Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-√úbersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchl√ľsselw√∂rter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zur√ľcksetzen).

Without consent it's RAPE

2.187 Beitr√§ge ‚Ė™ Schl√ľsselw√∂rter: Sex, Drogen, Vergewaltigung ‚Ė™ Abonnieren: Feed E-Mail

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 17:41
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn man seine Partnerin z.b. nötigt, irgendeine sexpraktik mitzumachen, indem man droht, sie sonst zu verlassen und mit den zwei kindern sitzen zu lassen, dann ist das sicher nicht verboten, aber da wird denke ich jeder hier zustimmen, dass es unmoralisch ist.
Klar ist das verboten. Das ist immer noch Nötigung.

§240 StGB
§ 240
Nötigung

(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des √úbels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.

(3) Der Versuch ist strafbar.

(4) In besonders schweren F√§llen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu f√ľnf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der T√§ter

1. eine andere Person zu einer sexuellen Handlung nötigt,
2. eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt oder
3. seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht.



melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 19:59
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:Die Situation Disco und Tanzen ist ohnehin sehr kritisch, meist ist noch Alkohol oder mehr im Spiel - und vielen wird erst nachher bewusst das das absolut keine gute Idee gewesen ist. Eine Body-Cam w√ľrde sicherlich helfen.
Es gehen jedes Wochenende Tausende M√§dchen und Frauen tanzen. Ob das als "aufreizend" empfunden wird, ob das mehr als "ich habe Spa√ü am Tanzen" bedeuten soll, ob das eine Aufforderung sein soll, mit Alk und/oder anderem abgef√ľllt und hinter einem M√ľllcontainer flachgelegt zu werden .... liegt im Auge des Betrachters. Oder sollte ich "in der Hose" schreiben?

Eine Body-Cam? Was denn noch?
Es geht hier darum, dass Menschen lernen, sich nicht vom Trieb leiten zu lassen. Beide Menschen, √ľbrigens, denn der eine Teil muss ein Nein wahrnehmen, der andere sich klar dar√ľber werden, was er m√∂chte oder nicht.
Eine Body-Cam w√§re nur noch eine Quelle f√ľr Videos, die bei youtube landen. Nein danke.


2x zitiert1x verlinktmelden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 20:09
Zitat von FFFF schrieb:d, ob das mehr als "ich habe Spa√ü am Tanzen" bedeuten soll, ob das eine Aufforderung sein soll, mit Alk und/oder anderem abgef√ľllt und hinter einem M√ľllcontainer flachgelegt zu werden .... liegt im Auge des Betrachters. Oder sollte ich "in der Hose" schreiben?
Das liegt vielmehr im Hirn der Trinkerin. Denn wenn man nicht gerade unwissentlich mit Drogen vollgepumpt wird, besauft man sich doch relativ freiwillig.

Abf√ľllen, wenn ich das schon h√∂re. Wenn die Gehirnzellen nicht ausreichen dass Frau sich nicht besauft, dann ist trotzdem nicht der Mann schuld wenn sie besoffen wird.


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 20:28
@NeonMouse

Dann wäre es ja auch verboten, zu sagen, man verlässt jemanden weil nichts mehr im bett läuft.
ist es aber nicht.
Was hier als 'Übel' genannt wird, darunter fällt nicht sowas wie zu sagen, ich werde dich verlassen wenn du das nicht tust.

Dann wäre ja jegliches androhen von konsequenzen verbotne.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 20:35
@insideman
Junge Menschen k√∂nnen oft nicht absch√§tzen, wie viel sie vertragen. Ich habe es sogar noch vor einigen Jahren erlebt, dass ich einen Cocktail untersch√§tzt habe ... der Nachschlag, den der Barkeeper gab, der gar nicht so sehr nach Alkohol schmeckte. Zum Gl√ľck hat mein K√∂rper sofort protestiert, aber bei anderen h√§tte das eine satte Alkoholvergiftung ergeben.
Andere trinken so selten, dass sie es auch im höheren Alter nicht einschätzen können, wann es genug ist.
Fast jeder kann Dir erzählen, dass es mal zu viel war. Und nun?

Wenn jemand besoffen wird, dann darf man vergewaltigen, weil das Opfer dann nicht mehr so genau wei√ü was l√§uft? Dem T√§ter hingegen werden daf√ľr mildernde Umst√§nde zugesprochen, wenn er sich Mut ans√§uft? Merkw√ľrdige Logik, findest Du nicht?

Wenn ein Opfer hilflos und/oder betrunken ist, ergibt das auch keine mildernden Umst√§nde f√ľr einen R√§uber.


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 20:38
@FF


Unterscheide:

Besoffen Sex haben und es danach bereuen. (das kann durchaus implizieren, dass man sich an nichts mehr erinnern kann)

Oder bewusstlos sein, gar nicht beim Sex mitmachen und vergewaltigt werden.

Da ist es auch in beiden F√§llen unabh√§ngig wo es passiert, kann auch hinterm M√ľllcontainer passieren.


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 20:48
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dann wäre es ja auch verboten, zu sagen, man verlässt jemanden weil nichts mehr im bett läuft.
ist es aber nicht.
Juristisch hängt das an dem Term:

"empfindliches √úbel". Eine Mutter die f√ľrchtet dass es ihr und den Kindern schlecht geht wenn der Hauptern√§hrer sie verl√§sst, und die sich dadurch gef√ľgig zeigt, und diese Handlungen dann TATS√ĄCHLICH DURCHF√úHRT, die wird mit "empfindlichem √úbel" bedroht.
Und da ist dann eindeutig der Tatbestand der Nötigung gegeben.

Wenn die Handlungen NICHT durchgef√ľhrt werden ist die Aussage keine N√∂tigung.

Hierzu:

http://www.strafrechtsblogger.de/tag/empfindliches-ubel/


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 21:24
@insideman
Du unterstellst also, dass man besoffen auf jeden Fall irgendwie Sex haben möchte. Wenn man sich nicht erinnern kann, kann man sich an das "Ja" nicht erinnern.

Wie w√§r¬īs mit der M√∂glichkeit, dass man sich besoffen nicht mehr wehren konnte und sich selbst an das "Nein" nicht mehr erinnern kann?

Deine Anmerkung zu den M√ľlltonnen zeigt, dass Du nicht gelesen hast, was @Tussinelda verlinkt hatte, aber ich verlinke es gerne nochmal:
https://www.buzzfeed.com/katiejmbaker/heres-the-powerful-letter-the-stanford-victim-read-to-her-ra?utm_term=.oc98vQm99J#.lqqj5Laeen
Und nein, ich kenne keine Frau und keinen Mann, der sich im Dreck und halb nackt hinter M√ľlltonnen flachlegen lassen m√∂chte. Echt nicht.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 21:31
Zitat von FFFF schrieb:Du unterstellst also, dass man besoffen auf jeden Fall irgendwie Sex haben möchte. Wenn man sich nicht erinnern kann, kann man sich an das "Ja" nicht erinnern.
Nein. Ich habe 2 Möglichkeiten aufgezeigt. Du musst das umdrehen, ich unterstelle, dass man auch besoffen sein kann, sich nicht mehr erinnern kann, es im Nachhinein bereut, aber trotzdem nicht vergewaltigt wurde.
Zitat von FFFF schrieb:Wie w√§r¬īs mit der M√∂glichkeit, dass man sich besoffen nicht mehr wehren konnte und sich selbst an das "Nein" nicht mehr erinnern kann?
Die gibt es auch.
Zitat von FFFF schrieb:Deine Anmerkung zu den M√ľlltonnen zeigt, dass Du nicht gelesen hast, was @Tussinelda verlinkt hatte, aber ich verlinke es gerne nochmal:
Sag mal gibt es euch 2 nur im Doppelpack? Wenn ich mir dir schreibe, dann brauchst du mir nicht erzählen ich soll was von Tussinelda lesen.

Du hast hier eine allgemeine Aussage get√§tigt √ľber tausende M√§dchen
https://www.allmystery.de/themen/mg119026-47#id16721303
Darauf habe ich geantwortet.

Wenn dir ihre Beitr√§ge so super gefallen, dann lies sie dir 100 mal durch, aber erkl√§re mir nicht, ich h√§tte sie nicht gelesen und m√ľsste sie nun lesen.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 21:50
Zitat von FFFF schrieb:Es geht hier darum, dass Menschen lernen, sich nicht vom Trieb leiten zu lassen
Lernen nachdem die Tat erfolgt ist n√ľtzt niemandem etwas - womit wir wieder bei den Kampagnen w√§ren, f√ľr die ich den Satz "/wo consent its rape" echt gut finde!
Wäre zudem etwas das sich gerade in Discotheken und bei Großveranstaltungen gut platzieren ließe.


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 21:54
Wenn mir jemand "nein" sagt (beide Geschlechter, bin bi) dann mach ich nicht weiter, basta.
Ich muss nicht √ľberreden, √ľberzeugen, "verf√ľhren". Wenn es sich diese Person anders √ľberlegt kann sie gern auf mich zukommen.

Interessanterweise ist das eine Einstellung die Vertrauen weckt. Und Offenheit f√∂rdert. Und oft von mir √ľberzeugt. Mit Vertrauen und Offenheit kann man die sch√∂nsten Dinge miteinander erleben.


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 21:57
@FF
Hm.. also gehst du davon aus das wen betrunkene Sex haben das es automatisch vergewaltigung ist? W√§hre das auch so wen beide betrunken w√§hren? W√ľrden diese sich dan gegenseitig vergewaltigen?


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 21:59
@interrobang
Jemand, der so kn√ľlle ist dass er nicht mehr so ganz klar ist lass ich in Ruhe. Risiko auf null minimiert, Problem erledigt.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 22:00
@NeonMouse
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:der so kn√ľlle ist dass er nicht mehr so ganz klar ist
Was meinst du damit?


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 22:03
@interrobang
betrunken, spricht komisch, verhält sich komisch. Einen langjährigen Partner kann ich da noch einschätzen, eine neue Bekanntschaft nicht. Da warte ich lieber bis man Dinge bei vollem Bewusstsein klären und erleben kann.
Aber ich bin eh kein Partygirl, bei mir wissen beide Parteien meist schon lang vorher dass man Böckes hat.... ist selten so ne ex-und-hopp-nach-10-Bier Geschichte. Eher nie....


melden

Without consent it's RAPE

25.06.2016 um 22:18
@insideman
Ich habe den Artikel auch selbst nochmal verlinkt, und er dient lediglich als Beispiel f√ľr eine Vergewaltigung, an die sich das Opfer nicht mehr erinnern kann. Du sollst nicht "was von @Tussinelda lesen", sondern lesen, was die vergewaltigte Frau schrieb. Es ist allgemein √ľblich, sich hier auf Links anderer User zu beziehen.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich habe 2 Möglichkeiten aufgezeigt.
Richtig, und eine dritte Möglichkeit habe ich dazu genannt, und der hast Du dann auch zugestimmt. Gibt also mehr als 2.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Du musst das umdrehen, ich unterstelle, dass man auch besoffen sein kann, sich nicht mehr erinnern kann, es im Nachhinein bereut, aber trotzdem nicht vergewaltigt wurde
Und ich hatte bereits geschrieben, dass eine Vergewaltigung nach wie vor nachweisbar sein muss. Niemand hat hier postuliert, dass es eine Vergewaltigung ist, nur weil etwas hinterher bereut wird.
Allerdings erschwert ein Filmriss f√ľr beide Seiten die Beweislage und es bleibt die Frage, was an Sex mit einem volltrunkenen Menschen attraktiv ist. Oder ob man da schon von einem Ausnutzen/Missbrauch reden kann. -> anderer Thread.
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Hm.. also gehst du davon aus das wen betrunkene Sex haben das es automatisch vergewaltigung ist?
Oh mann, inter ... das habe ich nirgends geschrieben, gemeint, angedeutet oder impliziert. Musst nur meine Beiträge lesen, nicht nur einen Satz daraus.


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

26.06.2016 um 08:19
Nettes Video. Weiß nicht, obs hier schon mal eingestellt wurde.

Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)



melden

Without consent it's RAPE

26.06.2016 um 09:53
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Wie ist es, wenn mein Partner mich befummelt, ich aber eigentlich zu diesem Zeitpunkt nicht möchte?

Er versucht es also, ich sage: "Och Schatzi, heute bitte nicht", er macht weiter - wie im Spiel - ohne gewalttätig zu werden und ich stoße ihn auch nicht weg, weil ich merke dass, je länger er an mir herumfummelt, ich erregter werde und am Ende haben wir einvernehmlichen GV.

War es dann anfangs der Versuch einer Vergewaltigung? Hat mein Partner mich da bereits sexuell genötigt?

Das kommt sicherlich in Beziehungen nicht selten vor, auch Frauen, die halt gerade Bock haben und versuchen, ihren Partner davon zu √ľberzeugen, dass er diesen doch bitte auch haben soll. :)
Ich habe zwar keinen Partner aber wenn ich jetzt einen h√§tte und er m√∂chte Sex ich aber nicht, bin nicht im Stimmung und er w√ľrde versuchen mich irgendwie durch Verf√ľhrung oder sonst wie in Stimmung zu versetzten, dann f√§nde ich an seinem Verhalten nichts verwerflich, immer vorausgesetzt er wird nicht aggressiv oder laut. Also er ist kein Sexualstraft√§ter nur weil er versucht mich in Stimmung zu bringen. Sollte ich nat√ľrlich absolut nicht wollen und er ignoriert es aber, dann ist es nat√ľrlich sexuelle Gewalt.

Also nein das zitierte Beispiel oben sehe ich nicht als versuchte Vergewaltigung an auch nicht als sexuelle Nötigung.


melden

Without consent it's RAPE

26.06.2016 um 10:21
@Dogmatix
Danke, das Video ist großartig.
"And now, I¬īm going to make myself a cup of tea." :D


1x zitiertmelden

Without consent it's RAPE

26.06.2016 um 10:57
Zitat von FFFF schrieb:und es bleibt die Frage, was an Sex mit einem volltrunkenen Menschen attraktiv ist. Oder ob man da schon von einem Ausnutzen/Missbrauch reden kann. -> anderer Thread
Das muss jede(r) f√ľr sich selbst entscheiden. Wenn die Frau betrunken ist aber mitmacht, dann haben wir keine Vergewaltigung, weil wir den Mann gar nicht als solchen bezeichnen k√∂nnen.

Denn der w√ľrde gegen einen Willen der Frau vl. nie mit ihr schlafen.


1x zitiertmelden