Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Without consent it's RAPE

2.187 Beiträge, Schlüsselwörter: Sex, Drogen, Vergewaltigung, Party, Jugendliche
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 17:58
@groucho
groucho schrieb:Nur wenn die Damen angeschickert sind, oder auch wenn es mal mit einer total nüchternen klappen sollte?
Sie hat ja zugestimmt, also ist es keine Vergewaltigung, abeeerr wenn sie dann will dass er aufhört und er macht weiter dann ist der Typ ein Vergewaltiger.
groucho schrieb:Mal angenommen, da hat eine Frau zwei Bier getrunken und ist nun feucht fröhlich in doppellter Bedeutung.
Dann kommt ein Typ, der gepolant hat, eine angetrunkene Frau abzuschleppen, quatsch sie an, sie ist angetan mit dem mit zu gehen und die beiden haben in alkoholosiertem (sie) Zustand einvernehmlichen Sex.

DAS nennst du eine Vergwaltigung?
Da stellt sich die Frage: Ist sie sagen wir mal in diesem Club gekommen um Sex zu haben, oder nur um zu trinken und zu quatschen? Im betrunken Zustand ist man nunmal risikobereiter.
Ich nehme mal n anderes Beispiel: Ein betrunkener Mann ermordet seine Mutter mit einer Axt. Glaubst du wirklich er würde es auch im nüchternen Zustand tun? (ausser er ist gestört)

@groucho
groucho schrieb:Wieso sage ich WAS?
Wegen dem hier
groucho schrieb:Ist @Venom eine sog. emanzipierte Frau?

Hatte den User eigentlich aufgrund seines Namens für einen Mann gehalten.
groucho schrieb:Leider sogar mehrere, mit einer war ich sogar 5 Jahre zusammen.
Es tut mir Leid für sie, was sie da erlebt haben :/
groucho schrieb:Womit soll das nun wieder etwas zu tun haben?
Es hat damit zu tun, dass solch ein Vorfall bei einigen Menschen nicht nur bestimmte Gefühle auslöst, sondern sie auch dementsprechend anders mit dem Thema dann umgehen aufgrund von Empfindlichkeit usw.

Ich hoffe ihr habt euch nicht von mir angegriffen gefühlt oder so, wenn schon dann tut es mir Leid auch wenns nicht so gemeint war.


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 18:29
Venom schrieb:Und wenn eine Frau die ohne ihrer Einwilligung Sex mit jemanden hat den sie nicht kennt oder eig in einer Beziehung mit jemanden anderen ist, dann kann man schon von einer Vergewaltigung sprechen
Wenn das ohne Einwilligung geschieht, dann natürlich!


Wenn sie jedoch einwilligt und dann erst mit nüchternem Kopf bemerkt, dass das ein riesiger Fehler war, weil ihr Heinzen zuhause auf sie wartet, dann ist sie einfach nur dumm und verantwortungslos! Mal davon abgesehen, dass der eigene Alkoholkonsum auch gerne mal als Ausrede genommen wird, um sein Fehlverhalten irgendwie zu rechtfertigen...


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 18:36
Venom schrieb: abeeerr wenn sie dann will dass er aufhört und er macht weiter dann ist der Typ ein Vergewaltiger.
Gar keine Frage.

Aber das hat ja nichts mit dem Alkoholpegel der Dame (oder des Herren) zu tun.
Venom schrieb:Da stellt sich die Frage: Ist sie sagen wir mal in diesem Club gekommen um Sex zu haben, oder nur um zu trinken und zu quatschen?
Wieso sollte sich diese Frage stellen?
Ist völlig egal mit welcher Intention sie in den Club ging.
Venom schrieb:Im betrunken Zustand ist man nunmal risikobereiter.
Das ist wohl wahr.
Aber deshalb ist einvernehmlicher Sex mit Fremden doch noch lange keine Vergewaltigung.

Und nicht einvernehmlicher Sex ist IMMER eine Vergewaltigung, völlig unabhängig vom Alkoholpegel
Venom schrieb:Ich nehme mal n anderes Beispiel: Ein betrunkener Mann ermordet seine Mutter mit einer Axt. Glaubst du wirklich er würde es auch im nüchternen Zustand tun? (ausser er ist gestört)
Gegenfrage: ist der Alkoholpegel der Mutter in diesem Fall von Interesse? ;-)
Venom schrieb:Wegen dem hier
Ah, verstehe. das ging eher an @ahri und @Kältezeit, deren diesbzüglichen Kommentar ich nur verstehe, wenn du eine emanzipierte Frau wärst.
Venom schrieb:Ich hoffe ihr habt euch nicht von mir angegriffen gefühlt oder so
nein, überhaupt nicht.
Alles cool. :D


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 18:55
@Kältezeit
Eben! Und das wurde vorher missverstanden, was aber auch ich würde sagen teilweise an mir lag und nicht ganz.

@groucho
groucho schrieb:Gar keine Frage.

Aber das hat ja nichts mit dem Alkoholpegel der Dame (oder des Herren) zu tun.
Ich weiss :)
groucho schrieb:Wieso sollte sich diese Frage stellen?
Ist völlig egal mit welcher Intention sie in den Club ging.
Ich sehe das anders. Wenn sie gekommen ist um zu quatschen und vll zu tanzen dann glaube ich nicht dass sie ein Sexangebot von einem unbekannten Menschen akzeptieren würde (schon gar nicht wenn sie nen Freund hat). Was glaubst du wie würde sie sich fühlen wenn sie am nächsten Tag in einem fremden Bett aufwachen würde?
Anders wäre es wenn sie Sexangebote in Kauf nehmen würde und schon im nüchternen Zustand jemanden ein Zeichen gibt, oder sie einfach ein Angebot annimmt und sich dann betrinkt und danach einsieht dass es ein Fehler war.
Ein klarer Unterschied findest du nicht?
groucho schrieb:Aber deshalb ist einvernehmlicher Sex mit Fremden doch noch lange keine Vergewaltigung.

Und nicht einvernehmlicher Sex ist IMMER eine Vergewaltigung, völlig unabhängig vom Alkoholpegel
Eben :D wenn sie einverstanden ist, dann spricht man nicht von einer Vergewaltigung, wenn nicht dann ist es eine. Darauf wollte ich schon die ganze Zeit hinaus :D
groucho schrieb:Gegenfrage: ist der Alkoholpegel der Mutter in diesem Fall von Interesse? ;-)
Eig nicht, denn der Mörder ist derjenige der sie ermordet hat, da spielt es keine Rolle ob sie betrunken war oder nicht...wobei doch, denn hier kann man sogar von Notwehr sprechen wenn sie auch bewaffnet war und es zu einem Kampf kam. Komplizierte Sache :D

Na endlich haben wir...zumindest fast die goldene Mitte gefunden :D


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:07
@Venom
Venom schrieb:Ich sehe das anders. Wenn sie gekommen ist um zu quatschen und vll zu tanzen dann glaube ich nicht dass sie ein Sexangebot von einem unbekannten Menschen akzeptieren würde (schon gar nicht wenn sie nen Freund hat). Was glaubst du wie würde sie sich fühlen wenn sie am nächsten Tag in einem fremden Bett aufwachen würde?
Anders wäre es wenn sie Sexangebote in Kauf nehmen würde und schon im nüchternen Zustand jemanden ein Zeichen gibt, oder sie einfach ein Angebot annimmt und sich dann betrinkt und danach einsieht dass es ein Fehler war.
Ein klarer Unterschied findest du nicht?
Ich habe jetzt nicht all deine Beiträge in diesem Strang gelesen, aber ich meine herauslesen zu können, dass du irgendwie persönlich involviert bist.

Fühle dich bitte nicht angegriffen, wenn ich ein wenig an deiner rosaroten Brille zuppele, aber das ist BULLSHIT!


Gedankenspiel:

Mann ist vergeben und geht mit seinen Kumpels einen trinken. Er hatte nie die Intention, an diesem Abend eine Dame abzuschleppen. Nach einiger Zeit hat er schon ganz schön einen im Tee und kommt ins Gespräch mit einer Frau. Sie trinken noch gemeinsam, die Bar schliesst und alle machen sich auf den Heimweg. Da der Mann seinen Stubbi nicht auf der Straße trinken mag, läd die Frau ihn noch zu sich ein. Es kommt was kommen muss: Frau rutscht über ihn drüber, beide haben Sex. Er lässt es geschehen! Als der Mann am nächsten Morgen nach Hause kommt und von seiner Freundin begrüsst wird, merkt er erst, was für einen Mist er da verzapft hat.


Meinste echt, dieser Mann würde seinem ONS eine Vergewaltigung unterstellen? Oder gar vor seiner Freundin herumflennen, dass ihn doch garkeine Schuld träfe?

Ganz ehrlich: solch eine Person, wäre nicht nur ein mieser Fremdgänger, sondern ein ganz schön armes Würstchen, weil diese Person damit nicht mal in letzter Konsequenz zu seinem Fehler stehen würde!


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:14
Venom schrieb:dann glaube ich nicht dass sie ein Sexangebot von einem unbekannten Menschen akzeptieren würde (schon gar nicht wenn sie nen Freund hat).
oh du glaubst garnicht wie oft das vorkommt.


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:15
@Kältezeit
das ihn keine Schuld trifft sagt er womöglich (falls er es überhaupt erwähnt), er würde es womöglich nicht als Vergewaltigung benennen, denn das fällt Männern oft noch viel schwerer, als Frauen, wenn aber die Frau diese Situation ausgenutzt hätte und er wehrlos war und keinen Sex wollte, dann würde es als Vergewaltigung zählen können. Aber wo kein Kläger.......


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:17
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:wenn aber die Frau diese Situation ausgenutzt hätte und er wehrlos war und keinen Sex wollte
Richtig! Wenn er es aber "geschehen ließ" wie in dem Beispiel, dann ist es keine Vergewaltigung, egal wie sehr er diesen Fehler im nachhinein auch bereuen mag.


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:23
@Kältezeit
man lässt aber auch Dinge geschehen, wenn man wehrlos ist.....oder sich ausgeliefert fühlt, Angst hat, was weiß ich


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:29
@Kältezeit
Keine Sorge wir diskutieren doch nur :D

Aber ich redete hauptsächlich von Frauen als Opfer. Das kannst du aus meinen vorigen Beiträgen aber herauslesen nehme ich an^^

Was dein Beispiel angeht:
Erstens mal hier stellt sich die Frage: Wusste die eine Frau, dass er eine Freundin hat? Wenn ja, dann ist sie eine ... ich lasse mal das beleidigende Wort weg.

Was die Vergewaltigung angeht, nein ist es nicht, da sein Verhalten nach dem Abend nicht darauf hindeutet. Aber sie sah doch dass er betrunken ist...und anstatt seine Familie oder wen auch immer von seinem Handy aus anzurufen oder sich zu informieren, nutzte sie die Situation aus und daraus wurde ein ONS. Rein theoretisch ist es eine sexuelle Nötigung.
Oder war die Frau auch besoffen als sie ihn sah?


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:30
@Tussinelda
Okay, und der erigierte Penis ist dann nur eine Reaktion auf diese überaus unangenehme Situation?

Okay, ich ergänze: nicht nur geschehen lassen, sondern ab einem gewissen Punkt auch selbst aktiv beim GV mitwirken...


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:31
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Okay, ich ergänze: nicht nur geschehen lassen, sondern ab einem gewissen Punkt auch selbst aktiv beim GV mitwirken...
Wenn der besoffen ist, kann man auch annehmen, dass er glaubt, dass es seine Freundin ist. Anders wäre es wenn der nüchtern wäre.


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:32
@Kältezeit
das ist dann wieder etwas anderes, wenn man aktiv mitmacht......das schrieb ich ja schon irgendwo.......aber ob eine Erektion automatisch bedeutet, man(n) will auf jeden Fall jetzt mit dieser Person Sex haben, dass muss man einen Mann fragen, kann ich nicht beantworten


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:33
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:aber ob eine Erektion automatisch bedeutet, man(n) will auf jeden Fall jetzt mit dieser Person Sex haben, dass muss man einen Mann fragen, kann ich nicht beantworten
Nein heist es nicht. Es ist einfach eine reaktion auf Reize. Müsste bei frauen doch gleich sein mit dem Feucht werden?


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:33
@Venom
Venom schrieb:Aber ich redete hauptsächlich von Frauen als Opfer. Das kannst du aus meinen vorigen Beiträgen aber herauslesen nehme ich an^^
Wieso differenzierst du da?


Das Besipiel war ein Gedankenspiel und da gehe ich in den meisten Punkten auch konform mit dir. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass er in diesem Moment die Verantwortung für sein Tun & Handeln nicht tragen wollte.

Aber ich glaub, das ist jetzt ein wenig OT ... Ich wollte nur mal nachfragen, ob du den Mann in diesem Fallbeispiel als Opfer siehst oder als Täter?! Für mich ist es eindeutig Letzteres.

Und das kannste auch gerne mit ner Frau ersetzen das Beispiel. Das ändert nix daran.


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:35
Venom schrieb:Wenn der besoffen ist, kann man auch annehmen, dass er glaubt, dass es seine Freundin ist. Anders wäre es wenn der nüchtern wäre.
:D

Du denkst da echt zu verklärt ...


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:36
@interrobang
ich war noch nicht in einer Situation, in der ich erregt war, aber mit dem Mann, der gerade zur Hand war, keinen Sex wollte, von daher kann ich Dir das nicht sagen.........man müsste ja dann schon so weit sein, entsprechend stimuliert worden zu sein und wenn man diese Stimulation (die dann die Reaktion auslöst) schon nicht will, bzw. sich nicht dagegen wehren kann, dann ist es ja auch schon aufgezwungen, also nicht einvernehmlich


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:37
Tussinelda schrieb:aber ob eine Erektion automatisch bedeutet, man(n) will auf jeden Fall jetzt mit dieser Person Sex haben, dass muss man einen Mann fragen, kann ich nicht beantworten
nein.
ich kann auch eine latte haben ohne sex zu wollen.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:42
@Kältezeit
Ich hätte doch genauso den Mann als Beispiel nehmen können. Aber das ist doch egal oder? Ein Beispiel ist ein Beispiel.

Natürlich sind auch Männer Opfer einer Vergewaltigung oder sexueller Nötigung. Aber da dies bei Frauen öfter der Fall ist, und ich einiges selbst mitbekommen habe, nahm ich lieber Frauen als Beispiel. Verstehst du was ich meine?
Oder denkst du, dass ich Männer hasse?


melden

Without consent it's RAPE

10.06.2015 um 19:43
@Kältezeit
sind schon 2, die sagen, dass eine Erektion nichts damit zu haben muss, Sex haben zu wollen


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt