Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 00:33
gastric schrieb:Also ja auch die stinkende parfumtussie kann sich über den rauchergeruch beschweren, weil sie ihn anders wahrnimmt, als es ein raucher tut. Andersrum nimmt sie ihren parfumgestank anders war als es nichtparfumierte tuen.
Schön, dass du das eine mit dem anderen relativierst. Einigen wir uns also darauf, dass der Tabakgeruch genauso ne Zumutung ist wie Knoblauch, Alk, Parfum etc. und genauso vermeidbar wäre. Da er aber wie die anderen Gerüche eben nicht vermieden wird, macht es keinen Sinn auf dem Geruchsaspekt rumzutreten.
gastric schrieb:Ich motze wegen allem und jedem rum. Hab hier doch schon erklärt, dass ich handgreiflich werde unso
Ja, das merkt man auch. Das an Rauchern auszulassen, ist nicht zielführend, wenn du selbst ein wandelndes Nervenbündel bist, welches selbst belästigendes Potenzial für Andere hat. ;)
gastric schrieb:In verschiedenen studien zum thema natürlich :D
Ach so und ich dachte schon, dass DU vllt. NICHT den Gelegenheitsrauchern eine Sonderposition einräumen wolltest.
gastric schrieb:Klar.... türlich.... is richtig.... geh zur raucherlobby und gib das geld der pharmalobby ab.
Nein, du reagiertest trotzig auf meine Stichelei, dass du vllt. doch auf die Hetze reinfällst. Dein extrem militantes Gehabe lässt auch kaum nen anderen Schluss zu.
gastric schrieb:= dir ist es eigentlich bewusst, aber du willst es nicht zugeben. Tjo hab ich dir zuviel zugetraut
Woher willst du wissen, was ich weiß? Wirkt wie ne Ausrede. Denn es gab nix zuzugeben, da das einfach nicht stimmt. Jeder NR würde durch Nikotin entspannt werden, einfach, weil Nikotin muskelrelaxierend wirkt. DU wusstest das nicht, willst aber wissen, was ich weiß und was ich denke. :D Ah ja. Deshalb wäre "anscheinend" auch richtig gewesen. Verstehst du das oder traue ich dir zuviel zu?
gastric schrieb:Ich beziehe mich allegemein auf "normale" raucher, die ca ne schachtel am tag rauchen......
Kannst du mir die Stelle zeigen, bei der du dieses Dosierungs-Maß schon mal als Bedingung erwähnt hast, die notwendig ist, um Rauchen zur Zumutung zu machen? Denn bisher war davon auszugehen, dass du einfach Raucher meinst, ohne nähere Differenzierung.
gastric schrieb:Wieder pauschalisier ich? Ich hab den text zitiert du nase .. wende dich an onmeda.
Du hast zwar Onmeda verlinkt aber das selbst für dich so übernommen und damit die pauschale Behauptung aufgestellt, dass ALLE Raucher stressempfindlicher seien. Ich zitiere dich nochmal:
gastric schrieb:Fakt ist, dass raucher stressempfindlicher sind. Fakt ist auch die "vermeintliche" entspanntheit.
Wo differenzierst du denn hier? Eben, machst du nicht, du pauschalisierst. Die einzige Differenzierung, die du vornimmst, ist die, zwischen "Suchti" und "Nichtsuchti" zu unterscheiden, also quasi nur zwischen R und NR.
gastric schrieb:Könntest du bitte meine "forderung" zitieren?
Gerne:
Möglicherweise stört es ja einen Nichtraucher, wenn ein Raucher 100m entgegen der Windrichtung eine anbrennt.

Ist abhängig von der windrichtung und den örtlichen gegebenheiten.
+
gastric schrieb:Das einzige, was ich tatsächlich fordere, ist der umstand, dass ich nicht mitrauchen will.
Du hast es zwar nett umschrieben aber es war eine (versteckte) Forderung. ;) <- Keine Ironie

Lass die Ausflüchte am Besten gleich stecken. Du FORDERST einen Abstand, der so groß sein muss, dass nicht mal ein nach Tabak riechender Luftzug an dir vorbeikommen kann. Weil du sonst einen Asthma-Anfall fürchtest ("Tode zu sterben"). Wenn schon nur der Geruch (!) bei dir einen Asthma-Anfall auslöst, dann ist das eine Konditionierung und hat mit einem chemischen Auslöser nichts mehr zu tun. Das wäre dann psychosomatisch verankertes Asthma. Ab da kann ein Raucher aber nichts mehr dafür. Solltest du vllt. mal überdenken. Denn dass die konzentriertesten Autoabgase dich völlig kaltlassen, ist schon bemerkenswert...


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 01:06
@Scox
Fass es doch kurz zusammen: Seit es diese Nichtrauchergesetze gibt, hat die Menschheit noch einen Riss mehr an der Waffel. Ein für die Blockwartmentalität gerade der Deutschen erfreuliches Instrument, den Nachbarn zu verleumden und ihm eine Unterlassungsklage an den Hals zu schicken, wenn es schon nicht gelang,ihm das Grillen zu verbieten zu lassen...

Ich bin seit drei Jahren rauchfrei, aber das ist selbst mir unverständlich, was seitdem abgeht. Da möchte ich mich ins Geschehen werfen, die Streithähne trennen und rufen: hey, hey, Leute, hohoho, ganz ruhig. So nicht. Bald werden Raucher auch noch politisch verfolgt.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 01:38
So wie andere Drogenabhängige? Fänd ich auch nicht gut, ich bin dafür dass jeder seiner Sucht fröhnen sollte aber eben Privat und nicht andere damit penetrieren. Diese Nichtrauchergesetze sind ziemlich sinnvoll und diese auszuweiten ist auch nicht verkehrt. Ich jedenfalls finde es tatsächlich ziemlich zum Kotzen, wenn ich mein Fenster nicht aufhaben kann, weil unter mir jemand meint nicht nur selbst rauchen zu müssen, sondern andere auch noch damit zuzuqualmen.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 01:43
Aber wenn Mütter meinen ihren Nachwuchs nicht in der Bahntoilette, sondern im Abteil wickeln zu müssen ist das weniger belästigend?

Die stinken regelmäßig das Abteil zu und man bekommt Brechreiz.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 01:45
@Helenus

Dann bittet man sie schon bevor sie mit dem wickeln anfangen es woanders zu tun.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 01:49
SethSteiner schrieb:So wie andere Drogenabhängige? Fänd ich auch nicht gut, ich bin dafür dass jeder seiner Sucht fröhnen sollte aber eben Privat und nicht andere damit penetrieren.
Allein: andere Drogenabhängige. Aha. Und jetzt kommt das:
SethSteiner schrieb:Diese Nichtrauchergesetze sind ziemlich sinnvoll und diese auszuweiten ist auch nicht verkehrt. Ich jedenfalls finde es tatsächlich ziemlich zum Kotzen, wenn ich mein Fenster nicht aufhaben kann, weil unter mir jemand meint nicht nur selbst rauchen zu müssen, sondern andere auch noch damit zuzuqualmen.
Definiere: Privat. Früher, also vor drei, vier Jahren, ging es auch, dass man ein Fenster öffnen konnte, ohne sich gleich belästigt zu fühlen durch Tabakrauch. Das ist eine neumodische Erscheinung, die ich als Exraucher nicht mitmache und ich werde mich mit Vehemenz dagegen wehren, wenn diese Behauptung im Raum steht. Wie der Geruch nach Kohlsuppe im Treppenhaus oder nach Schweiß. Aber die bösen Raucher. Die töten uns alle! ;)


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 01:50
Oder man macht es wie ich damals: man zieht ins Dachgeschoss. Allerdings muss ich zugeben: mit der Zeit lässt die Kondition nach und man wünscht sich im EG zu wohnen :D


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 01:55
@Helenus

Hab 10 Jahre, 6. Etage ohne Fahrstuhl hinter mir, ich trauer der Wohnung nicht hinterher. :D

@Magaziner

Ich finde das mit dem Fenster kommt halt drauf an. Würde der Qualm ständig in ein Kinderzimmer oder Schlafzimmer ziehen, dann sollte vielleicht auch der Raucher überlegen in einem anderen Zimmer zu rauchen. Man muss sich dann eben verständigen und gegenseitig Rücksicht nehmen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:00
@Magaziner
Ist es nicht viel mehr eine Behauptung von dir, dass es eine neumodische Erscheinung wäre? Das wüsste ich doch gern erläutert. Also neumodischerweise gelangt der Rauch durch das Fenster aber früher herrschten andere physikalische Bedingungen und da.. keine Ahnung, ist der Rauch irgendwie horizontal abgezogen?

Schweiß und Kohlgeruch ist ein netter aber viel zu offensichtlicher Strohmann, gilt übrigens auch für die in Bahnen Windeln wechselnden Mütter.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:01
Dann eben die in Bahnen rauchenden und rauchende Babies wickelnden Mütter, die Kohlsuppe gegessen haben! :D


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:03
@Helenus
:D Ich kenne auch mindestens einen Kollegen, der ebenfalls im Obergeschoss wohnt und Stress mit seinen Mitbewohnern UNTER ihm hatte wegen Qualmbelästigung.

Als ich Kind war, wurde in der ganzen Bude und überhaupt um uns herum geraucht, dass die Aschenbecher glühten. Es währte quasi das ewige Feuer. :) Rücksicht gab es nicht. Geschadet hat es rückblickend auch nicht, glaube ich ;), ja klar, auch ich kann mir nicht vorstellen, mir jemals noch ne Kippe zwischen die Lippen zu schieben, aber laßt doch die Leute in Ruhe, die gern mal eine rauchen. Seit es diesen Gesetzscheiß gibt, der ja offensichtlich jeden Furz im zwischenmenschlichen Bereich regulieren muss, da spielen alle verrückt, inklusive @SethSteiner


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:05
@Magaziner
Ja, es gibt einfach Menschen, die kannst Du in der Pfeife rauchen ( man überlese diesen nicht sonderlich originellen Aphorismus :D ).

Oh, und ich muss mich als "Rebell" outen: es war eine Nichtraucherwohnung und ich habe dort IMMER geraucht. Ich pöhser Pube :D


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:06
@Magaziner

Aber vielleicht fangen auch viele Kinder so zeitig an zu rauchen, weil eben seit dem sie klein sind im beisein geraucht wird und sie daran gewöhnt werden?

Ich weiß ja nicht, gibts dazu vielleicht Studien die belegen das Kinder von rauchenden Eltern oder mit einem großen rauchenden Umfeld, öfter zu Rauchern werden als Kinder die mit nur sehr wenig "Rauchbelästigung" aufgewachsen sind?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:18
@SethSteiner
Neumodischerweise gelangt eine offensichtlich unzumutbar gewaltige Menge stinkenden Miefs aus der Etage darunter in das Zimmerfenster darüber, wobei: Nööö, das war schon immer so, aber heute wird daraus von jeder Öko-Landplage und Supermami ein krebserregender Outfall kreiert, der ganze Straßenzüge in dichten Nebel einhüllt.
Helenus schrieb:Oh, und ich muss mich als "Rebell" outen: es war eine Nichtraucherwohnung und ich habe dort IMMER geraucht. Ich pöhser Pube :D
Ist sonst noch jemandem nach einer Chelmerei zumute? :D
Bone02943 schrieb:Ich weiß ja nicht, gibts dazu vielleicht Studien die belegen das Kinder von rauchenden Eltern oder mit einem großen rauchenden Umfeld, öfter zu Rauchern werden als Kinder die mit nur sehr wenig "Rauchbelästigung" aufgewachsen sind?
Vermutlich gibt es die, da für jeden Scheiß heutzutage eine Studie existiert. (Wer finanziert den ganzen Dreck eigentlich? Zahl ich dafür auch? Ach, die werden von Zigarettenherstellern finanziert... HB ist unbedenklich und auch für Kinder gut? Ach so. Wußt ich nicht.) :D :D


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:24
@Magaziner

Es sollte halt von beiden Seiten nicht so sehr übertrieben werden.

Wer ein eigenes Haus hat dem kann das eh egal sein. Aber im Wohnblock mit zig Mietern sollte man sich dann doch weitestgehend so verhalten, dass alle Parteien damit leben können. Und wenn der Qualm dann ständig ins Kinderzimmer oder so zieht, dann könnte der Raucher ja auch im Zimmer auf der anderen Seite rauchen. Oder wenns nicht regnet auch mal draußen vor der Tür.
Im Gegenzug kann auch die "Kohlsuppen- und Knoblauchfraktion" versuchen die Tür zum Treppenhaus nicht so ewig offen zu lassen, so das es dann nicht extra noch Stunden lang nach dem Fras stinkt.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 02:44
@Bone02943
Ein eigenes Haus kann sich kaum einer leisten, daher: eher utopisch.

Also müssen wir alle auf kleinerem Raum zusammenleben und uns arrangieren. Da gibt es Schweißfüße, Körpergeruch, Essenduft im Treppenhaus, laute Musik von nebenan oder darüber, je nachdem, das Röhren von Automotoren im Innenhof, nicht jeder mag das, ebenso die dabei allfällige Abgasentwicklung, Türenknallen, Alkoholexzesse und entsprechende Nebengeräusche in der Wohnung unter einem, Kindergeschrei ohne Reglementierung oder Rücksicht auf "Mittagsruhe", all das sind die Auswirkungen der menschlichen Zivilisation auf diesem beengten Raum, der sich Mehrfamilienhaus nennt. Das alles würde mich wahnsinnig nerven, wenn ich es denn ertragen müsste wie so viele andere Menschen und wahrscheinlich auch einige User hier im Forum. Muss ich nicht. Aber: mein Knopfauge, meine Lebensgefährtin, raucht nach wie vor wie ein Schornstein, immerhin verbannte ich den Qualm aus dem Schlafzimmer, und ich bin ein empfindlicher Exraucher. Es macht mir nichts aus, wenn sie raucht. Solange sie nicht in meine Richtung pafft. Der Gestank ihres Nagellacks ist viel schlimmer, davon bekomme ich Kopfschmerzen. Ansonsten: stört mich nicht. Gut gelüftet ist halb gewonnen.

P.S.: Knoblauch ist im Gegensatz zum Rauchen sehr gesund. ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 06:43
@Scox
Scox schrieb:Schön, dass du das eine mit dem anderen relativierst. Einigen wir uns also darauf, dass der Tabakgeruch genauso ne Zumutung ist wie Knoblauch, Alk, Parfum etc. und genauso vermeidbar wäre. Da er aber wie die anderen Gerüche eben nicht vermieden wird, macht es keinen Sinn auf dem Geruchsaspekt rumzutreten.
Ich relativiere gar nichts. Ich zeige dir nur auf, dass sich auch eine einparfumierte tussie über tabakrauch beschweren kann, wenn es für sie stinkt. Jeder darf und kann sich über alles beschweren. Kein ding.
Scox schrieb:Ja, das merkt man auch. Das an Rauchern auszulassen, ist nicht zielführend, wenn du selbst ein wandelndes Nervenbündel bist, welches selbst belästigendes Potenzial für Andere hat. ;)
Tut mir jetzt irgendwie wieder leid dich enttäuschen zu müssen, aber ich bin kein wnadlendes nervenbündel. Was fremde machen, geht mir persönlich am allerwertesten vorbei und daher wird diesbezüglich weder gemozt noch genörgelt noch sonst irgendwas. Hier hingegen ist es etwas vollkommen anders (is haltn forum)
Scox schrieb:Ach so und ich dachte schon, dass DU vllt. NICHT den Gelegenheitsrauchern eine Sonderposition einräumen wolltest
Ich beziehe mich hier auf "normaloraucher". Gelegenheitsraucher, die auf ner feier oder inner kneipe quarzen, die werden dies wohl nicht zur stressreduktion tun. Und falls doch, dann sollten sie vlt nicht feiern oder in kneipen gehn, wenn das son stress ist >.>
Scox schrieb:Nein, du reagiertest trotzig auf meine Stichelei, dass du vllt. doch auf die Hetze reinfällst. Dein extrem militantes Gehabe lässt auch kaum nen anderen Schluss zu
Wenn ich trotzig reagiere, dann merkst du das auch. Bisher bin ich eher gelangweilt von deinem geblubber, dass der staat doch alle nichtraucher gegen die raucher aufhetzt. Daher btw auch das "geh dich bei der raucherlobby ausheulen" ;)
Jeder NR würde durch Nikotin entspannt werden, einfach, weil Nikotin muskelrelaxierend wirkt. DU wusstest das nicht, willst aber wissen, was ich weiß und was ich denke. :D Ah ja. Deshalb wäre "anscheinend" auch richtig gewesen. Verstehst du das oder traue ich dir zuviel zu?
Merkst du was? Nikotin =/= rauchen. Nikotin PUR wirkt durchaus entspannend. Nikotin + restliche schadstoffe haben auf jemanden, der das nicht gewohnt ist, eine ganz andere wirkung. Ich muss aus dem scheinbar wirklich ein anscheinend machen O.o
Scox schrieb:Kannst du mir die Stelle zeigen, bei der du dieses Dosierungs-Maß schon mal als Bedingung erwähnt hast, die notwendig ist, um Rauchen zur Zumutung zu machen? Denn bisher war davon auszugehen, dass du einfach Raucher meinst, ohne nähere Differenzierung
Ok für dich differenziere ich das mal ganz genau: Bei der stressreduktion beziehe ich mich auf "normaloraucher" (also ~1 schachtel am tag), denn wer stress durch rauchen reduzieren will, der muss die (nicht vorhandene) stressreduzierende wirkung an sich bemerkt haben. Wenn es um geruch geht, dann geht es um jeden raucher, denn sobald ich rauch abbekomme, ist es egal, ob das seine erste oder 90ste zigarette war.

Ist das jezt eigentlich irgendwie von bedeutung, ob ich nun alle raucher in einen topf werfe oder da gaaanz genau differenziere?
Du hast zwar Onmeda verlinkt aber das selbst für dich so übernommen und damit die pauschale Behauptung aufgestellt, dass ALLE Raucher stressempfindlicher seien. Ich zitiere dich nochmal:

gastric schrieb:
Fakt ist, dass raucher stressempfindlicher sind. Fakt ist auch die "vermeintliche" entspanntheit.

Wo differenzierst du denn hier? Eben, machst du nicht, du pauschalisierst. Die einzige Differenzierung, die du vornimmst, ist die, zwischen "Suchti" und "Nichtsuchti" zu unterscheiden, also quasi nur zwischen R und NR
Na da ist doch die differenzierung: Wenn ein raucher tage/wochenlang ohne probleme aufs rauchen verzichten kann, dann kann er logischerweise kein suchti sein. Nicht umsonst kommt man durch die nikotinsucht vom rauchen nur schwer los und das ist gerade die ersten tage nicht angenehm und auch nicht leicht. Aber für dich nehm ich mir die zeit und schreibe ab sofort "süchtige raucher". Wärste damit zufrieden? Oder soll ich noch ne menge an zigaretten pro tag mitangeben?
Du hast es zwar nett umschrieben aber es war eine (versteckte) Forderung. ;) <- Keine Ironie

Lass die Ausflüchte am Besten gleich stecken. Du FORDERST einen Abstand, der so groß sein muss, dass nicht mal ein nach Tabak riechender Luftzug an dir vorbeikommen kann. Weil du sonst einen Asthma-Anfall fürchtest ("Tode zu sterben"). Wenn schon nur der Geruch (!) bei dir einen Asthma-Anfall auslöst, dann ist das eine Konditionierung und hat mit einem chemischen Auslöser nichts mehr zu tun. Das wäre dann psychosomatisch verankertes Asthma. Ab da kann ein Raucher aber nichts mehr dafür. Solltest du vllt. mal überdenken. Denn dass die konzentriertesten Autoabgase dich völlig kaltlassen, ist schon bemerkenswert...
Ich fordere keinen abstand. Es ist mir scheizzegal, auf welche weise derjenige seinen qualm bei sich behält. Von mir aus kann er sich ne tüte übern kopf ziehn beim rauchen. Btw habe ich immernoch (offiziell) kein asthma. Beim rauch habe ich auch keinen asthmaanfall (der äußert sich in erster linie durch atemnot), sondern meine bronchien verschleimen und es kommt zum hustenanfall + gelblich/grünem schleim, erst dann tritt atemnot ein. Ist eher vergleichbar mit ner fetten aber kurzzeitigen bronchitis (sowohl farblich, als auch von der geräuschkulisse).

Und nein die autoabgase lassen mich nicht kalt. Auch darauf reagiere ich nur eben nicht so heftig (bisl räuspern). Keine ahnung, was im tabakrauch fürn shit is, der in autoabgasen nicht/weniger ist.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 11:58
Helenus schrieb:Aber wenn Mütter meinen ihren Nachwuchs nicht in der Bahntoilette, sondern im Abteil wickeln zu müssen ist das weniger belästigend?

Die stinken regelmäßig das Abteil zu und man bekommt Brechreiz.
Das sind die typischen Pseudoargumente der Rauchern. Von einer vollgeschissenen Babywindel kriegt nicht das ganze Zugabteil Lungenkrebs oder Raucherlunge.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 12:00
Magaziner schrieb:@Bone02943
Ein eigenes Haus kann sich kaum einer leisten, daher: eher utopisch.
Weißt du eigentlich, wie viele Eigenheimbestitzer es in Deutschland gibt?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 12:00
John_Doe_1974 schrieb:Von einer vollgeschissenen Babywindel kriegt nicht das ganze Zugabteil Lungenkrebs oder Raucherlunge.
Aber wenn darin eine geraucht wird?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 12:04
Magaziner schrieb:Als ich Kind war, wurde in der ganzen Bude und überhaupt um uns herum geraucht, dass die Aschenbecher glühten. Es währte quasi das ewige Feuer. :) Rücksicht gab es nicht.
Ja, das war die gute alte Zeit, als man noch keine Rücksicht nehmen musste.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 12:09
@alle, die ständig mit Autoabgasen argumentieren:
Auch bei den Autoabgasen gab es eine Entwicklung in eine bestimmte Richtung. Während es vor 40 Jahren noch keinen interessiert hat, was aus dem Auspuff kommt, wurde auf dem Gebiet in den letzten 3 Jahrzehnten viel getan. Katalysatoren wurden eingeführt, auf bleifreies Benzin umgestellt, Rußpartikelfilter eingesetzt, der Kraftstoffverbrauch gesenkt. Die Schadstoffe, die ein Auto ausstößt wurden ständig reduziert.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 12:12
SethSteiner schrieb:Diese Nichtrauchergesetze sind ziemlich sinnvoll und diese auszuweiten ist auch nicht verkehrt.
Richtig. Die Raucher sollen ihren Dreck gefälligst sauber entsorgen. Ich würde die Gesetze darum dahingehend ausweiten, dass für das Wegwerfen einer Kippe 500 Euro Strafe fällig werden.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 12:14
John_Doe_1974 schrieb:
Von einer vollgeschissenen Babywindel kriegt nicht das ganze Zugabteil Lungenkrebs oder Raucherlunge.


Aber wenn darin eine geraucht wird?
Ja. Vielleicht nicht bei der einen. Aber wenn ich jeden Tag zugfahren muss und jeden Tag sitzt so ein rücksichtsloser Mensch drin und raucht, dann kann ich deswegen sehr wohl irgendwann Lungenkrebs kriegen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

15.09.2013 um 12:19
Die Nichtraucher bekommen schon vor Aufregung über die Raucher nen Infarkt. Locker bleiben und weiter qualmen ;)

http://www.zeit.de/2008/08/Zigarette-08


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt