Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mann von heute

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:02
@Serpens

Aha. Na wie auch immer ;)!


melden
Anzeige

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:02
LillyFeee schrieb:ch sag ja eh wenn sie mir nicht am Nerv gehen sind sie mir egal :D
und ich habe auch schon oben geschrieben das ich eben mit genau solchen Leuten schlechte Erfahrungen gemacht habe, ich will ja nicht alle in einen Topf werfen. Sie müssen auch nicht meinem "Schönheitsideal" entsprechen. Sie sind nur oft sehr komisch drauf.
Und wenn ich damit so ein schreckliches Problem hätte, hätte ich wahrscheinlich wirklich schon gekündigt.
kollegen kann man sich leider nicht aussuchen, und ich kenne das auch: egal wo man hinkommt, oft läuft der typische smaltalk ala "shopping, sexy schühchen, wetter, makeup, autos, fußball, kerle, weiber u.s.w" eben oft dieses oberflächliche gewäsch was leute von sich lassen damit überhaupt was gesagt wurde. aber als berufstätiger mensch begegnet man derartigem irgendwan doch nur noch gleichgültig oder? bei mir ist es so, so viele belanglosigkeiten wie ich schon gehört habe in mittagspausen und teilweise von vereinsamten kunden.

und mal ehrlich, was würde es an der der lage ändern wenn diese kerle demnächst deinem geschmack passend gekleidet ihren käse ablassen, oder statt über schuhe nonstop über fußball oder sonstigen klischee männer themen reden. ändert nichts an ihrem charakter oder dem nervfaktor.
da gibts auch nix zum ansprechen, arsch zusammen kneifen und drüber weg hören, wenn mein chef in der teeküche von sich gibt er stelle gern moppelige frauen ein weil die sexy stimmen hätten und am telefon besser ankommen würd ich ihn auch am liebsten an seiner krawatte erhängen.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:35
@jimtom

jimtom schrieb:Irgendwie hab ich den Eindruck dass sich hier hauptsächlich Schlaumeier aufhalten
Willkommen im Club :D
jimtom schrieb:Warum meldet ihr euch in einem solchen Forum an wenn ihr euch über normale fragen bzw. Diskussionen aufregt
Wieso lebst Du eigentlich noch unter Menschen, wenn Du dich über die normalen Dinge des Lebens aufregst? Die Naturwissenschaft kann helfen zu verstehen, weshalb die Welt so bunt ist. Probier's mal aus. ;)
jimtom schrieb:Das ist nicht der Sinn einer Diskussion.
Dann erkläre uns doch mal den Sinn einer Diskussion!
jimtom schrieb:Wer's nicht kapiert hat's nicht kapiert um was es geht.
Und wer es kapiert hat, hat kapiert um was es geht. Ist doch richtig, oder?
jimtom schrieb:Aber, mir ist es wirklich zu blöd mich ständig im Kreis zu drehen
Weil Du es nicht kapierst, deshalb drehst Du dich im Kreis. Ist aber nicht schlimm.
Auch solche Menschen wie dich muss es geben.
Die Welt ist halt bunt, aber das erkennst Du auch noch. ;)


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:44
ein richtiger Kerl ist eine Mischung aus: Neandertaler, Ken (von Barbie) und Bud Spencer


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:48
Alano schrieb:ein richtiger Kerl ist eine Mischung aus: Neandertaler, Ken (von Barbie) und Bud Spencer
Ich bin eine Mischung,
die ist ziemlich lecker,
aus Albert Einstein
und Arnold Schwarzenegger!

Soweit - so gut,
doch das Dumme ist nur:
Ich hab Schwarzenegger's Hirn
und von Einstein die Figur!
Tja, kann wohl sehr blöd laufen :D


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:51
@Bodo

Nur das schwarzenegger auch ziemlich klug ist ;)!


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:51
wieder mal männer mit komplexen unter sich hier im thread 0.o

Klar, ihr habt probleme mit frauen, weil ihr nicht so verweichlicht seid wie der rest...geeenaaau


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:54
Bodo schrieb:Soweit - so gut,
doch das Dumme ist nur:
Ich hab Schwarzenegger's Hirn
und von Einstein die Figur!
wäre noch schlimmer, wenn man Schwarzeneggers Gesicht hätte


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:58
@Alano

Ach der sah früher schon ziemlich gut aus :)!


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 11:58
@Shionoro

Du hast halt nix kapiert, was @jimtom dir vermitteln möchte. ;)
jimtom schrieb: Wer's nicht kapiert hat's nicht kapiert um was es geht


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 12:00
@aseria23
:D
Ich mag den Arnie total :Y:
Ist nur eine Text aus einem Lied von der EAV, hat einfach gepasst wie die Faust aufs Auge :D


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 12:02
Der Mann von heute wie ihn sich wahrscheinlich eine Frau vorstellt: :D

6b3815a11de7b3a9b64f86755bb3


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 12:14
@CthulhusPrison
ihgitt ein mann mit einem kind im arm, das ist doch bestimmt geshopped, und in wahrheit ist dort ein schraubenschlüssel oder ein fußball.


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 12:16
@mrhanky
Immer diese Vorurteile gegen Männer. Das ist das Schlimmste!


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 12:35
Mhhh...welche Frau steht denn bitte nicht auf stinkende, rülpsende, großschnäuzige und primitive Arbeiter? Erlebe ich täglich bei der Arbeit und finde solche Männer einfach nur widerlich.
Was bedeutet das nun? Steht man dann automatisch auf Schwule oder geschminkte Kerle? Kann auch nicht sein, aber laut TE gibt es ja nur jene und solche, oder?

Wann ist ein Mann ein Mann? Düdüdü....

http://www.youtube.com/watch?v=H-a5aXOaQK4

@jimtom
Lieber TE,
es gibt nicht nur schwarz oder weiß. Wenn du es als besonders männlich empfindest, dass n Kerl Vollbart trägt, nach Schweiß stinkt und ständig irgendwas repariert, sich für jede Art von Technik interessiert, nichts im Haushalt macht usw. dann ist das ok.....FÜR DICH.
Aber nicht jeder empfindet das so und ich als Frau stehe jedenfalls nicht drauf. :)
Mit Schals rumlaufende (auch im Hochsommer), Röhrenhosen und V-Ausschnitt bis zum Bauchnabel tragende Männer sind auch nicht grad geil. Aber was interessierts mich? Oder dich? Ist doch nicht unser Problem?
Früher trugen die Männer lange Nachthemden oder gar Röcke und Rüschen, trugen Perücken. Das ist son Modeding und die Mode ändert sich von Zeit zu Zeit. Jemandem deswegen seinen Penis oder das Y-Chromosom abzusprechen, ist nicht sehr intelligent.


melden
spite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 12:55
Shionoro schrieb:Klar, ihr habt probleme mit frauen, weil ihr nicht so verweichlicht seid wie der rest...geeenaaau
:D

Der Thread hat hiermit die Diskussionsgrundlage verloren^^


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann von heute

05.03.2014 um 13:01
@jimtom

Ich frage mich, weshalb Du daran interessiert bist, dass einige Männer so sind wie Du oder dass sie wieder männlicher werden sollten?

Man könnte vermuten, dass dich der Anblick oder der Geruch und die Taten eines richtigen Mannes (was auch immer das sein soll?) anmacht oder so.
Brauchst Du richtige Männer um dich herum, deren Muskeln, Geruch, Aussehen und Getue Du heimlich begehrst?
Verstehen würde ich es, wenn Du dafür kämpfen würdest, dass Frauen nicht allzu doll vermännlichen, damit Du sie dann als richtiger Mann auch noch klar machen willst und kannst.
Aber dass dich Männern so viel mehr interessieren als Frauen, ist doch schon ziemlich seltsam, findest Du nicht?


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 13:04
also ich finde es an sich nich schlimm, wenn man regelmäßig zum frisör geht und auch mal was im Haushalt macht, schliesslich lebt man dort ja auch.
Meine Frau z.b. mag ein gesundes Gleichgewicht....ich bin halt der Mann, muss die Schweren Sachen heben können, Schränke aufhängen usw....halt alles technische oder handwerkliche (obwohl ich z.b. auch keine Ahnung hab wie man spachtelt :D) andererseits kann ich halt auch gut mit Kindern so dass ich oft auf ihre kleine aufpasse, auch koche,abwasche...was halt so anfällt. Maniküre kenn ich nur ausm TV und im Solarium war ich auch noch nie....würde mir auch nie einfallen....


melden

Der Mann von heute

05.03.2014 um 13:08
@jimtom
Ich selbst bin so ein "weicher" androgyner "Mann" mit einer feminine Seite. Ich bin jedoch überwiegend hetero(bi) und finde deine Denkweise typisch für einen misogynen Macho, also überrascht es mich nicht wenn du Begriffe wie "Tunte" oder "Schwuchtel" nutzt um deine engstirnige Argumentation zu untermalen.

Aber ich fühle mich von diesen Begriffen nicht angegriffen, ich begegne diesen Angriffen mit einem müden Lächeln :)

Mal als kleine Exkursion in die Antike im Bezug auf den "Mann" von "heute":

old-egyptian-papyrus-7351099

niankhkhnum khnumhotep
Lange vor dem Bau der ersten Pyramiden gab es in Ägypten eine hoch entwickelte Kosmetikindustrie, um dem kultischen und profanen Bedarf gerecht zu werden. Denn der Gedanke körperlicher Reinheit und Hygiene war den Ägyptern sehr wichtig. Nicht nur der riesige Pharaonenhof, sondern auch das einfache Volk fühlte sich der Körperpflege verpflichtet. Das tägliche Waschen war ein Muss. Zusätzlich schabte man sich mit besonderen Geräten ab, um vollständig sauber zu werden. Das Eincremen nach dem Waschen diente sowohl der Desinfektion als auch zum Schutz vor der sengenden Sonne.

Die Körperpflege schloss auch dekorative Kosmetik ein. Kajal, Lidschatten, Rouge und Lippenstift waren im alten Ägypten von erheblicher Bedeutung. Und das nicht nur bei Frauen: Körperpflege und Kosmetik war eine Sache beider Geschlechter. Männer trugen ganz selbstverständlich regelmäßig Make-up, teilweise sogar intensiver als ihre Frauen. Ursprünglich hatte das Schminken wohl hygienische und medizinische Gründe und diente zum Schutz vor Insekten, Sandreiz und allzu hellen Sonnenstrahlen. Aber der kosmetische Effekt blieb selbstverständlich niemandem verborgen, sodass Make-up auch einfach um der Schönheit willen getragen wurde.
http://www.wissen.de/die-kosmetik-der-kleopatra

Und bei den alten Griechen und Persern war es recht ähnlich, außerdem war man damals noch nicht so streng mit der Trennung der Geschlechter, es war sehr viel angenehmer ohne diese strikte Rollenverteilung. Außerdem war man mit der körperlichen und geistigen Liebe zueinander auch nicht so strikt und bindend, im Prinzip war man meist offen bisexuell. Ein sehr gutes Beispiel ist dafür Alexander der Große, der neben seiner Frau auch die Liebe zu seinem Günstling und Eunuchen Bagoas und seinem treuen Mitstreiter Hephaistion gezeigt hat, beide sollen recht androgyn in ihrem Erscheinen gewesen sein.



Wikipedia: Bagoas_%28Günstling%29
Wikipedia: Hephaistion

Außerdem auch noch interessant, in der Zeit der Aufklärung (Renaissance) gab es auch Männer die ihre feminine Seite ausgelebt haben. Ist es nicht schon etwas auffällig das immer in den Zeiten hochentwickelter Kulturen und Zivilisationen recht locker in Geschlechterfragen zuging? Vielleicht ist ja der Mann nur dann wirklich ein Mann, wenn er seine weibliche Seite nicht verleugnet und verdammt, sondern zu ihr steht und sie auslebt? Vielleicht ist es ja so das Frauen und Männer nicht umsonst eine Anima und einen Animus haben? Um ein vollkommeneres Wesen zu sein, selbstsicherer und eben auch empathischer. Ich denke die Mischung macht‘s und nichts muss aber alles kann. Hauptsache man fühlt sich wohl in seiner Haut. Es gab schon immer neben den Machos auch sensible Männer mit einer ausgeprägten Empathie, so gab es neben zarten, sinnlichen Frauen, immer auch schon sehr starke und selbstsichere Frauen mit einer Kämpfernatur. Beides kann sich immer ergänzen und ausgleichen. Es sollte kein Idealbild einer Frau und eines Mannes geben an das sich alle halten müssen, Vielfalt macht das Leben erst schön und interessant :)

Diskussion: Pansexualität und Geschlechtsidentität als Spektrum
Diskussion: Anima und Animus

Der heutige Mann unterscheidet sich nur kaum von vergangenen Epochen, das einzige was jedoch klarer wird ist die zerstörerische Natur der Hypermaskulinität. Es sollte einem langsam bewusst werden das die größten Zerstörungen und Belastungen für die Menschheit von männlichen Alphas ausging und das Denken aus den Zeiten der Patriarchate entstammte. Ich finde diese Form der männlichen Dominanz antiquiert und rückschrittlich. Man kann dieses Männerbild besonders im Nahenosten, Arabien und Russland beobachten. Ich finde diese Gesellschaften nicht sonderlich fortschrittlich und sind auch nicht sonderlich aufgeklärt.

Zwischen Männlich und Weiblich liegt ein ganzes Spektrum an Möglichkeiten. Es hängt allein von der Geschlechtsidentität ab wie sich ein Mensch gibt und wohlfühlt.


melden
Anzeige

Der Mann von heute

05.03.2014 um 13:09


:D


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden