weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man Astralreisen beweisen?

389 Beiträge, Schlüsselwörter: Experiment, Beweis, AKE, Astral, OBE

Kann man Astralreisen beweisen?

27.01.2015 um 12:30
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ein Archetyp als solcher ist unanschaulich und unbewusst, er ist in seiner Wirkung aber u.a. in symbolischen Bildern erfahrbar, wie beispielsweise in Träumen, Visionen, Psychosen, künstlerischen Werken, Märchen und Mythen.
Damit hat er gut beschrieben, in wo auch die "Astralreisen" einzuordnen sind. Leider wird hier immer wieder gern behauptet, man könne aktuelle Informationen vom Ort einer solchen Reise mitbringen.
jimmybondy schrieb:Diese Bilder sind in gewissem Grade verschieden, Qualia, jedoch ist das Grundmuster darunter je nach Reise das Selbe und das kann nun jeder für sich selber erfahren, gar kein Problem.
Eben. Genau wie bei Träumen, Visionen, Psychosen etc.


melden
Anzeige

Kann man Astralreisen beweisen?

27.01.2015 um 12:42
@geeky

Ja ich würde die Astralreisen den Visionen zuordnen. Wobei da im erleben dann natürlich ein Unterschied zum reinen Träumen besteht, es seie den es wären Klarträume.

Informationen kann man von dort auch mitbringen, es sind aber natürlich dem zugehörige Informationen, Erkenntnise, Einsichten. Schatten, Anima und Animus usw.

Was nun Nahtoderlebnisse angeht, der Besuch bei Freunden usw., sowas kenn ich nicht.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

27.01.2015 um 17:22
jimmybondy schrieb:Informationen kann man von dort auch mitbringen, es sind aber natürlich dem zugehörige Informationen, Erkenntnise, Einsichten. Schatten, Anima und Animus usw.
Das stimmt, aber anderes ist auch möglich.
Da ich mir ja schon mal Informationen geholt habe, die ich nicht wissen konnte, hängt es nicht nur davon ab, sondern auch von der Bereitschaft der "Astral Bürger" einem Besucher informationen mitzuteilen. Auf diese weise werden Informationen gefiltert, scheinbar gibt es dort strenge Gesetzgebungen welche Informationen mitgeteilt werden. Auf diese weise lässt sich zumindest erahnen, dass die Bevölkerung dort über ein hirachisches system läuft und Regeln auferlegt wurden, die tatsächlich auch eingehalten werden.
Warum das so ist, lässt sich nur schwer herausfinden und z.b. nicht "anarchistischer" existiert, kann man nur vermuten, dass scheinbar eine Gesellschaftsform in dieser Form nicht mehr benötigt wird.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

27.01.2015 um 17:43
@Dawnclaude

Hm also das passt jetzt so gar nicht zu meinem erleben.
In meinem Empfinden ist es so das wir uns im Astralen einer bildhaften Sprache bedienen welche einen symbolhaften Charakter hat, wenn wir darin nun mit einem anderen Wesen kommunizieren teilen wir uns in jenen Bildern mit, oder auch mit dem Gefühl.
Normale Sprache findet nicht statt und das bedeutet das wir diese Infos vielleicht verstehen können, aber dennoch vom intuitiven in die Vernunft, in die Sprache übersetzen müssen.
In diesem Rahmen ist es auch zu verstehen warum die mitteilbaren Informationen gewissen Grenzen unterliegen.
Auferlegte Regeln usw., das hört sich jetzt für mich so gar nicht passend an. :D

In diesem gesteckten Rahmen ist es aber dennoch möglich das man mit eventuellen Mitreisenden kommuniziert. Also ebenfalls in Bildern. Und wenn sich also das Grundmuster ähnelt und beide nachher darum auch sehr ähnliches erzählen, dann mag dies sogar ein gewünschter Beweis sein.

Wobei es solch Beweise ja schon geben mag, das weiss ich nicht.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

04.05.2015 um 19:48
Ich möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es sich bei so genannten Astralreisen mitunter um eine D i s s o z i a t i o n handeln kann, mithin um ein in der Psychologie bekanntes Geschehen.

Wenn Menschen in Stresssituationen geraten und sie die Situation nicht durch ein p h y s i s c h e s Flucht- oder Kampfverhalten bewältigen können, zieht der Organismus die Notbremse, und zwar durch eine p s y c h i s c h e Fluchtreaktion, wobei eine Trennung des Erlebten vom Bewusstsein erfolgt. Betroffene Personen berichten dann häufig, sie hätten ihren Körper in der traumatischen Situation verlassen.

Soweit die Literatur. Ein Bekannter von mir, ein Gymnasiallehrer mit naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächern, gewiss kein esoterischer Spinner, versicherte mir glaubhaft und überzeugend, bei einer Bergkletterei in einer traumatischen Situation mit Todesangst, wobei er ohnmächtig und von Helfern gerettet wurde, eine Dissoziation, so wie ich sie im zweiten Absatz beschrieben habe, erlebt zu haben. Er war Zeuge seiner Rettung.


melden
Haret2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Astralreisen beweisen?

04.05.2015 um 23:39
@callida
Richtig, ein psychisches Geschehen.
Was meinst du, macht den Unterschied in den Erlebnissen aus, wie der Herr eins hatte und dir glaubhaft beschrieb, im Vergleich zu einer x-beliebigen anderen Nahtoderfahrung?


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

04.05.2015 um 23:56
@Haret2.0

Über Nahtoderfahrungen habe ich gelesen, dass diese bei manchen Menschen zu einer Wesensveränderung führen, während das bei dissoziativen Erfahrungen, zumindest unmittelbar, nicht der Fall ist.

Dissoziative Erfahrungen führen mitunter zu einer intensiven Beschäftigung mit dem Erlebnis/Phänomen und darüber möglicherweise zu tieferen Einblicken in die eigene psychische Struktur.


melden
Haret2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 00:02
@callida
Ich glaube, dass es letztendlich egal ist, ob man diesen Erlebnissen einen "serioesen" Namen gibt, oder einen spirituellen ;)
Ich bin mir sicher, dass in beiden Faellen, das Erlebte unweigerlich zu einer veraenderten Sicht auf die Welt und sich selbst fuehrt.
Ich glaube aber auch, dass es fuer jedes noch unerklaerliche Phaenomen eine wissenschaftliche, medizinische etc. Erklaerung gibt.
Und das beide Erklaerungen stimmen ;)


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 13:10
@Dr.AllmyLogo
Dr. Michael Persinger ist der Ansicht, dass viele paranormale Phänomene darunter aus das Phänomen der Astralreisen auf den Elektromagnetismus
Und hier liegt bereits ein klassischer Denkfehler (oder soll ich sagen; eine klassische Lüge?) vor: um sich Gedanken/Thesen über ein Phänomen zu machen, sollte doch wohl erst einmal das Phänomen als solches belegt sein, gelle?
Und das Phänomen Astralreisen ist durch nichts belegt. Und nein, Behauptungen sind keine Belege. Auch Einzelfälle nicht (Monroe), da diese ja nicht unter kontrollierten Laborbedingungen (Zeugen, Aufzeichnungen) stattfinden. Hier kann jeder etwas „erlebt haben“.
Ohne Kontrolle kann heftig geirrt oder gar gelogen werden.

@Anchorach
Natürlich kann man Astralreisen beweisen.

Kleines Beispiel: Du und ein kumpel bereitet etwas vor.
@Adnyxo
Mich verwundert es auch, dass sich gerade in diesem Forum niemand meldet, der sich das zutraut...

Dies wäre nunmal ein Indiz für die Nichtexistenz von Astralreisen!
Das hat ein Allmy-User beretis ausprobiert. Er forderte einen anderen User, der gerne behauptet, astral reisen zu können, auf, ihn doch zu Hause zu besuchen und zu „sehen“, was auf dem Nachttisch läge.
Na, das Ergebnis kann man sich denken, nicht wahr? Der angeblich astral begabte User hatte zig Ausreden, warum er auf einmal nicht mehr zum anderen User „reisen“ konnte …

Und hier liegt ein weiteres, sehr sehr großes Problem: jedesmal, wenn die Behaupter außergewöhnlicher Phänomene, die interessanterweise immer nur von den Behauptern alleine wahr genommen werden, auch mal unter kontrollierten Bedingungen überprüft werden sollen, dann sind es jedesmal genau jene Behaupter, die Rückzieher machen.
Oder mit der nächsten Lüge kommen: die anderen wollen ja gar keinen Beweis / boah, wie fies, sie könnten ja Fehler finden / oder gar anderer Meinung sein ..

Ja. Leute, das nennt man Peer-Review. Andere dürfen, ja sollen, die Beweise einsehen und überprüfen können, um zu erfahren, ob an einer Behauptung etwas Wahres dran ist.

Wer sich vor dieser Überprüfung nach dem Motto "Ich bin außerordentlich begabt, aber ich weigere mich, meine Behauptung überprüfen zu lassen" drückt, glaubt entweder tatsählich nicht an seine "Begabung" oder weiß einfach, dass er lügt.
Und besitzt obendrein noch die Unverschämtheit, die Fragenden zu diffamieren, um von seinen eigenen Lügen abzulenken.

Wie verblendet muss man sein, um auf diesen Trick rein zu fallen?

@MysteriousFire
Eine Astralreise bedeutet per Schwingungen oder Gedanken mit der Seele den Körper zeitweise zu verlassen und in der Astralwelt zu wandern.
Derselbe Denkfehler: Du postulierst eine Erklräung für ein Phänomen, dessen Existenz null bewiesen ist.

Und im Übrigen:
WAS schwingt denn dort? Wisse, eine Schwingung ist kein selbstständiges Ding, sondern bezeichnet Hin- und Herbewegungen von Dingen/Materie. Wenn also astral „etwas“ schwingt, dann sollte das „etwas“ schon bekannt sein. Und wenn das nicht der Fall ist, also, wenn keiner weiß, WAS hier schwingt, dann darf auch keiner behaupten, hier würde „etwas“ schwingen.

Tut es doch jemand, so schwurbelt oder lügt er.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 13:13
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ja ich würde die Astralreisen den Visionen zuordnen. Wobei da im erleben dann natürlich ein Unterschied zum reinen Träumen besteht, es seie den es wären Klarträume.
Seh ich auch so.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 13:45
@off-peak
off-peak schrieb:Wie verblendet muss man sein, um auf diesen Trick rein zu fallen?
Naja, bei Allmy und anderen esonahen Foren gibt es da genug Kundschaft...

Wie so oft im Esobereich teilen sich die Fähigen in

- diejenigen deren Fähigkeit nicht über Wettervorhersagen aus der "kräht der Gockel auf dem Mist"-Kategorie hinausgeht

- diejenigen deren Fähigkeiten überprüfbar wären, aber die sich sträuben oder dabei versagen

Ist wie bei den "seriösen" Astrologen...


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 14:02
Jeder Mensch der Astralreisen kann, hat auch die Möglichkeit es zu beweisen, so wie ich es gemacht habe. Scheiß egal ob die anderen es nicht glauben werden. Die die es machen, können es besser differenzieren und können auch darüber nachdenken, wann ein Beweis eine Gültigkeit besitzt.

Außerdem sind die Kritiker immer nur die Leute, die keine Astralreisen machen. Dieser Punkt fällt eindeutig auf. ^^
Aber dafür machen sie es den anderen umso schmackhafter. ^^


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 14:07
Da würfelt einer einmal 'ne 6 und kräht fortan in alle Welt, ständig nur Sechsen zu würfeln.
Keine große Überraschung, wenn er sonst nichts vorzuweisen hat^^


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 14:13
Naja wenn man sichs einmal bewiesen hat, reicht das eigentlich. Bei bestimmten Versuchen auf jeden Fall.
Aber ihr müsst es natürlich nicht glauben. Es geht mir um die Leute, die Astralreisen machen und auf der Suche danach sind , ob sie real sind. Welche Möglichkeiten sie haben und dass sie keine Möglichkeiten haben, ist halt ne falsche Vermutung. Die Versuchsdarstellung der Aware Studie kann man eben auch zuhause machen, und dafür brauch man nicht mal fast sterben. ^^


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 14:19
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Naja wenn man sichs einmal bewiesen hat, reicht das eigentlich.
Wenn man sich ganz fest einredet, es "bewiesen" zu haben - und das tust du hier ja in gefühlt jedem zweiten Thread.

Sich etwas zu "beweisen" ist genauso viel wert wie sich etwas einreden - es klingt nur besser. Genausogut könntest du dir "beweisen", daß sich die Sonne nach dir richtet, wenn du jeden Tag kurz vor Sonnenaufgang aufstehst. Jeder (außer dir natürlich) würde dich auslachen, so etwas "Beweis" zu nennen.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 14:34
Tja wie man einen Beweis bewertet ist natürlich subjektiv. Ich für meinen Teil kann vollkommen ausschließen, dass ich @Haret2.0 Namen vorher wusste. Das brauch ich eigentlich nicht wiederholen. Es kann kein Zufall sein weil es kein gewöhnlicher Allerweltsname ist. Das wirst du selbstverständlich anders sehen als Verteidiger der Sterblichkeit, aber das ist deine gelungene Fähigkeit einen Beweis als keinen Bweis darzustellen. :D
Die sache mit dem PS3 Controller am Telefon kann man sicherlich noch mit "Gehirn stellt das aktuelle Bild da" argumentieren, genauso wie die aktuelle Licht/Schattenbeleuchtung, ist aber auch nur reine Spekulation. Hätte mir als Beweis aber wohl auch nicht gereicht, ist aber auch ein Indiz für die Korrektheit der Astralreise. Trotzdem ist das Aware Experiment natürlich ein sicherer Ablauf.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 14:44
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Tja wie man einen Beweis bewertet ist natürlich subjektiv.
Tja, wer nicht in der Lage ist, seine Behauptungen zu beweisen, der redet sich natürlich ein, es würde schon reichen, wenn er seine Einbildung als "subjektiven Beweis" bezeichnet. Damit mag er sich besser fühlen, relevant hingegen ist das nicht. Mach dir nichts vor - deine Behauptungen könnten ganz objektiv auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden, aber davor schreckst du ja zurück wie der Teufel vorm Weihwasser und erfindest stattdessen allerlei lustige Ausreden - du wirst schon wissen, warum.
Alle anderen allerdings auch.


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 14:51
@Dawnclaude

nur zur Erinnerung:
Beitrag von geeky, Seite 3
Beitrag von geeky, Seite 7


melden

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 15:06
@geeky
Diese SAchen die du sagst, spielt für dich eine Rolle, aber nicht für den Astralreisenden der einen Beweis haben will. Beweise einem Außenstehenden zu geben ist sehr viel schwieriger.

Deine Versuche wären okay, wenn jemand jderzeit mal eben aus seinem Körper hüpfen kann.
Es bleibt nun mal dabei, dass man nicht die volle Kontrolle bei der astralreise hat und deshalb die Versuche in den meisten Fällen scheitern werden. Für Außenstehende mag das wie eine Ausrede klingen. Für Astralreisende die wissen, dass sie mit Seelen kommunzieren oder merken wie der Engel ihnen hilft bzw. Kontrolle über einen hat, ist das logisch nachvollziehbar.
Deshalb kann ich nur sagen, die Chance es zu beweisen ist am Einfachsten, wenn man den Prozess allein durchführt, dann verstößt es gegen keine "Jenseits Regeln" , die einen glaubens nicht und er hat den Beweis. Alle haben gewonnen. :D


melden
Anzeige

Kann man Astralreisen beweisen?

05.05.2015 um 15:17
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Deine Versuche wären okay, wenn jemand jderzeit mal eben aus seinem Körper hüpfen kann.
Es muß gar nicht jederzeit sein. Wenn es allerdings nur alle paar Jahre einmal passiert, ist natürlich ein anderes Versuchsdesign zu wählen. Unmöglich ist es nicht, allerdings werden dann die Ausreden der angeblich Astralreisenden andere sein.
Dawnclaude schrieb:Für Astralreisende die wissen, dass sie mit Seelen kommunzieren oder merken wie der Engel ihnen hilft bzw. Kontrolle über einen hat, ist das logisch nachvollziehbar.
Andere glauben, mit Gott zu reden - auch das wäre unbeweisbar, egal wie fest sie davon überzeugt sind. Du hingegen behauptest, aktuelle Informationen vom Ort einer solchen Reise mitbringen zu können, und das ließe sich nun mal glasklar beweisen, es sei denn, dieser Ort existiert nur in deiner Traumwelt.
Dawnclaude schrieb:die Chance es zu beweisen ist am Einfachsten, wenn man den Prozess allein durchführt, dann verstößt es gegen keine "Jenseits Regeln" , die einen glaubens nicht und er hat den Beweis.
Ich kann aus dem Stand 50m hoch springen - allerdins nur, wenn niemand dabei zuschaut. Ist auch so 'ne "Jenseits-Regel". Die ist doch praktisch, nicht?


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden