzt während des Prozesses an die Öffentlichkeit gedrungen ist. Also wer weiss, wie er tickt?

Was einige vorhandene Infos angeht: ein Prozess bietet auch ganz viele Möglichkeiten für jedermann. Da werden ein paar Tage nach dem Todesfall einer geliebten Person Interviews gegeben (könnte ich gar nicht, ich hätte andere Sorgen), da werden Tweets während der Verhandlung losgeschickt (taktisch völliger Fehlschuss meiner Meinung nach), also gilt es auch bei der Recherche immer noch bei allen schon genannten Punkten die Augen aufzuhalten. Ist das reell? Warum wurde dieses Interview gegeben?
(ich klammere die Mutter ausdrücklich aus)


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 02:03
Tolle Analyse:
One of the things that does more to convince me of his guilt than almost anything else is how stunningly lame the OP apologetics are on this thread. Not a single, solitary good point from a "supporter" (for want of a better word) - not a one.

Most people are responding to the actual evidence that's being presented in court - with a smaller group using sarcastic and patronising remarks about the posts of others, without even attempting to address the evidence for themselves. Very telling, and very persistent. Bizarrely, these people are apparently patting themselves on the back for being "open minded"! If being open minded means frantically searching for any possible explanation to explain away the Grand Canyon sized holes in OP's testimony, then yes, you are all very open minded. That isn't usually what it means, though.

And, in the interests of justice, I really, really hope that certain people will try to get themselves excused if they are ever called for jury duty. The lack of logic and critical thinking is painfully absent. "We will never know if Reeva screamed or not.....so it's irrelevant"! Yes, somebody actually said that.

Well, here's some thing else we will never know......whether OP knew Reeva was in the toilet or not. So it's irrelevant, eh? Case dismissed!

No evidence is ever, ever, ever 100% reliable. That's why it's all about probabilities. Is it probable that Reeva screamed? According to Saayman, yes. According to Botha - yes, if she was frightened already and "primed" for danger. Sorry, but the fact is....she probably screamed. I can't imagine what tortured thought process gets someone to "It's not relevant, as we'll never know". Actually, yes I can.....and "open mindedness" is not it.

So, according to OP's "perfectly plausible account"......

A) The fans were not out on the balcony, so no need to go out there. They were half in the room. In order to get out of bed during the time he's bringing them in (with his back to the room) Reeva either had to shift her way across the bed and get out of his side, or get out of her own side and walk within inches of him to get past. He heard and saw nothing of any of this?

B) His initial reason for waking and getting the fans in at all was because he was hot. Rather odd that he would then immediately close the black out curtains making the room instantly hotter, isn't it?

C) It's pitch black - but he can see jeans on the floor via the LED light. So not pitch black then? Obviously provides enough light to 1) see jeans and 2) be bothersome when trying to sleep. Just not enough light to notice your 5ft7 girlfriend walking last you to go the toilet?

D) He hears the bathroom window opening - knows exactly what it is and doesn't need to stand there and listen for more sounds? No part of his mind thinks...."What was that?" A truly terrifying event is happening in the next room (intruder/s!) and he says not a solitary word to his girlfriend who is awake and feet away?

E) He puts his hand in the bed to feel his way round, failing to notice that there's no one in it. He wobbles past his legs - the one thing that would make him feel instantly less vulnerable, and which takes seconds to put on (there's a YT vid showing this, and he slips his stumps into the hollowed out leg - no straps or ties). He also walks straight past his means of escape - the door which he and Reeva could have been through and potentially safe within about 5 seconds.

F) He gets the gun and then whispers to Reeva to get down - doesn't notice her lack of response either verbally or physically. Doesn't find that fact that she doesn't instantly leap out of bed odd? He doesn't glance over to see that she's finding a safe place to hide?

G) He's too scared to put on the lights or speak above a whisper - seconds before deciding to scream at the intruders to get out?

H) It then dawns on him that screaming out his position is not wise as the "intruders" will know he's coming.....because the scream a moment before wouldn't have clued them in?

I) Reeva, on the other hand, is too scared in the toilet to utter a word in case the intruders know where she is, so promptly slams the door instead.

J) OP trembling makes his way slowly into the toilet to confront the intruders who know he is coming because he's conveniently told them.

Just a pause to ask....if this had been a real situation and there really were armed intruders in the bathroom, what would have happened to Oscar if he'd done all this? He'd have been shot dead instantly - they would have been waiting for him, and seen him before he could see them. This was a suicide mission, nothing less. No one in their right mind would have behaved like this - no one....least of all a frightened, disabled man on stumps who was desperately trying to save the life of the woman he loved. Did not happen, people. No way.

K) He spends quite some time standing at the bathroom door screaming. No peep from Reeva - who lest we forget, has the advantage over OP because she KNOWS there's no intruder in the bathroom, she was in it moments before. So his "screaming" managed to convince her that a bad man had materialised out of nowhere - at no point did this law graduate put 2 and 2 together and realise the mistake?

L) Another sound has OP putting FOUR bullets through the door. FOUR. "I don't even know why I shot" explains one, it does not explain four. And all the evidence suggests he shot once, moved his position and then shot another three times. This was not a moment of panic, it was four moments of panic. His actions were deliberate, and I struggle to see how anyone could believe otherwise.

M) After the rigmarole of finding out is was probably Reeva in the loo, he spent 15 minutes screaming, shouting and crying about it. 15 minutes. He doesn't call anyone, press the panic alarm, try to get into the toilet....he just screams and shouts to "The Lord" to help him.

N) Finally realising that he needs to help his probably badly hurt girlfriend, he smashes the door and prises out the panels. He sees the key on the floor and tells us that he reaches for it because he desperately needs to get the door open to see if it's Reeva. Did he forget to look through the now panel free door to see that?

M) She's not breathing he says. Odd because in his previous affidavit he specifically says she was slumped over the toilet but alive. Alive people aren't generally breathing - so which is it? Given that he's so distraught to find her not breathing that he cries over her for some time, it seems remarkably peculiar that this translated into "slumped over but alive" in affidavit signed days after the event.

O) He's so distraught over her not breathing that he calls a neighbour who has no medical expertise at all.

P) Reeva is a biological miracle, however, because not only does her stomach have the remarkable ability to hold on to food eaten 8 hours earlier, her heart is able to continue beating for 20 minutes after she stops breathing. We know this because of the arterial blood spatter found in the little sitting room downstairs. For the hard of thinking......arterial spatter needs a beating heart, even a weakly beating one. A stilled heart cannot pump blood out of an artery.

On what planet is all of this this remotely plausible? The same planet where episodes of scaring your girlfriend, demeaning her so she "doesn't feel like a lady", calling her a stripper and a ho (oh yes he did - that's the only sensible explanation for that text), having tantrums in front of people and getting angry because she mentions an ex in passing is all "part of a perfectly normal relationship"?

Based entirely and only on the evidence, this man is very, very probably guilty. And I can only assume that those who are desperate to convince themselves that he's not are so desperate to be "right" that they are willing to abandon all common sense.

The wailing today was wonderful. We now have several million people across the globe who can testify that they have heard OP wailing and he sounds like a man. As if anyone with a brain ever doubted it.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=240477&page=44


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 02:17
KlaraFall schrieb:The wailing today was wonderful. We now have several million people across the globe who can testify that they have heard OP wailing and he sounds like a man. As if anyone with a brain ever doubted it.
Ganz genau, als er richtig losweinte, klang er nicht annähernd wie eine Frau ;) Das Spiel kann auch Nachteile haben.

Unglaublich Geschichte heute von ihm, völlig weit entfernt von seiner ursprünglichen E.V. Das wird MyLady nicht entgangen sein.


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 02:22
Reaktionen darauf
I do not believe he could get in the toilet and quickly know that she was not breathing. Determining if an injured person is breathing or not is quite difficult and you can't see or know that so quickly. As a health professional I know this to be fact and I am sure this is a lie. He is excusing his not getting her immediate medical help.

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=240477&page=45
Thanks TrueDetective that was a fantastic recap. Love your edge and I laughed too. It's good to see something a bit humorous over a case this grim.

About Pistorius crying:
He appears immature, the tears and wailing may be a genuine reaction but they can also be part of a learned response. The grief could be primarily for himself, his lost identity and future. Children often have tantrums over tiredness, frustration, guilt and because their overwhelmed when they cannot control their surroundings. Or when they believe people are judging them harshly.

I thought it was the telling that Pistorius did not tell the truth and blamed his friends for being stupid and reckless, Lerema passed him an “unsafe gun”, in the sunroof and restaurant shootings.

Pistorius grief has now subconsciously called to a halt the place he would least like to be, court, and he receives sympathy from his family, supporters and some of the public/media. It works for mitigation of sentence and for public relations. I think he even if he gets jail sentence he still wants to preserve some part of his legacy. The headlines revolve around his behavior today and not where they should be, his bizarre actions on the night.

His family is extremely wealthy from a long line in South African society. Perhaps you could compare them to Kennedy’s or other clans of privilege. They’re fighting for him and their status and reputation too, swiftly hiring of a public relations company and their father Henke’s early framing of both son’s charges as a type of political vendetta. Pistorius may deeply regret his actions, and I pity him, but I also think Pistorius may be self-serving enough to feel as much of a victim as Steenkamp.

Link from a regular guest on the Oscar Channel http://trekkingacrossgondwanaland.wo...rely-possible/

"It’s entirely possible for Oscar to be sensitive and loving. It’s also entirely possible for him to be controlling and abusive. Entirely possible for Oscar to bawl his eyes out until he can barely breathe because the grief and remorse is so terrible. Also entirely possible for him to get so angry that he lashes out in rage without thinking. He can be all of these things at once. They are not contradictory at all."

http://www.websleuths.com/forums/showthread.php?t=240477&page=45


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

09.04.2014 um 03:19
Hallo Leute !!!

Lese hier jetzt seit Prozessbeginn fleißig im Forum mit, jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu :-)

Heute Mittag hab ich hier irgendwo das Wörtchen "Fremdschämen" bezüglich dieser ganzen Heulerei, Würgerei und Kotzerei vor Gericht gelesen ..... THUMBS UP du hast es auf den Punkt gebracht!
Ich kann nicht verstehen, wie einige wenige hier ernsthaft Tränchen mit Ozzy verdrücken und ihm bei seinem Theater noch das Taschentuch halten.

Euch ist doch klar, dass er seine Schilderung der Tatnacht nicht zum ersten Mal erzählt, dass er diese ganzen Tatortfotos nicht zum ersten Mal sieht! Der geht das ganze seit nun mehr als einem Jahr wieder und wieder durch, jede Einzelheit dieser Nacht hat er wieder und wieder mit Polizei, Anwälten etc. durchgekaut - der "shocking moment" bei Konfrontation mit dem Geschehenen dürfte daher nicht mehr allzu groß für ihn sein. Was ich damit sagen will: Sowohl er, als auch seine beiden Anwälte wissen, dass sie nur eine Karte haben, die sie ziehen können um einigermaßen erfolgreich aus dem ganzen rauszukommen: Sympathie und das Bild eines guten Menschen (hach ja der gläubige Oscar und die Mama, die so füh von ihm gegangen ist). Denn die Fakten sprechen absolut gegen ihn und die lassen sich auch nicht wegradieren.

Mit Beginn des Prozesses hieß es für Oscar "Let The Show Begin", wenige Prozesswochen, die so schlau wie möglich zu bewältigen sind und über sein weiteres Leben entscheiden! Ein paar Tränchen hier, die verzweifelten Hände über dem Kopf bei Ansicht der Fotos da - schon fast auf Kommando macht er das - und ein bisschen in den Eimer spucken als würde er mit allem zum ersten Mal konfrontiert .... natürlich hat ihn Roux auf diese Dinge gedrillt, dazu hatten sie ja nun ein Jahr lang Zeit, der Typ verdient mit seiner Verteidigung mehr als andere in einem Jahr! Und was meint ihr wozu ein Oscar fähig ist, wenn er weiß dass es jetzt gilt, welch über Monate angeeignetes schauspierisches Verhalten da plötzlich abgerufen werden kann. Nicht zu vergessen, dass eine Person, die im öffentlichen Leben steht, in ihrem Auftreten und ihrem sich "vor anderen Menschen geben können" gar nicht mit uns Normalos zu vergleichen ist. Der ist ganz andere Dinge geschult.
Hinzu kommt, dass Kameras im Gerichtssaal auf ihn gerichtet sind und tausende Menschen vor den Monitoren daheim sitzen und sich IHR Bild machen. Er ist wie gesagt eine Person des öffentlichen Lebens, das muss man immer bedenken. Er hat sich in der Vergangenheit in vielen Bereichen sozial engagiert - er muss in einigen Wochen .... je nachdem wie alles ausgeht .... wieder vor die Tür treten können! Da käme es sehr sehr schlecht, sich mit einem teilnahmslosen, nichtssagenden Blick in den Gerichtssaal zu setzen.

Bereits die allerersten Minuten, in denen Oscar am Montag vor Mylady saß, haben doch ganz klar aufgezeigt, welche Taktik die Verteidigung vorhat zu fahren. Seine Kindheit .... die Mutter, die in frühen Jahren starb (man erinnere sich, es wurde sein Alter von damals 15 Jahren betont, die Pubertät, in der ein Mensch geprägt wird und sich entwickelt) .... der familiäre Zusammenhalt .... sein Glaube ... sein Engagement anderen Menschen gegenüber ... sogar seine Hündchen wurden erwähnt, die so sanft und lieb sind und die er so ins Herz geschlossen hat.
Oscar der MENSCH, mit Herz und Gefühlen, der OPFER eines ganz schrecklichlichen "Unfalls" geworden ist, geprägt durch seine Erfahrungen und Einbrecher-Ängste aus der Vergangenheit .... alles ganz ganz dumm gelaufen, zu viele unschöne Zufälle, die da ineinander gelaufen sind. Die Dunkelheit, die stumme Reeva im Bett, die stumme Reeva auf dem Klo, die Blutspritzer überm Bett, ihr teilweise unverdauter Mageninhalt, der auch irgendwie nicht zur Timeline passt ..... ach gar nicht zu erwähnen die Nachbarn, die wohl alle die Eulen in den Bäumen schreien gehört haben oder schlicht und einfach pressegeil sind und durch untereinander abgesprochene Falschaussagen vor Gericht einfach auch ein Stückchen vom Kuchen abbekommen wollen ...... absoluter Unfug! Das alles sind für einen Menschen mit einem einigermaßen gesunden Menschenverstand ein paar zu viele dumme Zufälle, die da ineinandergelaufen sind!!! Ich verstehe nicht, wieso manche User(-innen), die anhand ihrer Art hier zu schreiben und Dinge aufzuzeigen einen gewissen Grad an hoher Intelligenz erahnen lassen, so völlig naiv und blauäugig dieses Theater abnicken. Unfassbar.

Natürlich hat er schlaflose Nächte, nimmt Tabletten und Antidepressiva und natürlich würde er alles gerne rückgängig und ungeschehen machen - das sage ich ohne Ironie. Er steht unter immensem Druck, die Welt blickt auf ihn und beobachtet ihn auf Schritt und Tritt und er ist sich jeden Morgen, wenn er aufsteht, wieder aufs neue darüber bewusst, dass sein (bisheriges) Leben "vorbei" ist, er hat nun ein für alle Mal mit dieser Tat Geschichte geschrieben und seinem bisherigen Image abgedankt. Samt Family, die auf den Bänken ein paar Tränchen mit drückt.

So siehts aus und nicht anders. Wäre er das unschuldige, labile, selbstmordgefährdete Opfer, das er in der Presse und vor den Kameras versucht darzustellen und würden seine Emotionen alleine der Trauer um den Verlust eines über alles geliebten Menschen gelten, dann lenkt man sich von diesen Gefühlen nicht durch das Feiern auf einer Party ab. Und ÜBER ALLEM UND SCHON GAR NICHT hat man dann bereits eine neue Partnerin. Nicht zu vergessen, dass er es so klar im Kopf geschafft hat, so kurz nach den Schüssen erstmal seinen besten Freund und den Anwalt zu alamieren wo er doch 1 Jahr später vor Gericht und in Konfrontation mit den Geschehnissen jeden Tag aufs neue plötzlich keinen klaren Gedanken mehr fassen kann und den Ozzy out of order mimt!


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden