weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

explorer1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

30.10.2015 um 02:25
@Aldaris
Aldaris schrieb:Zudem wurde trotz Meldung dieser Eintrag noch nicht geändert
Die Fehler, die im Eröffnungspost angesprochen wurden, wurden auch noch nicht korrigiert und das ist schon Jahre her. Da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das niemand gemeldet hat.

Habe nicht allzu große Hoffnung, dass sich da was ändert :D.


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

30.10.2015 um 03:21
@Aldaris
Aldaris schrieb:Keine Sorge, ich bin kein Freund von Popp. Aber mit fiel diese Stelle beim Lesen auf. Die Meldung, dass Popp eine kommissarische Reichsregierung fordert, war eine Falschmeldung und es gab nach einem Prozess eine Richtigstellung seitens der ARD (?) Auf jeden eines öffentlich-rechtlichen Senders.
Das war eben kein Falschmeldung, auch wenn das auf allen braunesoterischen Spinnerseiten erzählt wird.

Popp hat juristisch eine Gegendarstellung erwirkt, die ARD ist verpflichtet diese Gegendarstellung auszustrahlen.

Das sagt aber nichts über den Wahrheitsgehalt dieser Gegendarstellung aus !

Seinen blöden Anhängern hat Popp das natürlich als juristischen Sieg verkauft, man hätte die ARD bei einer Lüge erwischt.

Was natürlich ein übliches Schema bei Personen wie Popp, Vogt, und Conrad u.a. braunesoterischen Schwätzern ist !


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

30.10.2015 um 09:01
@explorer1

Dazu müsste man Psiram wohl anschreiben und auf die Fehler hinweisen. Ich nehme an, dass dies nicht getan wurde.

Zudem hatte ich ja zuvor schon vermutet, dass die Seite nur noch rudimentär verwaltet wird.


@che71

Kannst Du auch belegen, was Du da behauptest?


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

30.10.2015 um 11:12
@che71

Das Gericht hat es als erwiesen angesehen, dass die Behauptung, Popp fordere eine kommissarische Reichsregierung, nicht haltbar ist. Darauf hin musste die ARD den Artikel ändern und die Gegendarstellung bringen:

https://web.archive.org/web/20140417023317/http://www.tagesschau.de/inland/mahnwachen100.html
https://web.archive.org/web/20140613201459/http://www.tagesschau.de/inland/mahnwachen100.html

Demzufolge kann man Popp diese Behauptung nicht nachweisen - Psiram erbringt ebenfalls kein Nachweis dafür. Es ist auch völlig wurscht, ob es um einen Andreas Popp geht oder um jemanden mit einem sauberen Leumund. Es geht darum, die Wahrheit zu schreiben und vernünftige Belege zu bringen.

Im Übrigen, und so habe ich Popp immer verstanden, fordert der sowas wie ein germanisches Stammeswesen und keine kommissarische Reichsregierung. Das könnte man ihm unterstellen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

30.10.2015 um 21:08
@Aldaris
Aldaris schrieb:Das Gericht hat es als erwiesen angesehen, dass die Behauptung, Popp fordere eine kommissarische Reichsregierung, nicht haltbar ist.
Steht auch nicht so auf Psiram. Dort steht:
Aldaris schrieb:Er befürwortet daher das Wirken einer Kommissarischen Reichsregierung.
https://www.psiram.com/ge/index.php/Andreas_Popp#Politische_Ansichten


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

30.10.2015 um 22:48
@interrobang

Na das ist jetzt Wortklauberei. Befürwortung oder Forderung - beides ist nicht belegt. Die ARD schrieb von Forderung.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

31.10.2015 um 01:53
Anhang: (81 KB)@Aldaris
@Commonsense
@interrobang
weiter der Unternehmer Andreas Popp, der eine "Kommissarische Reichsregierung" für Deutschland fordert.
https://web.archive.org/web/20140613201459/http://www.tagesschau.de/inland/mahnwachen100.html

Dieser Satz fehlt in dem Web-Archive Beitrag vom 13.Juni 2014.
Popp ist der Ansicht, das Deutsche Reich sei von den Alliierten annektiert worden, diese Annexion gelte bis heute und die "Pseudorepublik" und "so genannte" Bundesrepublik Deutschland sei kein legaler Staat.
Er befürwortet daher das Wirken einer Kommissarischen Reichsregierung. Welche der verschiedenen sich so nennenden Gruppierungen er meint, ist allerdings nicht bekannt.
https://www.psiram.com/ge/index.php/Andreas_Popp#Politische_Ansichten
Über das diffuse "Die da oben"-Polemik von Popp geht seine Kritik aber nicht hinaus – es gibt keine Programmatik, keinen logischen nächsten Schritt. "Was tun?", fragt er rhetorisch und antwortet sich selbst mit "Flagge zeigen". Er fordert die Zuhörer auf, grundsätzlich alle Wahlen zu boykottieren – und auf das Fernsehen zu verzichten: Die "Mainstream-Medien" hätten jede Glaubwürdigkeit verloren, sagt Popp. "Wir haben keine Firewall im Hirn. Die Manipulation durch die Medien kann deshalb direkt ins lymbische System eindringen."
http://www.zeit.de/gesellschaft/2014-04/montagsdemo-mahnwache-frieden-berlin/seite-2

Wer so etwas sagt, ist nicht für eine Reichsregierung ?!
Popp's Argumentation ähnelt dann doch zu stark den anderen Reichsregierungs-Anhängern !

Und wer sich dann noch auf Gottfried Feder beruft:
Popp beruft sich im Plan B, bei dem es um Entschuldung des Staates und einen anderen Umgang mit Geld geht, auf niemanden Geringeren als Gottfried Feder. Feder war Gründungsmitglied der Deutschen Arbeiterpartei, aus der die NSDAP vorging. Unter seiner Federführung entstand die Unterscheidung zwischen „schaffendem“, also deutschem und „raffendem“, also jüdischem Kapital. Auf ihn geht auch die nationalsozialistische Parole über die „Brechung der Zinsknechtschaft“ zurück, die sich in abgewandelter Form auf vielen Plakaten und Reden der Montagsdemo wiederfindet.
http://www.vice.com/de/read/wer-macht-die-montagsdemos-rechts-juergen-elsaesser-kenfm-andreas-popp
Gegendarstellung

In der Online-Ausgabe von Tagesschau.de vom 16.04.2014 wird unter der Überschrift "Für den Frieden, gegen die Fed" behauptet, der Unternehmer Andreas Popp fordere eine "Kommissarische Reichsregierung" für Deutschland.

Hierzu stelle ich fest:
Diese Forderung habe ich nicht erhoben,

Walsrode, den 30.04.2014

Die Darstellung von Herrn Popp trifft zu.
Die Redaktion

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 17. April 2014 um 11:45 Uhr.

Stand: 16.04.2014 19:49 Uhr
https://web.archive.org/web/20140613201459/http://www.tagesschau.de/inland/mahnwachen100.html


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

31.10.2015 um 02:05
@che71
che71 schrieb:weiter der Unternehmer Andreas Popp, der eine "Kommissarische Reichsregierung" für Deutschland fordert.
Aus welcher Quelle schöpft sich denn diese Aussage?

Und was hat der Rest mit einer kommissarischen Reichsregierung zu tun? Dass Popp in Kreisen verkehrt, wo solche Themen aufkommen, ist doch nichts neues. Der Kerl will 'ne germanische Stammesgemeinschaft. Das hat er oft genug betont.

Die ARD hat vor Gericht gegen Popp verloren. In einem Rechtsstaat stellt das erstmal die Tatsache dar, dass die Beschuldigung ausgemerzt wurde. Die Behauptung konnte seriös nicht belegt werden. Fertig.

Hier nochmal Wiki:

Als Reichsbürgerbewegung werden Gruppen von Anhängern von Verschwörungstheorien bezeichnet, die behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort – aber, entgegen ständiger Rechtsprechung und herrschender Lehre[1][2], nicht in Form der Bundesrepublik Deutschland – und dieses werde in den Grenzen von 1937 durch eine Kommissarische Reichsregierung (KRR) oder Exilregierung des Deutschen Reiches, welche verschiedene Gruppen zu sein behaupten, vertreten.[3] Dahinter stecken teils rechtsextreme, teils finanzielle Absichten und Ziele[4] sowie zum Teil „ideologisch bedingte Wahnvorstellungen“[5].

Wikipedia: Reichsbürgerbewegung#Kommissarische_Reichsregierungen


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

31.10.2015 um 02:06
@Aldaris
Aldaris schrieb:Das Gericht hat es als erwiesen angesehen, dass die Behauptung, Popp fordere eine kommissarische Reichsregierung, nicht haltbar ist. Darauf hin musste die ARD den Artikel ändern und die Gegendarstellung bringen:
Welches Gericht ?
Hast du da andere Information ?! Dann bitte das Aktenzeichen angegeben.

Zu dem §56 Rundfunkstaatsvertrag:
Ob die behauptete Tatsache wahr oder falsch ist, ist im Rahmen des Anspruchs auf Gegendarstellung unerheblich. Der Anspruchsberechtigte soll lediglich die Möglichkeit haben, sich auf dem gleichen Kommunikationskanal zu äußern und die nach seiner Ansicht richtige Sachlage darzustellen. Die Frage der Wahrheit der verbreiteten Behauptung stellt sich erst nach Veröffentlichung der Gegendarstellung.
https://www.dfn.de/rechtimdfn/rgwb/wissensbasis/wb3/gegendarstellungen/


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

31.10.2015 um 02:14
@che71

In der Online-Ausgabe von Tagesschau.de vom 16.04.2014 wird unter der Überschrift "Für den Frieden, gegen die Fed" behauptet, der Unternehmer Andreas Popp fordere eine "Kommissarische Reichsregierung" für Deutschland.

Hierzu stelle ich fest:
Diese Forderung habe ich nicht erhoben,

Walsrode, den 30.04.2014

Die Darstellung von Herrn Popp trifft zu.
Die Redaktion


Wer hat sie also erhoben? Wo ist die Quelle? Genau darum geht es doch. Und da ich nicht Popps Advokat spielen möchte, liefere doch einfach die seriösen Belege zu dieser Aussage und nicht bloß Konstruktionen. Diese fehlen auf Psiram und das hatte ich eingangs kritisiert.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

31.10.2015 um 03:31
@Aldaris
Aldaris schrieb:Wer hat sie also erhoben? Wo ist die Quelle? Genau darum geht es doch. Und da ich nicht Popps Advokat spielen möchte, liefere doch einfach die seriösen Belege zu dieser Aussage und nicht bloß Konstruktionen. Diese fehlen auf Psiram und das hatte ich eingangs kritisiert.
Das Popp zu den Reichsbürgern gezählt wird, ist die Quintessenz aus seinen eigenen Aussagen !
Außerdem offenbarte Schwalbach dort seine Sympathien für den rechten Verschwörungspropagandisten Andreas Popp und dessen Think-Tank, der „Wissensmanufaktur”. Popp ist bekennender „Verschwörungstheoretiker” und Apologet der „BRD-GmbH”.
Er trat in der Vergangenheit unter anderem auf den Treffen der „Anti-Zensur-Koalition” (AZK) des Sektengurus Ivo Sasek auf, dort durften auch Holocaustleugner, wie Bernhard Schaub, und Propagandisten der „Neuen Germanischen Medizin”, wie Harald Baumann, ihre Propaganda verbreiten.
In einer Reden warnt Popp vor „Völkerwucherungen”, in einer weiteren Reden spricht der deutsche Ideologe von einem angeblichen „Tierholocaust”. In seinem Buch, ein Machwerk namens „Das Matrix-Syndrom”, offenbart Andreas Popp seine Sympathien für den ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann, der im Jahr 2003, aufgrund antisemitischer Äußerungen, aus der CDU-Fraktion ausgeschlossen wurde.
Im Beirat der „Wissensmanufaktur”, die von Popp dominiert wird, sitzt der Verschwörungsideologe Michael Vogt, der in der Vergangenheit mit dem NPDler Olaf Rose einen geschichtsrevisionistischen Film über Rudolf Heß produzierte.
http://planet-dissi.de/?cat=5850


Dieses Thema wurde auch hier schon mal ausführlich diskutiert:
Diskussion: Montags-Mahnwachen (Beitrag von che71)


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

31.10.2015 um 11:51
@che71

Ich weiß, dass das Thema ausführlich diskutiert wurde, schließlich war ich dort involviert. Und ich kenne auch die Querverbindungen von Popp zu Leuten wie Jo Conrad beispielsweise. Da muss ich mich wirklich nicht verstecken, denn mit dem Mann habe ich mich beschäftigt. Was man ihm meiner Ansicht nach wirklich unterstellen kann, und ich sagte es schon, ist das 'Befürworten' einer Zurückkehr zu lokalen, autonomen Dorfgemeinschaften im Sinne von germanischen Stämmen - was auch immer das genau bedeuten soll. Dieses hat er mehrfach in Reden hochgelobt.

Dass er mit der Reichsbürgerideologie kokettiert, liegt meines Erachtens nach daran, dass er eben mit Personen verkehrt, die diese Ideologie vertreten. Er ist aber, nach allem, was ich von ihm gehört und gelesen habe, selbst kein Reichsbürger. Über seine kruden Aussagen brauchen wir nicht sprechen, davon gibt's ne Menge.

Wie auch immer. Ich sehe weiterhin keinen seriösen Beleg dafür, dass Popp eine kommissarische Reichsregierung fordert. Daran ändert auch dieser (antideutsche) Blog nichts. Und wenn dem doch so ist, dann sollte Psiram die Quellen nachschieben.


melden
Trubi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

01.11.2015 um 01:08
Aldaris schrieb:Ich bin etwas enttäuscht von Psiram. Einige Links sind noch als Quellenangabe beigefügt, aber funktionieren nicht. Da müsste mal jemand aufräumen
Ja, ich bin auch enttäuscht. Da sammeln ein paar Leute über 7 Jahre in ihrer unbezahlten Zeit über tausende von Stunden Quellen und Zusammenhänge, und schon sind manche Links veraltet. Bei ca. 3000 Artikeln in deutsch, wo auch mal gerne 70 Links pro Seite zusammenkommen, und es ist manchen noch immer nicht genug.

So als Psiramist bekommt man bei solchen Kommentaren schon mal einen dicken Hals. Je besser der Service und umsonster, umso anspruchsvoller das Publikum.

Wenn es nicht immer wieder Erfolgserlebnisse gäbe, würde ich sagen: Macht doch selber, ich geh angeln oder in den nächsten Biergarten. Leck mich.

Das war ein emotionaler Beitrag, falls nicht bemerkt. Muss auch mal sein. :)

Ansonsten ist jeder eingeladen, Hinweise und Tipps zu geben, aber bitte nicht mit der Erwartung, dass das stets ruckzuck umgesetzt wird. Psiram ist kein Projekt von Laien, aber eben ausschließlich durch persönliches Engagement in freier, unbezahlter Zeit getragen.


melden
Trubi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

01.11.2015 um 01:32
@Pan_narrans
Commonsense schrieb:Ich habe den Verdacht, dass sich eben doch einige Autoren nicht mehr beteiligen, weil sie die Drohungen nicht mehr erdulden wollen. Die Seite ist nicht mehr sehr aktuell, es sind wohl nur noch wenige Autoren aktiv.
Die Zahl der Autoren ist einigermaßen konstant. Drohungen waren noch nie ein Thema, weil Psiram eben aus solchen Erfahrungen hervorging. Entsprechend ist das abgesichert.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

01.11.2015 um 08:22
@Aldaris
Aldaris schrieb:Daran ändert auch dieser (antideutsche) Blog nichts.
Woran hast du denn festgestellt das http://planet-dissi.de/?cat=5850 ein antideutscher Blog ist ?!


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

01.11.2015 um 10:25
@Trubi

Die Zahl registrierter Autoren sagt nichts über deren Produktivität aus.

Fakt ist, dass einige der Kritikpunkte berechtigt sind, nämlich solche, die sich auf die Aktualität und Überarbeitung bestehender Artikel beziehen.

Wenn jetzt gesagt wird, die Zahl der Autoren wäre konstant und sie wären auch aktiv, müsste man tatsächlich annehmen, dass nicht die Absicht besteht, Fehler zu beseitigen und Artikel zu aktualisieren.
Das wäre dann tatsächlich ein Umstand, der Zweifel an der Seriösität der Seite berechtigt, ja geradezu anfeuert.

Wenn ich Aussagen wissentlich nicht belege und falsche Behauptungen nicht korrigiere, verhalte ich mich genauso wie die Hetzseiten, gegen die ich vorzugehen gedenke.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

01.11.2015 um 13:34
Trubi schrieb:So als Psiramist bekommt man bei solchen Kommentaren schon mal einen dicken Hals. Je besser der Service und umsonster, umso anspruchsvoller das Publikum.
Ich könnte hier jetzt auch Lobeshymnen auf Psiram verfassen, aber ich habe mich an der Stelle für Kritik entschieden und diese auch begründet. Dass dir da der Kamm schwillt, kann ich nicht nachvollziehen. Nur weil ich Kritik übe, wertschätze ich die Arbeit, die getan wurde, doch nicht weniger.

Nun, da du die Kritik als Psiramist hier gelesen hast, nehme ich an, dass du das weitergeben kannst. ;)


melden
Trubi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

01.11.2015 um 16:33
@Commonsense
Commonsense schrieb:wären auch aktiv, müsste man tatsächlich annehmen, dass nicht die Absicht besteht, Fehler zu beseitigen und Artikel zu aktualisieren.
Ok. Biergarten.


melden

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

01.11.2015 um 16:54
@Trubi

Wutt?


melden
Anzeige

Eure Haltung zu Psiram (früher Esowatch)

02.11.2015 um 20:51
Als bekennender Psiramleser muss ich auch mal ein wenig Senf abgeben. Auch in der Wikipedia gibt es das Problem mit den verwaisten und veralteten Links und der mangelhaften Aktualität. Ich schreibe dort selber und es ist verdammt schwierig, immer alles auf dem Laufenden zu halten. Bei WP gibt es aber beinahe unbegrenzte Manpower, da man auch ohne Konto dort bearbeiten kann.

Man sollte auch berücksichtigen, dass es bei Psiram immer mehr Artikel gibt. Wenn dort die Zahl der Aktiven konstant bleibt, dann müssen sich die Autoren um immer mehr Seiten kümmern.

Natürlich kann ich den Ärger (die Kritik) über verwaiste Links und mangelnde Aktualität nachvollziehen. Aber hier verpufft sowas, man sollte sich einfach dort im Forum melden. Immerhin gibt es da eine Meldestelle. Mag sein, dass man sich ein wenig Zeit läßt, aber es ist eben nur ein Freizeitprojekt.

Trubi kann ich gut verstehen. Wenn man sich in seiner Freizeit abrackert, dann will man auch mal ein positives Feedback bekommen. Wer nicht bezahlt wird, der braucht halt anderweitig Motivation.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zauberstäbe137 Beiträge
Anzeigen ausblenden