weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 08:46
Comtesse schrieb:Wäre z.B. Lothar Matthäus angeklagt für so eine Tat, ich würde ihn als Verteidiger nicht in den Zeugenstand lassen, da kann man vorbereiten, wie man will, da kann nur Murks bei rauskommen
Dem kann ich definitiv nicht widersprechen. :D :D :D


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 08:56
@Rabenfeder
@zwicker Zumindest beim Schlag der durch die Tür ging wurde vom Experten der Anklage bestätigt, dass dieser nach den Schüssen war.

Wo wurde das nochmal gleich bestätigt? Ist mir entfallen..
Von Vermeulen, dem Türexperten.
Evidence consistent with shots being fired through door before door was broken down by cricket bat.
http://www.dailymaverick.co.za/article/2014-03-25-the-states-case-against-oscar-pistorius/


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 08:59
@diegraefin
Comtesse schrieb:Ich könnte mir vorstellen, dass OP rhetorisch nicht gerade zu den "Leuchten" gehört und das, was er da vor Gericht abliefert, schon das Beste ist, was die Verteidigung durch die Vorbereitung auf den Prozess präsentieren konnte.
Es geht hier aber nicht um die Rhetorik, sondern um einfache Inhalte.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:02
zwicker schrieb:Es geht hier aber nicht um die Rhetorik, sondern um einfache Inhalte.
Die er sprachlich formulieren muss, wozu er scheinbar nicht wirklich gut in der Lage ist, wenn es spontan erforderlich ist.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:03
Comtesse schrieb:Die er sprachlich formulieren muss, wozu er scheinbar nicht wirklich gut in der Lage ist, wenn es spontan erforderlich ist.
Das hat aber nichts mit Glaubwürdigkeit zu tun.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:05
Ich kann mir ja immer noch vorstellen, ich weiß, dass ich da der einzige bin, dass OP sie ins Klo gesperrt hat.
Sie hat genervt, wollte schon wieder sone Diskussion über Gefühle Anfängen oder was auch immer.
Dieser total hässliche Schlüssel mit diesem grünen Plastikschild dran ließ mich das damals schon vermuten. Warum sollte so ein Schlüssel permanent im Kloraum dieser stylischen Villa stecken, in der er ja überwiegend eh allein ist. Der lag in meiner Vorstellung in irgendeiner Schublade zB.
Kann mir so ein "du nervst mich dermaßen an" Szenario durchaus vorstellen.
RS lässt sich das nicht gefallen und OP lässt sich provozieren... Rest bekannt.

Denn, wenn ein stattgehabter Streit so bedrohlich für sie ist, dass sie Angst hat, dann ist es für MEINEN Menschenverstand schwer vorstellbar, dass sie sich in diese Fall begibt.

Das "mitgenommene" Handy kann er ihr dabei aus der Hand geschlagen haben oder es ist weggefallen. Wie auch immer.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:08
@MrSmith
Das ist schon vorstellbar. Aber warum sollte OP dann mit dem Schläger auf die Tür einschlagen?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:10
Es ist völlig müssig ,hier über Eindrücke zu diskutieren. Ein solches Lügegegebäude aufrecht zu erhalten ,ist schwierig da es auf jedes Detail ankommt und der Angeklagte auch improvisieren muss,man kann nicht auf jede Frage antworten.

Und die Glaubwürdigkeit hat Pistorius selbst erschüttert,beipielsweise als die Pistole im Restaurant von alleine losging ,als er sich nicht erinnerte ,wer ihn informierte ,dass sich zwei Zeugen gegen in verschworen hätten und nicht wusste ,wer ihn nach dem Vorfall auf der Autobahn abholte,um mal nur einiges zu nennen ,abgesehen vom Ausweichen ,wenn es um wesentliche Dinge ging ,wobei er sich auch noch in Widersprüche verwickelte und die Schuld Roux zuschob.


melden
sterntaucher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:12
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Mal ganz ernsthaft, kannst Du dir das wirklich vorstellen ? Roux ist doch nicht von gestern und er stand auch schon gegen Nel "im Ring", müßte also eigentlich wissen, wie dieser vorgeht...
Davon gehe ich auch ganz stark aus! OP ging sicherlich sehr gut vorbereitet in den Zeugenstand.
Aber Roux kann doch nicht solche Fehler einplanen, die OP offensichtlich macht.

Das Duvet war einen Tag vorher kein Thema, als Nel ihn fragte, ob er Fehler in diesem Foto sehe. Da hätte er schon sagen müssen: Das Duvet mitten im Bild auf dem Boden, das stimmt schon mal gar nicht, das war auf dem Bett! Er jedoch bemängelt Vorhang, Licht, Lüfterposition.....
Tags darauf erklärt er auf Nachfrage, warum er Reeva im Bett gesehen habe, wegen dem Duvet auf Reeva im Bett. Er hat sich meiner Meinung nach "verplappert" mit dem Duvet im Bett.
Da es aber nun mal im Foto auf dem Boden liegt, bleibt ihm keine andere Aussage als: Die Polizei hat nachweislich Objekte bewegt. Selbst diesen Vorwurf kann Nel mit der Jeans auf dem Duvet erheblich in Frage stellen.
Es gab sicherlich Schlampereien und man wird nicht alle Fotos als Beweismittel verwenden können.
Doch der Umfang an Schlampereien, den OP entdeckt zu haben glaubt, ist schon mehr als unglaubwürdig. Die Anklage hat ja schon "Strichliste" gemacht für Fehler der Verteidigung, Fehler der Polizei ..... OP verliert täglich an Glaubwürdigkeit.

Was hat sich verändert, seit die Verteidigung am Zug ist mit ihren Zeugen? Ich hatte erwartet, jetzt kommen Beweise, die mein starkes "Vorurteil" heftig erschüttern werden, wenn man die Gegenseite hört. Der Pathologe Botha konnte das in keinster Weise. Kopfschuss nun doch nicht am Anfang, keine Double-Taps mehr, jetzt auf einmal "rapid fire", was genauso wenig möglich erscheint.
Und OP selber? Bitte sagt mir Punkte, wo er sich nachweislich!!! entlasten konnte. Ich sehe keine.
Ich sehe leider das Gegenteil. Bin ich blind, weil nicht objektiv? Kann mir bitte einer meine Augen öffnen mit Fakten. Mit Fakten pro OP. Bitte im gesamten Kontext, nicht selektiv. Nicht, wenn man das und das weg lässt usw. Die aussage des Pathologen Botha war ja für sich gesehen schlüssig, aber im Kontext gesehen einfach "sinnfrei".


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:16
@zwicker
Aus rasender Wut... Aus dem gleichen Grund warum er schoss. Die Abfolge ob erst Schüsse u dann Schläge scheint ja noch nicht eindeutig klar zu sein. Falls erst Schüsse, dann kam er evtl zur Besinnung und hatte zunächst zu zittrige Hände um aufzuschließen... Bis er sah, was er angerichtet hat.
Falls erst Schläge, Paneel aber nicht ganz rausgebrochen und dann Schüsse, erübrigt sich die Frage.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:21
Und zu der Frage, woher so schnell den Schlüssel hatte: er hatte den Cricket Schläger. Hat er ja erklärt, wie man damit ne Tür versperrt. Bis er den Schlüssel geholt hat.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:22
Burger ist die einzige, die eine Frau schreien hörte, oder nicht?


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:38
sterntaucher schrieb:Es gab sicherlich Schlampereien und man wird nicht alle Fotos als Beweismittel verwenden können.
Wie soll man da aber eine Grenze ziehen, und vor allen Dingen - wo ? Wie Du ja selbst sagst, es gab diese bewiesenen Schlampereien. Ich glaube auch nicht, daß die Ermittler in den Räumen ALLES verschoben haben, um es mal überspitzt auszudrücken, aber der Zweifel ist auf jeden Fall da. Es kann nicht mehr nachgewiesen werden, wo was lag und was evt. für ein Foto hochgenommen und dann vielleicht minimal verschoben wieder abgelegt wurde. Denk nur an die Jeans auf der Decke, die lag nur mit einem kleinen Stück drauf. Wer will also ausschließen, daß nicht einfach jemand drüber gelatscht ist und sie dadurch verschoben hat ? Über die Türstücke ist Botha ja auch getrampelt... Gibt es eine nachgewiesene Konterminierung, und die gab es, kann keiner mehr ausschließen, daß da noch mehr ist. Somit verlieren die Bilder ihre Beweiskraft, mMn.

@HerkulesPorrez

Nein, mehrere Zeugen hörten die Schreie, wenn auch nicht alle auf die Minute genau.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:38
@HerkulesPorrez
nee, alle möglichen hörten Frauenschreie, obwohl in den vorher aufgeschriebenen statements einige die Stimmen weder zuordnen noch tatsächlich als männlich oder weiblich einordnen konnten. Im Prozess konnten sie das dann aber, bei Pistorius wird natürlich alles als Lüge verschrien, was er im nachhinein addiert oder darstellt.......


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:43
@sterntaucher
die Aussage von Botha bezüglich des Mageninhaltes zum Beispiel sagte ganz klar, dass man diesen NICHT heranziehen kann, um definitiv sagen zu können, wann eine Person das letzte Mal vor ihrem Tod gegessen habe.......ich fand das ziemlich deutlich.....außerdem wird immer vergessen, dass O.P. oder Roux gar nichts widerlegen müssen. Zweifel reichen und die konnte die Anklage bisher nicht ausräumen......somit kein klarer "Sieg" von Nel in Sicht, falls man es als "Sieg" sehen wollen würde, wenn seine Anklage durchkommt.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:49
Burger hörte Frauenschreie
van der Merwe hörte Streit und Schreie
Mr. Johnson hörte Frauenschreie
Dr. Stipp hörte Frauenschreie
Mrs. Stipp hörte Frauenschreie

Und Botha bestätigte mehr oder minder, dass die letzte Mahlzeit nicht 8 Std. zurückliegen könne und somit ist das nicht entgegen des Pathologen. Also jetzt die Fachexperten noch als unglaubwürdig hinzustellen, ist wohl leicht anmaßend oder. Die arbeiten nicht FÜR die Anklage, sie machen ihren Job und den nach bestem Wissen und Gewissen - da geht es dann um Fakten. Und sehr wohl kann man bestimmen, wann eine Person ihre letzte Mahlzeit hatte - nicht auf die Minute genau, man kann es aber STARK eingrenzen!


melden
sterntaucher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:49
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Wie soll man da aber eine Grenze ziehen, und vor allen Dingen - wo ? Wie Du ja selbst sagst, es gab diese bewiesenen Schlampereien. Ich glaube auch nicht, daß die Ermittler in den Räumen ALLES verschoben haben, um es mal überspitzt auszudrücken, aber der Zweifel ist auf jeden Fall da. Es kann nicht mehr nachgewiesen werden, wo was lag und was evt. für ein Foto hochgenommen und dann vielleicht minimal verschoben wieder abgelegt wurde. Denk nur an die Jeans auf der Decke, die lag nur mit einem kleinen Stück drauf. Wer will also ausschließen, daß nicht einfach jemand drüber gelatscht ist und sie dadurch verschoben hat ? Über die Türstücke ist Botha ja auch getrampelt... Gibt es eine nachgewiesene Konterminierung, und die gab es, kann keiner mehr ausschließen, daß da noch mehr ist. Somit verlieren die Bilder ihre Beweiskraft, mMn.
Das Gericht wird diese Grenze ziehen und beurteilen. Wenn die Bilder keinerlei Beweiskraft hätten, dann
würde die Verteidigung heftig Einspruch erheben. Offensichtlich kann dies die Verteidigung nicht.
Wo kann man bei Glaubwürdigkeit die Grenzen ziehen? Diese grenze muss ebenso das Gericht ziehen und begründen. Und das mit dem Duvet am Boden, das hat er nicht moniert, erst als es nicht mehr in seine Story passte.


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:50
@Interested
wer stellt den Spezialisten als unglaubwürdig dar?

Das Spezialisten NICHT für die Anklage arbeiten hat Vermeulen aber irgendwie anders verdeutlicht mit seinem Auftritt


melden

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:56
Tussinelda schrieb:die Aussage von Botha bezüglich des Mageninhaltes zum Beispiel sagte ganz klar, dass man diesen NICHT heranziehen kann,
GENAU DAS sagt sie ebend nicht aus. Warum stellst Du es so dar?

Und auch die anderen Experten bisher haben den Umstand der Tatnacht rekonstruiert und dass es nicht auf the States Case gemünzt und abgesprochen wurde, sieht man wohl vor allen Dingen daran, dass sie bestätigten, dass es wahrscheinlicher ist, dass OP auf Stümpfen war.

Das entlastet OP nur nicht und nein, muss die Verteidigung nichts widerlegen? Was hat dann bloß Roux im Kreuzverhör versucht?

Ich glaube, es ist mehr als deutlich, dass gerade die Zeugen, die bisher für die Anklage ausgesagt haben, STARKE Belastungszeugen sind und auch ein 'ringing in the ears' ändert nichts an der Tatsache, dass mehrere Nachbarn IN DER TATNACHT die security genau deswegen riefen!!! Das kann man hier gerne versuchen wegzudiskutieren anhand timelines - wenn es diese Anrufe nicht in der Tatnacht gegeben hätte.


melden
Anzeige

Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

13.04.2014 um 09:56
2014-04-13 07:41

The newspaper reports that exactly one month before he shot Steenkamp, he said in an interview that he was not ready for anything serious. However, it emerged in court this week that he had, at the time, been in a serious relationship with Steenkamp.

Meanwhile, around the same time a Sunday Times reporter was tipped off about an alleged assault involving Pistorius. Both Pistorius and Steenkamp denied that such an incident ever took place. However, in court this week it emerged that Pistorius had in fact been involved in a brawl at a function in Kyalami. He had to get medical attention at Morningside Clinic following the incident.

At the time, Steenkamp also denied the incident and asked the journalist not to run with the story as it would ruin Pistorius’ image. The athlete’s sponsorship deals at the time were worth millions of rands and included contracts with international brands such as Nike and Oakley

http://www.news24.com/SouthAfrica/Oscar_Pistorius/Pistorius-lied-to-the-media-Report-20140413


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden