weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Ordnung
Seite 1 von 1
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

27.03.2005 um 01:59
Der Mensch ist aus unserer Sicht der Mittelpunkt zwischen einer Bestimmten höheren und niederen Ordnung!

---------------------------------------------------------------------------

Die niedere Ordnung ist immer Individuell zu sehen, da man in diesem fall immer das höchste Wesen selbst ist, - die niedere Ordnung eines Menschen sind also seine Organe von denen er abhängig ist und ohne die das höher Gestellte Wesen (also der Mensch) meistens nicht überleben kann, - da das Wesen (der Mensch) aus seinen Organen gebildet wird! Bei uns sind diese Organismen also das Gehirn, das Herz, die Haut usw.!

Daher sollte ein Mensch auf seine Bedürfnisse eingehen, - weil diese Bedürfnisse ein Signal dafür sind, dass ein bestimmtes Organ im Organismus etwas Dringend benötigt um einen eventuellen Schaden abzuwenden, - wie z.B. das Bedürfnis Schlaf, es ist ein Zeichen dafür, dass die Organe überlastet sind und ihre Aktivität herunterfahren müssen um zu Kräften zu kommen.

Wobei die niedere Ordnung eines Organs in unserem Körper, seine Zellen sind!
Selbst ein Organ wie z.B. das Herz, muss daher auch auf die Bedürfnisse seiner Zellen achten, - ein Herz bzw. ein Organ ist also auch ein eigenes Wesen!
---------------------------------------------------------------------------

Die höhere Ordnung ist die Gesamtheit aller Organismen, - die in diesem Fall von den einzelnen Arten dargestellt werden, wobei in dieser Gesamtheit alle Arten des Planeten miteinbezogen sind. Denn unsere Art ist lediglich ein einziges Organ der Gesamtheit aller Organe bzw. der Gesamtheit aller Arten, auf diesem Planeten, - so wie es auch in unserem Körper ist, - nur unsere Organe bestehen bei uns nicht aus einer Arten - Gemeinschaft, sondern aus Zellen, die sich Gemeinsam zu einem Organ organisiert haben, - wie z.B. ein Herz! Alle Arten auf diesem Planeten sind von einander abhängig um überleben zu können! Jede Art auf diesem Planeten Organisiert sich in gewisser weise, sie stellen also die einzelnen Organe unserer Erde dar!

Daher sollten wir Menschen darauf achten, dass dieser Organismus der Arten auch erhalten werden kann, - denn der Organismus denn wir alle zusammen setzen heißt Gaia (ist griechisch und bedeutet Erde), unser Planet!

Unser höhergestellter Organismus ist also unsere Erde, - Sie ist das Wesen das wir bilden, - jede Art auf dieser Erde, ist ein Organ unserer Erde!

Und ich behaupte, dass wir Menschen das Gehirn dieses Wesens Gaia sind, und wir werden das auch weiterhin bleiben, - wir sind fähig dazu!

Wir werden nicht so schnell aussterben!

Und wir sind auch nicht ersetzbar, - da unsere Entwicklung zu einem denkenden Wesen eher eine zufällige Entwicklung war, als dass diese Entwicklung von der Evolution vorgesehen war!!



melden
Anzeige

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

27.03.2005 um 04:35
Was ist der Mensch ?
Eine Bruecke zwischen Affe und Uebermensch-
eine Bruecke ueber einen Abgrund.

F.W. Nietzsche, Also sprach Zarathustra

http://groups.google.de/groups?hl=de&lr=lang_de&ie=UTF-8&selm=2247275a.0503201450.375509c8%40posting.google.com
(keinen plan wie ich hier einen linkenden link
einbauen kann ...


Die Wege des Herrn sind nicht die unseren, sagte
Mr. Deasy. Die ganze Geschichte bewegt sich nur
auf ein einziges Ziel zu:
Die Manifestation Gottes.

James Joyce, Ulysses


"I am chaos.
I am the substance from which your
artists and scientists build rhythms.
I am the spirit with which your children and
clowns laugh in happy anarchy.
I am chaos.
I am alive, and tell you that you are free"

Eris, Goddess Of Chaos, Discord & Confusion

http://kai.iks-jena.de/miniwahr/tias-iao.html

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
g4p
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

27.03.2005 um 10:27
was soll mir dieser copy&paste Beitrag ohne quelle sagen?

Ich bin nicht, was ich bin.


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

28.03.2005 um 00:34
@neoschamane

Die Manifestation Gottes


Die Manifestation des Ziels sollte man nicht als Gott bezeichnen, da die definition die viele Menschen von dem begriff Gott haben, - sich in jeder Kultur oder sogar in jedem Menschen, anderst äussert!

Und so führen diese unterschidlichen Definitionen, - bei "negativ" egoistischen Menschen zu wiedersprüchen, - und daraus entsetehen wiederum die Konflkte!


Warum?

Weil jeder seinen Glauben, unterschiedlich Definiert!

Für den eigenen Glauben an etwas das einen Selbst Glücklich macht , - sollten wir daher nicht alle den gleichen Begriff wählen!

Da dieser Begriff: "Gott", durch seine verschiedenen Definitionen die wir Mensche dazu hatten und immer noch haben, - schon viele Kriege hervorgerufen hatte!

Und ich befürchte, dass dieses Phänomen auch weiterhin zu Kriegen führen wird!


Die Manifestation des Ziels der ganzen Geschichte sollte daher also nicht "Gott" heisen, - wie du meintest!

Die Manifestation des Ziels, - der treibenden Kraft die wir alle zum überleben brauchen sollte daher als Glück bezeichnet werden!

Wie ich finde. :)


melden
beltane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

28.03.2005 um 02:31
@jayco: Auch meine Meinung - irgendwann in Äonen wird auch die menschlichen Wesen ihre Individualität aufgeben und ein geminschaftliches Denkendes Wesen sein. Sozusagen eine Einheit, die vielleicht auch in eine noch größere universale Einheit verschmilzt.

Ich denke das jegliche Religionen einen Ursprung haben, oder zumindest ein Ziel. Nur durch falsche Definitionen und hitzige Diskussionen sowie verschrobene Ansichten sind viele Kriege entstanden, wobei doch alle an das grundsätzlich Gleiche glauben.

Gerade in heutiger Zeit finden sich in unterschiedlichsten Bereichen Anzeichen für ein solches Streben hin zu einer Einheit, zu einem großen Ganzen.

z.B. Magie: Das normale Pentagramm das zu dem höheren Element weisst und das Hexagramm das für die höheren Ordnungen und das Universum steht.

z.B. Technik und PC: Das Internet kann als erster Schritt hin zu einem globalen Denken gesehen werden. Da dort auch sich Mehrheiten bilden und daraus Entscheidungen getroffen werden.

z.B. Esotherik: Merkaba-Theorie, ...

und dann gibt es immernoch die Frage, was passiert nach meinem Tod :)

Eine (gedanklich gefästigte - also nicht Selbstzweifeln unterworfene) positiv gestaltete Ausführung jeglicher Tätigkeiten verläuft meist positiv.


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

29.03.2005 um 08:40
Wenn man dieses Muster der Organisation bis zu unserem Universum beibehält,
dann könnte man vermuten, dass selbst unser Universum nicht ohne seine
Organe existieren kann; - unser Universum kann also nicht existieren, wenn
seine Galaxien sterben!

Das ist genau wie in unserem Körper:

Wir können nicht Glücklich sein, wenn wir Krank sind, und daher müssen wir auf
unsere Bedürfnisse, - also auf die Bedürfnisse unserer Organe achten!

Wenn eine Galaxie seine Ordnung verlieren würde, dann würde es Sterben!
In einer Galaxie ist jeder Planet bzw. jede Sonne von einander abhängig, -
würden man an einer stelle einer Galaxie genug Sterne wegnehmen, - dann
würden sämtliche Sterne der Galaxie auseinander trudeln, - und die Ordnung
währe zerstört!

Genau wie in unserem Körper:

Wenn ein Organ in unserem Körper eine so große Verletzung davon tragen, dass
sich dieses nicht mehr selbst Ordnen bzw. selbst heilen kann, - dann würde es
im Normalfall absterben!


Und ich behaupte immer noch:

Wie können wir Menschen behaupten, dass wir die einzigen Wesen, also die
einzigen Existenzen auf dieser Welt sind, die eine treibende Kraft benötigen um
am leben zu bleiben!

Ist nicht auch ein Atom existent!?
Ist nicht auch eine Zelle existent!?
Ist nicht auch ein anderes Tier existent!?
Ist nicht auch ein Planet existent!?
Ist nicht auch ein Sonnensystem existent!?
Ist nicht auch eine Galaxie existent!?
Ist nicht auch ein Universum existent!?

Wenn diese Dinge also existieren, warum sollten diese Dinge existieren?

Einfach so?

Ist es nicht eher so, dass diese Moleküle aus denen Wir bestehen, - uns unsere
Eigenschaften gaben, wie Lust und Liebe – Angst und Aggression?

Und alles andere auf dieser Welt besteht genau so aus Molekülen wie auch wir
selbst!

Also warum sollte z.B. eine Galaxie kein Gedächtnis haben, warum existiert eine
Galaxie, wenn Sie angeblich keine „treibende Kraft“ besitzt die sie auch weiterhin
existent hält!

WIE KÖNNEN WIR BEHAUPTEN, DASS WIR DIE EINZIGEN WESEN SIND DIE GLÜCK
BRAUCHEN!

WIE KÖNNEN WIR BEHAUPTEN. DASS UNSERE ZELLEN UND UNSERE ORGANE
NICHT AUCH GLÜCKLICH SEIN MÜSSEN, DAMIT SIE IHRE ORGANISATION
BEIBEHALTEN KÖNNEN!

WIR KÖNNEN NUR DANN GLÜCKLICH SEIN, WENN WIR AUF DIE BEDÜRFNISSE
UNSERER ORGANE ACHTEN, UND WENN UNSERE ORGANE AUF DIE BEDÜRFNISSE
IHRER ZELLEN ACHTEN!

UND FÜR UNSEREN PLANETEN GILT DAS GLEICHE!

WIR MENSCHEN SIND ALLS GANZES, NUR EINES UNTER VIELEN ORGANEN!

WIR SIND VIELLEICHT DAS GEHIRN DIESES PLANETEN ERDE, ABER OHNE DIE
ANDEREN ORGANE, ALSO OHNE DIE ANDEREN ARTEN DIESER WELT KÖNNEN
AUCH WIR NICHT ÜBERLEBEN!

WIR DÜRFEN UNSERE BEDÜRFNISSE ALS GEHIRN, NICHT ÜBER DAS DER
ANDEREN ORGANE STELLEN!

WIR SOLLTEN ALS GEHIRN DIESER ERDE EHER DARAUF ACHTEN, DASS DER
GANZE ORGANISMUS GESUND BLEIBT!

DENN DAS GEHIRN DER ERDE DENKT ZUR ZEIT GENAU SO, WIE EIN MENSCH IN
DER WESTLICHEN WELT: SPAß, SPAß UND NOCH MAL SPAß, - wobei unsere
Erde bzw. solche Menschen mit diesem denken im Prinzip nur Verdrängen
wollen, dass sie Krank sind!

DASS GLÜCK IST VOM KLEINSTEN ATOM BIS ZUM GROSSEN UNIVERSUM
VORHERSCHENT!

DIE WELTFORMEL IST ALSO DAS GLÜCK!

(das ist mein glaube ;) )


melden
jayco
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die unter- bzw. übergeordneten Organismen!

29.03.2005 um 09:47
Was sagte einst ein weiser Mann:

"Sei vergnügt sollange du am leben bist"

Und im weitesten Sinne hatte er auch recht!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden