Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

27 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Tod, Geschichte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

23.08.2012 um 22:47
@VeganGster
Tu mir einen Gefallen... schreib was du denkst... und laß dich nich mürbe machen ...schreib<<<<<<<<<<<!!!


melden

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

24.08.2012 um 05:59
Zitat von VeganGsterVeganGster schrieb:aber selbst bei dieser ausgedachten Geschichte bin ich nicht in der Lage etwas positives geschehen zu lassen, meine Gedanken enden niemals positiv.
und genau dabei liegt das problem an dem du arbeiten solltest .... nicht wegen deines buches ich denke dabei auch an die aussagen in deinen anderen thread

ich sehe es als grundsätzliches problem an das du hast denn aus negativen gedanken wird niemals etwas positives entstehen können. du hast irgendwo eine blockade in dir und versperrst dich gegen deine persönliche weiterentwicklung ich würde schon fast sagen, dass du mitten in einer depression steckst und das wird man in deinem buch herrauslesen können.

die verleger sind nicht dumm und erkennen sofort was sache ist ..... und glaube mir niemand möchte ein buch lesen das depremiert und einen selbst runterzieht.
Zitat von VeganGsterVeganGster schrieb:es wird schon eine sehr schwere Aufgabe nach dem passenden Verleger zu suchen...
es wird eine unmögliche aufgabe sein .....


melden

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

24.08.2012 um 06:39
@VeganGster

noch etwas du wirst mittels einer expose Wikipedia: Exposé (Literatur)
dein buch einen verlag präsentieren müssen .... was willst du da hineinschreiben um was es sich in deinem buch handelt ..... " ich beschreibe das leben einer frau die bis zu ihrem tod denn sinn ihres lebens nicht gefunden hat " ... " ich möchte den lesern vermitteln wie sinnlos es ist zu leben"

jetzt ehrlich wer will das lesen ?

du hast in einem andern thread geschrieben, dass du realist bist dann sei es hierbei auch ..... verleger wollen gewinn machen, wollen so viele bücher wie möglich absetzen und eine breite masse ansprechen und wenn sie das in deinem buch nicht sehen können dann hast du null chancen.


1x zitiertmelden
VeganGster Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

24.08.2012 um 08:16
Zitat von -Therion--Therion- schrieb:du hast in einem andern thread geschrieben, dass du realist bist dann sei es hierbei auch ...
Ich stimme mit dir bei jeder Bemerkung überein, aber in gar keinen Beitrag meinerseits erwähne ich das Wort Realist und als solchen würde ich mich auch nicht bezeichnen...


1x zitiertmelden

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

24.08.2012 um 08:55
@VeganGster
Wenn du einen Verleger finden willst, solltest du Therions Hinweise beachten, aber auch dann werden deine Chancen nicht merklich steigen. Bücher schreiben, um sie zu verkaufen ist vorallem viel Arbeit. Man braucht Glück, Durchhaltevermögen, Kritikfähigkeit, Kontakte, Talent und eine Schreibe, welche eine breite Leserschaft begeistert kann. Mit rein depressiven Gedanken wirst du keinen Verleger hinter dem Ofen vorlocken.

Wenn du tatsächlich eine rein negative und destruktive Grundeinstellung hast, dann solltest du unbedingt daran arbeiten bzw. dir professionelle Hilfe suchen. Nur wenn die Menschen positiv auf dein Buch reagieren, hast du überhaupt eine Chance auf Erfolg. Positive Gefühle und Emotionen wären die Grundlage für diesen Erfolg. Du kannst also das Positive nicht grundsätzlich aus deiner Gedankenwelt verbannen.


1x zitiertmelden

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

24.08.2012 um 18:11
Zitat von VeganGsterVeganGster schrieb:Ich stimme mit dir bei jeder Bemerkung überein, aber in gar keinen Beitrag meinerseits erwähne ich das Wort Realist und als solchen würde ich mich auch nicht bezeichnen...
du hast einen thread eröffnet mit diesen titel: "Was gibt einem rationalen Menschen einen Lebenssinn?" .... für mich ist ein rationaler mensch eine realistisch denkende person und so kommst du auch rüber mit deinen aussagen die du dort triffst.

entweder du weisst nicht wirklich wo du stehst und kannst dich selbst nicht einschätzen oder ich irre mich .... wenn letzteres dar fall ist entschuldige ich mich dafür aber wie gesagt du kommst so rüber und in diesen fall würde dein selbstbild mit dem fremdbild nicht übereinstimmen was weiter heisst du musst an deiner perönlichkeit arbeiten um das bild das andere von dir haben mit dem wie du gesehen werden möchtest auf einen gleichen nenner zu bringen .... nur so ein tipp von mit. :)
Zitat von WirelessWireless schrieb:Mit rein depressiven Gedanken wirst du keinen Verleger hinter dem Ofen vorlocken.
stimmt zu 100% .... alle heute bekannten buchautoren brauchten jahre um überhaupt für einen verlag arbeiten zu dürfen. die meisten stellen sich das so einfach vor aber das ist es bei weiten nicht. verleger sind keine wohlfahrstgesellschaft sie strecken eine menge geld vor und gehen keine risiken ein ...... bis ein buch auf den markt kommt steckt viel geld und arbeit dahinter, kein verlag kann es sich leisten fehlinvestitionen zu machen.

und wie ich schon schrieb bücher müssen etwas positives vermitteln, eine botschaft enthalten mit dem der leser etwas anfangen kann aber dürfen nicht depremieren darauf lässt sich zu 1000% kein verleger ein das kann ich grantieren.


melden

Ein Buch schreiben - welche Kategorie?

30.08.2012 um 01:21
Aristoteles hatte bezüglich des Dramas eine Regelpoetik, die besagt, dass ein Drama zwischen Sonnenauf- und untergang geschehen muss, wobei das seit Brecht ja egal ist. Falls du mit Drama das "übliche" Drama meinst, also ein Theaterstück.

Wobei ich deine Geschichte auch als Briefroman gut fände. So im Stil von Goethes Werther. Deine Protagonistin kann einer, dem Leser unbekannten und eigentlich ja nicht so wichtigen, Person Briefe über ihre Gedanken schreiben. In Briefen kannst du tiefer gehen, geheime Gefühle entladen etc.
Aber nru so ne Idee, ich will dir nicht reinreden. :)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Literatur: Auszüge aus eurem Roman - Kurzgeschichten und Gedanken
Literatur, 108 Beiträge, am 05.07.2020 von grätchen
Dr.Manhattan am 21.10.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6
108
am 05.07.2020 »
Literatur: Wie schreibe ich ein Buch?
Literatur, 85 Beiträge, am 29.12.2010 von Zerox
Hacker1209 am 10.09.2010, Seite: 1 2 3 4 5
85
am 29.12.2010 »
von Zerox
Literatur: Suche einen Buchtitel für ein Self Publishing Projekt!
Literatur, 25 Beiträge, am 16.11.2016 von gardner
alphonse am 11.11.2016, Seite: 1 2
25
am 16.11.2016 »
Literatur: SM-Roman bricht alle Rekorde - "Shades of Grey" - zu Recht?
Literatur, 71 Beiträge, am 22.01.2013 von Blackfairy
guyusmajor am 09.07.2012, Seite: 1 2 3 4
71
am 22.01.2013 »
Literatur: Ästhetische Literaturpassagen
Literatur, 12 Beiträge, am 15.11.2013 von kbvor4
kbvor4 am 11.11.2013
12
am 15.11.2013 »
von kbvor4