Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

558 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Asozial, Tattoos, Ansehen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 18:18
@emz
Wenn einer zum Beispiel „kein Trinkwasser“ unterm Bauchnabel tättowiert hat wirst du das nicht bei jedem wissen oder?


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 19:41
Wenn Nicht-Tattoos wieder modern wird, bin ich Avantgarde.

Tattoos haben viel mit Vorurteilen zu tun.
Selbst ich finde Tättoowierte Frauen nuttig.
Aber das sind eben die Klischees im Kopf.


3x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 21:18
Zitat von HyperboreaHyperborea schrieb:Tättoowierte Frauen nuttig.
Das habe ich auch noch nicht gehört!
Warum nuttig?


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 21:44
Also ich habe auf dem Unterarm Pinsel und verschiedene Aquarell-Farbkleckse tätowiert, weil ich leidenschaftliche Künstlerin bin und mich selbst auch als "persönliches" Kunstwerk verstehe. Was ist daran nuttig? :)


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 21:47
Zitat von UnaUna schrieb:Was ist daran nuttig
Eben nichts.
Ein Tattoo gehört doch zu der eigenen Persönlichkeit.
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Wenn einer zum Beispiel „kein Trinkwasser“ unterm Bauchnabel tättowiert hat wirst du das nicht bei jedem wissen oder?
Wie meinen?


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 21:50
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Eben nichts.
Ein Tattoo gehört doch zu der eigenen Persönlichkeit.
Genau das! Ich finde, eine Tätowierung macht man sich (zumindest die meisten...) auch nicht leichtsinnig. Man trägt es sein Leben lang am Körper und entscheidet sich immerhin auch bewusst für diese "Modifikation". Für viele haben ihre Tätowierungen auch ihre Bedeutungen.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 22:00
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Wie meinen?
Ich denke mal, dieses Bild https://images.app.goo.gl/xmeAUjGHUq1ydaJx5 könnte dir weiterhelfen.
Eine weitere Erklärung sollte sich erübrigen.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 22:09
Zitat von emzemz schrieb:Was will man denn begründen, wenn einem etwas nicht gefällt? Muss ich jetzt ganz tief in mich gehen um doch noch eine Rechtfertigung zu finden, warum es mich bei so manchen Tattoos gruselt und ich mich lieber abwende? Nur damit ich nicht trotzig wirke?
Du musst gar nichts, ich habe lediglich meine Sicht zu der Sache niedergeschrieben.
Und es ist ja nun unbestritten, dass Menschen gerne Begründungen hätten, um etwas besser zu verstehen.

Ich lese aber auch gerade, dass du von manchen Tattoos schreibst, also gehe ich recht in der Annahme, dass du tätowierte Menschen nicht generell ablehnst, selbst wenn du den Träger nicht kennst? Du hast jetzt sogar eine Begründung geliefert, die vorher nicht zu lesen war, du gruselst dich aus welchen Gründen auch immer. Darüber nun auch noch mehr erfahren zu wollen würde hier allerdings zu weit vom Thema wegführen.
Zitat von HyperboreaHyperborea schrieb:Tattoos haben viel mit Vorurteilen zu tun.
Selbst ich finde Tättoowierte Frauen nuttig.
Aber das sind eben die Klischees im Kopf.
Sie haben viel mit Vorurteilen zu tun aber diese kann man abbauen, sofern man gewillt ist.
Bei anderen Themen werden Vorurteile will härter angeprangert als hier, das finde ich recht interessant. Sollte man Vorurteile nicht generell kritisch betrachten und daran arbeiten?! Aber das führt hier wohl etwas zu weit vom eigentlichen Thema weg.

Magst du evtl. begründen warum es für dich nuttig ist, speziell bei Frauen?
Belphegor84 schrieb (Beitrag gelöscht):Hat was rebellisches und ungezogenes
Im Grunde ist sogar das nen Klischee. :D


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 22:27
Zitat von KürbisgesichtKürbisgesicht schrieb:Du hast jetzt sogar eine Begründung geliefert, die vorher nicht zu lesen war, du gruselst dich aus welchen Gründen auch immer.
Wenn ich dich korrigieren darf, nicht erst jetzt, diese Begründung war auch schon gestern Nachmittag zu lesen.
Zitat von emzemz schrieb:Mich gruselt es vor solchen Typen, denen gehe ich aus dem Weg.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

02.04.2020 um 22:47
Zitat von KürbisgesichtKürbisgesicht schrieb:Magst du evtl. begründen warum es für dich nuttig ist, speziell bei Frauen
Ja.
Ich mag eben das Klischee von der lieben, netten, sanften Frau im hellen Sommerkleid mit Blume im Haar.
(Hach! 😍)

Tattos assoziier ich mit rülpsenden haarigen Fernfahrern oder schlimmeres sowie mit ständig angsoffenen Hafendirnen im Kietz mit Kippe im zu grell geschminkten Mund und mit ordinärer Aussprache.

So sind die Bilder im Kopf.
Lustisch was?

Tattoos sind etwas Maskulines!!
Was für die harten.

Allet Klischees.

Und ich mag es nicht, wenn sich eine Frau mehr traut als ich und sich stechen lässt.

So komm wir der Sache schon näher.
🤫😄


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 11:28
Dank vieler missglückter Körperkunstbildchen gibt es ja so tolle Sendeformate wie z.B. "Cover Up - Wir retten dein Tattoo", "Tattoo Fixers" usw. usf.

Ich schau mir diese Sendungen sehr gerne an, lehne mich zurück schau auf diesen interessanten "Querschnitt von Geschmacksverirrungen" nebst Trägern und bin immer wieder erstaunt und begeistert was ein richtig guter Tattookünstler noch aus dem besch...ensten Tattoo retten kann.

Natürlich gibts auch Fälle da hilft nur noch der Laser, aber sich tätowieren lassen unterliegt ja zum Glück einer gewissen Altersvorraussetzung und somit müßte eigentlich jeder der sich dafür entscheidet wissen, das das gestochene "Kunstwerk" für die Ewigkeit ist...

Deshalb Augen auf bei der Motivauswahl und vorallem dem "Tattookünstler"... ;)

"Only" meine Meinung...


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 11:34
Dem
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:zum Glück einer gewissen Altersvorraussetzung
Und dem
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:Deshalb Augen auf bei der Motivauswahl und vorallem dem "Tattookünstler"
Ist absolut nichts hinzuzufügen! Ich kann nicht verstehen wie man einem 16 jährigen Kind erlauben kann sich tätowieren zu lassen


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 11:40
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Ich kann nicht verstehen wie man einem 16 jährigen Kind erlauben kann sich tätowieren zu lassen
Da sind dann wohl die Erziehungsberechtigten mMn in der Pflicht bzw. sollte es sich jeder Tattookünstler bzw. jedes Studio auf die Fahne schreiben und es generell ablehnen (Lieber mal auf einen "grünen Schein" verzichten als ein junges Leben evtl. später in seelische Konflikte oder Mobbing zu stoßen...)
, selbst wenn die Eltern es so wollen. (Für mich ist das eine Art Körperverletzung am eigenen Kind!)


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 11:54
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:Dank vieler missglückter Körperkunstbildchen gibt es ja so tolle Sendeformate wie z.B. "Cover Up - Wir retten dein Tattoo", "Tattoo Fixers" usw. usf.

Ich schau mir diese Sendungen sehr gerne an
Was, läuft das noch immer? Ich hab die Sendung zu selten geschaut und hab sie nicht mehr gesehen.
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:, lehne mich zurück schau auf diesen interessanten "Querschnitt von Geschmacksverirrungen" nebst Trägern
Manchmal frage ich mich, wo soll ich mehr mitleid haben? Mit Leuten, wo ihr Tattoo besoffen im Urlaub oder Naiv in der Jugend selbst gestochen haben oder mit Leuten, die mit Tattoos tragische ereignisse verarbeiten wollten.

Krass ist auch, wie schnell sich einige komplett verunstaltet fühlen.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 11:55
Zitat von emzemz schrieb:Da steckt keine Ironie dahinter, das meine ich so, wer tätowiert ist, den möchte ich nicht unbedingt kennenlernen.
Keine gute Einstellung, die du dringendst überdenken solltest. Geistige Beweglichkeit kann manchmal positive Dinge hervorbringen bzw. förderlich sein.
Selbstverständlich steht dir diese Einstellung frei und niemand könnte dich zwingen es anders zu denken bzw. zu handhaben, verstößt du mit dieser Einstellung und einer sich daraus ergebenden Handlung (passiv oder aktiv) nicht gerade gegen ein Gesetz.

Ich selbst habe zwar auch Kriterien, weshalb ich Menschen nicht kennenlernen wollen würde, jedoch gehören dazu keine Punkte, die alle insgesamt das optische Erscheinungsbild betreffen. Auch "nur" die soziale Schicht eines Menschen ist für mich kein Ausschlusskriterium bzgl. des Kennenlernens.

Bedenke, mit so einer grundsätzlichen Einstellung, mit so einer grundsätzlichen Ablehnung, könnte dir auch immer die große Liebe entgehen oder ein- oder mehrere wirklich gute Bekannte bzw. sogar Freunde/Freundinnen durch die Lappen gehen. Man weiß es vorher einfach nicht, wenn man schon aus Prinzip bzw. aus bestimmten Gründen (Tattoos, Bart, bestimmter Kleidungsstil, soziale Schicht zb.) gewisse Menschen ablehnt und nicht näher kennenlernen möchte.


4x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 12:04
Zitat von HyperboreaHyperborea schrieb:Selbst ich finde Tättoowierte Frauen nuttig.
Echt am Tatoo machst du das fest.. mein Gott ich habe mit lauter "Nutten" Studiert...


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 12:11
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:Was, läuft das noch immer? Ich hab die Sendung zu selten geschaut und hab sie nicht mehr gesehen.
Das Zauberwort heißt "Mediathek"... ;)

Ich weiß nicht ob aktuell die Sendungen noch ausgestrahlt werden, aber wenn man nen "smarten" TV hat dürfte es kein Prob sein sich genannte Sendungen anzuschauen.

Zum Aussage: "Frauen mit Tattoos sind/wirken nuttig"...

Ich find diese Aussage sehr überzogen und einfach nicht zutreffend.

Es gibt sicherlich einige die durch z.B. zu viele oder übertriebene Motive + schlechter Motive am Körper als "nuttig" eingestuft werden könnten, nur sollte man den Menschen der dahintersteht nicht derartiges sofort unterstellen...

Es ist nunmal Geschmackssache und mir gefallen "übertrieben tätowierte Frauen" auch nicht, aber sie deshalb als schlechte Menschen oder minderwertig abzustempeln liegt mir fern.

In meinem Bekanntenkreis gibt es auch tätowierte Leute, ich respektier sie und komm mit ihnen menschlich auch klar, aber mich selber tätowieren lassen würde ich trotzdem nicht. Mein Selbstwertgefühl braucht das nicht!


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 14:08
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Keine gute Einstellung, die du dringendst überdenken solltest. Geistige Beweglichkeit kann manchmal positive Dinge hervorbringen bzw. förderlich sein.
Selbstverständlich steht dir diese Einstellung frei und niemand könnte dich zwingen es anders zu denken bzw. zu handhaben, verstößt du mit dieser Einstellung und einer sich daraus ergebenden Handlung (passiv oder aktiv) nicht gerade gegen ein Gesetz.

Ich selbst habe zwar auch Kriterien, weshalb ich Menschen nicht kennenlernen wollen würde, jedoch gehören dazu keine Punkte, die alle insgesamt das optische Erscheinungsbild betreffen. Auch "nur" die soziale Schicht eines Menschen ist für mich kein Ausschlusskriterium bzgl. des Kennenlernens.

Bedenke, mit so einer grundsätzlichen Einstellung, mit so einer grundsätzlichen Ablehnung, könnte dir auch immer die große Liebe entgehen oder ein- oder mehrere wirklich gute Bekannte bzw. sogar Freunde/Freundinnen durch die Lappen gehen. Man weiß es vorher einfach nicht, wenn man schon aus Prinzip bzw. aus bestimmten Gründen (Tattoos, Bart, bestimmter Kleidungsstil, soziale Schicht zb.) gewisse Menschen ablehnt und nicht näher kennenlernen möchte.
Wenn ich dich da von der großen Liebe schreiben sehe, da fällt mir ein Song der Hot Dogs aus dem Jahr 1982 zum Thema Tattoos ein:
Youtube: Hot Dogs - Ja so warn's die alten Rittersleut 1982
Hot Dogs - Ja so warn's die alten Rittersleut 1982
Minute 1:07

Was meine Einstellung und meine geistige Beweglichkeit anbelangt, damit bin ich die letzten Jahrzehnte bestens durchs Leben gekommen und sehe keine Veranlassung, diese über den Haufen zu werfen.

Bedenken, ob mir eventuell irgendwelche gute, neue Bekannte durch die Lappen gehen könnten, möchte ich eher vernachlässigen vor dem Hintergrund, dass mein Freundeskreis einen bis in die Fingenspitzen Tätowierten nicht mit offenen Armen aufnehmen würde.


1x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 15:26
@emz
Ich finde deine Ehrlichkeit gut, wenn Dir das nicht gefällt, gefällt es Dir nicht - verstehe nicht warum hier so ein Drama gemacht wird.
Zitat von emzemz schrieb:Was meine Einstellung und meine geistige Beweglichkeit anbelangt, damit bin ich die letzten Jahrzehnte bestens durchs Leben gekommen und sehe keine Veranlassung, diese über den Haufen zu werfen.
So ist es: der Zwang sich weltoffen und sich als guter Mensch zu präsentieren egal um was geht finde ich bornierter.
Ich halte es für nicht menschlich wenn hier User so tun als seien sie Musterbürger wie sie Bento und Co. beschreiben....vielleicht bin ich eine Ausnahme, aber ich habe in RL noch nie einen getroffen der alles super fand und mochte.


2x zitiertmelden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.04.2020 um 16:38
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich halte es für nicht menschlich wenn hier User so tun als seien sie Musterbürger wie sie Bento und Co. beschreiben....vielleicht bin ich eine Ausnahme, aber ich habe in RL noch nie einen getroffen der alles super fand und mochte.
Ich bin auch keiner, der alles mag, ich störe mich halt nur nicht an irgendwelchen dingen weil ich es nicht versteh.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:So ist es: der Zwang sich weltoffen und sich als guter Mensch zu präsentieren egal um was geht finde ich bornierter.
Ich empfinde es nicht als zwang weltoffen zu sein. Ich seh in jeder Person einen Menschen mit Gefühlen und einer eigenen Geschichte.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Bedenke, mit so einer grundsätzlichen Einstellung, mit so einer grundsätzlichen Ablehnung, könnte dir auch immer die große Liebe entgehen oder ein- oder mehrere wirklich gute Bekannte bzw. sogar
Ich versteh schon, dass @emz jetzt einen Tätowierten Partner nicht haben will, im falle einer Beziehung geht es sich auch um Körperliche anziehend, die aber unmöglich wird wenn man Tattoos abdtoßend findet. Bei Freundschaften und Bekanntschaften versteh ich es nicht, aber da hat jeder seine eigene art das zu regeln.


2x zitiertmelden