Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 14:20
@Zyklotrop
Ideologische Verblendung lässt keinen Raum für rationales zu.

Ich frage mich, ob das ein Alleingang war, oder ob da irgendein "Heiler" die Hände mit im Spiel hatte. Oder, ob du irgendwelche anderen Gruppen involviert waren. Auf FB posten Eltern sich gegenseitig Fotos von den Ausscheidungen ihrer Kinder, nachdem sie ihnen monatelang MMS gegeben haben. In den Ausscheidungen befinden sich Ablösungen der Darmwände, für die Eltern sind das jedoch Würmer, die durch MMS vertrieben wurden. Es gab einige Meldungen an das Jugendamt, seitdem ist die Gruppe nicht mehr öffentlich einsehbar. Die haben sich da gegenseitig gepusht und sich in der Meinung unterstützt, dass "Schulmedizin" kriminell ist. Wenn die Kinder gekrampft haben und Schmerzen hatten, wurde geschrieben, dass dies korrekt so sei und ein Zeichen des Körpers sei, dass Gifte "ausgetrieben" werden. Ja, da weiß man nicht, ob man schreien oder heulen oder alles gleichzeitig machen soll...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 14:35
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Wer in unserem heutigen Informationszeitalter noch dubiose Alternativmedizin der Schulmedizin vorzieht, der muss die Verantwortung tragen.
In dem Fall finde ich jeweils 3 Jahre Haft wegen Misshandlung eines Schutzbefohlenen angemessen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 14:45
@1.21Gigawatt

Jepp! Und es wird auch Zeit, dass solche Dinge besser beobachtet werden. Da sich ja leider der Trend zu Esoterik, alternativer Medizin und anderem Quark weiter verstärkt, müssen derart gefährliche Auswüchse unbedingt bekämpft werden.

Wenn diese Leute ihr Geld für Unsinn verschleudern, dann ist das ihr Problem, aber wenn es ernsthafte gesundheitliche Konsequenzen haben kann, muss da ein Riegel vorgeschoben werden.

Hier wäre auch der Staat, die Justiz gut beraten, intensiver zu ermitteln und bestimmte Bereiche von vorne herein zu unterbinden.

Es steckt leider viel Geld in der Branche und wer viel verdient kann sich auch so einiges erlauben, aber irgendwo muss die Grenze eben gezogen werden.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 14:50
@Commonsense
Ich will gar nicht wissen wieviele unserer Volksvertreter im Bundestag selbst das ein oder andere Fläschchen mit Globuli daheim haben.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 17:58
@1.21Gigawatt
Das schockt mich weniger, als die (langjährige) Mitarbeiterin im Wirtschaftsministerium, die mir als ihre Quellen für Nachrichten und Hintergrund-Informationen Politaia und Kopp nannte.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 18:14
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich will gar nicht wissen wieviele unserer Volksvertreter im Bundestag selbst das ein oder andere Fläschchen mit Globuli daheim haben.
Da gab es mal eine Befragung drüber, wenn ich mich recht erinnere.
Mal sehen, ob ich die wiederfinde.

Edith hat es gefunden:

http://www.ruhrbarone.de/neue-serie-wie-esoterisch-ist-mein-gesundheitsministerium


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 19:34
Zitat von FFFF schrieb:Das schockt mich weniger, als die (langjährige) Mitarbeiterin im Wirtschaftsministerium, die mir als ihre Quellen für Nachrichten und Hintergrund-Informationen Politaia und Kopp nannte.
Finde ich auch deutlich, um nicht zu sagen dramatisch, schockierender.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

04.08.2015 um 19:42
@Groucho
Schockierend trifft es schon ganz gut.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 00:24
Ein paar Hintergründe zum verurteilten Mißhandler Lebok:
Alles nur Scharlatane? (Seite 18) (Beitrag von geeky)


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 09:07
@geeky
Scheiße :(. Sowas hatte ich befürchtet. Die Frau hat noch andere Kinder? Die JETZT noch in dieser Gemeinde leben? Ne, oder? Ich meine, jetzt wo die Frau im Knast ist MÜSSEN die Ämter doch reagieren?

Es ist zutiefst erschütternd, dass solche Sadisten in Deutschland leben, ihre Hirnkacke ausleben und nichts passiert. Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. Das ist sogar noch viel schlimmer, als ich mir das vorgestellt habe.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 10:24
@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Jepp! Und es wird auch Zeit, dass solche Dinge besser beobachtet werden. Da sich ja leider der Trend zu Esoterik, alternativer Medizin und anderem Quark weiter verstärkt,
Mit dieser Aussage bin ich nicht einverstanden, du stellst alternative Heilmethoden mit irgendeinem Esotherikkram auf eine Stufe.

Das stimmt so aber nicht , alternativ bedeutet in diesem konsens ja nur das es nicht immer die Chemiekeule aus der Apotheke sein muss .
Das Honig oder Propolis eine sehr gute antibiotische Wirkung haben kann dir jeder Schulmediziner bestätigen, aber es ist nuneinmal "nur" eine alternative an der höchstens der Imker um die Ecke was verdient, und wird somit nicht verordnet.

Heilsteine und son Kram womit die Esotheriker ihre Kohle machen hat mit alternativer Medizin nichts zu tun, sondern ist in der Tat gefährlicher Mumpitz.


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 11:01
@Heijopei
"Alternativ" bedeutet, dass es keinen Nachweis für die Wirksamkeit gibt, über die Inhaltsstoffe der "Medikamente" sagt es rein gar nichts aus.
Sobald es einen Wirknachweis gibt ist es nichtmehr Alternativmedizin sondern einfach nur Medizin.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 11:11
@1.21Gigawatt
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:"Alternativ" bedeutet, dass es keinen Nachweis für die Wirksamkeit gibt, über die Inhaltsstoffe der "Medikamente" sagt es rein gar nichts aus.
Sobald es einen Wirknachweis gibt ist es nichtmehr Alternativmedizin sondern einfach nur Medizin.
Das ist doch Quatsch was du hier erzählen willst.

https://www.aokplus-online.de/leistungen-services/optimal-versorgt-bei-krankheit/alternative-heilmethoden/ueberblick-alternativmedizin.html (Archiv-Version vom 24.03.2015)

Selbst die Krankenkassen wissen das.

Es bedeutet lediglich eine Alternative zur Schulmedizin, das Problem ist das damit viel Schindluder getrieben wird.


2x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 11:35
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Mit dieser Aussage bin ich nicht einverstanden, du stellst alternative Heilmethoden mit irgendeinem Esotherikkram auf eine Stufe.
"Alternative Medizin" ist nunmal Esomist.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Das stimmt so aber nicht , alternativ bedeutet in diesem konsens ja nur das es nicht immer die Chemiekeule aus der Apotheke sein muss .
2 Fehler.
1. Alles ist Chemie.
2. Die Apotheke verkauft auch massig schund.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Das Honig oder Propolis eine sehr gute antibiotische Wirkung haben kann dir jeder Schulmediziner bestätigen, aber es ist nuneinmal "nur" eine alternative an der höchstens der Imker um die Ecke was verdient, und wird somit nicht verordnet.
Wen es eine wirkung hat ist es keine Alternative Medizin sondern Evidenzbasierende Medizin.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Selbst die Krankenkassen wissen das.
Krankenkassen bezahlen teilweise auch Homöopatie. Leider sind die auch schon von der Esoszene durchdrungen bzw machen sie es um kunden zu locken.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Es bedeutet lediglich eine Alternative zur Schulmedizin, das Problem ist das damit viel Schindluder getrieben wird.
Es gibt KEINE alternative zur Evidenzbasierenden Medizin. Diese ansicht hilft nur solchen Gestalten die ihre Kinder Vergiften oder zb mit Bleichmitteleinläufen den Darm zerstören.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 12:04
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Selbst die Krankenkassen wissen das.
Krankenkassen promoten das, weil sie nicht wollen, dass Leute bei einer Erkältung die nach 2-3 Tagen von alleine verschwindet zum Arzt rennen und Kosten für sie verursachen.
Für die ist es nur gut, wenn sich der Patient von zuhause selbst mit Placebos behandelt.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Es bedeutet lediglich eine Alternative zur Schulmedizin, das Problem ist das damit viel Schindluder getrieben wird.
Schulmedizin bedeutet lediglich, dass man die wissenschaftliche Methodik anwendet. Sprich man versucht den Körper und seine Prozesse zu verstehen um herauszufinden welche Behandlungen und Mittelchen helfen könnten und dann teste man deren Wirksamkeit wissenschaftlich.

Die Alternative dazu wären willkürlich ausgedachte Heilmethoden und Heilmittel deren Wirksamkeit in keinster Weiße logisch begründet wäre und deren Wirksamkeit auch nicht wissenschaftlich geprüft wird.
Z.b Homöopathie. Man behauptet Stoff xy hilft bei xy. Warum? Keine logisch Begründung, ist einfach so.
Dazu kommt noch, dass man ihn so stark verdünnt, dass effektiv kein einzige Molekül des "Wirkstoffs" mehr enthalten ist. Man behauptet aber, dass die Information auf das Wasser übergegangen ist. Was wiederum jeder Logik entbehrt und absolut nicht nachgewiesen werden kann.
Und zu guter Letzt ignoriert man dann die medizinische Studien, die nachweisen, dass winzige Kügelchen aus reinem Zucker(nichts anders ist Homöpathie) keinerlei medizinische Wirkung haben.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 12:07
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:...sehr gute antibiotische Wirkung...
In welcher Konzentration wirkt denn Honig und in welcher Propolis gegen welche Bakterien?


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 12:39
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/naturheilkunde-glauben-mit-nebenwirkungen-1.2594935
Dürfen Eltern ihren Kindern schulmedizinische Behandlungen verweigern? Nein, urteilt der BGH. Der Fall zeigt, dass die vermeintlich sanften Methoden lebensgefährlich sein können.
Hoffentlich gibt es gegen diese Betrügereien bald klagewellen...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 12:40
@Zyklotrop
Honig ist ja, wie alles andere, auch nur Chemie, auch wenn viele das nicht hören wollen und anstatt den ganzen gefährlich klingenden chemischen Bezweichnungn die wir im Honig finden lieber einfach nur Honig sagen.

Naturheilkunde ist ja im Grunde genommen nix falsches. In der Natur finden wir viele Dinge die medizinische Wirkungen haben, nur sind die da halt sehr ineffektiv gelagert. Wenn wir bspw. ein Kraut haben und da ist ein Stoff drin der eine nützliche Wirkung hat ist es natürlich schlauer diesen einen Stoff künstlich herzustellen, anstatt immer einen Tee aus dem Kraut zu kochen oder sonstwas. So kann man ihn dann viel besser lagern und verabreichen.

Im Falle des Honigs:
Die antiseptische Wirkung wird zwar unter anderem durch Wasserstoffperoxid erzeugt, der Stoff spielt aber aufgrund des geringen Anteils nur eine untergeordnete Rolle im Gesamtgemisch.[7][16] Es gibt erste experimentelle, zu bestätigende Resultate, dass die entzündungshemmende Wirkung von Honig auf der Wirkung von darin enthaltenen Polyphenolen bzw. Flavonen (Chrysin, Quercetin, Myricetin, Kaempferol, Ellagsäure, Gallussäure und Kaffeesäure) zurückzuführen ist.[17] Daneben werden in neuerer Zeit noch weitere Inhaltsstoffe (Inhibine) mit positiven Wirkungen erforscht, die unter anderem methicillin-resistente Staphylokokken und vancomycin-resistente Enterokokken abtöten.
Wikipedia: Honig#Heilmittel

Der Honig hat also durchaus Bestandteile die eine medizinische Wirkung haben, ist also im Grunde genommen keine Alternativmedizin.
Aber in der Schulmedizin werden eben jene Bestandteile in Reinform verwendet, oder es gibt bessere Alternativen dazu.
Honig als Heilmittel ist also so ein typische Hausmittel. Nicht unbedingt unsinn, aber unpraktischer und ineffektiver als Schulmedizin.

Ein gutes Beispiel ist hier auch Aspirin. Früher, schon bei den alten Griechen, haben sie einen chemisch ähnlichen Stoff aus der Weidenrinde gewonnen, durch auskochen. Dir wir uns heute bei Kopfschmerzen lieber ne Tablette einwerfen als ein paar Stücke Weidenrinde auszukochen hat man irgendwann angefangen die Stoff synthetisch herzustellen und als Tablette zu verkaufen. Ist schneller, einfacher, praktischer und besser zu dosieren.

Ist die Weidenbaumrinde jetzt Alternativmedizin? Nö. Und Aspirin auch nicht.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 12:40
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:In welcher Konzentration wirkt denn Honig und in welcher Propolis gegen welche Bakterien?
Darum geht es primär gar nicht.

Aber du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen wollen das es sinnvoller ist wegen jedem kleinsten Infekt sofort die von der Pharmaindustrie propagierten Antibiotika einzuwerfen wenn es eine Alternative gibt die erwiesenermassen genauso wirksam ist.

Ich finde es ist eher Körperverletzung den Chemiekram der von der Industrie verordnet wird leichtfertig zu verabreichen als ein alternativprodukt/Naturprodukt welches keinerlei Nebenwirkungen hat aber den gleichen Effekt erzielt.

Wo das hinführt sehen wir ja daran das es immer mehr Keime gibt die gegen herkömmliche antibiotika Resistent sind und die "Schulmedizin" kaum hinterherkommt wirksame Mittel zu entwickeln.


4x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

05.08.2015 um 12:48
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Aber du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen wollen das es sinnvoller ist wegen jedem kleinsten Infekt sofort die von der Pharmaindustrie propagierten Antibiotika einzuwerfen wenn es eine Alternative gibt die erwiesenermassen genauso wirksam ist.
Bei den kleinsten dingen nehme ich gar nichts.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Ich finde es ist eher Körperverletzung den Chemiekram der von der Industrie verordnet wird leichtfertig zu verabreichen als ein alternativprodukt/Naturprodukt welches keinerlei Nebenwirkungen hat aber den gleichen Effekt erzielt.
Dan nen doch etwas was den selben effekt hat. Und lehrn endlich das die Evidenzbasierenden Mittel die verbesserung der echtgen Naturheilkunde sind.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Wo das hinführt sehen wir ja daran das es immer mehr Keime gibt die gegen herkömmliche antibiotika Resistent sind und die "Schulmedizin" kaum hinterherkommt wirksame Mittel zu entwickeln.
Das hat rein gar nichts mit den mitteln zu tun sondern mit den Ärzten. Und es macht den betrug der Esoteriker und das regelrechte foltern von Kindern durch solche leute auch kein stück besser.


1x zitiertmelden