weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hexenjagd auf die Raucher

3.760 Beiträge, Schlüsselwörter: Rauchen Wohnung Balkon Nichtraucherschutz

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 10:58
@ElCativo
ElCativo schrieb:In einer Speisegaststätte ok, aber in jeder normalen Kneipe gab und gibt es vermutlich nie mehr als 10% Nichtraucher, eher weniger wenn ich an meine Zeit denke als ich noch ab und an mal drin war.
Dann geh mal heute rein ;) Früher konnte ich als nichtraucher sonen laden nicht betreten .... Schon allein deswegen war die damalige nichtraucherquote gering. Es gingen einfach weniger nichtraucher hin, weil die nicht den bock hatten auf die luft.
ElCativo schrieb:Und was Rauchen und Hygiene gemeisam haben, will mir grade nicht so in den Sinn, wir sind ja nicht bei Familie Flodder oder den Bundy´s
Es ging mir um die vroschrift. Einem wirt wird das rauchverbot genauso von politischer seite aufgedrängt wie ihm die hygienemaßnahmen aufgedrängt werden. Über das eine wird sich beschwert und die andere vorschrift wird begrüßt.

@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Du willst mich dafür verantwortlich machen, wenn ich mich
toleranterweise 5-6m vom Bushäuschen entferne in die ent-
gegengesetzte Richtung blasen und ein Lüftchen Ab und An
in Deine Richtung den Rauch weht ...???
Hast Du ein Nagel im Kopf?
Wen soll ich sonst verantwortlich machen? Wenn ich rauch abbekomme, dann ist wohl der raucher verantwortlich bzw derjenige, der den raucher mit vorgehaltener waffe dazu zwingt zu rauchen O.o Und nein ich hab keinen nagel im kopf.....
der-Ferengi schrieb:Solange wie mich keine Schilder in der Öffentlichkeit vom
Rauchen abhalten, rauche ich wo und soviel ich will und wer-
de und werde den Teufel tun, jemanden zu fragen, ob ich in
der Öffentlichkeit rauchen darf (denn das darf ich laut Gesetz
ab 18 in der Öffentlichkeit) und ich stelle mich ja toleranter-
weise schon Abseits von Anderen (von denen ich nicht mal
weiß, ob sie überhaupt Nichtraucher sind).
._. Du könntest dir wahrscheinlich das toleranterweise abseits stellen ersparen, wenn du einmal in die runde fragst, ob es jemanden stört (nicht, ob du rauchen darfst). Wenn keiner das maul auf macht, dann brauchste auch keine rücksicht nehmen. Irgendwo wäre das die sinnvollste art und weise. Momentan stellen sich sowohl raucher als auch nichtraucher abseits und hoffen, dass sich niemand gestört fühlt/das niemand den qualm abbekommt. Ich als nichtraucher stell mich beim bus nun auch schon möglichst abseits, weil ich nicht weiß, wer von den herrschaften da gleich das rauchen anfängt. Da wäre nen kurzes "tschuldigung störts, wenn ich rauche" irgendwie sinnvoller. Wenn die mehrzahl was dagegen hat, kannste immernoch abstand nehmen und wenn die mehrzahl das maul hält, dann brauchste nicht darauf achten, und derjenige dens stört nimmt nen bisl abstand. Was wären wir probleme und sinnlosaktionen los, wenn mal mehr kommuniziert würde, anstatt nur davon auszugehen, dass man mit seinem verhalten ja schon ach so tolerant ist.

Ist doch kein wunder, dass sich beide parteien nur anfeinden. Jeder wirft dem anderen intolerantes verhalten vor, was auch auf beide seiten bisher zutrifft.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 11:06
Ich verbringe allein meine Mittagspause in einem Biergarten.
Sommer, Sonne, warm, kein Wölkchen am Himmel, kein Lüftchen regt sich.
Nach kleinem Imbiss und Schorle greife ich zur abschließenden Zigarette.
Das hätte ich lieber bleiben lassen sollen, denn ein augenscheinliches
Touristenpärchen älteren Semesters in geschätzten 8 m Abstand am
anderen Tisch begann, mich mit Blicken zu töten und das Hüsteln und
Räuspern war nicht zu überhören. Sie aßen noch nicht einmal, sie süffelten
ihren Schoppen Weißwein.

Der Rauch meiner Zigarette kräuselte sich in die Höhe und ich war versucht,
jetzt ausgerechnet zu paffen und in ihre Richtung zu blasen. Ich tat es nicht;
man nimmt ja Rücksicht.

Ich hätte mich nur gefreut, wenn sie mir die kurze Entspannung gegönnt hätten,
damit ich voller Schaffenskraft nach der Pause wieder ihre Rente sichern kann.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 11:09
@gastric
gastric schrieb:Du könntest dir wahrscheinlich das toleranterweise abseits stellen ersparen, wenn du einmal in die runde fragst, ...


Ich brauche in der Öffentlichkeit NIEMANDEN fragen, ob ich rauchen darf, da es mir vom Gesetzgeber erlaubt wurde.
und wenn ich mich Abseits anderer Menschen stelle, ist das an Toleranz genüge getan



melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 11:25
@der-Ferengi
Es geht nicht darum zu fragen, ob man DARF, sondern darum, ob es hier und jetzt in diesem augenblick irgendjemanden STÖRT
der-Ferengi schrieb:und wenn ich mich Abseits anderer Menschen stelle, ist das an Toleranz genüge getan
Solange jemand anderes den gestank abbekommt, ist das nur eine scheinheilige aktion, damit du dir sagen kannst, dass de ja ach so bedacht bist und rücksicht nimmst ;)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich fürchte diese ganze diskussion ums rauchen wäre weitaus weniger schlimm abgelaufen, wenn von vornherein einfach mehr von beiden seiten aus kommuniziert worden wäre und das ganze nicht auf selbstverständlichkeiten beschränkt worden wäre. Es ist und bleibt eben nicht selbstverständlich, dass der raucher von sich aus weiß, ob er jetzt stört oder nicht. Genauso wenig ist es aber auch nicht selbstverständlich, dass der nichtraucher sich nicht gestört fühlt, wenn er das maul hält.

Jetzt haben wir eh die situation, dass sich beide lager verfeindet gegenüberstehen. Shit happens......


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 11:28
@der-Ferengi
man darf von seiten der legislative auch furzen, nasebohren und rülpsen bei tisch, trotzdem gebietet einem der anstand, es zu unterlassen. das gleiche gilt für den ekelhaften kippenqualm


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 11:50
gastric schrieb:... ist das nur eine scheinheilige aktion, ...
rockandroll schrieb:... trotzdem gebietet einem der anstand, es zu unterlassen. ...
Tja, war ein Fehler, sich hier ÜBERHAUT zu Wort zu melden,
da mir von vornherein klar sein sollte, hier keine toleranten
Nichtraucher zu treffen. Stattdessen wird die Tolerant in
scheinheilige Aktion umgemünzt und Trotzverhalten entge-
gengebracht.

Da befällt mich das Gefühl, daß die Raucher, die toleranteren
Menschen sind.
Und damit bin ich aus dieser "Diskusion" raus.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 11:54
gastric schrieb:Es geht nicht darum zu fragen, ob man DARF, sondern darum, ob es hier und jetzt in diesem augenblick irgendjemanden STÖRT
who cares?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 12:19
@25h.nox
Den toleranten raucher, sonst würde er sich wohl nicht abseits stellen, den rauch in die entgegengesetze richtung blasen und dennoch andere mit seinem rauch belästigen.

@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Da befällt mich das Gefühl, daß die Raucher, die toleranteren
Menschen sind.
Toleranz ist ein gewähren lassen anderer handlungsweisen. Soweit ich weiß, wird der raucher nicht vom rauchen abgehalten, der nichtraucher aber vom nichtrauchen. Wenn du dich 8m abseits stellst, rauchst und der rauch dennoch zum nichtraucher flattert, dann hat das nichts mit toleranz zu tun. Tolerant wäre es wohl wirklich nur vorher zu fragen, ob es stört und wenns stört es eben zu lassen oder eine andere möglichkeit zu finden dem nichtraucher auch sein recht auf rauchfreiheit zu gewähren. Wenn ich dir sage, dass abstand an der bushaltestelle in sachen rauch nicht viel bringt, dann kannst du mir das ruhig glauben, denn ich als nichtraucher rieche rauch nunmal intensiver als jeder raucher. Wenn ich also den rauch eines toleranten rauchers riechen kann, dann kann der raucher perse nicht tolerant sein, da er mir meine handlungsfreiheit in bezug aufs nichtrauchen nicht gewährt....


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 12:29
gastric schrieb:Wenn du dich 8m abseits stellst, rauchst und der rauch dennoch zum nichtraucher flattert, dann hat das nichts mit toleranz zu tun. Tolerant wäre es wohl wirklich nur vorher zu fragen, ob es stört und wenns stört es eben zu lassen oder eine andere möglichkeit zu finden
Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?

Wo liegt da eigentlich so quasi die Entfernungsgrenze?

8m, 10m, 20m, 30m, 100m?

Möglicherweise stört es ja einen Nichtraucher, wenn ein Raucher 100m entgegen der Windrichtung eine anbrennt.

Soll dann der Raucher einen strammen Marsch hinlegen und den Nichtraucher um Gefallen oder Nichtgefallen befragen?

Ich krieg mich grad echt nicht mehr ein. Manche millitanten Nichtraucher sind doch vom Wickeltisch gefallen.

Aber wenns nach denen geht wird dann auch erstmal eine freiwillige Abstandsnorm vom Raucher gefordert und wenn die dann nicht von selbst den rechten Abstand ermitteln können wirds eben per Gesetz aus Bruzzel festgelegt.

@der-Ferengi


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 13:00
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
Doch irgendwie schon
bennamucki schrieb:Wo liegt da eigentlich so quasi die Entfernungsgrenze?

8m, 10m, 20m, 30m, 100m?

Möglicherweise stört es ja einen Nichtraucher, wenn ein Raucher 100m entgegen der Windrichtung eine anbrennt.
Ist abhängig von der windrichtung und den örtlichen gegebenheiten. Ich bin btw immernoch der ansicht, dass man als raucher einfach mal vorher kurz in die runde fragen kann, obs überhaupt stört.
bennamucki schrieb:Ich krieg mich grad echt nicht mehr ein. Manche millitanten Nichtraucher sind doch vom Wickeltisch gefallen.
Stellt andere als militant dar, kann nicht auf den eigenen glimmstengel verzichten, raucht andere voll und hält sich für tolerant ;) Ich glaub ich fang demnächst auch an bei bushaltestellen auf abstand zu gehen und mich mit deosprays einzudieseln. Bin ja auf abstand und kann dementsprechend nichts dafür, wenn andere das abbekommen und das stört...
bennamucki schrieb:Aber wenns nach denen geht wird dann auch erstmal eine freiwillige Abstandsnorm vom Raucher gefordert und wenn die dann nicht von selbst den rechten Abstand ermitteln können wirds eben per Gesetz aus Bruzzel festgelegt.
So und jetzt mal tacheles und ohne flax: Wenn ich den rauch eines rauchers ungefragt abbekomme und dies eigentlich nicht möchte, dann ist das für mich eine belästigung und auch eine verminderung der lebensqualität. Da ist es für mich letztenendes egal, ob derjenige direkt neben mir steht oder 100m entfernt .... wenn ich es abbekomme dann ist einfach ende im gelände. Ich bin so tolerant, dass ich anderen ihrer sucht nachgehen lasse. Auf der anderern seite kann ich doch wohl durchaus auch erwarten, dass andere mich dann auch nicht mit ihrer sucht belästigen oder? Zumindest könnte man mich vorher mal fragen ob es mich stört, damit ich rechtzeitig reagieren kann und nicht erst dann, wenns eh schon zuspät ist.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 13:11
gastric schrieb:Ist abhängig von der windrichtung und den örtlichen gegebenheiten. Ich bin btw immernoch der ansicht, dass man als raucher einfach mal vorher kurz in die runde fragen kann, obs überhaupt stört.
Ja ne, ist klar.

Dir ist schon klar, daß der Raucher aufgrund des Rauchens kaum genug Puste haben wird, um den Nichtraucher in 100m Entfernung rüber zu rufen obs ihn denn stören würde.

Mal davon abgesehen, daß das Gros der Nichtraucher wohl eher den Raucher für nicht ganz beisammen betrachten würde.
gastric schrieb:Stellt andere als militant dar, kann nicht auf den eigenen glimmstengel verzichten, raucht andere voll und hält sich für tolerant ;)
Wer?
gastric schrieb:Da ist es für mich letztenendes egal, ob derjenige direkt neben mir steht oder 100m entfernt .... wenn ich es abbekomme dann ist einfach ende im gelände
Dazu fällt mir beim besten Willen nichts mehr ein.

Womöglich sollen Deiner Ansicht auch noch die Raucher erahnen können, daß Du Dich eventuell innderhalb der Zeitspanne einer Zigarette in einen Umkreis von 100m an den Raucher heranbewegen könntest und damit in Lebensgefahr begibst.

LOL


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 13:11
gastric schrieb:Woher die gewissheit, dass wenn niemand etwas sagt, es auch niemanden stört?
Ganz einfach, weil alle ausgelassen feiern, NR und Raucher und keine böse Miene verzogen wird. Ich weiß, in deiner Welt is das unmöglich.
gastric schrieb:Und gelegenheitsraucher gelten als gelegenheitsraucher und nicht als nichtraucher -.-
Nope, denn außerhalb von Partys rauchen sie nicht, auch nicht gelegentlich, also stehen sie zwischen Raucher und NR. Hybride sozusagen.
gastric schrieb:Heul dich bei deiner tabaklobby aus ;)
Danke, denn ein besseres Statement als Beweis dafür, dass du der Hetze auf den Leim gehst, hätteste kaum bringen können. Trotz kann tödlich sein. ;)
gastric schrieb:Rauchen ist scheizze und stört nen haufen leute, die nicht immer was dazu sagen. Nen volksentscheid diesbezüglich wäre angebracht.
Wenn man vor dem Entscheid mit populistischen Maßnahmen dafür sorgt, dass das Rauchen als unproblematisch und Grundrecht anerkannt wird, dann hast du die Mehrheit gegen dich, verlass dich drauf.
gastric schrieb:Dir ist scheinbar nicht bewusst, dass nikotin nur bei rauchern gegen stress wirkt. Den entzug kann man nicht aussen vor lassen, weil rauchen nur DIESEN stress bekämpft, nicht aber anderen.
Es muss "anscheinend" heißen, nicht "scheinbar". ;)
Dein Unwissen haste wohl von der Anti-Propaganda. Wie schön, dass du dich irrst und das auch belegt werden kann:
Im Gehirn bindet Nikotin an die sogenannten Achethycholin-Rezeptoren, das sind für bestimmte biochemische Signalprozesse spezialisierte Zellen. Es regt beispielsweise eine Steigerung der Dopamin-Produktion an, was mit einem unmittelbaren Wohlgefühl bzw. dem Gefühl von Beruhigung einher geht. Neben der Anregung dieses Prozesses im sogenannten "Belohnungszentrum" des Gehirns wirkt das Nikotin außerdem anregend auf Hirnareale, die für Wachheit und die Steigerung der Aufmerksamkeitsleistung zuständig sind.
http://www.dkfz.de/de/rauchertelefon/Nikotin_Wirkung.html

Wie du siehst, beruht die Wirkung nicht nur auf dem Ausgleich von Entzugssymptomen, sondern auch von dem akuten Einfluss der Substanz selbst auf den Hirnstoffwechsel. Q.e.d.
gastric schrieb:Vermeintlicher irrglaube, der sich allerdings wacker hält. Du könntest dir genausogut ein praktikables hobby suchen und wärst definitiv stressfreier und auch stressunempfindlicher.
Wie du eine Etage höher siehst -> Bullshit. Nikotin ist eine psychotrope Substanz und wirkt auf den Botenstoffhaushalt. Damit erreichst du eine Wirkung, die du durch das Zählen der vorbeifahrenden Autos oder dem Augenschließen in der Mittagspause nicht erreichen wirst.

Du bist diejenige mit dem Irrglauben. Find dich damit ab.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 13:16
gastric schrieb:Und ich jongliere in kreativpausen ;)
Walte Hugo, ich erwische jemanden, der an der Bushaltestelle jongliert! ;-)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:07
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Ja ne, ist klar.

Dir ist schon klar, daß der Raucher aufgrund des Rauchens kaum genug Puste haben wird, um den Nichtraucher in 100m Entfernung rüber zu rufen obs ihn denn stören würde.

Mal davon abgesehen, daß das Gros der Nichtraucher wohl eher den Raucher für nicht ganz beisammen betrachten würde.
Merkste was? Entweder der raucher ist ein ignorantes arschloch, weil er nicht fragt und einfach raucht (penetrantes husten und böse blicke von nichtrauchern :O ) oder die nichtraucher denken, der raucher hatse nich alle. Aber irgendwie sind immer die nichtraucher diejenigen, die dem raucher gar nichts gönnen und der ach sooooo unschuldige raucher kann ja nix dafür, dass er seiner sucht nachhängt und andere damit belästigt ..... armer raucher aber auch O.o Ist doch kein wunder, wenn die fronten weiter verhärtet sind. Der raucher möchte weitermahcen wie bisher und der nichtraucher hat es gefälligst zu ertragen oder wie?
DaXx schrieb:Wer?
Meistens der, der andere als militant betitelt.....
bennamucki schrieb:Womöglich sollen Deiner Ansicht auch noch die Raucher erahnen können, daß Du Dich eventuell innderhalb der Zeitspanne einer Zigarette in einen Umkreis von 100m an den Raucher heranbewegen könntest und damit in Lebensgefahr begibst.
.... Deswegen soller ja vorher mal in die runde fragen, ob es stört verdammt nochmal. Wenn ich weiß, dass da 100m weiter einer qualmt, dann latsch ich da nich hin. Wenn ich es nicht weiß, dann hab ich pech gehabt. Wenn jemand mit bereits angezündeter kippe an mir vorbeilatscht, dann hab ich ebenfalls pech gehabt, darum geht es aber nicht sondern lediglich um die situation bahnhof/bus. Wenn jemand aufn bus wartet und sich ne kippe anszünden will, dann ist es relativ leicht mal eben in die runde zufragen, obs überhaupt stört und er abstand halten muss O.o . Wenn die breite masse das maul hält, dann bin ich jedenfalls so und sage: "joahr stört mich zwar, aber dann nehmen wa nen bisl abstand voneinander" und gut is.
bennamucki schrieb:LOL
So bärbelchen und jetzt mal wieder etwas ernster und realitätsnäher ja? Niemand verlangt nen abstand, niemand verlangt, dass raucher ne armbinde tragen oder ne tüte übern kopp ziehn. Ich als nichtraucher möchte nur nicht permanent den mist abbekommen und mir gleichzeitig anhören müssen, dass abstand halten doch vollkommen ausreicht. Tut es nicht .... ist ne tatsache.

@Scox
Scox schrieb:Ganz einfach, weil alle ausgelassen feiern, NR und Raucher und keine böse Miene verzogen wird. Ich weiß, in deiner Welt is das unmöglich
Na dann kann ich mich ja mit parfum eindieseln, bis mir selber schlecht wird. Sagt ja ebenfalls niemand was gegen (zumindest ausserhalb dieses threads). Wenn niemand was sagt, dann störts niemanden... ich frage mich gerade wie weit man sowas allgemein treiben kann.

Nur mal so am rande: NR und R feiern auch ausgelassen miteinander, wenn nicht innen geraucht wird ;) Auf meiner abschlussfeier war immerhin auch rauchverbot und zwar durch den vermieter des saales. Stimmung war trotzdem da und das nicht zu wenig ;)
Scox schrieb:Nope, denn außerhalb von Partys rauchen sie nicht, auch nicht gelegentlich, also stehen sie zwischen Raucher und NR. Hybride sozusagen.
Dennoch werden sie als gelegenheitsraucher geführt...
Scox schrieb:Danke, denn ein besseres Statement als Beweis dafür, dass du der Hetze auf den Leim gehst, hätteste kaum bringen können. Trotz kann tödlich sein. ;)
Man beachte den " ;) " am ende. Den hab ich nicht umsonst gesetzt. Ironie tags haben wir hier ja noch nicht. Wäre ne sinnvolle erweiterung :D
Scox schrieb:Es muss "anscheinend" heißen, nicht "scheinbar". ;)
Nönö ich muss hier scheinbar verwenden... Nimm den satz so, wie ich ihn schreibe und nciht so, wie ich ihn meinen könnte :vv:
Scox schrieb:Dein Unwissen haste wohl von der Anti-Propaganda. Wie schön, dass du dich irrst und das auch belegt werden kann:
Weißt du, was da fehlt? Das wörtchen "kurzfristig". Nikotin hat nur solange einen effekt, wie es auch vollständig im körper ist und die halbwertszeit von nikotin bei rauchern beträgt je nach rauchgewohnheit 30min bis zu ner stunde. Der effekt trifft dennoch immernoch nur auf raucher zu, denn nichtraucher haben anfangs mit leichten symptomen einer nikotinvergiftung zu kämpfen. Dazu hier:
Wer den Tabakgenuss nicht gewohnt ist, muss anfänglich mit Symptomen einer leichten Nikotinvergiftung rechnen, wie zum Beispiel:

Schwindel
erhöhter Speichelfluss
Übelkeit
Erbrechen
Kopfschmerzen
Herzrasen
Bewusstseinsstörungen
Interessant auch dies:
Bei regelmäßigem Tabakkonsum tritt rasch eine Gewöhnung an das Nikotin ein und der Raucher nimmt nun vor allem Wirkungen wahr, die er als positiv empfindet.
Das im Tabakrauch enthaltene Nikotin gelangt innerhalb von sieben bis acht Sekunden von den Atemwegen bis ins Gehirn. Dort dockt das Nikotin an spezielle Bindestellen an, den nikotinergen Acetylcholinrezeptoren. Als Folge werden Neurotransmitter wie Dopamin, Noradrenalin, Acetylcholin und Endorphine ausgeschüttet. Gelangt regelmäßig Nikotin ins Hirn, nimmt die Zahl dieser Rezeptoren zu. Raucher müssen deshalb auf Dauer immer mehr Nikotin zuführen, damit die vermeintlich entspannende Wirkung einsetzt.
Und zum schluss noch dauer:
Die Wirkung von Nikotin hält nicht sehr lange an, bereits nach kurzer Zeit beginnt der Körper, die Substanz abzubauen. Wie schnell das geht, hängt davon ab, wie stark der Körper bereits an das Nikotin gewöhnt ist. Beim starken Raucher ist bereits in weniger als 30 Minuten die Hälfte des Nikotins abgebaut – der Körper eines Nichtrauchers braucht dafür noch etwa 120 Minuten. Bleibt das Nikotin aus, stellen sich schließlich Entzugserscheinungen ein.
http://www.onmeda.de/ratgeber/rauchen/nikotin-wirkung-16967-2.html
Scox schrieb:Wie du siehst, beruht die Wirkung nicht nur auf dem Ausgleich von Entzugssymptomen, sondern auch von dem akuten Einfluss der Substanz selbst auf den Hirnstoffwechsel.
Wie du siehst, klappt das am besten bei süchtigen rauchern :D
Scox schrieb:Wie du eine Etage höher siehst -> Bullshit. Nikotin ist eine psychotrope Substanz und wirkt auf den Botenstoffhaushalt. Damit erreichst du eine Wirkung, die du durch das Zählen der vorbeifahrenden Autos oder dem Augenschließen in der Mittagspause nicht erreichen wirst.

Du bist diejenige mit dem Irrglauben. Find dich damit ab.
Wie du siehst, gibts da nen unterschied zwischen suchti und nichtsuchti. Fakt ist, dass raucher stressempfindlicher sind. Fakt ist auch die "vermeintliche" entspanntheit.

Für dich nochmal aus dem oben verlinkten:
Raucher müssen deshalb auf Dauer immer mehr Nikotin zuführen, damit die vermeintlich entspannende Wirkung einsetzt.
Und um dem ganzen noch die krone aufzusetzen: NIkotin + tabakrauch wirkt anders als nikotin allein. Als anhaltspunkt sei die gedächtnisleistung gegeben:
Dadurch werden womöglich zeitweise Hirnfunktionen wie Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Lernen durch Nikotin verbessert. Wenn man jedoch Nikotin in Verbindung mit Tabakrauch betrachtet, kommen Untersuchungen zu dem Schluss, dass Gedächtnisleistungen durch Tabakmissbrauch nachlassen.
Wikipedia: Tabaksucht#Wirkung_von_Tabakrauch


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:10
@ramisha
ramisha schrieb:Walte Hugo, ich erwische jemanden, der an der Bushaltestelle jongliert! ;-)
Tut mir leid, aber ich jongliere nicht in straßennähe oder auf gehwegen. Könnte dritte im straßenverkehr ablenken.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:21
Wer?
Meistens der, der andere als militant betitelt.....
Na in dem Fall kannst Du mich ja nicht meinen, da ich mich bereits hier im Thema als Nichtraucher geoutet hatte.

Blöd ne?

Und deswegen kann ich Dich auch mit ganz ruhigem Gewissen als millitanten Nichtraucher betiteln.
Zumal nach Deinen letzten Beiträgen auch kein anderer Schluß mehr bleibt.
gastric schrieb:Entweder der raucher ist ein ignorantes arschloch, weil er nicht fragt und einfach raucht
Wohl eher nicht, wenn Du forderst, daß ein Raucher einen Nichtraucher aus 100m Entfernung um Erlaubnis fragen soll.
gastric schrieb:Ist doch kein wunder, wenn die fronten weiter verhärtet sind.
Bei deinen nicht nachvollziehbaren Forderungen wird es da keinen Konsens geben können, weil Du einfach nur absolut millitant bist.
gastric schrieb:So bärbelchen und jetzt mal wieder etwas ernster und realitätsnäher ja?
Das solltest Du vielleicht besser Dir mal auf die Fahne schreiben. Da hilft es auch nicht weiter meinen Nick zu verhohnepipeln.
gastric schrieb:Ich als nichtraucher möchte nur nicht permanent den mist abbekommen und mir gleichzeitig anhören müssen, dass abstand halten doch vollkommen ausreicht. Tut es nicht .... ist ne tatsache.
Bei Deinen Vorstellungen glaub ich Dir gerne, daß Dir das nicht ausreichen würde und für Dich eine Tatsache ist.
Ich riefe es nicht mal wenn einer 3 Meter neben mir eine Abfackelt.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:31
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Und deswegen kann ich Dich auch mit ganz ruhigem Gewissen als millitanten Nichtraucher betiteln.
Zumal nach Deinen letzten Beiträgen auch kein anderer Schluß mehr bleibt.
Jup ich geh rum und beschimpfe pausenlos raucher, werd handgreiflich und bin sowieso von jedem verbot gegen raucher angetan *augen verdreh*
bennamucki schrieb:Wohl eher nicht, wenn Du forderst, daß ein Raucher einen Nichtraucher aus 100m Entfernung um Erlaubnis fragen soll
bennamucki schrieb:Bei deinen nicht nachvollziehbaren Forderungen wird es da keinen Konsens geben können, weil Du einfach nur absolut millitant bist.
bennamucki schrieb:Das solltest Du vielleicht besser Dir mal auf die Fahne schreiben. Da hilft es auch nicht weiter meinen Nick zu verhohnepipeln
Muss ich für dich langsamer schreiben? Ich verlange von keinem raucher abstand! Ich verlange gar nichts von einem raucher. Es wäre schön, wenn er ANSTELLE des abstand haltens einfach mal in die runde (in der er sich dann unweigerlich befindet beim warten) fragt, ob es jemanden stört.

So und jetzt BITTE kein militantes nichtraucher gesabbel und ich fordere und blablabla. Das einzige, was ich tatsächlich fordere, ist der umstand, dass ich nicht mitrauchen will. Das ist genauso mein gutes recht, wie jeder raucher 30 schachteln am tag rauchen darf, wenn er denn will. Ist das jetzt bei dir richtig angekommen?

Edit:
bennamucki schrieb:Das solltest Du vielleicht besser Dir mal auf die Fahne schreiben.
Ich bin kein alki und hab dementsprechend auch keine fahne :troll:


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:34
wegen dem stress, ich kann da nur für mich sprechen, aber ich bin jetzt als nichttraucher nicht weniger gestresst, als ich es als raucher war..manchmal hab ich sogar den eindruck ich bin teils noch gestresster


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:35
@fairy-tale
Was machste als ausgleich zum draussen rumstehn und an der ziggi ziehn?


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:41
ich mache nichts als ausgleich,weil ich das bedürfnis eine zu rauchen auch eig nicht mehr habe..

also mache jetzt nichts spezielles als rauchersatz @gastric


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:43
@fairy-tale
Also auch nichst als ausgleich zur pause ansich, die du als raucher ja mehrmals hattest? Könnte dann daran liegen.


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:44
doch,das schon. @gastric


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 14:59
@gastric
gastric schrieb:Na dann kann ich mich ja mit parfum eindieseln, bis mir selber schlecht wird.
Das machen auch viele, wenn sie in die Disse gehen. Na und? Anders sieht's aus, wenn sich in der U-Bahn eine vollgesprühte wandelnde Deodose neben mich setzt. Dann hab ich wohl das Recht, mich gestört zu fühlen. Erst recht dann, wenn besagte Deodose sich heuchlerisch über den Raucher gegenüber pikiert, weil dieser ein bisschen nach Tabak düftelt.

Mal ne Frage, motzt du eigtl. auch rum, wenn sich jemand das Parfum "TABAC Original" aufträgt?^^
gastric schrieb:Nur mal so am rande: NR und R feiern auch ausgelassen miteinander, wenn nicht innen geraucht wird ;) Auf meiner abschlussfeier war immerhin auch rauchverbot und zwar durch den vermieter des saales. Stimmung war trotzdem da und das nicht zu wenig ;)
Es ging hier aber um einen Fall, wo DOCH innen geraucht wurde.
Auf deiner Abschlussfeier waren vermutlich auch die meisten Leute NR. Und woher willst du wissen, dass in irgendeinem Eckchen nicht doch geraucht wurde, du das aber nur nich gesehen oder gerochen (!) hast? Aha.
gastric schrieb:Dennoch werden sie als gelegenheitsraucher geführt...
Wo denn bitte?
gastric schrieb:Man beachte den " ;) " am ende. Den hab ich nicht umsonst gesetzt. Ironie tags haben wir hier ja noch nicht. Wäre ne sinnvolle erweiterung :D
Ausrede.
gastric schrieb:Nönö ich muss hier scheinbar verwenden... Nimm den satz so, wie ich ihn schreibe und nciht so, wie ich ihn meinen könnte :vv:
Bullshit:
In den meisten Fällen, in denen scheinbar gebraucht wird, ist in Wirklichkeit anscheinend gemeint. Die beiden Wörter sind keinesfalls gleichbedeutend.

"Anscheinend" drückt die Vermutung aus, dass etwas so ist, wie es zu sein scheint: Anscheinend ist der Kollege krank, anscheinend hat keiner zugehört, anscheinend hat der Chef mal wieder schlechte Laune.

"Scheinbar" hingegen sagt, dass etwas nur dem äußeren Eindruck nach, nicht aber tatsächlich so ist: Scheinbar interessierte er sich mehr für die Nachrichten (in Wahrheit wollte er bloß seine Ruhe haben); scheinbar war der Riese kleiner als der Zwerg (weil der Zwerg ganz weit vorne stand und der Riese ganz weit hinten); scheinbar endlos zieht sich die Wüste.

Statt "Das ist ihm scheinbar egal" oder "Scheinbar hat es keiner gewusst" muss es heißen: "Das ist ihm anscheinend egal" und "Anscheinend hat es keiner gewusst". Andernfalls würde es bedeuten, die Gleichgültigkeit und die Unwissenheit wären nur vorgetäuscht.
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-abc-scheinbar-anscheinend-a-315125.html

Dann zur Niko-Wirkung:
gastric schrieb:Wer den Tabakgenuss nicht gewohnt ist, muss anfänglich mit Symptomen einer leichten Nikotinvergiftung rechnen, wie zum Beispiel:

Schwindel
erhöhter Speichelfluss
Ergänze das durch Kribbeln, Relaxationsgefühl, leicht veränderte Wahrnehmung. Hab ich bei fast jeder Kippe. Und ich find's geil. :cool:
gastric schrieb:Wie du siehst, klappt das am besten bei süchtigen rauchern
Da du die Gelegenheitsraucher ja mitzählst und diese mit in diese Schublade gesteckt werden, pauschalisierst du deine Sichtweise direkt auf alle Raucher, die irgendwie rauchen und legst damit jegliche Objektivität ab. Du übersiehst einfach absichtlich den Fakt, dass einige Raucher durchaus die AKUTE Wirkung des Nikotins im MODERATEN Konsum schätzen.
gastric schrieb:Raucher müssen deshalb auf Dauer immer mehr Nikotin zuführen, damit die vermeintlich entspannende Wirkung einsetzt.
Ich als unregelmäßiger Raucher kann dir versichern, dass nach 1 Woche Qualmpause die erste Kippe und die nachfolgenden das Gefühl von muskulärer Entspannung auslösen - wenn auch nur kurz. Danach setzt kein Stress ein, sondern der (ebenfalls) stresslose Ursprungszustand. Wieder pauschalisierst du.
gastric schrieb:Wenn man jedoch Nikotin in Verbindung mit Tabakrauch betrachtet, kommen Untersuchungen zu dem Schluss, dass Gedächtnisleistungen durch Tabakmissbrauch nachlassen.
Was nicht am Nikotin liegt, sondern an dem Verbrennungsdreck, der mitinhaliert wird und der seinerseits auf das Gehirn wirkt.

Deine Forderung mit den 100 m brachte mich eben auch zum Schmunzeln. Dir ist deine eigene Militanz ANSCHEINEND gar nicht bewusst. ;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 15:29
bennamucki schrieb:Wo liegt da eigentlich so quasi die Entfernungsgrenze?
sobald ich ein unerwünschtes rauchmolekül abbekomme, ist die grenze überschritten ;)


melden

Die Hexenjagd auf die Raucher

14.09.2013 um 15:49
@Scox
Scox schrieb:Das machen auch viele, wenn sie in die Disse gehen. Na und? Anders sieht's aus, wenn sich in der U-Bahn eine vollgesprühte wandelnde Deodose neben mich setzt. Dann hab ich wohl das Recht, mich gestört zu fühlen. Erst recht dann, wenn besagte Deodose sich heuchlerisch über den Raucher gegenüber pikiert, weil dieser ein bisschen nach Tabak düftelt.
Dein "ein bisschen" ist nicht nur ein bsischen sondern ganz schön. Jemand, der das nicht durch eigenen konsum gewohnt ist, riecht das nunmal stärker. Ist wie beim knobi: Derjenige, der ihn gegessen hat, nimmt ihn nur spärlich bei anderen wahr. Derjenige, der knobi nicht gegessen hat, nimmt ihn bei anderen stärker wahr. Liegt ganz einfach daran, weil du deinen eigenen geruch immer riechst und ihn nicht sonderlich stark wahrnimmst. Bei der parfum tussie ist es das selbe prinzip. Also ja auch die stinkende parfumtussie kann sich über den rauchergeruch beschweren, weil sie ihn anders wahrnimmt, als es ein raucher tut. Andersrum nimmt sie ihren parfumgestank anders war als es nichtparfumierte tuen.
Scox schrieb:Mal ne Frage, motzt du eigtl. auch rum, wenn sich jemand das Parfum "TABAC Original" aufträgt?^^
Ich motze wegen allem und jedem rum. Hab hier doch schon erklärt, dass ich handgreiflich werde unso :D
Scox schrieb:Wo denn bitte?
In verschiedenen studien zum thema natürlich :D Da gibt es stellenweise 5 verschiedene gruppen: nichtraucher, moderate raucher (1-14 zigis am tag), ex-raucher(aufgehört), starke raucher(14 und mehr), reduzierer(um hälfte im beobachtungszeitraum verringert)
Scox schrieb:Ausrede
Klar.... türlich.... is richtig.... geh zur raucherlobby und gib das geld der pharmalobby ab. Danach bringste die steuereinnahmen zum staat und setzt dich auf den raucherthron und läßt dir von mir die füße küssen ...... ich brauch hier wirklich nen ironie tag.... irgendwas, was rot blinkt und rumschreit... oder ich machs über html ^^
Scox schrieb:Bullshit:
Ich kenen den unterschied zwischen scheinbar und anscheinend -.-

ok weil du es bist:
Dir ist scheinbar nicht bewusst, dass nikotin nur bei rauchern gegen stress wirkt.
= dir ist es eigentlich bewusst, aber du willst es nicht zugeben. Tjo hab ich dir zuviel zugetraut :(
Scox schrieb:Ergänze das durch Kribbeln, Relaxationsgefühl, leicht veränderte Wahrnehmung. Hab ich bei fast jeder Kippe. Und ich find's geil.
Mir doch latte .... rauch andere dennoch nicht voll
Scox schrieb:Da du die Gelegenheitsraucher ja mitzählst und diese mit in diese Schublade gesteckt werden, pauschalisierst du deine Sichtweise direkt auf alle Raucher, die irgendwie rauchen und legst damit jegliche Objektivität ab. Du übersiehst einfach absichtlich den Fakt, dass einige Raucher durchaus die AKUTE Wirkung des Nikotins im MODERATEN Konsum schätzen.
Hm? Hab ich irgendwo gelegenheitsraucher in irgendeine schublade gesteckt? Ich beziehe mich allegemein auf "normale" raucher, die ca ne schachtel am tag rauchen......
Scox schrieb:Ich als unregelmäßiger Raucher kann dir versichern, dass nach 1 Woche Qualmpause die erste Kippe und die nachfolgenden das Gefühl von muskulärer Entspannung auslösen - wenn auch nur kurz. Danach setzt kein Stress ein, sondern der (ebenfalls) stresslose Ursprungszustand. Wieder pauschalisierst du.
Wieder pauschalisier ich? Ich hab den text zitiert du nase .. wende dich an onmeda.
Scox schrieb:Was nicht am Nikotin liegt, sondern an dem Verbrennungsdreck, der mitinhaliert wird und der seinerseits auf das Gehirn wirkt.
Hab ich was anderes geschrieben? Nö .... hab geschrieben: niko + tabak = andere wirkung O.o
Scox schrieb:Deine Forderung mit den 100 m brachte mich eben auch zum Schmunzeln. Dir ist deine eigene Militanz ANSCHEINEND gar nicht bewusst. ;)
Könntest du bitte meine "forderung" zitieren? Wenns geht im zusammenhang mit dem drumherum geschriebenen, also auf was ich mich da bezog :) Danke.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt