Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 17:57
@CosmicQueen
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb: Ich habe dir belegt das es Studien dazu gibt,
Klar gibt es studien zur homöopatie. und alle belegen das sie wirkungslos ist.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:dass weiter daran geforscht wird und das Schulmedizin und Naturheilkunde zusammen die Zukunft sind.
Betrug hat nichts mit Medizin zu tun. Die "Schulmedizin" wendet Naturheilkunde schon immer an. Aber leider auch esodreck.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:01
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Es geht sich hier nicht darum ob irgendjemand Kranken die Behandlung verweigert, sondern darum ob und wenn wie die verabreichten Arzneimittel wirken.
Laut Prof. Frass wirken homöophatische Mittel, hast du dem etwas entgegenzusetzen?
Hoher Stellenwert der Homöopathie bei Krebs
Konventionell werden Tumorpatienten mit Chemo-, Strahlentherapie und/oder chirurgischer Therapie behandelt. 80 Prozent der Krebspatienten nehmen ergänzend zumindest eine komplementäre Methode in Anspruch. "Homöopathie ist nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil Dosierung und Einnahme sehr angenehm sind", erklärt Univ.-Prof. Dr. Michael Frass, Facharzt für Innere Medizin, Internistische Intensivmedizin, Medizinische Universität Wien, Klinik für Innere Medizin I.
Guter Nutzen bei geringen Kosten

Aus verschiedensten Gründen ist es schwierig, große wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Homöopathie durchzuführen. Zum einen existieren keine universitären Einrichtungen für Homöopathie, die derartige Studien realisieren können. Zum anderen mangelt es an wirtschaftlichem Interesse, wissenschaftliche Arbeiten zu diesem Thema zu finanzieren. "Die Präparate gibt es bereits seit 200 Jahre und sie kosten wenig – da gibt es keinen wirtschaftlichen Gewinn zu machen", erklärt Prof. Frass. Ungeachtet dessen liefern einzelne Untersuchungen überzeugende Daten. So zeigen direkte Vergleichsstudien, dass Homöopathie gleich gut wie konventionelle Therapien wirkt. Arbeiten aus den Niederlanden und der Schweiz haben darüber hinaus bewiesen, dass sie deutlich kostengünstiger ist.
Wirkung nicht glauben, sondern sehen

"Ich bin der Meinung, dass man Homöopathie nicht glauben, sondern auf den Effekt schauen soll", meint Prof. Frass. "Dazu ist jeder Patient durch Selbstbeobachtung und eigene Beurteilung fähig." Laut Prof. Frass erhält der Körper durch das individuell passende homöopathische Mittel die richtige Information, um sich selbst heilen bzw. besser mit der jeweiligen Situation umgehen zu können. "Genau diese Form von Spontanheilung wollen wir erzielen", so Prof. Frass.

Kernbotschaft des Experten an Patienten: "Vertrauen Sie auf Ihren eigenen Verstand und Ihre Gefühle. Machen Sie sich selbst ein Bild, ob Ihre Beschwerden besser geworden sind oder nicht."
Patienten in allen Tumorstadien können profitieren

Prof. Frass: "Ich empfehle einen frühzeitigen Einsatz der Homöopathie, möglichst gleich nach Diagnosestellung. Aber selbstverständlich lässt sich auch bei fortgeschrittener Erkrankung und im Endstadium viel erreichen. Beispielsweise kann Patienten der Todeskampf erleichtert oder die Angst vor dem Sterben genommen werden." Als besondere Vorteile hebt der Experte hervor, dass Homöopathika den Stoffwechsel des Patienten nicht beeinflussen und keine Wechselwirkungen mit konventionellen Medikamenten verursachen.
http://www.springermedizin.at/artikel/25985-hoher-stellenwert-der-homoeopathie-bei-krebs


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:02
@Zyklotrop

Naja, das ändert ja nichts daran, dass bei vielen Ärzten die Wartezimmer überquellen und sie für den einzelnen Patienten einfach nicht so viel Zeit investieren können, wie ein Heilpraktiker. In Kliniken sieht das noch schlimmer aus. Selbst Privatpatienten sehen den Arzt da nicht so oft wie sie es gerne hätten (jetzt mal unabhängig davon, dass viele Rufe nach dem Prof völlig unsinnig sind).

Es fehlt vielen Patienten einfach an menschlicher Wärme und da haben die Heilpraktiker natürlich eine Lücke, in die sie springen können.
Dass die dabei verabreichten Medikamente wirkungslos sind, von der Placebo-Wirkung abgesehen, ist hier doch erst einmal zweitrangig.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:03
@CosmicQueen
Frass ist ein ganz trauriger Fall, seine wissenschaftlich Reputation ist gleich Null
https://www.psiram.com/ge/index.php/Michael_Frass


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:11
@CosmicQueen

http://www.shop-apotheke.com/arzneimittel/4203295/dhu-anacardium-c200-globuli.htm

Dieses Mittel hat eine Verdünnung von C200

das heisst die Verdünnung liegt bei 1:10^400.

1 Teil Wirkstoff in 10^400 anderen.

Das bekannte Universum besitzt allerdings nur ~10^78 Atome.

Du bräuchtest also ~5 komplette Universen um 1! EIN EINZIGES ATOM vom ausgangswirkstoff zu finden!

Und du willst ernsthaft sagen dass das funktioniert?


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:13
@Zyklotrop
Nur arbeitet er weiter in seinem Bereich, ganz egal ob es nun angebliche "Kontroversen" gab, sonst lese ich da nichts raus.

Wie erklärst du dir dann, dass man in der Krebstherapie homöopathische Mittel ergänzend einsetzt, welches auch auf der Seite der deutschen Krebshilfe zu finden ist?

http://www.krebshilfe.de/metanavigation/mediathek/mediathek-begleitende-therapien/video/homoeopathie/browsevideo/0.html (Archiv-Version vom 12.05.2015)


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:15
Zitat von NerokNerok schrieb:Und du willst ernsthaft sagen dass das funktioniert?
Ich sage gar nichts, Ärzte setzen die Mittel ein, ich bin kein Forscher oder Arzt.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:24
@CosmicQueen
Sie könnten auch Voodoo einsetzen, Klangschalenmassage, Aurachirurgie oder Kartenspielen.
Wichtig ist, dass sich um die Patienten gekümmert wird, das sie das Gefühl haben ihnen würde geholfen.
Mir gehts aber um den Wirkstoff, die Wirkung über den Placeboeffekt hinaus.
Der ist halt nicht gegeben.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:26
@Commonsense
Kleiner Exkurs:
Wenn möglich nicht vom Prof. behandeln lassen sondern von den Ober- und Chefärzten.
Besser is...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:26
@CosmicQueen

Ich spreche nicht den Placeboeffekt ab.
Aber dafür kann ich mir auch 1,50€ Placebopillen in der Apotheke verschreiben lassen anstatt 15€ auszugeben.

Aber wenn ich 5 Universen durchsuchen müsste um 1 Atom Wirkstoff zu finden..dann kann da was nicht ganz funktionieren.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:28
@Zyklotrop
Warum verteufelst du also die Homöopathie, wenn sie doch nachweislich hilft, egal ob nun Placeboeffekt oder nicht, scheinbar hilft es und ist sogar belegt, egal was DU persönlich von einer Studie hälst, denn wenn man gegen etwas ist, findet man immer das Haar in der Suppe.... zum Glück sehen das Menschen, die sich wirklich auskennen anders.


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:31
@CosmicQueen
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Warum verteufelst du also die Homöopathie, wenn sie doch nachweislich hilft, egal ob nun Placeboeffekt oder nicht,....
Nö, ist nicht egal.
Die von dir verlinkte Seite ist zwar eh unseriös, aber wenn feststeht, dass H. nur über den Placeboeffekt wirkt, dann ist das auch noch Betrug (in meinen Augen).


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:32
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Warum verteufelst du also die Homöopathie, wenn sie doch nachweislich hilft, egal ob nun Placeboeffekt oder nicht,....
Weil sie behaupten Krankheiten heilen zu können die sie NICHT heilen können!


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:34
@Zyklotrop
Du glaubst also das die deutsche Krebshilfe die Menschen betrügen will? Na dann leg mal los mit etlichen Anzeigen, das ist ja ein Skandal ohne gleichen^^


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:35
Zitat von NerokNerok schrieb:Weil sie behaupten Krankheiten heilen zu können die sie NICHT heilen können!
Falsch, wird nirgends behauptet. Schau dir mal das Video von meinem letzten Link an, da wird es genau beschrieben.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:36
@CosmicQueen
Die deutsche Krebshilfe hofft auf den Placeboeffekt, etwas, was du augenscheinlich noch nicht begriffen hast.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:37
@Zyklotrop
Ich habe vieles begriffen, im Video der deutschen Krebshilfe wird es ja genau erklärt, schau es halt mal an. ;)


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:42
@CosmicQueen
Die deutsche Krebshilfe nutzt die Homöopathie als Begleittherapie um das gefühlte Befinden der Patienten zu verbessern.
Das musst du irgendwie mal in deinen Schädel kriegen.
Ansonsten zeig doch bitte einmal auf, ganz gleich für welches homöopathische Arzneimittel, welche physiologischen Abläufe es im Körper beeinflusst und wie die Pharmakokinetik aussieht.
Wenn du das schaffst wirst du nicht nur die Schutzpatronin der Homöopathie, sondern kannst auch eine ganze Menge Kohle abräumen, die gibts nämlich für den Nachweis, dass Homöopathie wirkt.
Man könnte sich natürlich fragen, warum das noch kein Homöopath geschafft hat, muss man aber nicht.....
Cave! Durch Nachdenken können geliebte Weltbilder ins Wanken geraten.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:55
Irgendwie traurig, dass auf der ersten Seite direkt die Impfgegner wieder mit Esoterikern gleichgesetzt werden.
Ich hoffe der Tat der Erleuchtung kommt noch, an dem die User hier endlich mal begreifen, dass alternative Medizin, Feuerbälle schleudern, Geister und irgendwelche Dämonen die Nachts an die Türe klopfen nichts mit Esoterik zu tun haben.

Impfgegner und Masernpartys - um zurück zum Thema zu kommen - sind absolut verwerflich.
Aternative Behandlunsgmethoden zuzüglich der der Schulmedizin sind ja gut und schön, wenn sie helfen. Diese aber als kompletten Ersatz zu benutzen ist falsch und dumm.
Meiner Meinung nach handelt es sich hier um Körperverletzung, wenn auch ungewollt. Aber das spielt ja keine Rolle.


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

16.07.2015 um 18:55
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:Du bräuchtest also ~5 komplette Universen um 1! EIN EINZIGES ATOM vom ausgangswirkstoff zu finden!
1) Aber die HP arbeitet doch mit einer Ursubstanz die ja etwas vom Stoff enthält. Wo gehen dann die ursprünglich vorhandenen Moleküle eigentlich hin?

2) Diese Berechnerei mit den fünf Universen ist nicht sinnvoll, da man um die Menge der Moleküle zu kennen, man ja erst mal die Menge der Ursubstanz kennen sollte - und die wird nirgend erwähnt.


1x zitiertmelden