Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

558 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Asozial, Tattoos, Ansehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:06
@6.PzGren391
@Goldboy

Ich bin mir sicher meine persönliche Meinung oben klar und offen dargestellt zu haben, sollte sich der ein oder andere Tatowierte aus irgendeinem Grund negativ berührt damit fühlen, so steht es ihm frei meinen Beitrag zu melden.

Ich find das ein oder andere offen getragene Tattoo bei speziellen Berufsgruppen nunmal deplaziert und Punkt.

Ist meine persönliche freie Meinung!

Davon mal abgesehen, ist mir auch noch kein Anwalt, Sparkassenangestellter oder Arzt mit Tattoo übern Weg gelaufen... Warum nur?


3x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:16
@KaMailLeon
Bomben Diskussionsstil!
Zitat von emzemz schrieb:Richtig, die mögen beispielsweise keinen Spinat und wissen nicht warum. Aber wissen sie dann als Erwachsene, warum sie den immer noch nicht mögen?
Manche entwickeln sich halt einfach nicht weiter.
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:Davon mal abgesehen, ist mir auch noch kein Anwalt, Sparkassenangestellter oder Arzt mit Tattoo übern Weg gelaufen... Warum nur?
Mir schon. Warum nur?
Rosechero schrieb (Beitrag gelöscht):Wurde nicht direkt gesagt aber man merkt es an der Art und Weise wie geschrieben wird
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Wenn erzählt wird, man bricht Gespräche ab, wendet sich ab, will man nicht kennen lernen usw...


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:22
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:Davon mal abgesehen, ist mir auch noch kein Anwalt, Sparkassenangestellter oder Arzt mit Tattoo übern Weg gelaufen... Warum nur?
Ich denk bei Leuten aus solchen Berufen gar nicht nach, ob die überhaupt Tätowiert sein könnten. Vielleicht ist so einer tätowiert, vielleicht nicht, hat das Auswirkungen auf mein Leben?


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:24
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Ich denk bei Leuten aus solchen Berufen gar nicht nach, ob die überhaupt Tätowiert sein könnten. Vielleicht ist so einer tätowiert, vielleicht nicht, hat das Auswirkungen auf mein Leben?
Hast du dir meine Antworten überhaupt mal durchgelesen? Finde den Fehler...

Ich hab mich eigentlich klar zum Eingangsthread bzw. der Überschrift geäußert. Und soviel mir bewußt ist, hab ich keinen Tatowierten dabei als asozial abgestempelt...

Einfach mal "verstehendes Lesen" üben. ;)


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:39
Ich denke schon, dass die anderen Ansichten akzeptiert werden aber man ist eben an der Begründung interessiert, aus welchen Gründen auch immer. Wenn man keine abgeben möchte ist das legitim aber kann man so auch kommunizieren, anstatt die Schotten dicht zu machen, das kann auf den Gegenüber nämlich trotzig wirken oder den Eindruck einer fehlenden Begründung wecken/stärken.


Back to Topic:

Mir persönlich ist es egal, ob jemand Tattoos hat oder nicht, mich interessiert auch nicht die Stelle der Körperkunst, auch wenn ich mich für die Tattoos anderer Menschen durchaus interessiere. Im Grunde geht mich das auch nichts an, weil es eine ganz individuelle Angelegenheit ist. Ich behandel Menschen auch nicht anders aufgrund von Tattoos, warum auch? Sie verändern ja nicht den Charakter des Menschen.

Ich selbst bin noch nicht tätowiert aber es ist in Planung und ich mache das ganz allein für mich, da ist es mir auch rille, was andere darüber denken. Für mich werden sie ein Teil meiner Selbst ausdrücken, nicht mehr und nicht weniger.

Für einige gilt diese Art der Kunst als asozial und für andere nicht.
Warum das so ist hat verschiedene Gründe und darüber kann man sich ja hoffentlich vernünftig austauschen und vlt. die andere Seite besser verstehen lernen.
Wobei ich auch ganz offen sagen muss, dass ich Vorurteile zwar für menschlich halte aber sie auch eine gewisse Oberflächlichkeit durchscheinen lassen.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:46
@KaMailLeon
Siehst du das war ne Antwort. Kann ich sich absolut akzeptieren wenn du das so siehst, wenn auch nicht nachvollziehen.

Meinst du mit in medizinischer Sicht, dass er sich beim tätowieren mit zb aids anstecken könnte? Nur zum Verständnis.


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:47
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Meinst du mit in medizinischer Sicht, dass er sich beim tätowieren mit zb aids anstecken könnte? Nur zum Verständnis.
Lesen der kompletten Threads und LINKS! Danke!

Extra nochmal für dich:

https://www.hautarztpraxis-mainz.de/risiko-tattoo/


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:50
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Meinst du mit in medizinischer Sicht, dass er sich beim tätowieren mit zb aids anstecken könnte? Nur zum Verständnis.
Ich glaube da geht es um die Farben, da sie mitunter im Verdacht stehen, gesundheitsschädigend zu sein. Wobei man auch nicht in irgendeinen ranzigen Hinterhof zum tätowieren gehen sollte und es auch nicht selbst oder von wem anders in den eigenen 4 Wänden machen lassen sollte. Es geht ja unter anderem auch um die allgemeinen Hygienevorschriften.
Wenn man also den Kopf eingeschaltet hat, dann passt man da ohnehin auf und hat ein geringeres Risiko.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 12:56
@Kürbisgesicht
Danke dir! Mir ging es auch eher um seine/ihre persönliche Meinung dazu. Aber einen Link hinknallen ist natürlich einfacher.

Ich sehe das Risiko da auch bei quasi null. Professionelle Studios haben Auflagen dass es nur so kracht. Weiß man halt nur wenn man hin geht


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 13:06
KaMailLeon schrieb (Beitrag gelöscht):Hast du persönlich schoneinmal einem Job wegen deiner Tattoos nicht bekommen
Nein, obwohl ich in derartigen Berufen erstens nicht unterwegs bin, wo sowas ein Problem werden könnte, weil manche leute glauben, tätowierte sind weniger fähig. Das ist jetzt nicht auf dich bezogen sondern auf die Einstellung mancher leute.

Zweitens hab ich meine Tattoos so platziert, das man meine Tattoos nicht immer und ständig sieht.
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:Hast du dir meine Antworten überhaupt mal durchgelesen? Finde den Fehler...
Woher weißt du bei einem Anzugträger, dass er nicht Tätowiert ist? Erklär mal, wie man das erkennt.
KaMailLeon schrieb (Beitrag gelöscht):, denn mMn ist tätowieren ein Körperkult und paßt, in meinen Augen, einfach nicht in bestimmte Berufsbilder, zumal es aus medizinischer Sicht auch nicht unumstritten ist
Also sind eine gute Intelligenz, eine gute Schulbildung und das erlernen bestimmter Berufe ein wiederspruch zum ausüben eines Körperkultes?

Dir ist ausserdem bewusst, das es auch Rauchende Ärzte, zu schnell fahrende Physiker und und und gibt. Ich versteh diesen angeblichen zusammen hang nicht.


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 13:10
Zitat von KürbisgesichtKürbisgesicht schrieb:Ich denke schon, dass die anderen Ansichten akzeptiert werden aber man ist eben an der Begründung interessiert, aus welchen Gründen auch immer. Wenn man keine abgeben möchte ist das legitim aber kann man so auch kommunizieren, anstatt die Schotten dicht zu machen, das kann auf den Gegenüber nämlich trotzig wirken oder den Eindruck einer fehlenden Begründung wecken/stärken.
Was will man denn begründen, wenn einem etwas nicht gefällt? Muss ich jetzt ganz tief in mich gehen um doch noch eine Rechtfertigung zu finden, warum es mich bei so manchen Tattoos gruselt und ich mich lieber abwende? Nur damit ich nicht trotzig wirke?


2x zitiertmelden