Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 10:30
@Kayla
Heut wieder Murmeltiertag? :D
Zeig einfach auf, mit welcher Studie das Simile-Prinzip belegt wurde.
Das nehmen wir mal als Schritt 1.
Wenn dir das gelungen ist (und keine der von dir bisher eingestellten Studien konnte das) dann gehen wir hin und schauen wie die Wirkung der Schüttelschläge die Wirkung transportiert.
Solange du das nicht kannst (oder irgendein anderer Homöopath oder Homöopathiegläubiger) reden wir hier von einem Fantasieprodukt (selbst wenn du und deine Ponys da anders sehen sollten).


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 10:35
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Feststeht, das etwas, also eine Heilbehandlung durch Studien als hilfreich oder wirksam belegt werden kann, eben keine Religion ist
Fest steht, daß dieser "Beleg" um so mehr im statistischen Rauschen verschwindet, je weniger bei einer solchen Studie getrickst wird. Daß das von den Priestern der homöopathischen Kirche hartnäckig geleugnet wird ist verständlich, würde doch die Anerkennung dieses Fakts sowohl ihre Glaubens- als auch ihre Geschäftsgrundlage in Frage stellen.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Es geht nicht darum bei dem Erkrankten eine solche Wirkung zu erzielen, sondern darum, das man mit einem bestimmten homöopathischen Mittel bei einem Gesunden die Symptome der einer bestimmten Erkrankung hervorrufen kann.

Versuche doch bitte erstmal, die Grundlage der Homöopathie zu verstehen. Die Symptome SIND für Hahnemann die Krankheit; erzeugst du ihre Symptome hast du die Krankheit erzeugt, beseitigst du die Symptome hast du die Krankheit geheilt. Sind die Symptome der künstlich erzeugten Krankheit ähnlich denen der zu bekämpfenden, soll die eine die andere auslöschen können. Sagt Hahnemann, und auch du mußt diesen Unsinn glauben, sofern du von der Wirksamkeit der Homöopathie überzeugt bist.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Treten die Symptome einer speziellen Erkrankung bei einem Gesunden auf, wird das Mittel bei der tatsächlichen Erkrankung angewandt
Nichts anderes schrieb ich dir, sogar mehrfach: "Um die eine auszulöschen, erzeugt er daher eine zweite. Die muß der ersten möglichst ähnlich sein, sonst würde sie mit ihr einfach zu einer neuen verschmelzen, statt sie auszulöschen. Genau das besagt das simile-Prinzip. Genau darin besteht das Wesen der Homöopathie."

Also nochmal: Hat das Lesen deiner Neuen Großen Bücher über die Homöopathie dazu geführt, daß du nun erklären kannst, WIE man durch das künstliche Erzeugen einer Krankheit eine schon bestehende ähnliche heilen kann? Wie es nach wie vor aussieht haben sie doch nur weiter zur Verdummung beigetragen statt zur Aufklärung.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 10:39
@geeky
Wie es bisher aussieht haben sie doch nur weiter zur Verdummung beigetragen statt zur Aufklärung.
Kannst du nicht einfach mal sachlich diskutieren und aufhören ständig User zu beleidigen? @Kayla hat bisher in jedem Beitrag versucht sachlich zu diskutieren und du kannst nichts anderes als polemisch zu werden und zu bashen. Was willst du damit erreichen?


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 10:48
@Lumina85

Kayla nimmt für sich in Anspruch, Ahnung von der Homöopathie zu haben, weil sie ja schließlich "das Grosse Neue Buch der Homöopathie" durchgelesen hat. Ich habe lediglich gezeigt, daß solche Bücher keineswegs Ahnung vermitteln, sondern lediglich Dummheit. Aber du kannst ihr natürlich gern unter die Arme greifen und aufzeigen, daß die Grundlage der Homöopathie, das simile-Prinzip, auch außerhalb der blühenden Fantasie von Hahnemann und seinen Jüngern existiert. Kannst du?


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:17
@Zyklotrop
@geeky


Ok, auf diese schwachen Gegendarstellungen werde ich sicher nicht eingehen und was von manchen Kritiken gegen Homöopathie zu halten ist, weiß man ja inzwischen hinreichend. Für mich ist das Thema hiermit erledigt, weil die bisherigen Erfolge dafür sprechen. Klar dürfte sein, das man mit Homöopathie keine chirurgischen Eingriffe jeglicher Art tätigen kann, das hat auch noch kein Homöopath je behauptet und wer lieber auf getestete Medikamente mit oft verheerenden Nebenwirkungen zurückgreifen mag, der soll das tun, ist sein gutes Recht, wer das nicht will kann zu alternativen Möglichkeiten greifen, das ist auch sein gutes Recht. Allerdings sollte Jeder, ganz gleich wofür er sich entscheidet prüfen, ob das wofür er sich entscheidet auch den gewünschten Erfolg bringt. Mehr als mögliche hundert Nebenwirkungen sind wenn sie auftreten ebenfalls Körperverletzung, egal ob eine andere Ersterkrankung dadurch verschwinden kann. Das nur, wenn hier speziell Homöopathie eine solche begeht, was in einzelnen Fällen sicher stimmen kann, generell so aber nicht ist, denn dafür gibt es immerhin Belege, welche das bestätigen. Homöopathie ist weder eine Religion noch ein Glaubenssystem, sondern eine alternative Heilmethode mit evidenten Heilerfolgen, welche nicht nur auf Placebo´s zurück zu führen sind. Wenn die Wissenschaft sich das nicht erklären kann, dann liegt es nicht an der Homöopathie, sondern am Mangel bei der systematischen Erfassung der Ursache jeweiliger Heilerfolge, welche, wenn vorhanden lapidar mit Placebos gleichgesetzt werden, weil man sonst keine andere Erklärung hat, was nicht heißen soll, das dabei keine Placebo´s auftreten können.

Medikamente mit lebensgefährlichen Nebenwirkungen bleiben in der Regel jahrelang auf dem Markt, ehe sie von Hersteller oder Gesundheitsbehörden aus dem Verkehr gezogen werden. Nach ersten Berichten über Todesfälle vergehen einer Studie zufolge durchschnittlich vier Jahre, bis eine Arznei zurückgezogen wird. Diese Zeitspanne müsse zum Schutz der Patienten verkürzt werden, mahnen die Wissenschaftler der britischen Universität Oxford in der Zeitschrift „BMC Medicine“.

http://www.fr-online.de/wissenschaft/medikamente-gefaehrliche-nebenwirkungen,1472788,29862052.html


Ein Trost für Diejenigen die schon Schaden an Leib und Leben genommen haben, dürfte das keine große Hilfe sein.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:23
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Kayla nimmt für sich in Anspruch, Ahnung von der Homöopathie zu haben, weil sie ja schließlich "das Grosse Neue Buch der Homöopathie" durchgelesen hat. Ich habe lediglich gezeigt, daß solche Bücher keineswegs Ahnung vermitteln, sondern lediglich Dummheit.
Das Buch war nur ein Beispiel und selbstverständlich beziehe ich meine Informationen nicht nur daraus. Deine Art von Auslegung grenzt jedes Mal an herab würdigende Unterstellung und Herabsetzung, das muss ich mir nicht länger antun. Von daher, siehe vorangehender Beitrag.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:27
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Versuche doch bitte erstmal, die Grundlage der Homöopathie zu verstehen. Die Symptome SIND für Hahnemann die Krankheit; erzeugst du ihre Symptome hast du die Krankheit erzeugt, beseitigst du die Symptome hast du die Krankheit geheilt. Sind die Symptome der künstlich erzeugten Krankheit ähnlich denen der zu bekämpfenden, soll die eine die andere auslöschen können. Sagt Hahnemann, und auch du mußt diesen Unsinn glauben, sofern du von der Wirksamkeit der Homöopathie überzeugt bist.
Als wenn eine Krankheit nicht auch Symptome hätte, was willst Du mir hier denn erklären, was ich nicht längst wüßte ? Allerdings scheinst Du davon nicht sehr viel zu verstehen, denn sonst hätten Deine Selbstversuche ja geklappt.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:31
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das Buch war nur ein Beispiel
... dafür, daß du meinst Ahnung zu haben, wo doch nur blinder Glaube ist.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Als wenn eine Krankheit nicht auch Symptome hätte, was willst Du mir hier denn erklären, was ich nicht längst wüßte ?
Ich versuche dir das simile-Prinzip zu erklären. Kannst oder willst du es nicht verstehen? Mit ihm steht und fällt das gesamte homöopathische Kartenhaus. Wenn du an die Wirksamkeit der Globuli glaubst, mußt du nun mal auch glauben, daß sich zwei ähnliche Krankheiten gegenseitig auslöschen können. Sprich: du mußt auf dem Wissens Glaubensstand des Mittelalters stehengeblieben sein.

Oder weißt du das längst? :troll:


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:35
Die Hilflosigkeit der Homöopathiegläubigen ist deutlich geworden, ebenso dass sie ausser stande sind einfachste Zusammenhänge zu begreifen und das Textverständnis häufig weit unterdurchschnittlich ist.
Warum sonst sollten sonst ständig irgendwelche Strohmänner in die Manege gerollt und bekämpft werden?
Die Grenze zum bewussten Trollen ist gewiss nicht einfach zu ziehen, aber wenn man das und hirnlose Rechthaberei ausschliessen kann, dann bleibt nur noch eines übrig.
Schade für die Betroffenen aber leider nicht zu ändern.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:36
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Die Hilflosigkeit der Homöopathiegläubigen ist deutlich geworden
Ihnen selber leider nicht, aber das ist wohl das Grundübel jeder religiösen Überzeugung.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:37
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Oder weißt du das längst?
Was ich jetzt weiß ist, dass in Deinem Wortschatz, Differenzierung, Möglichkeiten und man kann nicht Alles wissen, nicht vorkommen, von daher sind Deine permanenten Wiederholungen von ein und denselben Unterstellungen reine Polemik.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:41
Zitat von geekygeeky schrieb:Kayla nimmt für sich in Anspruch, Ahnung von der Homöopathie zu haben, weil sie ja schließlich "das Grosse Neue Buch der Homöopathie" durchgelesen hat. Ich habe lediglich gezeigt, daß solche Bücher keineswegs Ahnung vermitteln, sondern lediglich Dummheit. Aber du kannst ihr natürlich gern unter die Arme greifen und aufzeigen, daß die Grundlage der Homöopathie, das simile-Prinzip, auch außerhalb der blühenden Fantasie von Hahnemannö und seinen Jüngern existiert. Kannst du?
Sie argumentiert und diskutiert, bringt oftmals Links mit ein (die ignoriert werden wenn sie nicht in den Kram passen) und versucht ihren Standpunkt darzustellen. So etwas ist der Sinn eines Diskussionsforums.

Zu deiner Frage: Nein, kann ich nicht und möchte ich auch nicht. Ich halte die Homöopathie allerdings nicht für gefährlich und finde es, Placebo hin oder her, völlig in Ordnung wenn sich Menschen dadurch besser fühlen und es ihnen hilft. Da spielt für mich keine Rolle, weshalb das so ist und wie die Wirkungsweise ist.

Was glaubst du denn, wie z.B. bestimmte psychologisch-therapeutische Ansätze funktionieren?

Ich finde übrigens wichtig, dass man sich auch mit Homöopathie beschäftigt und dass dies auch die Wissenschaft tut.
Wenn man alles ausblenden und ignorieren würde, wofür es anfangs vielleicht noch keine wissenschaftliche Erklärung gibt, dann würde es heutzutage so einiges nicht geben und wir würden immer stehen bleiben und uns nicht weiter entwickeln.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:45
@geeky
Was hat Homöopathie denn mit Weltanschauung und dem Glauben an einen Gott zu tun?


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:54
@Lumina85
homöopatie ist nunmal eine reine glaubenslehre. es passt daher perfekt zu anderen irrationalen lehren welche auf glauben basieren.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:56
@Lumina85
Mit der heilenden Homöopathie ist es wie mit dem kinderbringenden Storch.
Beides sind Geschichten ohne wissenschaftlichen Nachweis.
Bei beiden konnte bisher nicht nachgewiesen werden dass sie stimmen und man hat andere, bessere Erklärungsalternativen gefunden.
Beim Storch hat sich das Wissen darum (um die Alternativen) mittlerweile durchgesetzt, vielleicht auch weils im grösseren Rahmen stattfindet und direkt erlebbar ist, bei der Homöopathie noch nicht bei allen.
Machen wir uns doch nichts vor.
Bei Otto Normalverbaucher hört die das Wissen um die Körperfunktionen beim Haareschneiden auf.
Das ist beileibe nichts Schlimmes, irritierend ist nur, dass solche, mit grosszügig verteilten Unwissen ausgestatteten Menschen, bei Themen die grosse Rede führen wollen, von denen sie erkennbar recht wenig verstehen. Solch ein Geltungsbedürfnis, gepaart mit verstocktem Beharren auf teils hanebüchenem Schwachsinn hat einen Namen Spoilerhttps://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
Solche Menschen in ihrer Meinung zu bestärken ist völlig kontraproduktiv, bestärt es in der Regel doch nur die Betroffenen in ihrer verzerrten Sicht der Dinge.


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:58
@Lumina85
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Was hat Homöopathie denn mit Weltanschauung und dem Glauben an einen Gott zu tun?
Beide werden durch Dogmen am Leben erhalten und bei beiden kann die Gläubigkeit beim Nachdenken Schaden nehmen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 11:59
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Solche Menschen in ihrer Meinung zu bestärken ist völlig kontraproduktiv, bestärt es in der Regel doch nur die Betroffenen in ihrer verzerrten Sicht der Dinge.
Das ließe sich wahlweise auch auf die gegnerischen, polemischen, manchmal schon an Beleidigung grenzenden Aussagen anwenden.

Und Homöopathie ist kein Dogma und schon gar kein Glaubenssystem, was immer noch nicht angekommen ist. Allerdings soll man, wie von den Gegnern gewünscht, an alle wissenschaftlich gefärbten Aussagen glauben und genau das ist ein Dogma.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 12:04
Hömöopathie macht doch eigentlich genau dass, was so viele andere "Heilkünste" wie auch teilweise die Schulmedizin machen: Es aktiviert die Selbstheilungskräfte. Wenn wir uns doppelblindstudien ansehen und bemerken, wieviele menschen unter placebo verbesserung ihrer Symptome beobachten, dann ist doch ziemlich klar, dass die Selbstheilungskräfte des menschlichen Körpers enorm sind, oder?


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 12:09
@rapuntzel
falsch. homöopatie macht rein gar nichts. der placeboeffekt ist unabhängig von der homöopatie.

und die echte medizin heilt den körper. sie bekämpft zb bakterien.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.09.2015 um 12:13
Unsinnige Argumente bzw Falschaussagen die Kayla ins Vergessen geraten lassen will....

- keine Globuli ohne Wirkstoff - durch Beispiele widerlegt

- die genannten unappetitlichen Urtinkturen - Beispiele gezeigt

- unpotenzierte Gifte - keine Homöopathie


melden