Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery KriminalfÀlle SpiritualitÀt Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTrÀumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlĂŒsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurĂŒcksetzen).

Without consent it's RAPE

2.187 BeitrĂ€ge â–Ș SchlĂŒsselwörter: Sex, Drogen, Vergewaltigung â–Ș Abonnieren: Feed E-Mail

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:46
@Venom
Ich kenn die Dinger, sind wohl in Afrika entwickelt worden.


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:48
@Venom
@Alarmi
Ich glaube auch nicht das die legal sind bei uns...
Es gibt aber auch unblutige Alternativen.
http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-40736428.html

Ich finde die unfallgefahr bei den klingen und stacheln zu hoch.


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:48
@Alarmi
Jap. Das Ding ist nur, dass der TĂ€ter fĂŒr sein Leben lang enstellt ist :X Aber da ist er doch selber schuld.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:49
@Venom
Ganz genau so sehe ich das auch! Und wenn die Frau die Dinger rausholt, dann ist das ganz sicher eine Einverstaendniserklaerung. :D


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:50
@Venom
Klar. Vor allem ist er selber schuld wen die Frau vergessen hat das Teil rauszunehmen weil sich zum Beispiel vorher beide besoffen haben.

Außerdem vermute ich das die Frau dann mit rechtlichen konsequentzen zu rechnen hat...


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:51
@interrobang
Glaube kaum, dass sie alle es vergessen wĂŒrden...mit paar Ausnahmen eventuell :X


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:54
Hier, ein "Killer-Tampon"
An early prototypical anti-rape female tampon was invented in late 2000 by 72-year-old Jaap Haumann, a South African man, for the purpose of preventing rape. The “killer tampon” sported a guillotine blade attached to a hollow cylinder which, if sprung, decapitates any intruding penile head. Haumann estimated that 1 million women would arm their crotches with his contraption, but he was ridiculed in the media and sales never materialized.



melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:57
@Venom
Ich kenne nur den "Ring".
Wikipedia: Rape-aXe

Kritik wĂŒrde auch gebracht das Soetwas die Wahrscheinlichkeit erhöht das das Opfer durch den TĂ€ter verletzt oder gar getötet wird..


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 12:58
@interrobang
Ich weiss nicht ob der in dem Moment nicht andere Sorgen haette!


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:00
@interrobang
Hmm, aber im Gegensatz zu dem "Killer-Tampon" wurde dieser Rape-Axe sogar gratis verteilt :X :D
Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 wurden 30.000 Einheiten von Rape-aXe gratis in SĂŒdafrika verteilt.



melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:03
@Venom
Nur ist mir nichts bekannt inwiefern es Auswirkungen hatte.

@Alarmi
Im ersten Moment wohl schon aber wer weiß wie lange das anhĂ€lt l. Vor allem wen er sich erst am Finger verletzt...


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:05
@interrobang
Kaum ein Vergewaltiger fuehlt erstmal mit dem Finger nach!


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:08
@Alarmi
Wie kommst du darauf? Vor allem wen diese Dinger bekannten werden wĂŒrden sicher mehr vergewaltiger dies erstmal austesten.


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:09
@interrobang
Dann sicherlich, aber im Moment noch nicht! Man koennte es natuerlich auch so konstruieren, dass die Dinger weit genug oben sitzen, dass sie mit dem Finger nicht so einfach zu ertasten sind.

Und bevor es jetzt ganz merkwuerdig wird, klinke ich mich zu dem Thema aus! :D


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:28
Um mal zum eigentlichen Thema zurĂŒck zu kommen:
Haben einige hier bei ihrer Argumentation auch bedacht, welche Folgen entsprechende Auslegungen haben wĂŒrden?

Da hier ja sicher niemand sexistisch und diskriminierend ist, einfach mal die Geschlechter bei euren Argumenten austauschen und dann nochmal darĂŒber nachdenken.

-------
Eine Frau, welche eigentlich keinen Sex will, entscheidet sich um, weil sie sonst Nachts in die KĂ€lte mĂŒsste. Das soll dann als Vergewaltigung gelten.

Ein Mann, welcher eigentlich keinen Sex will, entscheidet sich um, weil er sonst Nachts in die KĂ€lte mĂŒsste. Die Frau hĂ€tte ihn dann vergewaltigt.

-------

Ein Mann "belĂ€stigt" eine Frau, diese sagt aber Nein. Der Mann lĂ€sst nicht locker, streicht ĂŒber ihren Arm. Nötigung? BelĂ€stigung? Im Zuge dieser "Zuwendung" sagt sie irgendwann Ja. Vergewaltigung?

Eine Frau "belĂ€stigt" einen Mann, dieser sagt aber Nein. Die Frau lĂ€sst nicht locker, streicht ĂŒber seinen Arm. Nötigung? BelĂ€stigung? Im Zuge dieser "Zuwendung" sagt er irgendwann Ja. Vergewaltigung? Durch die Frau?

-------

Ich könnte jetzt noch einige Beispiele bringen.

Also sollen mehr Frauen wegen Vergewaltigung verurteilt werden?

Ach, Frauen sind nicht aggressiv? Frauen wollen keinen Sex? Frauen sind nicht zudringlich? Ect pp

Wie sieht den die RealitÀt aus?

Mann sollte bei der Argumentation mehr darĂŒber nachdenken, welche Auswirkungen es auf die beteiligten Menschen hat.
Zitat von VenomVenom schrieb:Jap. Das Ding ist nur, dass der TĂ€ter fĂŒr sein Leben lang enstellt ist :X Aber da ist er doch selber schuld.
Ja echt witzig. Eine Frau setzt sich so was ein. Zieht dann um die Blöcke, mit dem Ziel einen Mann zum Sex mit ihr zu bringen. Sie findet so jemanden, er verletzt sich. Er wird ein Leben lang mit den Folgen leben. Und sie? Sie behauptet, er wollte sie vergewaltigen. Wer ist TĂ€ter, wer ist Opfer? Wer wird geschĂŒtzt und wer diffamiert? Ist es wirklich so lustig?

Denken Leute auch mal ĂŒber Folgen und Konsequenzen nach?


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:31
@euclid
Zitat von euclideuclid schrieb:Eine Frau setzt sich so was ein. Zieht dann um die Blöcke, mit dem Ziel einen Mann zum Sex mit ihr zu bringen. Sie findet so jemanden, er verletzt sich. Er wird ein Leben lang mit den Folgen leben. Und sie? Sie behauptet, er wollte sie vergewaltigen.
Wieso sollte jemand das machen? Oder reden wir hier von einer Sadistin oder so? Wenn ja, dann wird sie auch strafrechtlich verfolgt, denn solche TĂ€ter/innen machen sowas nicht einmalig...zumindest normalerweise nicht.


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:31
@FF
Ja, sie ist damit an die Öffentlichkeit gegangen. Und ich vermute dass sie das sogar aus taktischen GrĂŒnden getan hat. Mag sein, dass BILD auf sie zugegangen ist. Aber wie gesagt: wer sich mit diesem Thema auskennt wird die Erfahrung gesammelt haben, dass man in dieser Situation eben nicht bereit ist darĂŒber die ganze Welt in Kenntnis zu setzen.

Und das was Fischer da schreibt, ist auch kein wirkliches Victim-Blaming sondern eine im Kern faktenorientierte juristische bzw. journalistische Kritik an der Art und Weise wie man mit diesem Fall jetzt öffentlich umgeht. Aber auch Fischer werfe ich vor, dass er die menschliche Komponente vollkommen ignoriert. Ihm geht es um juristisches Geschwurbel, weil das eben sein Metier ist. Da kann er sich profilieren. Das Problem ist eben, dass es lĂ€ngst nicht mehr um GLL geht sondern darum dass jeder sich irgendeinen Weg sucht diesen Fall fĂŒr seine eigenen Interessen irgendwie zu instrumentalisieren.

Und wo auch immer du da eine "Ferndiagnose" siehst. Ich bewerte die Lage gemĂ€ĂŸ der Erfahrungen, die ich gesammelt habe. Und in einem Punkt gebe ich dir auch Recht: sie zeigt ĂŒberhaupt kein opfertypisches Verhalten. Und wir wissen - wie du richtig anmerkst - nicht was in ihrem Kopf seit diesem Vorfall vorgeht. Ich erwarte auch nicht, dass sie das der Öffentlichkeit unter die Nase hĂ€lt. Interessanterweise hĂ€lt sie den Medien die Dinge, aus denen sie öffentlichen Profit ziehen kann ganz bewusst unter die Nase.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-gina-lisa-lohfink-muss-ich-erst-umgebracht-werden-a-1097049.html

Lohfink: Ich sehe mich schon als VorkÀmpferin.

So, dann weiterhin (und da habe ich jetzt wirklich lange recherchiert) ist in diesem Interview auf die Frage "Wie schwer ist es fĂŒr Sie, nach diesen heftigen Erfahrungen ĂŒberhaupt wieder offen auf MĂ€nner zuzugehen? Können Sie MĂ€nnern noch vertrauen?" von ihr folgendes zu lesen:

Ich vertraue derzeit nur drei oder vier. Ich gehe auch nicht aus, ich bleib’ lieber zu Hause!

Das wĂ€re in der Tat mal eine verstĂ€ndliche Reaktion, wenn sie dubiosen MĂ€nnern nach einem solchen Vorfall nicht mehr ĂŒber den Weg trauen wĂŒrde. Es wĂ€re vollkommen verstĂ€ndlich wenn GLL nach solch einem Erlebnis nur noch wenigen vertrauen wĂŒrde und sich zurĂŒckzöge anstatt weiterhin mit fremden MĂ€nnern in trauter Zweisamkeit Zeit zu verbringen.

Aber wie man lesen kann, ist auch das wieder nichts als leeres Geschwafel. Denn 2014 wurde sie von der Polizei befragt, nachdem sie mit einem Mann, bei dem wohl kriminelle Machenschaften vermutet wurden, aus dem TĂŒrkei Urlaub zurĂŒckgekehrt war.

Dazu Ă€ußerte sich GLL der BILD zeitung gegenĂŒber folgendermaßen: „Ich weiß von nix und wurde eingeladen! Mein Begleiter wollte alles bezahlen, ich kenne ihn erst seit einem halben Jahr. Wir sehen uns selten...“

Quelle: http://www.bild.de/regional/koeln/gina-lisa-lohfink/nach-urlaub-am-flughafen-festgenommen-37709198.bild.html


2x verlinktmelden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:34
@Venom
zB MĂ€nnerhass? Frustabbau? Etc pp

Frauen sind nicht generell arme unschuldigen Engel. Genauso wenig wie MĂ€nner.

Wenn sie behauptet, es wÀre Vergewaltigung, wie sÀhe es mit der Strafverfolgung aus? Erst recht, wenn die Gesetze verschÀrft werden und zB alleine die Aussage der Frau als glaubhaft gilt?


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:35
@euclid
Solch eine wird frĂŒher oder spĂ€ter erwischt da es offensichtlich wird, dass es sich nicht um Vergewaltigungen handeln kann.


melden

Without consent it's RAPE

23.06.2016 um 13:36
@Venom
Und die Opfer? Echt lustig, nicht wahr?


melden